ForumLand Rover
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport: Allgemeine Erfahrung von Besitzern.

Range Rover Sport: Allgemeine Erfahrung von Besitzern.

Land Rover Range Rover Sport 1 (LS)
Themenstarteram 10. Oktober 2015 um 12:37

Moin zusammen,

ich bin hier im Land Rover Forum ganz neu.

Ich würde eigentlich nur mal gerne wissen, welche Erfahrung die Besitzer von einem Range Rover Sport ab 2005-2013, sprich der 1. Generation haben.

Ich persönlich finde das Auto sehr schön und ich würde mir irgendwann auch mal vorstellen können einen zu kaufen.

Nun zu meiner Frage. Ich höre sehr viele verschieden Meinung über den Range Rover Sport. Der eine sagt." super Auto, hat mich noch nie im Stich gelassen" und ein anderer " Nie wieder, nur Probleme"

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Und so ist es nun mal für mich schwer einen RRS einzuschätzen.

Deshalb würde ich gerne von den Besitzern wissen, was ihr selbst mit dem Auto für eine Erfahrung habt.

Hattet ihr oder habt ihr viele Probleme mit dem Fahrzeug. Was habt ihr schon reingesteckt, oder habt ihr nur positive Erfahrung gehabt?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.

Ähnliche Themen
67 Antworten

Das würde mich auch interessieren, da ein RRS auch bei mir in der engeren Wahl steht.

Ich würde mal mit dem Begriff "Kaufberatung" die SuFu bemühen.

Anfragen wie diese gibt's hier wirkl. zu hauf. Einfach mal ein bisschen im Forum rumwuehlen.

Tenor der Antworten ist meist, dass die Autos im Grunde zuverlaessig sind, aber ein paar "Sollbruchstellen" haben, die man im Auge behalten sollte.

Persoenlich kann ich ueber keinerlei Probleme berichten (2008er TDV8).

Unabhängig von den vielen potientiellen Fehlerquellen, die von Fahrzeug zu Fahrzeug sehr unterschiedlich sein können, möchte ich eher mal auf das allgemeine Grundkonzept des RRS I eingehen.

Der RRS I ist eigentlich nichts anderes als ein "Edel-Discovery", da er auf der selben Plattform aufbaut. Das macht ihn sehr schwer (ich glaube, das Leergewicht beim RRS I beträgt bis zu 2,7 Tonnen) und dadurch auch sehr träge, wenn man nicht die Topmotorisierungen nimmt. Leider bietet er auch nicht den großzügigen Innenraum des Disco, gerade im Fond geht es sehr eng zu und auch der Kofferraum ist nicht gerade überragend.

Im Gelände macht er eine gute Figur, wie alle LR aber auf der Strasse fährt ihm der aktuelle große Range und Range Rover Sport der zweiten Generation davon. Denn trotz Luftfederung kann der RRS I sein hohes Gewicht nicht verleugnen und infolge des hohen Schwerpunkts wankt er in Kurven ziemlich starkt und schiebt dann ordentlich über die Vorderräder. Mit "Sport" hat das eigentlich nix zu tun.

Wem das nicht stört, weil er was zum cruisen und gemächlichen dahingleiten sucht, der ist mit dem RRS I gut bedient...auch die Optik ist noch ansehnlich, denn er sieht dem RR der dritten Generation zum Verwechseln ähnlich.

Empfehlenswert sind wohl die Modelle nach dem Facelift 2009, da deren Motoren zuverlässiger sind. Unproblematisch ist der V8-Kompressor, der schluckt aber ordentlich.

Als "typisch" werden immer wieder ausgeschlagene Querlenker, Luftkompressor, Turboschlauch LLK, Türschlösser, Lima genannt. Bei unserem artverwandten D3 von 2007 kam dies alles schon vor und dies teilweise bei Laufleistungen deutlich unter 90tkm. Trotz allem liebe ich unseren Wagen, er macht einfach Spaß

 

Hier hilft es einen solchen Wagen nur bei einem Markenhändler mit guter Gebrauchtwagengarantie zu kaufen, dies erspart einem einiges an Geld. Zudem sollte eine gute Werkstatt in der Nähe sein, dies spart obendrein Zeit.

