ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Radschrauben RS5 Rotor Felgen

Radschrauben RS5 Rotor Felgen

Audi
Themenstarteram 11. April 2018 um 21:09

aloah

ich hab mir n satz 20" Rotor Felgen vom RS5 gekauft und bin verwirrt was die radschrauben angeht

also ich brauche definitiv etwas längere als die die bei mir original dran sind..vermute mal so 2mm lnger

also 29 oder 30mm länge

jetzt hab ich aber auch was gelesen dass man die originalen nehmen soll die so n beweglichen kopf haben ?

ist das wirklich notwendig ?

Ähnliche Themen
26 Antworten

man hat mir erklärt das diese Schrauben sich besser Zentrieren.

Zitat:

@WAUZ-B8 schrieb am 12. April 2018 um 13:43:34 Uhr:

man hat mir erklärt das diese Schrauben sich besser Zentrieren.

Erstens das und zweitens werden die bei Felgen benutzt, die einen geringfügig anderen Lochkreis haben. Zum Beispiel, Fahrzeug hat 5x112 (Audi) und Felge 5x114,3 (Ferrari)

Zitat:

@S4Avant2012 schrieb am 12. April 2018 um 13:52:44 Uhr:

 

Erstens das und zweitens werden die bei Felgen benutzt, die einen geringfügig anderen Lochkreis haben. Zum Beispiel, Fahrzeug hat 5x112 (Audi) und Felge 5x114,3 (Ferrari)

Mag sein das manche Pfuscher die für sowas verwenden, aber der Grund für die Verwendung von Schrauben mit losem Kugelbund ist neben der besseren Zentrierung das Vermeiden von Materialstauchungen am Stitz in der Felge und damit besseren Einhalten des Anzugmomentes. Bei alle hochwertigen Felgen wird man in der Regel Schrauben mit losem Kugel/Kegelbund verwenden ;)

Zitat:

@DottoreFranko schrieb am 12. April 2018 um 19:30:47 Uhr:

Zitat:

@S4Avant2012 schrieb am 12. April 2018 um 13:52:44 Uhr:

 

Erstens das und zweitens werden die bei Felgen benutzt, die einen geringfügig anderen Lochkreis haben. Zum Beispiel, Fahrzeug hat 5x112 (Audi) und Felge 5x114,3 (Ferrari)

Mag sein das manche Pfuscher die für sowas verwenden, aber der Grund für die Verwendung von Schrauben mit losem Kugelbund ist neben der besseren Zentrierung das Vermeiden von Materialstauchungen am Stitz in der Felge und damit besseren Einhalten des Anzugmomentes. Bei alle hochwertigen Felgen wird man in der Regel Schrauben mit losem Kugel/Kegelbund verwenden ;)

Das hat mit Pfuscher überhaupt nichts zu tun.

Ich habe sogar schon Gutachten gesehen (für Alfa) wo das ausdrücklich vorgeschrieben ist!

Was für ein Gutachten ? Felgen mit 114,3 Lochkreis auf 112 oder umgekehrt ? glaube kaum das irgendeine (nicht Hinterhof ) Prüforganisation so ein Gutachten herausgibt.

Das Radschrauben mit losem Kegel/Kugelbund in vielen Gutachten vorgeschrieben sind ist klar, aber zu 100% erfüllen die NICHT die Funktion unterschiedliche Lochkreise zu Adaptieren. Wenn Du schon mal eine Radschraube mit losem Kugelbund in der Hand hattes, dann sollte Dir klar sein, dass sich damit evtl. 0,5 mm noch ausgleichen lassen, aber garantiert nicht mehr wie >1,15 mm - ergo bleibt es beim PFUSCH !

Zitat:

@DottoreFranko schrieb am 13. April 2018 um 07:42:28 Uhr:

Was für ein Gutachten ? Felgen mit 114,3 Lochkreis auf 112 oder umgekehrt ? glaube kaum das irgendeine (nicht Hinterhof ) Prüforganisation so ein Gutachten herausgibt.

