ForumCeed, ProCeed & XCeed
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT DCT7 2019, Unterschiede Länderversion, Dänemark

Proceed GT DCT7 2019, Unterschiede Länderversion, Dänemark

Kia ProCeed (CD)
Themenstarteram 22. Februar 2020 um 22:10

Wir haben nach langer Überlegung unseren Kia Sportswagon kurz vor Ablauf der 7-Jahres-Garantie gegen den ProCeed GT eingetauscht. Aufgrund der sofortigen Verfügbarkeit, dem Endpreis von 27.000 und einem sehr guten Angebot für unseren Gebrauchten haben wir uns für ein EU-Fahrzeug aus Dänemark entschieden, dass seit 6 Monaten in Dänemark als Vorführer angemeldet gewesen sein soll und unter 1500 km herunter hatte.

Vorab, wir lieben den ProCeed und bekommten das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Aber eins stimmt definitv nicht: Die Aussage des Eu-Wagen-Händlers, dass der KIA ProCeed GT keinen Unterschied in der Ausstattung gegenüber dem deutschen Modell hat.

Direkt nach der Vertragsunterschrift fiel uns auf den Fotos der Internetbeschreibung auf, dass der Däne kein Gepäckraumschienensystem hat und die hintere Sitzbank nicht im Verhältnis 40/20/40 dreigeteilt ist, sondern nur im Verhältnis 40/60 zweigeteilt ist. Auch die sonst serienmäßige Fernentriegelung der Sitzbänke und das GEpäcknetz sind nicht vorhanden.

Der Händler entschuldigte sich, das wäre ihm bislang nie aufgefallen, aber mehr Unterschiede gäbe es wirklich nicht.

Bei der Anmeldung des KFZ gab es dann beim Straßenverkehrsamt Ärger, da eine Steuerbescheinigung fehlte, die für Autos aus dem Ausland, die ein bestimmtes Alter (unter 7 Monate?) und eine bestimmte Laufleistung UNTERschreiten, erforderlich ist. Aus diesem Grund gab es auch nur 1 Jahr TÜV ab Erstanmeldung. Der deutsche Händler konnte die Bescheinigung per Fax nachreichen und wird in den nächsten Tagen den ProCeed nochmal beim TÜV vorstellen.

Okay, das dänische Handbuch mit über 400 Seiten hat er auch nicht erwähnt, ist aber im Nachhinein verständlich. KIA Deutschland hat mir hierzu in einer Mail geschrieben, dass bei einem EU-Import die Bedienungsanleitung immer in der Landessprache des Importeuers mitgeleiefert wird. Es gibt keine deutsche Downloadmöglichkeit. Die Bedienungsanleitung kann bei einem authorisierten Kia-Händler vor Ort erworben werden. Wir hörten, dass es zwischen 30 bis 50 EUR kosten soll.

Das Serviceheft und die Navi-Anleitung sind ebenfalls in dänischer Sprache verfasst. Wir haben KIA Deutschland per Mail gefragt, ob das Serviceheft vor Ort in dänischer Sprache akzeptiert wird. Antwort: "Es handelt sich um ein fahrzeugzugehöriges Original-Dokument, welches nicht durch ein anderes ersetzt werden kann." Hm, dumm nur, dass im Serviceheft keine Fahrzeugangaben/ Stempel des Ersthändlers, etc. enthalten sind. Wir kontaktieren am Montag unseren Händler zu diesem Thema (der natürlich die Inspektionen und Reparaturen als nicht authorisierter KIA-Händler nicht durchführen darf).

Inzwischen hoffen wir inständig, dass wir ebenfalls 7 Jahre Garantie ab Erstzulassung und 7 Jahre Navi-Aktualisierung haben. Wir haben da gerade unsere Zweifel.

Schon auf der Nachhausefahrt haben wir dann festgestellt, dass sich im Spiegel nichts tut: Das BCW-System (Spurwechselassistent mit Totwinkelwarner im Spiegel) funktionierte nicht. Der Schalter, mit dem man das System zuschalten kann (links vom Lenkrad) ist nicht belegt....

Wir sind uns zudem sehr unsicher, ob wir eine beheizbare Frontscheibe haben. Wir erkennen keine feinen Drähte/ Waben im Glas. Bei Plusgraden können wir das gerade nicht wirklich prüfen.

Und wie erkennt man, ob man einen Frontkollisionswarner mit Bremseingriff und Fußgängererkennung hat ( Wir wollen das nicht wirklich testen :-) )?