Hier mal eine kleine Auflistung an Reparaturen nach Laufleistung ohne deren Kosten:

91.420 Kabelbruch hinter Schweinwerfer links rep. weg. Kabelunterbr. durch Marder

91.321 Türschloss hinten links getauscht

82.949 Getriebekühlerschläuche am Kühler nachgezogen nach größerer Leckage

81.936 Bremsklötze vorne+ hinten ausgestauscht

79.022 Türschloss vorne rechts

77.860 Silikonschläuche LLK

75.444 Luftkompressor neu,

75.444 Lichtmaschine neu,

75.444 Spurvermessung

75.444 Spurstangen beidseitig

75.444 Ölwechsel Getriebe

75.444 untere Querlenker vorne beideitig

65.000 Austausch Heckdifferential wegen Spanbildung und Schleifgeräusche

 

Die Reparatur und Ersatzteilkosten (soweit man auf eine Werkstatt angewiesen ist) würden bei einer LR-Werkstatt weit über 10.000€ liegen, innerhalb eines Zeitrahmens von ca. 2 Jahren. So ein Wagen ist preislich Oberklasse, dessen muss man sich bewusst sein.

Ich hatte einen 2007er TDV6 mit 190 PS der zum gemütlichen Cruisen ok war. Am Anfang war er sehr zuverlässig jedoch später hat sich die Motorelektrik öfters mal gemeldet. (Nichts dramatisches aber der Händler musste immer

aufgesucht werden. Seit über 3 Jahren fahre ich einen 2012er SDV6 mit 256 PS und 8-Gang Automatik, der ist ausreichend flott und auch die ganze Zeit Mängelfrei (46000km). Ich rate auf jedem Fall die Modellgepflegte Version zu nehmen weil die Innenraumgestaltung wesentlich ansprechender geworden ist. Verbrauch liegt im Schnitt bei mir bei 11-12 Litern mit viel Stadtfahrten. Inspektionskosten, Versicherungseinstufung etc. liegt er auch im normalen Bereich wie XC90, ML, Q7. Wenn es aber finanziell passt dann schnappe dir einen Supercharged ;-)

Gruss Vegas

Nach meiner gemachten Erfahrung mit einem Discovery 3 tdv6 Vollausstattung (4 Jahre alt 100tkm, 20T€ Gebrauchtpreis), kann ich nach 3 Jahren und 30 Werkstattbesuchen nur sagen: Den hätte ich mir auch gleich neu kaufen könne - ca. 16T€ versenkt in Werkstätten + 12T€ Wertverlust. Für 48T€ hätte ihn dann auch neu bekommen nach drei Jahren Garantie einfach abstossen sollen.

Naja, keine schlechten auf jeden Fall. Ich hab mir vor ein paar Monaten den hier gekauft http://www.auto-outlet.ch/de/occasionen/detail/land-rover-evoque-22td4-pure-3569953/ und muss sagen das ich bis jetzt recht zufrieden bin. Fährt genau so wie ich es wollte und verbraucht auch relativ wenig. :)

@ProfiMotorFan: Für den Evoque gibt es ein eigenes Forum. Bitte beachte dies bei deinen zukünftigen Beiträgen.

Vielen Dank

Steuerkatze

Zitat:

@razeradder schrieb am 10. Oktober 2015 um 12:37:49 Uhr:

Moin zusammen,

ich bin hier im Land Rover Forum ganz neu.

Ich würde eigentlich nur mal gerne wissen, welche Erfahrung die Besitzer von einem Range Rover Sport ab 2005-2013, sprich der 1. Generation haben.

Ich persönlich finde das Auto sehr schön und ich würde mir irgendwann auch mal vorstellen können einen zu kaufen.

Nun zu meiner Frage. Ich höre sehr viele verschieden Meinung über den Range Rover Sport. Der eine sagt." super Auto, hat mich noch nie im Stich gelassen" und ein anderer " Nie wieder, nur Probleme"

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Und so ist es nun mal für mich schwer einen RRS einzuschätzen.

Deshalb würde ich gerne von den Besitzern wissen, was ihr selbst mit dem Auto für eine Erfahrung habt.

Hattet ihr oder habt ihr viele Probleme mit dem Fahrzeug. Was habt ihr schon reingesteckt, oder habt ihr nur positive Erfahrung gehabt?

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.

