ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 Service und Inspektion

Hyundai H1 Service und Inspektion

Hyundai H-1
Themenstarteram 12. Mai 2015 um 11:15

Hallo H1-Freunde,

hab meinen H1 seit März 2014. BJ 12/2008 und mittlerweile 96.000 km.

Bis zu meinem Kauf mit 83.000 km war er Scheckheftgepflegt, wobei es ein Importwagen aus Belgien ist.

Ich habe jetzt Luftfilter und Pollenfilter gewechselt.

Zudem war ich am Samstag bei Mr. Wash und habe einen Ölwechsel machen lassen. 5W30 für komplett 69,90 EUR.

Achtet ihr streng darauf, alle 12 Monate oder 15.000km einen Service zu machen?

Ich bin auch die ganze Zeit am überlegen, wann sich eine Inspektion anbieten würde. Bisher habe ich keinerlei Probleme, der H1 fährt und alles funktioniert. Möchte aber, dass dies so bleibt und dass Probleme möglichst früh erkannt werden. Ich bin kein Profi und kenne fast nicht aus.

Wie oft und bei welchen Anlässen würdet ihr eine Inspektion machen lassen? Ich würde meinen H1 zum Bosch Service bringen, da es bei mir keinen Hyundai Händler in der Nähe gibt.

Würdet ihr z.B. den Dieselfilter auf Verdacht bei 100.000 km wechseln, oder erst wenn es PRobleme gibt oder beim Standardintervall bei 120.000km?

Klimawartung habe ich letztes Jahr machen lassen, wobei es wohl nicht nötig war. Dachte sie wäre ein wenig schwach auf der Brust, scheint aber bei dem großen Innenraum normal zu sein.

Freu mich über Erfahrungswerte und Tipps.

In einer Woche muss er erstmal in die Werkstatt und bekommt ne neue Heckstoßstange, da meine Frau beim ausparken ein paar Probleme hatte ;-)

Gruß

Clemens

Ähnliche Themen
19 Antworten
am 13. Mai 2015 um 22:45

Zitat:

@benztownrocker78 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:15:56 Uhr:

Achtet ihr streng darauf, alle 12 Monate oder 15.000km einen Service zu machen?

Mein i30 Coupé hat einen Intervall von 30.000 km oder 1 Jahr, und den halte ich auch ein. Natürlich hauptsächlich weil er noch in der Garantie ist. Einmal übeschritten und die Garantie ist hinfällig.

Zitat:

@benztownrocker78 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:15:56 Uhr:

Ich bin auch die ganze Zeit am überlegen, wann sich eine Inspektion anbieten würde. Bisher habe ich keinerlei Probleme, der H1 fährt und alles funktioniert. Möchte aber, dass dies so bleibt und dass Probleme möglichst früh erkannt werden. Ich bin kein Profi und kenne fast nicht aus.

Wie oft und bei welchen Anlässen würdet ihr eine Inspektion machen lassen? Ich würde meinen H1 zum Bosch Service bringen, da es bei mir keinen Hyundai Händler in der Nähe gibt.

Ich würde das Auto dem Intervall nach einmal im Jahr in die Werkstatt bingen.

Besonders der jährliche Ölwechsel ist bei modernen Dieselmotoren wichtig. Auch andere Dinge wie Luftfilter und Innenraumfilter wechselt man lieber mal ein paar Kilometer zu früh, anstatt zu warten bis sie zugesetzt sind.

Auch eine jährliche Durchsicht des Fahrzeugs ist zu empfehlen, damit Defekte früh erkannt werden.

Wenn du mit deinem Auto zufrieden bist und lange Spaß dran haben willst, bring ihn ruhig regelmäßig zur Wartung.

Zitat:

@benztownrocker78 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:15:56 Uhr:

Würdet ihr z.B. den Dieselfilter auf Verdacht bei 100.000 km wechseln, oder erst wenn es PRobleme gibt oder beim Standardintervall bei 120.000km?

So lange ist der Intervall für den Dieselfilter bei dir, sicher?

Meiner soll jedes Jahr gewechselt werden ...

Aber auch hier würde ich nicht warten, bis der Motor nicht mehr läuft.

Zitat:

@benztownrocker78 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:15:56 Uhr:

Klimawartung habe ich letztes Jahr machen lassen, wobei es wohl nicht nötig war. Dachte sie wäre ein wenig schwach auf der Brust, scheint aber bei dem großen Innenraum normal zu sein.

Stimmt, viele Klimaanlagen in Großraumfahrzeugen sind etwas unterdimensioniert.

An sich ist die Klimaanlage in der Theorie wartungsfrei (so behaupten es zumindest viele Hersteller), aber in der Praxis benötigt sie auch Pflege. Wenn die Kühlleistung nicht mehr die beste ist oder die Luft muffig ist, kann ein Klimaservice mit Desinfektion nicht schaden.

Manche Hersteller haben das mittlerweile auch schon erkannt und haben die Klimaanlage fest in den Wartungsplan einbezogen. Z.B. bei neuen Nissan wird alle 2 Jahre das Kältemittel erneuert und die Anlage gereinigt und geprüft.

