ForumW164
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Querlenkerlager VA einzeln wechseln, Einbauhinweise

Querlenkerlager VA einzeln wechseln, Einbauhinweise

Mercedes ML W164
Themenstarteram 7. April 2018 um 22:03

Hallo Leute, folgende Lager an meinen Querlenkern würde ich gerne erneuern.

 

Gibt es bezüglich des Einbau‘s sachdienliche Hinweise? Position, etc.? Dass die Lage des Lagers an der Karosserie markiert wird, ist klar. Welche Werte beeinflusst das Lager? Nachlauf?

 

Sind die denn fest auf den Zapfen des Querlenkers gepresst?

 

Danke

Asset.JPG
Ähnliche Themen
16 Antworten

Das sind doch Lager für den Dreieckslenker oder?

Querlenker sind doch oben.

Wie hat sich der Defekt bemerkbar gemacht?

Gruß Mike

Themenstarteram 7. April 2018 um 23:07

Genau, aber den Dreieckslenker nennt man ebenfalls Querlenker...naja, sei es drum

 

Ich habe das Gefühl, dass er nicht 100%ig die Spur hält...außerdem ist er sehr anfällig für Spurrillen

 

Lenkgetriebe war defekt und wurde erneuert, natürlich mit neuen Spurstangen und -köpfen, ebenso wurden die oberen Querlenker erneuert. Traggelenke sind in Ordnung, ebenso die anderen Querlenkerlager (die zylinderförmigen eingepressten)...

 

Hab gesehen, dass die ziemlich porös sind und auch so nicht mehr so toll aussehen...werde sie auf jeden Fall erneuern und hoffe, dass mein Problem damit weg ist

Danke für die Antwort.

Halte uns da mal auf dem Laufenden.

Diese Lager gibt es so auch nicht bei MB zu kaufen.

Zumindest nicht nach Teilekatalog.

Die anderen Buchsen ja.

Wo hast du die hier?

Ebay hatte ich die mal gesehen glaube ich.

Gruß Mike

Themenstarteram 7. April 2018 um 23:20

Ja, dort hab ich sie auch nicht gefunden. Hab sie aus der Bucht. Aber MEYLE ist ja kein Schrott...ich werde es einfach mal versuchen und berichte...

 

Kann aber noch etwas dauern, bis ich dazu komme

Super.

Bin gespannt.

Meyle HD richtig?

Zitat: Ich habe das Gefühl, dass er nicht 100%ig die Spur hält...außerdem ist er sehr anfällig für Spurrillen

Hatte genau das selbe mit den 295er Sommerreifen , dann Winterräder drauf mit 275er und weg war es.

Themenstarteram 8. April 2018 um 8:52

Im Winter fahre ich 19Zoll Mischbereifung (255 vorne und 285 hinten), da war es auch deutlich besser...ich hab zwar „nur“ den 500er, aber dann müsste ein 63 AMG ja vom Werk jeder Spurrille hinterher jagen...den gibt es nur so

Genau diese Lager sind bei mir auch gerissen. Hatte das gleiche vor mit dem Tausch dieser hinteren Lager gegen Meyle, habe aber auch noch keine Infos dazu gefunden. Da bin ich ja mal gespannt :)

Wenn ich vorher etwas herausfinde, teile ich es hier mit !

Gruß, Oliver

Monat ist rum, wie fahren sich die Teile denn nun ?? :D Waren se gepresst oder ging alles einfach auseinander ?? Fragen über Fragen :D :D

Themenstarteram 14. Mai 2018 um 13:25

Gute Fragen :D

 

Kann sie dir evtl. Ende der Woche beantworten...ich kam noch nicht dazu...hab es diese Woche vor, da ich am Wochenende 1000km fahre...sollte ich es nicht mehr schaffen, dann spätestens bis Anfang Juli, da gehts nach Kroatien ;)

Bin wirklich gespannt auf Deinen Bericht :)

Und klapperts noch ?? :D

Es sind bei mir auch die 295er. Meiner ist auf Landstrassen gen Osten, CZ und HU extrem schwer zu fahren. mehr spurrillen. Da muss man den Bock ganz schön gut festhalten. Mit 265/55/19 Winterreifen reichts den Daumen aufzulegen, absolut einfach zu fahen und Spurtreu. Sieht auf der AMG Version halt doof aus. :) Fährt sich aber viel besser und gemütlicher.

Themenstarteram 26. Juni 2018 um 23:55

So, das Werk ist vollbracht. Hab die komplette VA überholt. Obere Querlenker hab ich letztes Jahr schon gemacht. Die letzten beiden Tage dann nun alle Lager im und am unteren Querlenker, sowie die Traggelenke und den Pendelstützen. Das Knarzen, welches mittlerweile neben dem Lenken auch beim ein- und ausfedern auftrat, ist Geschichte. Leider konnte ich anhand der Altteile nicht zweifelsfrei feststellen, welches Lager der Übeltäter war.

 

Zur Montage muss ich anmerken, dass ich nächstes Mal mehr Geld in die Hand nehme und komplett neue Querlenker mit neuen Lagern kaufe. Einzeln aus- und einpressen ist ne Arbeit für Verbrecher -.-

 

Ich bin froh, dass ich es bei uns in der Werkstatt machen durfte. Nicht alle Presswerkzeuge passten, aber es ging.

 

Die Lager, welche sich hinten auf dem „Zapfen“ befinden sind draufgepresst. Hab sie mit Bohrmaschine und Meißel demontiert und draufschlagen müssen, da keine Vorrichtung zum pressen vorhanden war. Selbst im ausgebauten Zustand ist der Querlenker sehr „Bediener-unfreundlich“ :(

 

Einziges Problem, welches ich jetzt noch habe, ist, dass die Achse immer noch etwas unruhig ist...Spur und Sturz wurden von „Meisterhand“ vermessen und eingestellt. Ich hab die Befürchtung, dass meine Pendelstützen nicht 100%ig passen. Die Neuen sind ca 10mm kürzer, als die originalen Teile. Dachte nicht, dass das was ausmacht. Werde probehalber die alten Teile nochmal einbauen. Waren ja zum Glück nicht kaputt oder ausgeschlagen. Werde dann wieder berichten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. W164
  7. Querlenkerlager VA einzeln wechseln, Einbauhinweise