@U.sonder: Wie meinen?

Mein Range Rover Sport 3 lt. Diesel 250 ps Bj, 2012 ein schönes Auto aber nicht zuverlässig.

Noch keine 1000 km gefahren bleibt der auf der Autobahn liegen mit aufhängungsproblem.. Der luftsack

In einem federbein war defekt. Nach 3 Jahre und 2 Monate, die Garantie war abgelaufen, kurbelwellenschaden auf der Autobahn, Motor Totalschaden, gelaufene km 57.000. neuer Motor hat 8 Wochen gedauert. Preis 19.000 €. Kulanz abgelehnt wegen verspäteter Inspektion, statt bei 26.000 km bei 32.000 km. Durch möglichen Fehler beim Einbau hatte ich nach nur 700 km wieder einen Schaden an der Aufhängung der jetzt nach 6 Wochen in der vertragswerkstatt von Land Rover immer noch nicht gefunden wurde. Somit ist der Wagen in diesem Jahr mehr als 4 Monaten der Werkstatt. Persönliche Telefonat mit dem importeur in Neuss wegen Kulanz wurde abgelehnt lediglich ein Entgegenkommen mit einem Satz reifen bei einem Neukaufen bot man mir an. Wenn ich den Wagen je fahrtüchtig wiederbekomme wird er sofort bei wir kaufen dein Auto verkauft. Ich bin wieder umgestiegen auf Grand cherockee, davon habe ich vorher 4 Stück mit vollster Zufriedenheit gefahren. Ich hätte mir nicht träumen lassen mit Range Rover, derart auf die Nase zu fallen. Dass Kurbelwellen Problem scheint nicht neu zu sein. Ich höre es im Golfclub, bis hin nach America.ichhabe es nicht gewusst. Dass Lehrgeld hat mir gereicht.

Einen RRS I einzuschätzen, ist immer schwierig, da es davon abhängt, welches Baujahr und welche Motorisierung man wählt und wie mit dem Fahrzeug umgegangen wurde. Abgesehen von meinen allgemeinen Feststellung unter meinem letzten Post kann ich dir eigentlich nur raten, ein Modell aus der Tata-Ära zu erstehen, denn da nahmen Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit deutlich zu.

Die Finger würde ich von den frühen Modellen lassen. Ein Bekannter von mir hatte sich 2006 einen RRS TDV6 HSE zugelegt. Die Verarbeitung war wirklich unterirdisch. Es gab scharfe Gerade in Kunststoffverkleidungen, die auch noch sichtbar waren und der 190 PS -Motor war mit dem schweren Fahrzeug völlig überfordert. Es war die reinste Wanderdüne und hatte mit "Sport" so gar nichts gemein. Das hat der Besitzer selbst eingesehen und hat dem TDV6 damals eine Leistungssteigerung um 20 PS verpasst (was IMHO außer Geldvernichtung nichts brachte).

Ebenfalls zum Groschengrab bei diesen Modellen kann ein gewisser Wartungsstau werden. Das Fahrwerk (Luftfederung) war wegen fehlender "Ausentwicklung" in Folge der wechselhaften Geschichte von LR in den letzten 20 Jahren sehr anfällig und die Elektronik macht gerne Porbleme. Dann wird's meist teuer, da die Ranges nicht zu den Brot-und Butte-Autos von Deutschpremium gehören und die Werkstattpreise und Ersatzteile gesalzen sind.

Wenn du "irgendwann Mal" einen RRS I fahren willst, dann solltest du dir einen Zeitrahmen von 5- 7 Jahren setzen, in dem du Ihn erwerben solltest. Andernfalls würde ich dir lieber zum RRS II raten, der deutlich zuverlässiger ist. Am besten entscheidest du dich für einen V8 (Benziner oder Diesel), diese sind sehr zuverlässig. Mit Rost oder Gammel haben diese Fahrzeug wenig Probleme, da sie sehr robust gebaut sind.

@U.sonder: In deiner Aufzählung sind einige Angaben mehr als suspekt! Passt aber irgendwie wie die Faust aufs Auge zum Geschriebenen. :eek:

In diesem Sinne, viel Vergnügen mit deinem Jeep.

Steuerkatze

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Land Rover
  5. Range Rover Sport: Allgemeine Erfahrung von Besitzern.