ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. R1 gedrosselt fahren

R1 gedrosselt fahren

Hallo ihr! :-)

Werde anfang nächsten Jahres 18 und möchte mir mein erstes "BigBike" kaufen. Bin bisher schon 125er und diverse größere Maschinen (auf abgesperrtem Gelände) gefahren, ein wenig Erfahrung (30tkm) ist also da.

Jetzt hab ich mich mal bei allen umliegenden Motorradhändlern erkundigt. Da es eine gebrauchte Maschine werden wird aufgrund des Geldes (Versicherung etc. kommen ja auch noch dazu!), habe ich mich für eine Yamaha R1 entschieden. Baujahr ab 2004, gibt's ja hübsche Teile auf Motoscout. Auch ein befreundeter Händler machte mir ein Angebot von 4500€ inklusive Drosseleinbau und 1 Komplettinspektion nach 1000 Kilometern Laufleistung.

Meine Frage also ...

... was haltet ihr von einer R1 auf 34 PS gedrosselt? Mir ist klar, dass die R6 dafür eher geeignet wäre, also halt mehr Leistung bringen würde. Allerdings möchte ich dieses Motorrad dann wohl für die nächsten 10 Jahre fahren, und da sollte dann doch mal soviel Leistung wie möglich drin sein. Nicht, dass ich der Oberheizer wäre, aber ein paar PS mehr sind immer gut :-)

Danke!

Beste Antwort im Thema

Dir ist ja klar, dass du ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs bist?

Wenn du nen Unfall verursachst oder sowas, dann werden die sehen, dass du ein Mopped mit 98PS fährst (die gucken nicht nur in den Schein...sind ja nicht blöd die Leute) und dann hast du nen Haufen Probleme am Hals.

TÜV und Einbaubescheinigung vom Händler sind dabei auch wertlos.

Du bist dafür verantwortlich, dass deine Maschine richtig gedrosselt ist und du könntest die Drossel ja auch nachträglich durch die 98PS Version ersetzt haben.

Auch, wenn's keinen Spaß macht und paradox klingt:

Geh' zum Händler und reklamiere dein Mopped.

57 weitere Antworten
Ähnliche Themen
57 Antworten
am 19. Oktober 2008 um 20:48

also ich halte davon garnichts, weder r1 noch r6, das ist wie wenn man einem zuchtbullen ein ei abschneidet^^:D

also wenn man gedrosselt fahren will/muss, dann was kleineres, ist a billiger und einfach besser geeignet!

die diskussion gibts in den anderen threads auch gerade!

vorallem is das doch voll peinlich, wenn dich autos oder 125er überholen^^

mfg

laß sie doch einfach...irgendwann merken sie das selber...:rolleyes:

Dieses drosseln ist doch sowieso scheiße! Das sollte verboten werden. Entweder kauft man sich etwas dementsprechendes oder lässts bleiben. Dann wart bis du 20 bist und mach was du willst!

Aber so ne Maschine kaufen, der die Eier abschnüren bis sie dunkelblau werden und dann noch was von 10 Jahre fahren wollen reden beisst sich echt.

Wenn ich nen Waffenschein für ne Steinschleuder hab kauf ich mir doch auch kein Gewehr und lass das drosseln oder was weiß ich.

Bei so Waffeleisen wie nem 50er Roller auf 25 oder ner 125er auf 80 drosseln lass ich mir das ganze ja noch eingehen, aber hier drosselst du ne 1000ccm Maschine auf ein knappes fünftel ihrer Leistung.

Jeder, der bisschen in ner technischen Scheinwelt lebt kann sich doch denken dass das Quatsch³ ist.

Ich wart nur bis hier mal einer kommt und sagt dass ihm die Eltern nur ein 60PS Auto erlauben und er jetzt nen Porsche drosseln will :D

 

Irgendwie glaub ich, ich schau mir zu viele Shows mit Dieter Bohlen an :confused:

Die Drossel würde natürlich nur 2 Jahre drin bleiben. Allerdings bin ich auch am Überlegen, ob ich überhaupt noch so'n Scheiß einbaue - als Autofahrer darf ich auch vom Prüfungstag an - falls bestanden - Bugatti mit 1000 PS fahren. Warum darf ich dann nicht gleich mit 175 PS fahren?

