ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. R1 gedrosselt fahren

R1 gedrosselt fahren

Hallo ihr! :-)

Werde anfang nächsten Jahres 18 und möchte mir mein erstes "BigBike" kaufen. Bin bisher schon 125er und diverse größere Maschinen (auf abgesperrtem Gelände) gefahren, ein wenig Erfahrung (30tkm) ist also da.

Jetzt hab ich mich mal bei allen umliegenden Motorradhändlern erkundigt. Da es eine gebrauchte Maschine werden wird aufgrund des Geldes (Versicherung etc. kommen ja auch noch dazu!), habe ich mich für eine Yamaha R1 entschieden. Baujahr ab 2004, gibt's ja hübsche Teile auf Motoscout. Auch ein befreundeter Händler machte mir ein Angebot von 4500€ inklusive Drosseleinbau und 1 Komplettinspektion nach 1000 Kilometern Laufleistung.

Meine Frage also ...

... was haltet ihr von einer R1 auf 34 PS gedrosselt? Mir ist klar, dass die R6 dafür eher geeignet wäre, also halt mehr Leistung bringen würde. Allerdings möchte ich dieses Motorrad dann wohl für die nächsten 10 Jahre fahren, und da sollte dann doch mal soviel Leistung wie möglich drin sein. Nicht, dass ich der Oberheizer wäre, aber ein paar PS mehr sind immer gut :-)

Danke!

Beste Antwort im Thema

Dir ist ja klar, dass du ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs bist?

Wenn du nen Unfall verursachst oder sowas, dann werden die sehen, dass du ein Mopped mit 98PS fährst (die gucken nicht nur in den Schein...sind ja nicht blöd die Leute) und dann hast du nen Haufen Probleme am Hals.

TÜV und Einbaubescheinigung vom Händler sind dabei auch wertlos.

Du bist dafür verantwortlich, dass deine Maschine richtig gedrosselt ist und du könntest die Drossel ja auch nachträglich durch die 98PS Version ersetzt haben.

Auch, wenn's keinen Spaß macht und paradox klingt:

Geh' zum Händler und reklamiere dein Mopped.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten

:cool:

Der Sinn hinter so einem Vorhaben ist halt nur recht schwer zu greifen.

Obs was mit Neid zu tun hat... ich weiß es nicht.

Zitat:

Original geschrieben von sch4kal

Will nich wissen wie ne 98er R1 auf 34 PS abgeht !

Waaaahnsinn...

Klar, soll jeder machen wie er denkt. Aber die gut geeigneten Mopeds ala GS500, CB500 und ER5 sind allesamt sehr leicht und aufgrund des schmalen Hinterreifens und der Sitzposition sehr easy zu dirigieren. Mitnichten irgendwelche "Eisenhaufen".

Ich denke das sind einfach Dinge die für einen Fahranfänger wichtig sind.

Und, sie gehen für die geringe Leistung sehr gut, aufgrund der Übersetzung!

Aber ich kann es auch verstehen, wenn man davon träumt, dann soll man sich den Traum auch erfüllen. Wieso auch nicht... mit der Zeit kommt sicherlich auch die Erfahrung, und der Spass am fahren nimmt sicherlich auch zu.

Nur denke ich das man als Anfänger seine Karre auch mal misshandelt, einfach weil man es nicht besser weis. Und dazu wäre mir so eine Sportmaschine schon zu Schade...

Und beim Thema Neid sollte man nicht so verallgemeinern. Es gibt zum Glück auch noch junge Fahrer die nicht auf Joghurt Becher stehen!

Das ist halt das Hauptproblem. Es geht nichtmal drum das Anfänger nicht so sicher damit unterwegs sind, oft sind

es halt kleinere Sachen, hauptsächlich Umfaller beim Putzen oä. Dann ist es mit Sicherheit ärgerlich !

Nur wer eben so ein Motorrad fährt, der passt auch besser auf !

Trotzdem wird es eine heftige Umstellung sein von 600er Naked auf 1000er Vollverkanzelt,

manche Überschätzen sich da sehr, weil sie meinen auf ihren Enduros oder Tourern kann man

aus der Kurve heraus nen Hahn aufdrehen. Das mache man mal mit einer 1000er SP im zweiten Gang.

Abflug geradeaus, hoffentlich ist da keine Leitplanke.

Gab glaub schonmal einen ausführlichen Threat über das Thema R1 drosseln.

Ich verstehs wenn er gleich ne "Richtige" Maschine will.

Wobei die R1 gedrosselt in der Beschleunigung recht miserabel ist.

Das liegt aber an der Leistungscharakteristik der RN19, Yamaha hat schon draus

gelernt das manche mit der RN01 recht überfordert waren, was Drehmoment

im unteren Drehzahlbereich anbelangt. Daher hat die RN19 unter 7000 rpm

eben nur vergleichsweiße "wenig" Power. Da zieht auch meiner ne 600er davon !

Ab 7000 geht eben die Post erst richtig ab, würd behaupten die typischen Anfängermaschinen

a lá 650er Bandit, GS 500,...schließen bei 150, da fängt die 34 PS R1 erst an.

