ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Qualität der Materialien bei euch ein Thema? Eigene Verbesserungen?

Qualität der Materialien bei euch ein Thema? Eigene Verbesserungen?

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 22. Mai 2017 um 13:04

Moin!

 

Ich habe das Thema auch mal bei Audi gepostet, dennoch auch hier! Keine Ahnung ob ich mich nur komisch anstelle, oder ob da tatsächlich etwas dran ist. Aber:

 

Mich stört es einfach, wenn ich an der A- und B-Säule nur eine lapidare Kunststoffverkleidung anstelle von Stoff vorfinde oder wenn der halbe Innenraum aus Kunststoff besteht, der sich minderwertig anfühlt. Meine Freundin fährt einen A3 8P und dort sind sogar die Ablagefächer der Türen von innen etwas "aufgeschäumt", sodass man auch hier nicht einfaches hartes Kunststoff in der Hand hat. Bis unten zum Fußraum ist ebenfalls alles schön weich und ebenfalls keine einfache Plastikverkleidung vorzufinden. Ihr ist das gar nicht aufgefallen, meint aber zeitgleich, dass so etwas doch eh total egal ist. Hauptsache es sieht gut aus!

 

Ich kenne den Insignia von Opel und dieser wäre ggü. dem A4 B7 für mich (!) die Alternative. Schon allein wegen der Größe wenn man mal etwas transportieren muss. Beim Insignia ist die untere Hälfte der Türverkleidung aus hartem Kunststoff und die Säulenverkleidungen zwar strukturiert, aber ebenfalls aus einfachstem Material. Das Amaturenbrett ist oberhalb weich aufgeschäumt, alles ab Kniehöhe dann wieder einfaches Plastik. Bei Audi ist das wie gesagt anders und man hat sofort das Gefühl, in einem deutlich hochwertigerem Fahrzeug zu sitzen.

 

Mich würde mal interessieren wie das bei euch so ist. Legt ihr ebenfalls Wert auf solche Dinge oder ist euch das total egal, solange es gut aussieht? Nehmt ihr dies so hin oder legt ihr auch mal selbst Hand an? Bei meinem alten Vectra C z.B. fand ich die Fußraumverkleidung des Mitteltunnels derart klapperig, dass ich mir die Hinterseite mit etwas Vibraex beschmierte um das Material härter/stabiler zu machen. Anschließend noch etwas Dämmwolle (selbstklebend) an die Hinterseite und schon war die Verkleidung alles anderer als klapperig.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also ich achte schon drauf, deshalb finde ich die Unterteilung bei Opel bis Kniehöhe auch gut gewählt. Bei Audi zahlt man aber eben auch mehr, dass muss irgendwo sichtbar werden.

Da ich das Auto mit 45000 km pro Jahr runterreite, ist es bei mir ein Opel. Ich kaufe den neu, ohne Kompromisse und fahre ich so lange, bis der Gutachter oder der TÜV uns trennt.

Selbst Hand anlegen mache ich nicht.

Ich lege teilweise auch Wert auf solche Dinge. Man muss aber die Kirche im Dorf lassen. Jeder Hersteller versucht irgendwo 2,50€ einzusparen. Sieh z.B. die billige Plastikscheibe im Insignia als Unterteilung des Handschuhfaches.

Bin mit meinem A3 8V auch nicht 100% zufrieden. Gerade im 1. Bild ist der Materialmix mM nach bescheiden. Das Glatte Plastik fühlt sich zwar wertig an und scheuert auch nicht an der Hose, wenn man sein knie an der Seite mal ablegt (wobei das bei meinen 171 nicht mal auf langen fahren passiert). Aber ich finde es insgesamt als Unschön.

Ich schick Dir gerne mal ein paar Impressionen. Beurteilen kannst Du dann selbst. wirklich positiv ist z.B. dass die Gutschnaller auch seitlich Filz haben und mit Filz eingekleidet sind. Auch das Zusammenspiel, Echtleder-Alcantara-Leder ist ne feine Sache.

Die Fotos habe ich schnell beim aussteigen gemacht. Das Auto ist seit 3 Monaten nicht mehr geputzt worden, leider keine Zeit für so nen Mist. Beim Kadett wasch ich noch, aber der Audi ist mir eigentlich ziemlich egal. Nur wenn ich weiß, dass ich einen Kunden mitnehmen muss, dann Putz ich noch hektisch.

