ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport, Range Rover, Velar MY 2018 (Neuste Modellreihe) Bugs und techn.Probleme

Range Rover Sport, Range Rover, Velar MY 2018 (Neuste Modellreihe) Bugs und techn.Probleme

Land Rover
Themenstarteram 4. März 2018 um 14:48

Ich habe meinen RRS SC V8 AB seit ca. 2 Wochen. Parallel dazu fahre ich einen RRS SDV6 HSE Dynamic Baujahr 09.2015. Ich würde deshalb behaupten einen guten Vergleich zwischen den beiden Modellen zu haben.

Das Thema eignet sich mit Sicherheit auch für den Range Rover und den Velar, da diese m.E. das gleiche Infotainment verbaut haben

Mein Fazit bis jetzt. Das neue Infotainment-System hat definitiv Kinderkrankheiten, die sich mehr oder weniger reproduzieren lassen.

Folgende Punkte sind mir bei dem neuen bereits aufgefallen:

1. Die linke Lenkerbedieneinheit wird manchmal beim start des Fahrzeugs nicht geladen, d.h. ich kann das komplette Display am Lenkrad nicht steuern. Das ist sehr ärgerlich. U.a. bedeutet das, dass man keine Anrufe entgegen nehmen kann, das Navi im Tachodisplay nicht auswählen kann und noch weitere unschöne Nebeneffekte.

2. Die linke Lenkradbedieneinheit hat, wenn sie funktioniert, eine sehr schlechte Performance. Ich muss beispielsweise mehrfach "ok" drücken, bis ein Befehl angenommen wird. Das Scrollen innerhalb der einzelnen Auswahlfelder im Tachoeinheiten-Display (System, Einstellungen, Media etc.) wird zur Geduldsprobe.

3. Nach zwei Neustarts war die Sprache auf UK und musste manuell in den Systemeinstellungen auf Deutsch umgestellt werden.

4. Das Navigationsgerät ließ sich nur mit einem ausschalten, abschließen, warten, einsteigen und wieder neustarten starten, nachdem es sich zuvor aufgehangen hatte.

5. Sitz und Lenkrad gehen beim Start des Fahrzeugs sporadisch nicht in die zuvor gespeicherte Ausgangssituation zurück.

6. Die Bluetooth-Verbindung verschwindet sporadisch aus dem Auswahlmenü "Media". Ich kann das Smartphone dann nur nutzen, wenn ich es unter Bluetooth-Geräte lösche und neu koppel. Das tritt sporadisch auf ohne erkennbaren Grund.

7. Ich habe noch nicht herausgefunden, warum die Beleuchtung, die unterhalb der Rückspiegel ein RR Emblem auf den Boden strahlt nicht funktioniert. Der RRS SC ist bis auf die Bildschirme hinten und das große Soundpaket Vollausstattung. Bin mir aber jetzt auch nicht sicher, ob das bei dem neuen Modell per se nicht angeboten wird. Mein RRS HSE D von 2015 hatte das jedenfalls.

8. Ich hatte schon häufiger das Problem, dass die Kontakte und die Anrufliste vom Smartphone via Bluetooth nicht mit dem RRS synchronisiert wird.

9. Ich schaffe es nicht, mich bei der Land Rover Route Planner App anzumelden. Er sagt mir immer falsche Zugangsdaten.

Ich habe das Gefühl, dass die o.g. Probleme darauf zurück zu führen sind, dass nicht alle elektronischen Bauteile beim Start geladen oder angesprochen werden. Hatte z.B. auch schon die Situation, dass die Rückwärtskamera angezeigt wird und in dieser Zeit der Rest des Systems nicht geladen wird.

Was funktioniert:

1. Ich habe mir der Sim-Karte und dem bereit gestellten Wlan keine Probleme. Das geht sehr schnell und funktioniert bis jetzt zuverlässig, auch wenn ich das Einsetzen der Simkarte etwas tricky fand.

2. Ich finde die Gestensteuerung für das öffnen der Kofferaumklappe klapp sehr gut.

3. Kamera und Navi sind eine Bereicherung. Speziell das Navi ist gut m.E. aber immer noch nicht ansatzweise vergleichbar mit Navis deutscher Hersteller z.b. Audi, VW oder Mercedes.

 

Fazit:

O.g. Probleme würde ich als Kinderkrankheiten bezeichnen, die wohl nicht hardwareseitig sondern softwareseitig zu lösen sind. Ich werde die Sache in Kürze mal an unseren LR-Händler kommunizieren. Das trübt den sonst sehr guten Gesamteinrdruck.

Keines dieser Probleme habe ich bei meinem RRS aus 2015. Ich bin ein absoluter Digitalisierungsfan und Technikverliebt, sehe aber im direkten Vergleich von älterem RRS zu neuem RRS, dass die Steuerung nur über Bildschirme auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Nicht falsch verstehen, das Bedienkonzept des neuen RRS ist top, latent habe ich aber das Gefühl der "Stresslevel" ist dadurch einen Tick höher.