Naja gut, so digital wird ja keiner fahren. Man merkt ja das da auf einmal etwas mehr passiert als sonst ;)

Ich denk mal das man sich von einer naked auf nen SSP innerhalb von 1-2 Wochen gut umgewöhnen kann. Aber viele sehen halt Sportmotorräder und nix anderes, weils halt geil aussieht etc.

Dabei wäre für jeden individuell vieleicht ein anderes Motorrad besser geeignet und derjenige hat dann darauf viel mehr Freude.

Daher sollte man auch anderen Konzepten die Chance geben, und wenn es nur in der Drossel-Phase ist, wo man sowieso sein Motorrad nicht ausnutzen kann!

Ich kenne keinen Jugendlichen der eine RT1200 toll findet. Dabei ist das ein tolles Motorrad, und gemütliches Reisen kann auch Spass machen.

Oder eine Bandit1200 ? Das ist ein unendlich geiles Motorrad, verdammt vielseitig, aber ist halt ohne Stummellenker und Vollverkleidung. Hat alles seine Vor- und Nachteile!

am 25. Oktober 2008 um 12:48

Also mE würde auch niemand ein Auto kaufen, was ihm optisch nicht gefällt ....

Da motzt auch keiner rum.

Wenn er das Bike haben will und damit fahren will - lasst ihn und fertig.

Gibt genug Leute, die hier jetzt schlau daherschwätzen und früher genauso ne SSP fahren wollten (egal ob ne hornalte Kawa ZX7R, ne R1 oder was auch immer), obwohl sie jetzt klug daherschwallen, dass ja irgendwelche alten 500ccm Bikes doch viel besser zu fahren sind, oder man ja irgendwelche Allroundbikes fahren könnte (Bandit, GSR, ...) - evtl. weil man früher selbst sowas nicht hatte? Keine Ahnung, lasst sie palavern.

Ob er nun jetzt mit seinem Traumbike rumfährt, oder ob er das direkt ohne das Bike zu kennen mit 180 PS macht ist doch Wurst.

So lernt er wenigstens die Bremsen zu schätzen ;)

So ein neues Bike ist ja immer von vielen Umstellungen betroffen:

- Bremsen

- Fahrwerk

- Reifen

- Kurvenverhalten

- Beschleunigungsverhalten

usw. usf.

Dann kennt er wenigstens das Bike schon - kommt halt nachher beim Gas geben ein bisschen mehr Leistung, der Rest dürfte sich aber ähnlich verhalten ;)

Ich bin froh, es selbst genauso gemacht zu haben.

am 25. Oktober 2008 um 16:08

War in meinen Augen ein sehr sachlicher Beitrag.

Wo das jetzt ein Flame gewesen sein soll entzieht sich meiner Auffassungsgabe.

Nachtrag:

Ansonsten bitte ich dich darum, deine Signatur zu korrigieren, denn so ist es komplett Sinnentstellend ... oder ist das gar ein Flame eines 54jährigen Azubis gegenüber eines 22 jährigen Studenten? *SCNR*

Grüße ... und oben bleiben (bitte nicht wieder auf fast gerade Strecke in den Straßengraben tuckern, weil man angeblich aufm Moped eingeschlafen ist und dann fast heulend anrufen) *SCNR*

malzeit beinand!

also wenn ich mir das thema mal durchn kopf gehen lasse, rein prinzipiell, solche drastischen leistungsbegrenzungen nimmt man einfach nicht vor!

entweder drossel rein, eintragen lassen und drossel raus, auf so nem gerät ziehn se dich eh net raus, oder halt eben einfach was kleineres fahren..

wichtig is dass man vorher einfach viel ausprobiert, sich ein breites bild der möglichkeiten macht und sich dann entscheidet..

klar mag sein dass ne 34 ps R1 immernoch saust wie schmids katze, aber wenn man ein guter mopped fahrer ist (=meine meinung) dann hat man sein mopped lieb und tut doch alles für sein wohlbefinden.. keine ahnung.. mein mopped hat nen namen! :) da blutet mir das herz wenn ich höre dass man die 180 PS mal eben so auf 34 reduziert. Das kann der maschine garnicht gut tun! sowas tut man einfach nicht

für mich gabs früher auch nix anderes entweder ne 900er ninja oder ne r1.. tja jetzt fahr ich ne sr 500 mit 40 ps.. super teil, heizen muss ich net, will ich auch garnet wenn ich an meinen einrohrrahmen denk und an meine trommelbremsen.. da reichen 150 km/h, mehr fahr ich net, recht viel mehr is auf landstraßen auch verboten..

dafür hab ich halt für weitaus weniger geld den selben "style-faktor-wert" mitgekauft (500 ccm auf 1 zyl.; rein nach diviese langsam und laut)

ich weiss blabla, fazit: man muss vorher möglichst viel probiert haben um sagen zu können ne R1 is das einzig wahre..

du bist Fahranfänger und willst dir gleich ne R1 kaufen? mit was willst dich denn steigern wenn dir die R1 zu langweilig geworden is? ja ok busa etc.. bloß so viel wie wenn du mit was kleinkalibrigem (500er, 650er, etc.) anfängst, is eben bei der "Einsteiger - R1" nach oben hin einfach nimmer drin..

naja wollt nur mal mein senf dazu beitragen, jetzt halten mich sicher alle für n würstchen muha..

aber is ja auch wayne, hauptsache gscheit daher reden!

im endeffekt gilt immer: tu was du nicht lassen kannst! :)

Zitat:

Original geschrieben von sch4kal

Ab 7000 geht eben die Post erst richtig ab, würd behaupten die typischen Anfängermaschinen

a lá 650er Bandit, GS 500,...schließen bei 150, da fängt die 34 PS R1 erst an.