Img-0260
Img-0241
Img-0243
+7

Zitat:

@GTS-Power schrieb am 22. Mai 2017 um 13:04:09 Uhr:

Moin!

.....................................

...........................................

Ich habe das Thema auch mal bei Audi gepostet, dennoch auch hier! Keine Ahnung ob ich mich nur komisch anstelle, oder ob da tatsächlich etwas dran ist.

..................................

....................................

Ich kenne den Insignia von Opel und dieser wäre ggü. dem A4 B7 für mich (!) die Alternative. Schon allein wegen der Größe wenn man mal etwas transportieren muss. Beim Insignia ist die untere Hälfte der Türverkleidung aus hartem Kunststoff und die Säulenverkleidungen zwar strukturiert, aber ebenfalls aus einfachstem Material. Das Amaturenbrett ist oberhalb weich aufgeschäumt, alles ab Kniehöhe dann wieder einfaches Plastik. .......................

Ja, das ist der Kompromiss beim Insi.

Im 2001er VOLVO V40 war das auch schöner. Andererseits begann sich nach 8 Jahren von den häufiger benutzen Tasten u. dem Handschuhfachöffner der Softlack abzulösen. Der Kunststoff mit seinen Metallikpartikeln drin gefiel an sich mir sehr gut, der sich ablösende Softlack wurde aber so eklig gelblich dann.

Zurück zum Insi: diese angesprochenen Kunststoffteile wären mir jetzt egal wenn sie nicht so kratzempfindlich wären. Das macht sich auch an den "Türbehältern" nicht gut. Und Handtaschen von Frauen haben ja auch zerstörerische harte schwere Accessoieres dran, da fasst Mann sich an 'n Kopp, Handschuhfach besonders gefährdet.

Alle Verkleidungen und Teile aus diesem Kunststoff haben m.M. eine sehr kratzempfindliche Oberfläche.

Wenns dafür ein kostenloses update gäbe wäre es auch schön und ich würde es erfreut sehen. ;)

Mich stören die billig verarbeiteten Plastikteile beim Insignia auch etwas. Eigentlich hatte ich mir schon einen Plan gemacht diverse Teile mit Leder zu beziehen, aber bisher bin ich einfach noch nicht dazu gekommen mich auch noch darum zu kümmern.

Vorerst habe ich mich darum bemüht das Geräuschniveau während der Fahrt zu reduzieren.

-Ansaugung für die Innenraumluft + Spritzwand gedämmt

-vordere Türen gedämmt

-Kofferraum gedämmt

-vordere Kotflügel gedämmt

-hintere Türen gedämmt

Zeitweilig hatte ich auch die Spalten zwischen Motorhaube und Kotflügel gedichtet. Das reduziert die Windgeräusche noch ein gutes Stück, beeinflusst aber evtl. den Luftstom für die Kühlluft...

Themenstarteram 22. Mai 2017 um 20:55

In wie weit hat sich denn die Geräuschentwicklung verbessert bzgl. der Dämmung der Kotflügel? Ganz normal mit Alubutyl oder hast du dort etwas spezielles?

Zitat:

@k_b210 schrieb am 22. Mai 2017 um 19:37:09 Uhr:

Mich stören die billig verarbeiteten Plastikteile beim Insignia auch etwas. Eigentlich hatte ich mir schon einen Plan gemacht diverse Teile mit Leder zu beziehen, aber bisher bin ich einfach noch nicht dazu gekommen mich auch noch darum zu kümmern.

Vorerst habe ich mich darum bemüht das Geräuschniveau während der Fahrt zu reduzieren.

-Ansaugung für die Innenraumluft + Spritzwand gedämmt

-vordere Türen gedämmt

-Kofferraum gedämmt

-vordere Kotflügel gedämmt

-hintere Türen gedämmt

Zeitweilig hatte ich auch die Spalten zwischen Motorhaube und Kotflügel gedichtet. Das reduziert die Windgeräusche noch ein gutes Stück, beeinflusst aber evtl. den Luftstom für die Kühlluft...