Das Radschrauben mit losem Kegel/Kugelbund in vielen Gutachten vorgeschrieben sind ist klar, aber zu 100% erfüllen die NICHT die Funktion unterschiedliche Lochkreise zu Adaptieren. Wenn Du schon mal eine Radschraube mit losem Kugelbund in der Hand hattes, dann sollte Dir klar sein, dass sich damit evtl. 0,5 mm noch ausgleichen lassen, aber garantiert nicht mehr wie >1,15 mm - ergo bleibt es beim PFUSCH !

Das ist schlichtweg Unsinn.

Die Räder (mit Gutachten) kamen von OZ und hatten den Lochkreis 4x100. Alfa hat aber 4x98. Im Gutachten stand, dass diese Räder bei Alfa nur mittels Versatzschrauben angebracht werden dürfen.

Es gibt auch etliche Räder mit LK 5x112, die im Gutachten Fahrzeuge von Opel (LK 5x110) aufgeführt haben. Bei denen verhält sich das genauso.

Da hätte ich mir dann andere Felgen mit einem passenden Lochkreis gekauft.

Aber manchmal will man halt genau diese eine Felge haben.

Zitat:

@S4Avant2012 schrieb am 13. April 2018 um 08:26:15 Uhr:

 

Das ist schlichtweg Unsinn.

Die Räder (mit Gutachten) kamen von OZ und hatten den Lochkreis 4x100. Alfa hat aber 4x98. Im Gutachten stand, dass diese Räder bei Alfa nur mittels Versatzschrauben angebracht werden dürfen.

Es gibt auch etliche Räder mit LK 5x112, die im Gutachten Fahrzeuge von Opel (LK 5x110) aufgeführt haben. Bei denen verhält sich das genauso.

Aha ... Versatzschrauben ... finde den Unterschied ;)

Sorry, den Quatsch erzählst jetzt aber Du : VERSATZSCHRAUBEN sind ganz anderes gefertigt wie Schrauben mit losem Kugel- oder Kegelbund auch wenn die Dinger ähnlich aussehen!

Bei Versatzschrauben ( die sind auch als solche gekennzeichnet ) ist der lose Kegel oder Kugelbund mit einem Zentrierspiel von bis zu 2,5 mm im Durchmesser aufgepresst. Bei normalen Radschrauben mit losem Kegel oder Kugelbund, die von den PKW Herstellern montiert und zum Teil auch vorgeschrieben werden, beträgt dieses Spiel in der Regel 0.5 mm.

Lies bitte erst mal alles von Anfang an.

Ich schreibe die ganze Zeit von Versatzschrauben und von nichts anderem, falls Dir das nicht aufgefallen sein sollte.

Diese sind aber nicht anders gefertigt, als die mit losem Bund und es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, was das Spiel angeht.

Noch mal : schon mal eine OEM RS5 Radschraube mit losem Kugelbund ( so ist sie auch in ETKA bezeichnet ) und eine Tuning "Versatzschraube in der Hand gehabt ?

Wenn ja, würdest Du den Unterschied kennen : beide haben zwar einen losen "Bund" sind aber mit > 2mm unterschiedlichem Zentrierspiel gefertigt.

Ich liebe diese Pflaumen und Birnen Vergleiche ... Dieter Nuhr Zitate spare ich mir :D

Klar habe ich die schon in der Hand gehabt, sogar in mehreren verschiedenen Ausführungen. Dabei helfen einige Jahre nebenbei schaffen im Reifenhandel.;)

Daher weiß ich schließlich, das die sich in der Herstellung in keiner Weise von unseren OEM Schrauben unterscheiden.:D

Den losen Bund gibt es übrigens von 0,5 (wie bei OEM) bis 3,5mm.

Jau, dann ist ja auch klar das OEM Radschauben mit losem Kugelbund auf jeder OEM Felge ohne erlöschen der BE gefahren werden können und "Versatzschrauben" nur dann zulässig und Eintragungspflichtig sind, wenn sie im Felgengutachten ausdrücklich erwähnt und vorgeschrieben werden.

..ansonsten gilt adios BE. Zum anderen bekommt man diese Art der Felgenadaption kaum noch eingetragen - Gutachten von Anno 1990 hin oder her, dass tendiert wohl seit Jahren schon Richtung Gefälligkeitseintragung. Selbst die sonst recht tuningfreundlichen Euskirchener zeigen sich da recht bedeckt.

.. Peace ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Radschrauben RS5 Rotor Felgen