---

Mir ist schon klar, dass das mächtige Leistungseinbußen wären. Aber naja, man kennt ja unsre liebe Schnittlauchpatroullie. Und das beschissene, deutsche Gesetz. In Polen wär's schön, da dürfte man gleich offen fahren! :)

---

Grund, warum ich mir nichts kleineres kaufen möchte:

Würde ich ja nur zwei Jahre fahren und dann müsste ich wieder was neues suchen wollen. Daher wäre das eher 'ne Fehlinvestition ... ;)

Input != Output

am 19. Oktober 2008 um 21:41

aber für das was du in den 2jahren sparst kannst dir locker etwas kleineres kaufen!

wenn kaufen, drossel eintragen und rausschmeißen, und mit dem risiko leben!

mfg

Der Bugatti hat 1001PS...

Klar wärs ne Fehlinvestition! Aber eine 1xxPS Maschine auf 34PS drosseln wär nicht nur ne Fehlinvestition, das wär ja ein selbst ausgestelltes Dummheitszeugnis.

Spar dir die 2 Jahre die du dämlich mit so nem geilen Ofen rumtuckerst und dich mit Mofas messen musst!

Umgeh das Gesetz und fahr mit 20 sofort 180PS und mach mit dir was du willst.

Das Gesetz hat schon seinen Sinn. Schau dir mal Autowrags an aus denen Leute ohne Kratzer aussteigen. Dann schau dir zerfetzte Mopeds an in denen die Fahrer daneben in Blechwannen liegen.

Aufm Moped hilft dir einfach NIX und es gibt zu viele Volltrottel in deren Händen so ein Gerät zu ner Waffe wird die viele halt auch gegen sich selber richten.

Zitat:

Original geschrieben von huddl

aber für das was du in den 2jahren sparst kannst dir locker etwas kleineres kaufen!

wenn kaufen, drossel eintragen und rausschmeißen, und mit dem risiko leben!

mfg

Tu den Jungen lieber beleidigen oder sonstwas, bevor du ihn zu Straftaten animierst ;)

Passiert dir mit der Maschine was und hast du eine Drossel im Schein, aber nicht im Motorrad kannst du dir nur wünschen dass du bei dem Unfall dein Leben lässt! Ansonsten wirst du nie mehr froh, schon garnicht wenn du einen anderen Menschen verletzt oder tötest.

am 19. Oktober 2008 um 21:45

also 2jahre warten und gleich mit 180ps anfangen ist eig. auch keine gute idee!

mfg

Jedenfalls steht da das Gesetz 100% hinter ihm :)

Zitat:

Original geschrieben von meow

Mir ist schon klar, dass das mächtige Leistungseinbußen wären. Aber naja, man kennt ja unsre liebe Schnittlauchpatroullie. Und das beschissene, deutsche Gesetz. In Polen wär's schön, da dürfte man gleich offen fahren! :)

Also ich bin sehr froh das es dieses Gesetz gibt. Ich halte es durchaus für sinnvoll, auch in meinem Fall. Ich bin fast 2 Jahre 27 PS gefahren, da konnte ich alles ausprobieren, vollkommen bedenkenlos die Karre auswürgen bis zum letzten etc. Dann 3 Monate lang die Fazer auf 34PS und nun schon knappe 2 Jahre auf voller Leistung. Auf jedenfall ist es vollkommener Humbug einem Anfänger soviel Power zur Verfügung zu stellen wenn er nicht einmal im entferntesten von Fahrtechnik Ahnung hat. Denn Leistung kann nur Spass machen wenn man sie zumindest Ansatzweise beherrscht!

Und dieser Bullshit von wegen das es sich nicht lohnt, eine kleine anzuschaffen für 2 Jahre, ist total an den Haaren herbeigezogen...

