ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport Hybrid

Range Rover Sport Hybrid

Land Rover
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 14:16

Hallo, stehe vor der Entscheidung, einen Hybrid zu leasen. Im Rennen derzeit Volvo XC 90, Mercedes GLE, Audi Q7 (gibt allerdings noch keine Zahlen, keine Preise) und der RR Sport.

Da der RR für mich der schönste ist, die Frage, ob jemand schon Erfahrungen damit hat. Zufrieden? Echte el. Reichweite? Einschränkungen des Kofferraumes? Leasing-Faktor?

Was ist, wenn die Batterie leer ist? Ausreichend Kraft für den Motor?

Vielen Dank für Antworten.

Ähnliche Themen
104 Antworten

sorry, falscher Post kommentiert ;) - aber löschen geht nicht

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 2. Dezember 2019 um 17:21:09 Uhr:

 

Der Kofferraum ist kleiner als beim Diesel. Es sind 5-10 cm Höhe, die fehlen. Das ist nicht dramatisch, kann aber dazu führen, dass man seinen Koffer nicht stelle kann, sondern legen muss (mittlerer Rimowa ;)). In das Fach unter dem Kofferraumboden passt nicht viel. Da liegt mein Ladekabel.

Komischer Weise gibt LR bei den technischen Daten das gleiche Kofferraumvolumen beim TDV8 und P400e an: 707l trocken.

Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 9:33

Zitat:

[

Komischer Weise gibt LR bei den technischen Daten das gleiche Kofferraumvolumen beim TDV8 und P400e an: 707l trocken.

Das habe ich auch gelesen. kann doch nicht sein, oder??

Dass das nicht stimmt ist klar. Etwas Höhe und das Fach unter dem Boden fehlen (siehe Bild).

Viel interessanter wäer allerdings, was durch die Business-Class-Comfort-Rücksitze verloren geht. Ich denke, das ist schlimmer.

Screenshot-2019-12-02-at-17-25

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 3. Dezember 2019 um 09:34:33 Uhr:

 

Viel interessanter wäer allerdings, was durch die Business-Class-Comfort-Rücksitze verloren geht. Ich denke, das ist schlimmer.

Ist aber hier nicht relevant, da es um einen RRS geht...für den gibt es keine BC-Rücksitzanlage.

Nochmal kurz zum Laderaum. Hier die offizielle Angaben von JLR:

Bei der Modellvarianten P400e wird die Laderaumkapazität um bis zu 79 Liter verringert. Außerdem wird der Laderaumboden um 46 mm angehoben.

P400e:

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 1.413

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 1.607

Laderaumtiefe bei aufrechten Rücksitzen 1.050-1.150

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 573

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 703

Zum Vergleich SDV6:

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 1.463

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 1.686

Laderaumtiefe bei aufrechten Rücksitzen 1.050-1.150

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 623

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 780

VDA misst mit Quadern 200*100*50 mm. Der andere (höhere) Wert ist die Angabe, wenn der Raum mit Flüssigkeit gefüllt würde.

Das Fach unter dem Laderaumboden entfällt nahezu vollständig. Es verbleibt nur ein schmaler Raum für z.B. Lappen und Kleinkram etc. Damit auch keine Option auf ein Reserverad. Es geht ausschließlich Dichtmittel.

Also doch präzise Angaben. Danke für die Info.

Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 12:51

Zitat:

@B3S schrieb am 3. Dezember 2019 um 12:17:05 Uhr:

Nochmal kurz zum Laderaum. Hier die offizielle Angaben von JLR:

Bei der Modellvarianten P400e wird die Laderaumkapazität um bis zu 79 Liter verringert. Außerdem wird der Laderaumboden um 46 mm angehoben.

P400e:

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 1.413

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 1.607

Laderaumtiefe bei aufrechten Rücksitzen 1.050-1.150

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 573

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 703

Zum Vergleich SDV6:

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 1.463

Laderaumvolumen bei umgelegten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 1.686

Laderaumtiefe bei aufrechten Rücksitzen 1.050-1.150

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – nach VDA-Norm (Liter) 623

Laderaumvolumen bei aufrechten Rücksitzen – Gesamtvolumen (Liter) 780

VDA misst mit Quadern 200*100*50 mm. Der andere (höhere) Wert ist die Angabe, wenn der Raum mit Flüssigkeit gefüllt würde.

Das Fach unter dem Laderaumboden entfällt nahezu vollständig. Es verbleibt nur ein schmaler Raum für z.B. Lappen und Kleinkram etc. Damit auch keine Option auf ein Reserverad. Es geht ausschließlich Dichtmittel.

Super! Die Daten hätte ich dann gern noch für den GLE, den Volvo und den Q7...;) Nee. Muss ich selber suchen. Aber danke für die Zusammenstellung. Genau das habe ich gesucht und werde weiter suchen. Hatte diese Zahlen so nicht gefunden. Quelle?

Zitat:

Super! Die Daten hätte ich dann gern noch für den GLE, den Volvo und den Q7...;) Nee. Muss ich selber suchen. Aber danke für die Zusammenstellung. Genau das habe ich gesucht und werde weiter suchen. Hatte diese Zahlen so nicht gefunden. Quelle?

OK. Sind jetzt auch nicht so einfach zu finden :rolleyes:

Der erste Satz steht als Fußnote hier:

https://www.landrover.de/.../specifications.html

Die Literangaben findet man im Konfigurator am Ende der Konfig unter den technischen Daten.

