ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Probleme mit neutral

Probleme mit neutral

Themenstarteram 31. August 2020 um 22:44

Yzf 750 r

Seit ca.500 km bekomme ich den neutral schwer rein.In reinrollen gehts.vom 2 ten in neutral.

Wen ich den 1 einliege und in neutral will, schaltet sich d.2 te.Dan wieder runter dann gehts meistens.manchmal auch nicht.

Einer mal ein tip ?

 

Liegt das an die leufleistung 60 000 km.

Das die schaltklauen durchgelutscht sind...?

Ähnliche Themen
23 Antworten
Themenstarteram 7. September 2020 um 20:26

Zitat:

@yami1200 schrieb am 1. September 2020 um 08:56:55 Uhr:

Genau. Da könnte sich ein Luftbläschen breit gemacht haben. Du hast aber nicht den Motor zwischendurch gestartet, ohne das Kupplungsnehmer und Druckstange etc. dran waren? Innen zwischen Kupplungsdruckstange und Kupplung befindet sich eine kleine Kugel. Die könnte ansonsten herausgeschossen sein. Durchmesser ähnlich der Druckstange. Wenn die fehlt, trennt die Kupplung nicht mehr richtig. Die höhere Federrate hat damit nix zu tun. Ich habe auch eine stärkere Feder drin . In meinem Fall eine einzelne Tellerfeder mit ca. 20 % plus. Und am Getriebe liegt es meiner Meinung nach auch nicht . Im Übrigen, bei der Motorlaufleistung hättest Du, wenn die Kupplung schon mal offen ist, auch ein neues Reibscheibenpaket einbauen sollen. Dann wäre da kein Ärger mehr zu erwarten gewesen. Das macht man so, wenn man konsequent und wirtschaftlich repariert.

Ahoi

Wasi

Themenstarteram 7. September 2020 um 20:27

Wo hast du die kupplungsfeder mit 20% mehr anpressdruck her ?

Das war die Originaltellerfeder der FJR1300, die in die XJR-Serie ebenfalls passt. Und die ist ausgelegt für 139 PS. Aber die nötigen Handkräfte sind im gleichen Maß höher. Aber EBC oder Barnett hat da auch was im Angebot.

Themenstarteram 5. Oktober 2021 um 23:00

kommt bei yzf 750 r zwischen die kupplungstange und druckplatte eine kugel rein ?Ich habe keine kugel gesehen.Die kupplung trennt soweit gut.Nur bei vollast rutsch sie .Wenn sie schlecht trennen wurde könnte ich die gänge schlecht bzw.gar nicht einlegen.Wo kommt die kugel rein ?Am ende d. druckstange ?ZWISCHEN DRUCKPLATTE ?wo bekomme ich die kugel zu kaufen ? ich bin mir zimmlich sicher das beim abbauen keine kugel am ende d.druckstange da gewesen ist.kommt nicht nur bei 1000 ccm fzr eine kugel rein ?

eine kugel sollte zwischen montiert werden sehe beigefügte zeichnnung.misst dann war da keine drin.....kann das fehlend.kugel kupplungsrutschen bei vollast verusahen ?Wohl ehr nicht.Da die stahlscheiben und reibscheiben durch die federn zusammen gedrückt werden.auch ohne kugell herscht der selbe druck.die kugel ist doch nur für das trennen zuständig.

die kugel kommt aber nicht auf die seite des nehmer zylinder ?

Anlasserkupplung-yamaha-moto-750-1994-yzf-yzf750r-yzf750rf-4hd300

Gibt's die Kugel nicht beim Yamaha-Händler?

Zitat:

@yami1200 schrieb am 16. September 2020 um 21:22:25 Uhr:

Das war die Originaltellerfeder der FJR1300, die in die XJR-Serie ebenfalls passt. Und die ist ausgelegt für 139 PS. Aber die nötigen Handkräfte sind im gleichen Maß höher. Aber EBC oder Barnett hat da auch was im Angebot.

Die FJR1300 hat aber ca. 145 - 146 PS , je nach Modell :)

Zum Thema Kupplungsrutschen lies auch mal diesen Thread: https://www.motor-talk.de/.../...00ccm-kupplung-schleift-t7165632.html

Ich sehe die Ursache auch in einer nicht richtig trennenden Kupplung. Nach einem Zerlegen kann es sein, dass die Scheiben in einer anderen Reihenfolge zusammengesteckt wurden. Die Scheiben haben sich bei 60tkm sicher schon was in die Züge und Felder der Nabe bzw. in die Angriffsflächen des Korbes eingearbeitet. Diese nicht rechtwinkelig zur Kraftrichtung stehenden Flächen sorgen dafür, dass die Federn die Beläge "berghoch" drücken müssen, um eine Reibkraft aufzubauen. Wer mit viel Last einkuppelt (flotte Starts....) belastet diese Druckpunkte in der Kupplung stark, sodass sie nach 60 tkm schon bedenkliche Druckstellen hat und schwer trennt. Entweder eine blutblasenverdächtige Schlosserleistung hinlegen und die Flächen mit der Schlüsselfeile glätten, oder Neuteile. Dann gehts wieder.

Themenstarteram 13. Oktober 2021 um 18:58

Habe die kupplung draußen.Leichte Druckstellen gibts am innen korb.Jedoch keine krater.Habe jetzt neue reiblamelen drine und schleifscheiben eingebaut.mal sehen wir das wird.wenn das immer noch nicht weg ist müsste ich den innen korb nochmal bearbeiten.da die schleifscheiben anscheind beim zurück drucken an den druckstellen hängen bleiben.

Themenstarteram 24. Oktober 2021 um 16:17

nach dem einbau (Neue Reibscheiben+Schleifscheiben) ist alles wieder ok.vielen dank für die comments....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Probleme mit neutral