Stört mich auch etwas.

 

Insbesondere der Mitteltunnel knistert wie eine Chipstüte. Dazu kommen noch Geräusche aus der B-Säule und die extreme Kratzempfindlichkeit der Kunststoffe im unteren Bereich.

 

Gerade die Einstiegsleisten und Türtafeln zerkratzen schon bei leichtem Kontakt mit dem Schuh.

 

Das alles bei einem Insignia aus 2015 wo man doch meinen sollte, dass Opel zumindest die Verarbeitung im Griff haben sollte.

 

Bei unserem Hyundai I30 ist zumindest die Verarbeitung deutlich besser. Da knistert nichts !

Der iX35 meiner Freundin hat aber eine nicht so hochwertige Materialanmutung wie der Insignia. es ist hier auch alles deutlich einfacher gehalten.

Das Knarzen um die Mittelkonsole ist nur mit Aufwand zu beseitigen. Hier die Anleitung dazu:

https://www.motor-talk.de/.../...tage-knarzen-beseitigen-t3916096.html

Zitat:

@Feivel88 schrieb am 23. Mai 2017 um 08:10:19 Uhr:

Der iX35 meiner Freundin hat aber eine nicht so hochwertige Materialanmutung wie der Insignia. es ist hier auch alles deutlich einfacher gehalten.

Das stimmt. Auch beim I30 ist die Materialanmutung nicht so hoch. Allerdings wirkt die Verarbeitung mehr wie aus einem Guss und das fehlt halt beim Insignia etwas.

 

Danke für den Link, aber bevor ich beim Zerlegen noch etwas platt mache, dreh ich das Radio etwas lauter :-)

Und im A6 4f sind die Türpappen gar nicht unterschäumt sondern harte Plastik. Besonders da wo man prolligerweise manchmal den Arm ablegt ;-)

Und das hatte sogar der Kadett!

Mein Teppich im Beifahrerfußraum (Bereich rechts) rutscht immer aus der Plastikabdeckung.

Da wurde wohl mit einer ganz heißen Nadel genäht. Es fehlen einfach mind. 2-3cm.

Vor dem Insignia hatte ich einen Vectra B, jetzt danach einen Omega B... Ich muss auch sagen, dass ich die Umsetzung bei Omega und Vectra besser/schöner finde...

Feivel, du hast einen Haken vergessen. Diesen Haken habe ich im A3SB auch vergessen. Dieses glatte Plastik an der Mittelconsole bekommt man durch die Mono.Pur Ausstattung weg. Dann sind diese Teile mit "Leder" überzogen und verfügen über eine Kontrastnaht.

Ansonsten sind die Materialien im 8V schon sehr gut und Benchmark in der Kompaktklasse. Auch die Ausführung aller Schalter, Druckpunkte etc. finde ich hervorragend gemacht.

Zitat:

@t3chn0 schrieb am 29. Mai 2017 um 15:11:00 Uhr:

Feivel, du hast einen Haken vergessen. Diesen Haken habe ich im A3SB auch vergessen. Dieses glatte Plastik an der Mittelconsole bekommt man durch die Mono.Pur Ausstattung weg. Dann sind diese Teile mit "Leder" überzogen und verfügen über eine Kontrastnaht.

Jup, das ist korrekt. Den Haken habe ich vergessen bzw. Die Mono Pur Ausstattung war aber damals soweit ich weiß nur in Verbindung mit dem komischen Rot oder so. Zumindest habe ich das damals so interpretiert.

Ich dachte aber auch nicht, dass die den S3 dann einfach mit stink normaler Plaste dort machen. :rolleyes:

Ist halt echt "Premium". :)

Mein S3 ist zur Inspektion seit gestern Abend. Meine Freundin hat (weil ihr ne Oma reingefahren ist) nen Hyundai Tucson als Leihwagen für ne Woche bekommen. Die Koreaner werden mir immer sympatischer. Ist der 185 PS Diesel mit AT6. Allerdings hat die AT die Wandler-Typischen schwächen.

Img-0456
Img-0458
Img-0459
+3

Hm, und wo findet nun das INSIGNIA-Forum statt :confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Qualität der Materialien bei euch ein Thema? Eigene Verbesserungen?