Zitat:

@benztownrocker78 schrieb am 12. Mai 2015 um 11:15:56 Uhr:

In einer Woche muss er erstmal in die Werkstatt und bekommt ne neue Heckstoßstange, da meine Frau beim ausparken ein paar Probleme hatte ;-)

Einparkhilfe nachrüsten? ;)

Meiner ist jetzt fast 5 Jahr alt und zack, neulich ging die Klimaanlage nicht mehr, Ursache nur noch 250 Gramm von 800 Gramm drinnen. Beim Service wurde mir gesagt, das eine Klimaanlage standartmässig Kühlmittel verbraucht und das ich keine Undichtheit habe. Kostete 69€ bei Reifen Wagner und geht jetzt wieder wie "sau" :), zum Thema Wartung, ich hab jetzt 30 000 mit einem Öl gefahren und ich hab deshalb keine Angst. Jetzt mache ich ihn aber doch mal den guten Service, würde nur immer darauf achten das ich nur Öl verwende was für DPF geeignet ist!

@ Billie_SB Einparkhilfe ist Serienmäßig beim H1 :)

Gruß

Aaaahhja, eine Klimaanlage verbraucht Kühlwasser .....

DPF ??? hat der net !

Zitat:

@Space star 2001 schrieb am 21. Mai 2015 um 09:49:41 Uhr:

Aaaahhja, eine Klimaanlage verbraucht Kühlwasser .....

DPF ??? hat der net !

NIX " KÜHLWASSER " da stand " KÜHLMITTEL " Lesen macht klug, nicht RATEN. :):p

MfG aus Bremen

Hey mister super Space Star!!! Deine scheiß Komentare kannst dir sparen! Der Hyundai H1 hat einen Diesel Partikel Filter (DPF). Eine Klimaanlage verbraucht Kühlmittel. Halt einfach deinen Mund wenn du nix sinnvolles zu berichten hast!

Hey hey hey, warum so aggressiv ?

Dann habe ich das falsch verstanden. Einigen wir uns auf "Kältemittel".

Aber was meinst du was du findest wenn du mal unters Auto schaust ? Richtig ! Einen ganz normalen Katalysator !

PS. Etwas vorsichtiger mit der Wortwahl

die 170 PS Schalter (bis Ende 2011) haben keinen DPF;

ab 2012 sind die 170 PSler alle Automaten und haben einen DPF !

am 21. Mai 2015 um 18:46

Zitat:

@gsg91 schrieb am 21. Mai 2015 um 14:07:28 Uhr:

Eine Klimaanlage verbraucht Kühlmittel. Halt einfach deinen Mund wenn du nix sinnvolles zu berichten hast!

Jein.

Ein gewisser "Verbrauch" ist über die Jahre schon als normal anzusehen, aber 250 von 800g (-550g) ist schon etwas viel. Da würde ich vorsichtshalber mal eine Lecksuche machen.

Themenstarteram 28. Dezember 2016 um 10:56

Laut meinem Infostand hat der H1 aber ca. 925-950g Kältemittel drin.

Ich mache es nach wie vor so, einmal jährlich den Luftfilter und Innenraumfilter zu wechseln. Gibt es bei Autoteilemann für ca. 10 EUR pro Filter. Dazu jährlich nen Ölwechsel.

Den Dieselfilter habe ich selbst getauscht, war für nen Anfänger wie mich überhaupt nicht schwer. Batterie raus und alle Leitungen ab, Filter tauschen und Diesel einpumpen. Echt machbar und geht schnell. Da sind auch schnell 100 EUR gespart.

Bevor es 2017 nach Kroatien geht, lasse ich ihn aber mal bei Bosch durch checken.

Mal ein Hinweis von mir, eine Klimaanlage darf in der Theorie kein Kühlmittel verlieren!

Verbrauchen schon mal garnicht, es wird ja nicht verbrannt oder dergleichen. Über die Jahre können Dichtungen porös werden und Kühlmittel kann entweichen. Das ist aber eher nicht normal bzw bei der großen Menge die angesprochen wurde ist es nicht normal! Es wird irgendwo eine Leckage geben. Beliebt ist die Stelle vor dem rechten hinteren Rad vom Übergang von starrer zur Gummileitung. Da gibt es Alupressmuffen die mit der Zeit brüchig werden.

Zitat:

@bks7605 schrieb am 29. Dezember 2016 um 13:07:43 Uhr:

Mal ein Hinweis von mir, eine Klimaanlage darf in der Theorie kein Kühlmittel verlieren!

Sie verliert aber in der Praxis Kühlmittel und das bis zu 80 gramm im jahr.Was normal ist.

Zitat:

@Space star 2001 schrieb am 29. Dezember 2016 um 23:02:41 Uhr:

Zitat:

@bks7605 schrieb am 29. Dezember 2016 um 13:07:43 Uhr:

Mal ein Hinweis von mir, eine Klimaanlage darf in der Theorie kein Kühlmittel verlieren!

Sie verliert aber in der Praxis Kühlmittel und das bis zu 80 gramm im jahr.Was normal ist.

Ganz klar nein!

Kältemittel darf nicht entweichen.

Ist dies dennoch so, liegt ein defekt vor.

Auch wenn es nur ein o-ring ist der undicht ist. ;)

Ob man nun bei 80gramm was macht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Ich würde wohl beim nächsten mal mit kontrastmittel (eigentlich die regel) auffüllen lassen.

Beim H1 fällt es eher weniger auf, da er wirklich einen großen kreislauf mit viel kältemittel hat.

Wenn die menge bei einem vw up entweicht, kühlt der nach einem jahr nicht mehr. :D

Ich habe bei unserem h1 einige monate vor dem defekt auch einen service gemacht, da fehlten nur wenige gramm an kältemittel was ich als tolleranz abtue.

Ich habe schon bei 20 jahre alten autos einen klimaservice gemacht und da fehlte auch nichts...

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. Hyundai H1 Service und Inspektion