Das würd ich gern näher erklärt haben!

Soll der Vergleich sich auf die 34PS Ausführungen beziehen, dann kann ich über die Aussagen nur Lachen!

34PS sind 34PS egal in welchem Hobel, die werden alle in etwas das gleiche Fahren (150-160km/h egal wieviel Verkleiung :D)! Der Einzige unterschied ist, das z.B. eine 650er SV (oder ähnliche 1 und 2 Zylindermaschinen) gedrosselt noch ein bisschen mehr Drehmoment zur Verfügung hat, als ein kastrierter Reihenvierer.

Soll er doch fahren was er will. Die meisten R1-Teiber (betrifft auch andere Modelle diverser Hersteller ;) ) sind doch eh mit ihren 180Papier-PS überfordert und rufen sie höchstens mal auf der AB ab. Da spielt es doch kaum eine Rolle, ob er sich eine mit 18 oder mit 20jahren kauft. Umgehen wird er damit auch nicht schlaghartig können, nur weil er sie aufeinmal offen fahren darf!

In diesem Sinne, kauf sie Junge und Kurbel in Zeiten der Wirtschaftskrisen, den Markt etwas an :D

Zitat:

Original geschrieben von sch4kal

Meine R1 lief gedrosselt 206 KM/h

Nie im Leben!

 

(Ein Wahnsinnshobel ist das, der sogar die Gesetze der Physik ausser Kraft setzt...ich würde an deiner Stelle ein Patent anmelden und reich werden :D )

wie wahr - 150 - 160 km/h halt ich auch noch für gewaltig..evtl. mit rückenwind, berg runter, und den blauröcken im nacken:D

ne, im ernst: ich hab mal ne leihmaschine Fazer gedrosselt als ersatz gehabt - bei der war mit etwa 135 km/h finito - allerdings ohne verkleidung.

wie du schon schreibst: die wirtschaft freut sich:D

4500€ für ne 2004er ist wirklich ein super preis wenn der Zustand stimmt!

aber so eine wunderschöne Maschine auf 34ps drosseln naja jedem das seine, mir wäre sie zu schade dafür.

Ich will ja auch mal ab und zu die 180 pferdchen spüren :D

R1 2008 black

Zitat:

Original geschrieben von V-Twin Racer

Zitat:

Original geschrieben von sch4kal

Ab 7000 geht eben die Post erst richtig ab, würd behaupten die typischen Anfängermaschinen

a lá 650er Bandit, GS 500,...schließen bei 150, da fängt die 34 PS R1 erst an.

Das würd ich gern näher erklärt haben!

Soll der Vergleich sich auf die 34PS Ausführungen beziehen, dann kann ich über die Aussagen nur Lachen!

34PS sind 34PS egal in welchem Hobel, die werden alle in etwas das gleiche Fahren (150-160km/h egal wieviel Verkleiung :D)! Der Einzige unterschied ist, das z.B. eine 650er SV (oder ähnliche 1 und 2 Zylindermaschinen) gedrosselt noch ein bisschen mehr Drehmoment zur Verfügung hat, als ein kastrierter Reihenvierer.

Soll er doch fahren was er will. Die meisten R1-Teiber (betrifft auch andere Modelle diverser Hersteller ;) ) sind doch eh mit ihren 180Papier-PS überfordert und rufen sie höchstens mal auf der AB ab. Da spielt es doch kaum eine Rolle, ob er sich eine mit 18 oder mit 20jahren kauft. Umgehen wird er damit auch nicht schlaghartig können, nur weil er sie aufeinmal offen fahren darf!

In diesem Sinne, kauf sie Junge und Kurbel in Zeiten der Wirtschaftskrisen, den Markt etwas an :D

Er bezieht sich auf eine 25 kW gedrosselte R1 RN19. Da täuschst du dich gewaltig ! Ich rede aus Erfahrung, ich bin eine 34 PS R1 gefahren und zum Vergleich hab ich die Maschinen meiner Freunde angesehen. Ich mein, 1000 ccm sind doch nur 350 ccm mehr als 650 oder ? Bringt ja kaum mehr Leistung ;), guck dir mal bitte die ganzen Leistungsdiagramme der Bikes an, dann wirst sehen was ich mein. 180 Papier-PS -> effektiv 169 PS am Hinterrad, wobei das Rad nur max. 80-100 PS übertragen kann. Der Unterschied liegt im Durchzug, wird die Jeder bestätigen der ne 1000er hat und mal ne <1 Liter Hubraum gefahren ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. R1 gedrosselt fahren