ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Probleme mit dem Hyundai Accent

Probleme mit dem Hyundai Accent

Themenstarteram 30. März 2005 um 20:17

Hallo,

ich fahre einen Hyundai Accent X3 Bj. 95 mit 75ps. Das Auto habe ich vor 2 Jahren gekauft, (100.000km) und nun möchte ich erwähnen was ich u. a. reparieren musste.

- Kupplung

- Querlenker

- Stoßdämpfer (hinteren beiden)

- Lichtmaschine

- Radlager (vorne rechts)

- Auspuff (Mittelrohr)

- Motorschläuche

- Zündkabel

Mit allen Reparaturen beliefen sich die Kosten in diesen 2 Jahren auf insgesamt 3500€ (Kundendienste, TÜV, Bremsen, Ölwechsel, Keilriemen und Zahnriemenwechsel werden dabei selbstverständlich nicht berücksichtigt) bei einem Anschaffungspreis von 3000€. Das Dreiste an der ganzen Angelegenheit ist ja das die Schäden nicht alle auf einmal aufgetreten sind, sondern seit dem Kauf schön der Reihe nach. Nun die Frage an alle die einen Hyundai bzw. Koreaner fahren, habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit euren Autos oder bin ich einfach nur ein Pechvogel. Denn ich kenn keinen aus meiner Bekanntschaft, der auch so viel Probleme mit seinem Auto hat. Aus diesem Grund ist mein Vertrauen in die koreanische Qualitätsarbeit mittlerweile verloren gegangen, denn es kotzt mich auf gut Deutsch schon richtig an jeden Monat mein Auto in die Werkstatt zu schleppen und ich spiele daher mit den Gedanken das Auto zu verkaufen. Nur das was mich dabei bremst, ist der damit verbundene Verlust den ich hinnehmen muss, da ja einiges in das Auto investiert bzw. erneuert wurde. Daher würd ich mich sehr freuen wenn ihr mir kurz eure Erfahrungen mit koreanischen Autos schildern könntet. Denn abgesehen von dem Propagandagelaber in den Autozeitschriften interessieren mich nämlich unzensierte Aussagen von wirklichen Hyundai-Besitzern! Ich hoffe dass ich hier die richtige Adresse gefunden habe!

Gruß Fabolous4ALL

Ähnliche Themen
25 Antworten

Shit happens. Da hast Du aber wirklich Pech gehabt. Ich hab da ganz andere Erfahrungen gemacht.

Wir haben einen Lantra Bj.98 160.000km. Was wurde gemacht.

Erstmal die normalen Inspektionen.

Zusätzlich:

Stoßdämpfer bei 80.000 auf Garantie. (Bei unserem A4, den ich parallel ab 2000 gefahren bin waren die auch bei 80.000 hin. Zitat Audi: "Wie Garantie?")

Flexrohr am Auspuff bei 120.000. Dabei auch die ersten Bremsbeläge (vorne) ersetzt!

Radlager hinten 150.000. Dabei hintere Bremsscheiben und Beläge ersetzt. Sattel war noch schwergängig. Gängig gemacht, nicht getauscht.

Ab ca. 150.000 Schlüssel hat sich abgenutzt, hakte. Wir nehmen jetzt den Zweitschlüssel.

Letztens ist wegen fehlender Kontermutter der Spanner der LiMa abgefallen. War ein Fehler vom Zahnriemenwechsel.

160.000 Ein Ventil (wg.Hydrostößel) fängt an zu klappern. Noch nicht repariert.

Alles in allem: Ein sehr robustes Auto. Dadurch, daß die Inspektionen noch günstig sind, sehr geringe Kosten pro km.

 

Meine Schwester fuhr einen Pony. Ein wirklich häßliches Auto, wie ich sagen muß.

Aber: Ab 45.000 keine Werkstatt mehr gesehen. Nur noch Ölwechsel bei ATU. Bremsbeläge/Scheiben bei Bedarf.

KEINEN Zahnriemenwechsel bis 300.000km (hat Sie ja nicht gewußt)!!!

Auto machte Krach und rappelte ab ca.250.000. Weitergefahren, bis Sie einen neuen gekauft hat, und alten in Zahlung gegeben.

Einzige Schäden, die Sie während der ganzen Zeit gestoppt haben: Zündschloss, ein Auspufftopf, Batterie.

 

Zum Vergleich der A6, den ich jetzt noch fahre.

50.000km: Vorne dritter Satz Bremsscheiben wegen Verzug. Luftmengenmesser defekt. Für hinten auch neue Bremsscheiben bestellt, wegen tiefer Riefen und Verzug.

Dazu kommt, daß bei Audi eine 30.000er Inspektion satte 430€ kostet.

am 16. Juni 2005 um 19:20

@accent96

Das mit dem Ausgehen hatte ich auch mal, war ein defektes Zündschloss, 75 € hats gekostet.

Ausserdem rechts mal der Fensterheber (Kurbel) kaputt, 50 €.

Ansonsten sehr pflegeleicht der Kleine. Kann nich meckern.