Ich hatte zwischenzeitlich auch mal den Eindruck, dass es hilft, wenn man den Startknopf drückt und dem System so 20 Sekunden gibt, bevor man den Motor startet. Kann aber auch Einbildung sein.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen zu den Kinderkrankheiten gesammelt?

Ähnliche Themen
1008 Antworten
Themenstarteram 4. März 2018 um 8:12

Ich habe meinen RRS SC V8 AB seit ca. 2 Wochen. Parallel dazu fahre ich einen RRS SDV6 HSE Dynamic Baujahr 09.2015. Ich würde deshalb behaupten einen guten Vergleich zwischen den beiden Modellen zu haben.

Mein Fazit bis jetzt. Das neue Infotainment hat definitiv Kinderkrankheiten, die sich mehr oder weniger reproduzieren lassen.

Folgende Punkte sind mir bei dem neuen bereits aufgefallen:

1. Die linke Lenkerbedieneinheit wird manchmal beim start des Fahrzeugs nicht geladen, d.h. ich kann das komplette Display am Lenkrad nicht steuern. Das ist sehr ärgerlich. U.a. bedeutet das, dass man keine Anrufe entgegen nehmen kann, das Navi im Tachodisplay nicht auswählen kann und noch weitere unschöne Nebeneffekte.

2. Die linke Lenkradbedieneinheit hat, wenn sie funktioniert, eine sehr schlechte Performance. Ich muss beispielsweise mehrfach "ok" drücken, bis ein Befehl angenommen wird. Das Scrollen innerhalb der einzelnen Auswahlfelder im Tachoeinheiten-Displays (System, Einstellungen, Media etc.) wird zur Geduldsprobe.

3. Nach zwei Neustarts war die Sprache auf UK und musste manuell in den Systemeinstellungen auf Deutsch umgestellt werden.

4. Das Navigationsgerät ließ sich nur mit einem ausschalten, abschließen, warten, einsteigen und wieder neustarten starten, nachdem es sich zuvor aufgehangen hatte.

5. Sitz und Lenkrad gehen beim Start des Fahrzeugs sporadisch nicht in die zuvor gespeicherte Ausgangssituation zurück.

6. Die Bluetooth-Verbindung verschwindet sporadisch aus dem Auswahlmenü "Media". Ich kann das Smartphone dann nur nutzen, wenn ich es unter Bluetooth-Geräte lösche und neu koppel. Das tritt sporadisch auf ohne erkennbaren Grund.

7. Ich habe noch nicht herausgefunden, warum die Beleuchtung, die unterhalb der Rückspiegel ein RR Emblem auf den Boden strahlt nicht funktioniert. Der RRS SC ist bis auf die Bildschirme hinten und das große Soundpaket Vollausstattung. Bin mir aber jetzt auch nicht sicher, ob das bei dem neuen Modell per se nicht angeboten wird.

8. Ich hatte schon häufiger das Problem, dass die Kontakte und die Anrufliste vom Smartphone via Bluetooth nicht mit dem RRS synchronisiert wird.

9. Ich schaffe es nicht, mich bei der Land Rover Route Planner App anzumelden. Er sagt mir immer falsche Zugangsdaten.

 

Ich habe das Gefühl, dass die o.g. Probleme darauf zurück zu führen sind, dass nicht alle elektronischen Bauteile beim Start geladen oder angesprochen werden. Hatte z.B. auch schon die Situation, dass die Rückwärtskamera angezeigt wird und in dieser Zeit der Rest des Systems nicht geladen wird.

Was funktioniert:

1. Ich habe mir der Sim-Karte und dem bereit gestellten Wlan keine Probleme. Das geht sehr schnell und funktioniert bis jetzt zuverlässig.

Fazit:

O.g. Probleme würde ich als Kinderkrankheiten bezeichnen, die wohl nicht hardwareseitig sondern softwareseitig zu lösen sind. Ich werde die Sache in Kürze mal an unseren LR-Händler kommunizieren. Das trübt den sonst sehr guten Gesamteinrdruck.

Keines dieser Probleme habe ich bei meinem RRS aus 2015. Ich bin ein absoluter Digitalisierungsfan und Technikverliebt, sehe aber im direkten Vergleich von älterem RRS zu neuem RRS, dass die Steuerung nur über Bildschirme auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Nicht falsch verstehen, das Bedienkonzept des neuen RRS ist top, latent habe ich aber das Gefühl der "Stresslevel" ist dadurch einen Tick höher.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen zu den Kinderkrankheiten gesammelt?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Hallo StundriverRRSCC, ich habe seit vier Wochen das gleiche Auto und leider zu 100% die identischen Probleme!!! Darüber hinaus hatte ich bei meiner gestrigen vierstündigen Autofahrt weitere Aussetzer. Die beiden Displays in der Mittelkonsole haben sich über 30 mal neu hochgefahren und dass während der ganzen Fahrt! Ich und meine Kunden waren ziemlich genervt.... Das ist einfach untragbar für ein ein Auto für über 140TSD Euro! Ich habe das Fahrzeug seit erst vier Wochen. Wenn die das nicht zeitnah beheben, stelle ich LR das Auto kurzfristig wieder auf den Hof!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Na das sind ja tolle Aussichten. Von meinem jetzigen Navi im RRS von 2014 bin ich einiges gewohnt. Ich muss sicher 1x pro Woche die Karre ausmachen, abschließen, Tür auf, Tür zu, wieder anmachen, damit das navi, das sich aufgehangen hat, wieder funktioniert. Sämtliche updates brachten keinen Erfolg. I

