ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Radnabe fest, wie entfernen?

Radnabe fest, wie entfernen?

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 21:31

Hallo, ich wechsele aktuell aufgrund von einem Lagerschaden die Radnabe an meinem Yaris.

Die Nabe ist leider so fest, dass sie sich nicht lösen lässt. Hinten ist eine Abdeckung, wo nur der ABS Anschluss hervorschaut. Hier könnte ich mit einem Dorn das Plastik durchschlagen bis ich am Lager bin, was dann auch die letzte Option ist.

Vorne kommt man auch nicht direkt an den verrosteten Sitz.

Ein üblicher Lagerzieher lässt sich leider nicht ansetzen.

Bild: http://www.ebay.de/.../130886381695

Wie könnte ich das Ganze nun entfernen?

Beste Antwort im Thema

Mann Gott:

- Mutter (ggf. mit Unterlagscheibe) hinter eines der Löcher in der Nabe halten

- Schraube durch das Loch in der Mutter schrauben (von Hand), solange bis Schraube an Achsträger anliegt).

- Mutter mit Gabelschlüssel halten, mit Ratsche oder zweitem Schlüssel gemütlich Schraube solange reindrehen, bis ..... pling ! (natürlich zwei Schrauben, damit nicht verkanntet)

 

Muß ich jetzt noch das morgendliche Besteigen der Beinkleider beschreiben ? :rolleyes:

 

Gruß SRAM

79 weitere Antworten
Ähnliche Themen
79 Antworten

so wie das auf dem bild aussieht, ist das alles ein teil und wird mit vier schrauben an der achse befestigt.

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 21:47

Ja das ist klar, die sind natürlich entfernt. Die Nabe ist an dem 5mm Passungsring festgerostet.

Mit dem Bild wollte ich nur drauf hinweisen, dass ich vorne keinen Abzieher ansetzen kann. Weil die Nabe komplett geschlossen ist.

5mm passungsring?

wenn die vier schrauben ab sind, muss doch nur das komplette teil entfernt werden.

sollte doch mit einem dicken hammer und einem klotz machbar sein.

Sei doch nicht so unkreativ. Ein Stück stahl auf die Bolzen schrauben. Dann kannst die Runterklopfen. Das Fahrzeug sollte dann aber nicht auf dem Wagenheber stehen. Oder ein Gleithammer ansetzen.

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Sei doch nicht so unkreativ. Ein Stück stahlt auf die Bolzen schrauben. Dann kannst die Runterklopfen. Das Fahrzeug sollte dann aber nicht auf dem Wagenheber stehen. Oder ein Gleithammer ansetzen.

finde ich auch oder schlag die mit dem hammer runter du verbaust doch eh eine neue

Da hilft nur rohe Gewalt, ein wenig Wärme oder ein neuer Längslenker.

Bei meinem Nissan war solch eine Passung so festgerostet, dass selbst ein passend umgebauter Abzieher brach und quer durch die Werkstatt flog...

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 22:33

Ja, es ist das ganze Teil, was runter muss. Es ist hinten ja eingelassen und eben dieser Sitz ist festgerostet und BOMBENFEST.

Hier sieht man nochmal die festsitzende Seite: http://www.kfzteile.pruetz-info.de/radlager/571/

 

Ich habe schon geklopft, gezogen, beides gleichzeitig.

Man kommt halt von hinten nicht an die Nabe dran. Es ist alles zu, nur eine kleine Öffnung, wo der ABS Stecker drankommt. Da ist nichts mit klopfen. Habe es trotzdem getan, bringt null.

Und jetzt von oben mit dem Hammer drauf wird das Ganze auch nicht lösen.

Ich habe auch nur einen Wagenheber da. Keine Hebebühne.

Toyota Händler schlägt am ABS Stecker durch und löst mit Gewalt. Ist aber auch ohne Hebebühne nicht das wahre.

Ich habe irgendwo mal eine passende Hydraulik gesehen, die man an sowas anbringen konnte. Nur wo jetzt finden?

 

 

 

Einen vernünftigen Dreiarm-Abzieher, richtig anknallen und anschließend mit einem dicken(!) Hammer auf die Zentralachse des Abziehers prügeln. Notfalls mit Wärme nachhelfen. Kann eigentlich nicht soo schwer sein, ist ja kein LKW. :);)

mfg

Kauf dir halt unterstellböcke wenn du keine Hebebühne hast. Kosten nicht wirklich viel und fressen auch kein Brot ;)

Mach erstmal Rostlöser drauf über nacht.

Dann gibt es noch die Redneck Methode. Rad anschrauben und Fahrzeug LANGSAM ablassen. Dann kommt das gewicht drauf. Aber sowas würde ich nicht mit einem Spiezeugwagenheber machen(dazu zählen dir Orginalteile), und einen Unterstellboch unterlegen, damit ich falle eines falles der Wagen nicht ganz runter fällt.

Wichtig, nie die Füße da haben, wo der Wagen hinfallen könnte!

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 23:27

Das Ganze löst sich nach vorne. Ist da wirklich eine Lockerung mit Schlägen in die andere Richtung zu erwarten?

Wie gesagt das Problem ist die Passung. Ich würde wetten, dass das Fahrzeuggewicht auch ohne Verschraubung von der verrosteten Passung (siehe Bild - keine plane Fläche!) getragen wird.

Wird sich wohl nur mit Schlägen von hinten lösen. Nur da ist zu, man kommt nur durch die kleine ABS Steckeröffnung durch.

Hat einer einen Tipp für hilfreiches Werkzeug zum rausziehen?

Auf jeden Fall! Die Schläge gehen immer in Richtung Achsmitte, sonst brichst du das nicht los.

Kann es sein, dass du gerade editiert hast, während ich geschrieben habe? :confused:

mfg

Themenstarteram 9. Januar 2014 um 23:41

Bin nicht sicher, was wolltest du sagen?

Das ist schon eine besonders ungünstige Konstruktion: Zum einen die Stehbolzen/geschlossene Nabe vorne, womit kein Abzieher genutzt werden kann. Und hinten keine plane Fläche, wo man das Teil einfach runterschlagen könnte, nein eine Passung nach innen. Und zur Krönung hinten noch ein Gehäuse, dass man nicht direkt an die Nabe schlagen kann, nur sehr umständlich über die kleine Steckeröffnung.

Dann wurde das wahrscheinlich trocken montiert und 7 Jahre Nutzung. Aso und auch WD40 ist nur sehr indirekt sprühbar durch den Aufbau. Keine Ahnung wie das getrennt werden soll.

Ich habe das Gefühl, dass wir aneinander vorbeireden. Abzieher hinten ansetzen, die Zentralmutter auf die Radachse. Wieso kannst du den nicht ansetzen? Schick doch mal Fotos vom Objekt und nicht aus der Bucht.

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Dann gibt es noch die Rednack Methode.

Was ist denn das?

Ich kenne nur "Redneck" als Synonym für Landei mit einfachem Gemüt aus den Südstaaten der USA.

Wahrscheinlich hast Du Dich nur verschrieben.

Wobei Rednack ja auch stimmt. Roter Nack'. ;)

cheerio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Radnabe fest, wie entfernen?