Bj 97 & 115tkm hat er jetzt.

Grüße

Sebastian

Hallo

Also ich fahre einen Accent Bj95 65Kw

Hat jetzt 90k runter.

Bei 80k war der vordere Querlenker dran, bei 85k die vorderen Radlager und zwar weil zwei Stehbolzen gebrochen waren. Aber das lag daran, daß ne ideotische Werkstatt mir falsche Felgen draufgezogen hat. Ist aber auch tückisch, da es selbst unter den x-3s kleine aber entscheidende Unterschiede gibt. ALSO VORSICHT! Der Schaden belief sich auf 250€ die ich mir aber fast gänzlich wiedergeholt hab :-)

Nochmal zu den Radlagern - wenn man beim Hyundai die Bremsscheiben wechseln will, muß man leider die Lager gleich mitwechseln :-( Schön teuer wirds da...

Ansonsten ist bei mir nur die Flammrohrumantelung locker - aber das schon seit zwei Jahren ;-)

Grüße, Thomas

Themenstarteram 27. Juni 2005 um 0:33

Hallo,

also da ich die letzten Wochen leider krankheitsbedingt nichts mehr reinschreiben konnte melde ich mich mal wieder zu Wort. Also wie ich schon vorher erzählt habe, hatte ich einen Unfall, nun das Auto habe ich repariert und der Schaden hat mich 500€ gekostet. Eigentlich bin ich da ganz zufrieden, denn der KFZ-Mechaniker konnte die Stoßstange wieder hinbiegen, der Stoßfänger und der Scheinwerfer mussten aber leider ausgetauscht werden. Derweilen hab ich hier mitbekommen, dass viele andere Accent Fahrer Probleme mit Radlager, Stoßdämpfern und besonders den Fensterhebern haben. Zum Glück hatte ich noch nie den Fall dass mir das Auto auf der Autobahn ausgegangen ist, aber das klingt nicht gut zumal ich am Donnerstag mit dem Auto eine Wegstrecke von 1000km zurücklegen werde (ich bete dass dies reibungslos gelingt) um dann eine Woche später die gleiche lange Strecke zurückzufahren. Ich habe noch nie bis jetzt eine so lange Fahrt mit dem Accent gemacht, ich hoffe ich mache da nix falsches. Bei den Erfahrungen, die ich bisher mit dem Auto gemacht habe bin ich daher sehr behutsam. Ich sag da nur Beten und Fahren :-)

Gruß

Fabolous4ALL

P.S. Kann mir hier noch einer schnell helfen und mir Rat geben, was ich vor so einer langen Strecke vorsichtshalber alles machen sollte, damit ich keine Probleme bekommen werde, neben Ölwechsel, Reifencheck usw. über Antworten bin ich dankbar!!

Kleine Bemerkung am Rande:

ich hatte zw. 2000 und 2004 einen Opel Vectra B (BJ. 96).

Bei dem ist die Lichtmaschine bei ca. 93000km (bei einer wichtigen Fahrt) kaputt gegangen.

am 12. März 2007 um 1:37

Ich würde ihn behalten, hoffe du hast den kleinen süßen Accent noch. Ich muss erstmal sagen das ich mit meinem Lantra J1 Baujahr 1992 keine Probleme hatte bis auf Batterie und Bremsbacken was eigentlich Verschleiß ist. Habe mir natürlich ein gebrauchten Accent x-3 baujahr 1999, 2001 gekauft mit 66700km auf der Uhr. Musste zum entsetzten mehrere Fehler im Nachhinei feststellen.

1. 3x kurz nacheinander angeblich neuverkaufte Batterie defekt --> Werkstatt wollte mir neue Lichtmaschine verkaufen, meine Werkstatt stellte fest das diese Batterien alt und defekt waren

2. Kupplung angeblich bei 66700km gewechselt, im nachhinein musste meine Werkstatt des Vertrauens feststellen das ein 15 Jahre alte Pony-Kupplung verbaut war und der Gutschein für 3Jahre Neufahrzeug garantie nie eingelöst war.

3. nach 2 jahren mussten mir neue Stoßdämpfer verbaut werden

4. Querlenker waren 1 Jahr nach dem Kauf defekt

Meine Werkstatt stellte fest, da wo ich meinen Hyundai Accent X-3 gekauft hatte, keine neuen Teile sondern Teile die älter waren als 10 Jahre verbaut wurden sind. Dahin ist eins klar, dass das Autohaus von meinem Auto die guten Teile ausgebaut haben um diese als Neuteile zu verkaufen und mir wurden Teile eingebaut die älter als 10 Jahre waren bzw. vom Hyundai Pony. Das war dreist. Besser Auto bevor man es kauft nochmal lieber zur Werkstatt des Vertrauens fahren und überprüfen lassen, spart Geld und Ärger. Ich vermute bei dir war das gleiche Problem. Hyundai verbaut nur Qualitativ gute Teile. Auch Teile Dritthersteller und Billigteile sollte man vermeiden, da diese minderwertige Qualität haben.