Wenn ich die Liste da oben sehe wird mir schon schlecht. Ich bin wahrscheinlich einer der größten Fans des RRS und freue mich diebisch auf meinen neuen , aber nochmal tue ich mir diese katastrophalen Aussetzer der Navieinheit über 4 Jahre nicht an. Nicht mal über ein halbes Jahr.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Bis jetzt beziehen sich die Probleme alle auf den RRS.

Vom Velar, wo es wohl auch einige Probleme mit dem Touch Duo gab/gibt, liest man davon nichts...bis auf das Anmeldeproblem für den Routenplaner.

 

Auch vom neuen RR habe ich noch nichts davon gelesen; mag sein dass es hier noch keine User gibt, die den neuen RR (ohne S) haben.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Ich bin froh zu erfahren, dass es nicht nur mir so geht mit dem neuen RRS MY2018 und sich auch mal jemand meldet!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Hallo

Sehr gutes Fazit haben ähnliche Probleme gerade zu Punkt 2, Bedienung über die ok Taste

Allerdings kommtvbsi mir hinzu dass sich noch immer keine sim Karte aktivieren lässt. Auch der Händler kann zur Zeit nicht weiter helfen.

Habe den RRS nun seit dem 04.01.18 und kann keine Verbindung über das interne System aufbauen.

Themenstarteram 4. März 2018 um 18:31

Beim Nachmittagsausflug kam beim ausschalten nach dem einparken dieser Dialog. Keine Ahnung wie der kommt. Hatte das heute zum ersten Mal.

Kamera Diagnose.jpg

Hallo StundriverRRSCC, die Meldung hatte ich vor einigen Tagen auch. Zwischenzeitlich ist das ganze Infotainment abgestürzt. Dies wiederholt sich in einer 2 Minütigen Dauerschleife. DH beide Bildschirme in der Mitte schalten sich an und aus und dass in einer Dauerschleife!

Themenstarteram 4. März 2018 um 19:46

Untragbar, gibt es dazu eine Rückmeldung von LR?

Leider noch nicht! Ich werde morgen bei meinem Händler nachhaken bzw. mir ein temporäres Ersatzfahrzeug besorgen lassen. Ich komme nirgends mehr ran, weder Lüftung, Heizung, MEDIA, Telefon. Beide Bildschirme schalten sich an und ab im Wechsel. Bezüglich der RoutenplanerApp hatte ich auch Probleme. Dies konnte der Händler aber lösen! Allerdings musste ich mein Auto dafür zum Händler geben. Alleine anmelden war nicht möglich...

Guten Morgen, ich fahre seit November den Velar. Bis auf die manchmal etwas „unsensible“ linke Lenkradbedieneinheit wie im Eingangsthread unter Punkt 2) beschrieben (ok manchmal mehrfach drücken, rauf oder runter Pfeile reagieren verzögern und man „hüpft“ dann zu weit weil man schon zweimal gedrückt hat etc) kann ich keine der genannten Schwierigkeiten bestätigen. Ja, das Navi hat sich mal aufgehangen, aber das waren seltene Ausnahmen. Bei mir funktioniert alles zum Glück ohne größere Probleme.

Ich hoffe LR findet eine Lösung für die betroffenen RRS. So wie geschildert ist das nicht akzeptabel.

Danke!

@der_Derk kannst du bitte die passenden Posts in den entsprechenden THread verschieben?

Dann haben wir es hier wieder übersichtlich. Danke!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Range Rover 2018 RRS-Teil' überführt.]

Zitat:

@knolfi schrieb am 5. März 2018 um 08:18:37 Uhr:

@der_Derk kannst du bitte die passenden Posts in den entsprechenden THread verschieben?

Das war jetzt komplizierter als erwartet, aber ich hoffe es passt so. Bei Missfallen bitte weitere Wünsche per PN äußern... ;)

Gruß

Derk

Danke @der_Derk !

BTT: ich habe gerade einen Anruf von meinem Verkäufer bekommen, dass sich mein LT von geplant April auf Mitte Juli verschiebt.

Kann das mit den genannten Problemen zusammenhängen?

Ab heute ist für das InControl flimmern eine Serviceaktion draußen :)

Dsc-0035
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport, Range Rover, Velar MY 2018 (Neuste Modellreihe) Bugs und techn.Probleme