Konnte mich nur noch erinnern, dass ich damals auch intensiv danach gesucht habe und wusste daher noch ungefähr, wo was stand.

Mein RRS P400e wird nächste Woche ausgeliefert. Die Einschränkung im Kofferraum war auch für mich ein kritischer Punkt. Trotz der Fahrzeuggröße ist der RRS jetzt gefühlt im Gepäckbereich kein Raumwunder und 46 mm klingt jetzt nach nicht viel, macht aber doch einiges aus. Auch die Beinfreiheit auf der Rückbank ist nicht üppig.

Für mich hat es aber gepasst; zumal die Kinder auch keine mehr sind und teilweise schon flügge sind. Ich wollte halt auch unbedingt mal einen fahren und der RR hätte bei mir den Rahmen endgültig gesprengt und wohl auch nur knapp in die Garage gepasst.

Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 13:15

Zitat:

Die Einschränkung im Kofferraum war auch für mich ein kritischer Punkt. Trotz der Fahrzeuggröße ist der RRS jetzt gefühlt im Gepäckbereich kein Raumwunder und 46 mm klingt jetzt nach nicht viel, macht aber doch einiges aus. Auch die Beinfreiheit auf der Rückbank ist nicht üppig.

Für mich hat es aber gepasst; zumal die Kinder auch keine mehr sind und teilweise schon flügge sind. Ich wollte halt auch unbedingt mal einen fahren und der RR hätte bei mir den Rahmen endgültig gesprengt und wohl auch nur knapp in die Garage gepasst.

Geht mir auch so, aber meine Kinder fahren noch mit, einschliesslich Hund in der Box. Daher auch evtl. Volvo (günstig), GLE (neu, modern, weite E-Reichweite) oder Audi (großer Laderaum, aber noch nicht konfigurierbar). Schwierige Entscheidung.....

Zitat:

@B3S schrieb am 3. Dezember 2019 um 13:02:47 Uhr:

 

OK. Sind jetzt auch nicht so einfach zu finden :rolleyes:

Der erste Satz steht als Fußnote hier:

https://www.landrover.de/.../specifications.html

Die Literangaben findet man im Konfigurator am Ende der Konfig unter den technischen Daten.

Ebenfalls Danke. Habe leider früher im LR-Konfigurator auch schon die Erfahrungen machen müssen, dass die "allgeminen technischen Daten" und die im Konfigurator angegebenen technischen Daten unterschiedlich sind.

@Limdoc: einen GLE habe ich seit ca. 10 Tagen in meinem Fuhrpark...ist allerdings ein Diesel.

Themenstarteram 3. Dezember 2019 um 17:31

Zitat:

@Limdoc: einen GLE habe ich seit ca. 10 Tagen in meinem Fuhrpark...ist allerdings ein Diesel.

Gibt es deutliche Unterschiede hinsichtlich des Kofferraums? Der GLE ist doch größer, oder?

Ist zwar OT, da es hier um LR-Modelle geht, aber der Kofferraum ist deutlich größer...eher auf dem Niveau des RR (ohne BC-Rückbank und erhöhten Kofferraumboden durch die Batterie).

GLE finde ich auch verlockend - aber aus einem anderen Grund: der RRS ist das breiteste Fahrzeug in dieser Klasse und passt oft nicht in herkömmliche Parkplätze. Der GLE ist das schmalste Auto in dieser Klasse.

Design und Exklusivität sind hingegen RRS Vorteil.

Zitat:

@fred95 schrieb am 3. Dezember 2019 um 22:46:47 Uhr:

GLE finde ich auch verlockend - aber aus einem anderen Grund: der RRS ist das breiteste Fahrzeug in dieser Klasse und passt oft nicht in herkömmliche Parkplätze. Der GLE ist das schmalste Auto in dieser Klasse.

Design und Exklusivität sind hingegen RRS Vorteil.

Sehr prakmatischer Ansatz. :D

Rein optisch gesehen gefällt mir der aktuelle GLE überhaupt nicht, da fand ich den alten GLE schöner (markanter). Sehr hohe Nase und diese gegenläufige C-Säule als Stilmerkmal des ML/GLE sind nicht meins.

Da finde ich den G marktanter.

Im Vergleich zum Cayenne (den ich allerdings immer in der niedirgsten Fahrwerksstufe fahre) wirkt der GLE riesig.

P. S.: der GLE wird von einem meiner Mitarbeiter bewegt, daher kann ich zum Fahrverhalten und Innenraumdetails wenig sagen.

zum Thema Hybrid konnte ich bisher nur Erfahrungen mit einem Porsche Panamera Hybrid sammeln. Diese habe ich 1.100 km überwiegend auf der AB bewegt. Dort bringt er Hybridantrieb keinerlei Vorteil, außer vlt. beim kurzzeitgen Beschleunigen. Leider war bei den Vorführer der Akku leer und es war kein Ladekabel im Auto, daher kann ich auch zu reinen elektrischen Fortbewegung nicht viel sagen. Nur so viel: auf 150 km im Sport-Modus konnte ich die Batterie für eine reine el. Reichweite von 12 km aufladen...durch Steigungen im Streckenverlauf waren die nach 5 km wieder aufgebraucht.

Mein Fazit zum Hybrid: lohnt sich für mich (noch) nicht. Die einzigen Vorteile, den ich aktuell beim Hybrid sehe, ist neben dem Besteuerungsvorteil, dass man auf extremen Kurzstrecken (unter 5 km) den Verbrennungsmotor nicht braucht und diesen somit schont, da er nicht im kalten Zustand bewegt wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport Hybrid