Hoffe ich konnte dir helfen, wenn auch bissl spät :-)

am 12. März 2007 um 6:57

Zitat:

Zum Vergleich der A6, den ich jetzt noch fahre.

Respekt - einen Kleinwagen kostenmäßig mit einem gehobenene Mittelklassefahrzeug vergleichen ;)

Den erhöhten Bremsenverschleiß kann ich nachvollziehen - und schiebe es auf die ganze elektronische Regelung (ESP, ASR, EDS usw.) beim Audi. Ist bei modernen Kleinwagen heutzutage nicht anders.

vg Steve

am 12. März 2007 um 18:42

man darf auch nie vergessen das ab einem gewissen alter verschiedene sachen kaputt gehen können ,es ist einfach die qualität eine andere wie bei teureren autos ,und diese qualität spürt man einfach wenn die autos alt werden ,was ist es denn für ein weltuntergang wenn nach 12 jahren was kaputt ist

am 20. Juli 2007 um 12:33

Hallo, fahre einen Accent GLS Automatikgetr., hatte letztes jahr einen leichten Auffahrunfall Scheinwerfer, Stoßstange ausgetauscht, Motorhaube zurechtgebogen. Sonst war mal der el. Fensterheber kaputt und die mechanischen Hinten gehen auch nicht mehr. Neulich ist mir die Antenne abgebrochen, der AntennenMotor hat dann die Ganze Zeit versucht diese ein/auszufahren was auf die Battterie ging. Habe die Anttennenanlage Komplett ausbauen lassen. Die Batterie war übrigens auch schon mal kaputt, bei der Hyundai Vertrags werkstatt ham sie 3 mal ausgewechselt und nix auf die Reihe gebracht... bin dann zu Bosch Service deren Batterie laueft sehr gut. Leider ist der Hyundai auch bei Mardern sehr beliebt, war deshalb shon in der Werkstatt. (Habe einen Marderpiepser der bringt gar nix!!!).

 

Seit ca. 4 Monaten habe ich nun das gleiche Problem wie Sonja, der Motor geht z.B. bei der Ampel aus. Auch auf der Autobahn passiert das allerding setz er dort nur aus. Ausserdem leuchtet kurz Check Engine auf. war bereits bei mehreren Werkstätten die konnten allerdings nichts feststellen, Komischerweise auch bei Probefahrten. Dass Problem trat allerdings bei fast jeder Fahrt auf. Ich war letzte Woche wieder bei der Bosch Werkstatt, die konnten allerdings nichts feststellen, haben die Zündeinstellungen "optimiert" seitdem ging er wenigstens an der Ampel nicht mehr aus. Die Aussetzer während der Fahrt sind allerdings noch da.

Hattet ihr auch ähnliche Probleme? Wenn ja was hilft? haben schon einiges an Geld in Reparaturen gesteckt und neues Auto kommt erst mal nicht in Frage... :) Danke für eure Hilfe

Unsere Koreanische Rakete ist (noch) ganz gesund! Hat jetzt 76.000km drauf. 2x ist die Sicherung für´n vorderen linken Scheinwerfer durchgebrannt (Leuchtet dann nur noch ganz schwach), einmal Fensterkurbelseil gerissen, der Gurtaufroller VL zieht nicht mehr so doll.. Sonst nur Luftfilter, Zündkerzen und ölwechsel. Motor läuft supi und springt IMMER an! Ist grad frisch durchn TÜV/AU. Hab die Abgaswerte gesehen.. selten so gute Werte gesehn (seid 1998 Kf-zetti)! War begeistert! Hat im Sommer ne tour von Papenburg nach Marburg (1200km hi. u. zur.) mitgemacht und im Herbst nach Berlin, Polen zum tanken zurück über Hamburg (1300km hi. u. zur.) Problemlos überstanden und bringt sonst jeden Tag meíne Freundin zur Schule und zum einkaufen und hier und da mal hin, mal nach Holland und so.. und nach L.A.!

allradgetrieben Gruss an die Korea Fraktion... qm

da hab ich mit meinem Auto wohl totales Glück gehabt?

erst mal muss ich sagen, wenn dein Accent in der Anschaffung 3000€ gekostet hat, war er viel zu teuer, ich habe für meinen BJ 95 nur 1100€ bezahlt!

Bisher bin ich total zufrieden. ich fahr den nun schon das 4. Jahr, und außer Bremsen hinten und vorn hatte ich noch keinerlei Reparaturen!

gut okay, der Auspuff (Hosenrohr) is nun auch fällig, aber bei einer Laufleistung von 192Tsd km darf das auch sein!

das nächste was ich demnächst machen muss ist der Zahnriemen, aber danach fahr ich den locker weitere 2 bis 3 Jahre...

ich bin vorher schon 4 Jahre nen Pony gefahren, da habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie mit meinem Accent, und wenn mir den nich Jemand von der Gasse geschossen hätte, würd ich den heut noch fahren, weil von der Karosserie (Rost) hatte er nicht die typischen Probleme die der Accent hat!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Probleme mit dem Hyundai Accent