Das Navi zeigt die Verkehrszeichen, die im Kartenmaterial hinterlegt sind. Eine Verkehrszeichenerkennung, die auf die aktuelle Beschilderung zurückgreift, ist nicht feststellbar.

Ob die Funktionen beheiztes Wischwasser - und Wischwasserdüsen vorhanden ist, können wir nicht prüfen. Wir sind uns aktuell noich nicht sicher, ob der Däne den Querverkehrwarner und einen Fernlichtassitenten hat.

 

Definitiv verfügt unser ProCeed aus Dänemark aber über :

Rückfahrkamera, Rückfahrsensoren, Frontsensoren, beheizbare Sitze, beheizbares Lenkrad, Spurhalteassistent, Einparkassistent zum Parallel- und Quereinparken, DAB-Radio, 18-Zoll-Felgen, in gewohnt gutem Design und Bereifung, Duplex-Klappenauspuffanlage, elektrische Heckklappe (sensorgesteuert), induktiver Ladestation, Sportsitze, Navi 8 Zoll, 2019er Instrumentenanzeige, Müdigkeitswarner, Regensensor, Lichtsensor, Berganfahrhilfe, Bordcomputer, LED-Beleuchtung vorne und hinten, JBL-Anlage, Türgriffbeleuchtung außen, Keyless-System, elektrisch verstellbare Lordosestütze Fahrer- und Beifahrersitz, elektrisch verstellbaren Fahrersitz, Stauassistent (Lane Follow assist), Freisprecheinrichtung, selbstabblendender Innenrückspiegel, Geschwindigkeitsregelanlage, adaptiv mit Stop&Go-Funktion, Dämmerungssensor für Navi und Cockpitbeleuchtung, Müdigkeitswarner, Reifendruckkontrollsystem, vollwertiger Zweitschlüssel.

Habt Ihr noch Tipp oder andere Erfahrungen?

Wir sind wie gesagt hoch zufrieden mit dem ProCeed GT aus Dänemark, aber man muss halt wissen, dass es Unterschiede gibt. Auf der anderen Seite haben wir sofort über das Fahrzeug verfügen können und einen enormen Preisvorteil beim Kauf und Verkauf des alten Kfz gehabt.

Beste Antwort im Thema

Redet euch nur alles schön mit euren EU-Fahrzeugen

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Naja.. Enormer Preisvorteil?! Hab am Mittwoch neu bestellt beim deutschen Händler für 28.750... Gut, es sind 1750€. Dafür ist alles vor Ort. Alles deutsch. Digitale Instrumente. Usw...

Themenstarteram 22. Februar 2020 um 22:20

Zitat:

@MarKIA schrieb am 22. Februar 2020 um 22:16:07 Uhr:

Naja.. Enormer Preisvorteil?! Hab am Mittwoch neu bestellt beim deutschen Händler für 28.750... Gut, es sind 1750€. Dafür ist alles vor Ort. Alles deutsch. Digitale Instrumente. Usw...

3000 Euro mehr für den "Alten" sind auch ein Argument, oder?

Zitat:

@SiDiPa schrieb am 22. Februar 2020 um 22:20:00 Uhr:

Zitat:

@MarKIA schrieb am 22. Februar 2020 um 22:16:07 Uhr:

Naja.. Enormer Preisvorteil?! Hab am Mittwoch neu bestellt beim deutschen Händler für 28.750... Gut, es sind 1750€. Dafür ist alles vor Ort. Alles deutsch. Digitale Instrumente. Usw...

3000 Euro mehr für den "Alten" sind auch ein Argument, oder?

3000 mehr für ne Inzahlungnahme ist natürlich Top! Da kann man nicht meckern.

ja und dafür musst du mit dem rest dann aber auch leben

Da Du den adaptiven Tempomaten hast, wirst Du sogar den FCA Typ mit Kamera und Radar überlagert somit auch mit Fußgängererkennung haben. Alle Angaben ohne Gewähr, bitte nicht ausprobieren.

 

Einstellungen zu FCA kannst Du im BC nachschauen und z.B. den Warnzeitpunkt oder Bremseingriff aktivieren/deaktivieren.

 

Betriebsanleitung kannst Du auch über die MyKia App herunterladen, hier im Forum gab es das glaub ich auch schon.

 

Fernlichtassistent kannst Du ausprobieren in dem Du den Hebel einfach mal nach vorne schiebst. Dann müsste iwas mit Auto dran stehen und ein grünes Symbol aufleuchten.