Du kannst z.b. mit einer CB500 anfangen, die beschleunigt sehr gut mit 34 PS, besser als eine gedrosselte R6 oder R1, ist unglaublich handlich und leicht zu fahren, hat nen tollen Klang UND man kann sie nach den 2 Jahre mit faktisch keinem Wertverlust wiederverkaufen! Wo ist da das Problem ? Achja, sie sieht ja nicht so klasse aus, macht nix her und deine Kumpels auf ihren Plastikeimern lachen dich aus.

Jeder muss für sich selber entscheiden was er tut, ich wollte auch mal was zu diesem Thema beitragen, auch wenn es jede Woche neu aufkommt...

Man kann noch viel mehr dazu sagen, wenn man sich als Anfaenger doch mal schmeisst etc. aber das wurde alles schon so oft durchgekaut.

Selbst Tec-Doc hats schon aufgegeben...

Ob es sich jeder Leisten kann, 2 Jahre irgendeine Maschine zu fahren, die er im Grunde garnicht fahren möchte ist halt auch eine Sache.

Und ob man so eine Maschine dann ohne Verlust wieder verkaufen kann ebenso.

Fakt ist, man lässt Geld auf der Straße liegen.

Sofern die Einstellung stimmt kann ich nur jedem raten sich dann mit 20 zu kaufen wonach einem der Geldbeutel steht.

Um dann in jeder Kurve ins schwitzen zu kommen ?

Wenn man sich für 10000€ sonen Plastikbecher inne Garage stellen will, kann man sich genauso gut für 1200€ nen altes Ding kaufen. Ob du dann später vieleicht 100€ weniger in der Tasche hast beim Wiederverkauf ? Who cares ???

am 20. Oktober 2008 um 14:57

Zitat:

Original geschrieben von ErKa

Um dann in jeder Kurve ins schwitzen zu kommen ?

Wenn man sich für 10000€ sonen Plastikbecher inne Garage stellen will, kann man sich genauso gut für 1200€ nen altes Ding kaufen. Ob du dann später vieleicht 100€ weniger in der Tasche hast beim Wiederverkauf ? Who cares ???

Na da will ich mal sehen wie lange das 1200€ Bike problemlos fährt ... :)

Wenn ich eure Beiträge so lese, erkenne ich doch nur puren Neid.

Als ihr damals auf euren Drahteseln saßt, und eine Kilomaschine im SP-Bereich neben euch an der Ampel stand,

da ging doch jedem von euch einer Ab !

Ganz ehrlich,

ich bin die R1 RN19 gedrosselt gefahren (34 PS) und habe bis zum Ausbau der Drossel

ausschließlich positive Erinnerungen im Kopf. Das Fahrwerk und die Bremsen sind erste Sahne,

besser als von Stahlungetümen der ü200 kg Klasse. Wenn du später eh nur Japaner

(oder BMW, man soll die Bayern ja nicht unterschätzen :P) oder Italiener fahren wirst,

bringt dir die Erfahrung auf so einem schlechten Moped gar nichts ! Es ist ein komplett anderes Fahrgefühl !

Die R1 fährt sich einfach viel geschmeidiger und sanfter als so ein 0815 Anfänger Moped.

Außerdem kriegst jedesmal ein Harten wenn du den Sound hörst :) *Ich bin komisch ich weiß*

Und zu dem Thema "Da versägt dich jede gedrosselte 600er": Meine R1 lief gedrosselt 206 KM/h

und ich habe meine Freunde mit ihren 600ern (CBR 600 RR, GSX-R 600, R6, ZXR-400) jedesmal

beim Beschleunigen im oberen Geschwindigkeitsbereich aber sowas von versägt ! Und das mit ner R1

die normal erst bei 7000 upm er richtig die Sau raus lässt ! Will nich wissen wie ne 98er R1 auf 34 PS abgeht !

Wie gesagt musst du selber wissen, ich würde mir nur keinen Bären von "Erfahrenen Bikern" aufbinden lassen !

Wenn du die R1 unbedingt willst, kauf sie dir ! Wirst später so oder so machen.

mfg ein zufriedener ex-25-kw-r1-fahrer

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. R1 gedrosselt fahren