 

Frontscheibenheizung kannst du schauen ob Du in der Mittelkonsole einen Knopf dafür findest.

 

Wenn in Deinem Serviceheft kein Aufkleber mit Garantiebeginndatum/Unterschrift des ursprünglichen Autohauses etc enthalten ist, solltes Du versuchen das über Deinen Händler zu bekommen. Da würde ich persönlich auch auf Biegen und Brechen mein recht einfordern, weil Du ansonsten meiner Meinung nach Probleme bekommen kannst. Warum? Ohne gültiges Serviceheft kann nicht festgehalten werden ob Du all Deine Intervalle eingehalten hast und wann überhaupt Deine Garantie begonnen hat. So sehe ich das zumindest. Ich hatte damals mein tschechisches Serviceheft hier beim Händler vorgelegt und prüfen lassen ob alles rechtens ist.

 

Wenn Du kein Querverkehrswarner hast, ist das ein ziemlicher Nachteil, weil es beim Rückwärtsausparken enorm hilft.

 

Edit: In diesem Fall musst Du halt immer rückwärts einparken, so wie es eigentlich richtig ist :) Totwinkelassistent brauchst Du als aufmerksamer Fahrer der sein Umfeld stets im Blick hat eh nicht :)

 

Ich hoffe Deine Bedenken lassen sich klären, aufjedenfall viel Spaß mit dem tollen Auto :)

 

Themenstarteram 22. Februar 2020 um 23:25

Zitat:

@bb_bb schrieb am 22. Februar 2020 um 22:54:18 Uhr:

Da Du den adaptiven Tempomaten hast, wirst Du sogar den FCA Typ mit Kamera und Radar überlagert somit auch mit Fußgängererkennung haben. Alle Angaben ohne Gewähr, bitte nicht ausprobieren.

Einstellungen zu FCA kannst Du im BC nachschauen und z.B. den Warnzeitpunkt oder Bremseingriff aktivieren/deaktivieren.

Betriebsanleitung kannst Du auch über die MyKia App herunterladen, hier im Forum gab es das glaub ich auch schon.

Fernlichtassistent kannst Du ausprobieren in dem Du den Hebel einfach mal nach vorne schiebst. Dann müsste iwas mit Auto dran stehen und ein grünes Symbol aufleuchten.

Frontscheibenheizung kannst du schauen ob Du in der Mittelkonsole einen Knopf dafür findest.

Wenn in Deinem Serviveheft kein Aufkleber mit Garantiebeginndatum/Unterschrift des ursprünglichen Autohauses etc enthalten ist, solltes Du versuchen das über Deinen Händler zu bekommen. Da würde ich persönlich auch auf Biegen und Brechen mein recht einfordern, weil Du ansonsten meiner Meinung nach Probleme bekommen kannst. Warum? Ohne gültiges Serviceheft kann nicht festgehalten werden ob Du all Deine Intervalle eingehalten hast und wann überhaupt Deine Garantie begonnen hat. So sehe ich das zumindest. Ich hatte damals mein tschechisches Serviceheft hier beim Händler vorgelegt und prüfen lassen ob alles rechtens ist.

Wenn Du kein Querverkehrswarner hast, ist das ein ziemlicher Nachteil, weil es beim Rückwärtsausparken enorm hilft.

Edit: In diesem Fall musst Du halt immer rückwärts einparken, so wie es eigentlich richtig ist :) Totwinkelassistent brauchst Du als aufmerksamer Fahrer der sein Umfeld stets im Blick hat eh nicht :)

Ich hoffe Deine Bedenken lassen sich klären, aufjedenfall viel Spaß mit dem tollen Auto :)

Danke für Deine ausführliche Info! Wir werden auf jeden Fall den Verkäufer auf diese Dinge und vor allem auf das Serviceheft ansprechen.

Deine Tipps probieren wir morgen aus. Evtl. update ich.

Eine Frage noch zum Schalter in der Mittelkonsole bezüglich der Frontscheibenheizung. Hier haben wir die im angehängten Foto gezeigten Symbole zur Auswahl. Links ist ja das Max-System für die Front, würde dabei die Heizung mitangehen? Oder sieht das Symbol bei Vorhandensein einer Frontscheibenheizung völlig anders aus?

Ja, es ist und bleibt ein tolles Auto! Definitv!

Heizung

Das Symbol rechts unten ist für die Frontscheibe.

 

Anbei noch ein Bild für den Totwinkelassistenten. Bin mir nicht ganz sicher aber ich glaub, wenn die LED an ist, ist auch der Querverkehrswarner an.

 

Ansonsten, weißt Du ja jz wo die Bedienungsanleitung zu finden ist, da kannst Du mich dann gerne aufklären :)

20200222_233210.jpg
20200222_233253.jpg
Themenstarteram 23. Februar 2020 um 0:13

Danke für Deine Hilfe. :-)

Ich gehe jetzt aufgrund Deines Fotos davon aus, dass wir entgegen der Händleraussage KEINE beheizbare Frontscheibe haben.

Und an der Stelle, wo bei Dir der Schalter für den Totwinkelasstistenten ist, haben wir eine schwarze, nicht mit einem Bild belegte Fläche. Also kein Totwinkelassi und kein Querverkehrwarner.

Wir nehmen ja gewisse Ausstattungsunterschiede bei einem EU-Fahrzeug in Kauf. Es ist bekannt, dass da Unterschiede von Land zu Land bestehen. Ich werde aber agro, wenn ein Händler mich belügt (O-Ton: "Genau wie die deutsche Version") und mir das Blaue vom Himmel verspricht. Das gibt Ärger!

Und interessant, dass uns KIA Deutschland nicht auf die MyKia App hinweist, wenn ich nach einer Onlinemöglichkeit für die Bedienungsanleitung frage.....

Ich habe mich da gerade bei der MyKia APP angemeldet, die deutsche Bedienungsanleitung zum Download gefunden und ein Video, wie ich (hoffentlich) die SLIF (Speed limit Information function), also Verkehrsschilderkennung aktiviere. Wird morgen ausprobiert.

Ja wäre gut, wenn Du es hier dann noch mal schreibst, was Du herausgefunden hast.

 

Was er Dir versprochen hat, ist eine Sache. Was in der Fahrzeugbeschreibung im Angebot/Kaufvertrag steht, ist aber das entscheidende.

 

Wenn dort tatsächlich Sachen stehen, die Du jz nicht hast, kannst Du ihm natürlich viel ärger machen das stimmt.

 

Ich würde vorrangig schauen, dass Du ein gültiges Serviceheft bekommst.

 

Den Rest kannst Du Dir ja mal überlegen mit wie viel Schwung Du dann auf die Kacke hauen willst.

am 23. Februar 2020 um 0:55

ein guter händler der mit eu-importen arbeitet, sollte auch möglichst sauber alle dokumente für die anmeldung mitliefern. das hatte deiner sicher auch besser machen können... ich würde auch mal sagen, nach all dem was man hier liesst, hat der echt verbesserungsbedarf...

Was mich grundlegend interessiert: In Dänemark scheinen Dinge zu fehlen, in Tschechien gibt's kein DAB+, in Holland gibt's mit dem Plusline zwei Versionen. In den spanischen fehlt die Sitzheizung. Ist es denn immer so, dass die Autos für den deutschen Markt quasi das Gesamtpaket haben und alle anderen weniger?! Oder gibt es ein Land, das noch ein größeres Paket hat? Bei dem man dann sagen würde gegenüber Land xy fehlen der deutschen Version die und die Dinge?

Ich hab nur die ersten 20 Zeilen gelesen und denke bei dem was der Händler versprach und zusagt und dem wie es ist, klafft so eine Lücke das ich den Hobel wieder zurück geben würde. Spricht ja sehr für ihn das der Verkäufer noch nicht die Unterschiede bemerkt haben will. Das ist Blödsinn.

Das Handbuch auf deutsch kann bei jedem eu Händler in Deutschland mit bestellen und seriöse Händler versorgen einen auch mit allen notwendigen Zulassung Unterlagen.

meint ihr alle im ernst, eu fz sind aus spaß xtausend € billiger als die deutsche variante?

irgendwo müssen die preise ja herkommen

aber hey ihr habt x tausend € gespart, freut euch

Also gunny so naiv ist wohl keiner aber das was hier passiert ist, ist schlicht Betrug.

im übrigen kommt der Großteil der ersparnis von den verschiedenen Steuersatzen. Also lieber informieren bevor ein Beitrag als gunny kommt

Die EU autos sind teilweise anders ausgestattet, manchmal sogar besser. Zum Teil gibt's auch andere Farben.

und ja selbst ausstatungsbereinigt sind es meist immer noch tausende Euro unterschied.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Ceed, ProCeed & XCeed
  6. Proceed GT DCT7 2019, Unterschiede Länderversion, Dänemark