ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Problem mit Seat Leon 20VT (mit Leistungstuning)

Problem mit Seat Leon 20VT (mit Leistungstuning)

Themenstarteram 9. August 2007 um 18:27

Hallo,

 

wir haben ein zieliches Problem mit unserem Seat Leon 20VT. Selbst unsr Autohaus hat uns ans Herz gelegt den Wagen nicht länger bei Ihnen zu lassen, da kein Fehler gefunden werden konnte.

Das Auto hat eine Lesitungsstiegerung durch den Vorgänger hinter sich auf 165KW. Ist auch kein Billigtuning gewesen, habe Rechnung und alles darüber hier. Die TZuningfirma ist allerdings im Süden, ich wohne im Norden, daher ist ein Hinfahren doch eher problematisch. Das Autohaus meines Vertrauens hat auch bereits mit der Tuningfirma gesprochen, wollten aber wohl auch nicht so recht raus mit der Sprache.

Das Problem ist, dass auf der Autobahn das Auto bei Geschwindigkeiten ab ca. 200 und aufwärts irgendwann kein Gas mehr annimmt. Mal geht es sofort, mal hält er auch die Geschwindigkeit und fängt dann irgendwann an, kein Gas mehr anzunehmen und rollt aus. Ist manchmal schon lebensgefährlich auf der Autobahn wenn er plötzlich nicht mehr will. Es hilft nur ausrollen, ausmachen und wieder anmachen. Schwupps, bewegt sich der Drehzahlmesser wieder und es kann weiter gehen. Also es scheint irgendein Elektronikproblem zu sein.

Das Autohaus meines Vertrauens hat schon den LMM getauscht, leider ohne Erfolg. Das Messgerät brachte zum Vorschein, dass wohl ein unheimlicher Druckverlust ab ca. 5200 U/min auftritt. Das würde den Fehler erklären, da ca. 5000 U/min im Drehzahlbereich bei ca. 200kmh erreicht werden. Leider weiß das Autohaus nicht mehr weiter fürs erste. Und um Kosten zu sparen, haben wir uns darauf geeinigt es wieder abzuholen. Problem ist leider noch vorhanden. Der Rat war mal auf einen Leistungsprüfstand zu gehen bei SKN oder ähnlichem.

Außerdem sind viele Teile getauscht durch die Leistungssteigerung (Turbolader, Steuergerät, usw.). Deswegen kommt das Autohaus auch nicht weiter.

Ein Bekannter hat nun in einem anderen Autohaus nachgefragt, der meinte, es könnte das elektronische Gaspedal sein. Dort habe ich nächste Woche Termin.

Habe aber auch keine Lust, weiter jedes Autohaus damit zu beschäftigen. Das Auto soll eh weg, möchte es aber natürlich nicht mit diesem Fehler verkaufen, da es wirklich lebensgefährlich ist, wenn bei Tempo 200-240 irgendwann einfach nix mehr passiert.

Außerdem geht die ESP Leuchte dauernd an, dass war aber schon immer. Das muss wohl am Steuergerät liegen. Funktionen sind weiterhin vorhanden. Vielleicht weiß da jemand was zu.

Wäre für jeden Tipp dankbar, vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 9. August 2007 um 18:54

Also mit dem Gas hat das bestimmt nix zu tun. Wenn aufeinmal die Leistung abfällt, geht er dann in den Notlauf? Leuchtet das Symbol auf?

 

Also wenn der abschaltet, dann ist entweder was in den Kennfeldern falsch vom Tuner oder das Steuergerät hat einen Defekt. Nach einem Elektronikproblem hört es sich schon an.

Stell deine Fragen auch mal im Audi-TT Bereich ein,

da tummeln sich viele "Turbo-Kenner".

Die Motoren sind nahezu identisch!

Vielleicht noch ein Tipp, bin kein Experte, also nicht gleich draufhauen, wenn ich was falsches sage,

aber tausche ggf. mal den Ladedruckregelventil N75.

Solltest du das N75F verbaut haben, ersetze es durch ein N75J.

Hat bei meinem gechippten auch geholfen.

 

Gruß

Torsten

Themenstarteram 10. August 2007 um 16:45

Also er geht nicht in Notlauf oder sonstiges. Es gibt nur einen kurzen Ruck und dann wars das. Dann kannst du aufs Gaspedal treten und nix passiert mehr. Drehzahlmesser sinkt dann bis auf ca. 1000 U/min (Standgas) und das wars. Der Motor an sich läuft dann auch noch weiter. Nur wird keine Reaktion mehr angenommen, wenn man aufs Gaspedal drückt.

Der Tipp mit dem Audi kann schon hinkommen. Meines Wissens ist in dem 20VT eh ein TT Motor drin (genau wie im alten Skoda Okatvia RS). Und soweit ich weiß, hat die Tuningfirma (nennt sich übrigens wild Motorsport http://www.wild-motorsport.de/) auch das Steuergerät vom TT eingebaut.

Hi,

 

Wer hat den wagen denn gechipt ? War es schon so, als du den wagen gekauft hast, oder trat das priblem erst jetzt auf ?

 

Grüßle, Benny

Themenstarteram 10. August 2007 um 18:23

Den Wagen habe ich so gekauft, habe aber die Rechnug vom Tuning hier. Hatte es oben schon mal geschrieben, die Firma nennt sich Wild Motorsport (www.wild-motorsport.de).

Also da ist nicht "nur" ein Chip drin, sondern vieles getauscht.

Nix für ungut, aber dein LEON sieht optisch nach einem Cupra aus.

 

Der Letzte hat doch Serienmäßig schon 165KW bzw. 225 PS.

 

Was will der Tuner denn so alles gemacht haben??

 

 

Gruß

 

Torsten

Themenstarteram 11. August 2007 um 1:26

Das stimmt schon, dass war auch so gewollt vom Vorgänger. Er ist leistungsmäßig und optisch dem Cupra sehr angepasst. Serienmäßig ist es aber wirklich "nur" der 20VT. Der hatte mal 132KW wie es die Serie vorgibt. Die Rechnung über die Leistungssteigerung liegt bei etwas über 3000 Euro, also da wurde richtig Geld rein gesteckt. Auch die Frontschürze hat er vom Cupra übernommen. Hat wohl auch etwas Fummelarbeit gekostet die dort ran zu kriegen.

Aber das ist hundert Prozentig, es ist ein 20VT auch wenn er wirklich dem Cupra sehr ähnelt.

Auf der Tuningrechnung steht:

Leistungskit 225PS best. aus Turbolader, Auspuffkrümmer, Ladeluftkühler, Ansaug-und Ladeluftleitungen, ÖL- und Wasserleitungen, Abgasrohr, Elektronikanpassung, Montage, Dicht-und Betriebsmittel, techn. Abnahme

Außerdem laut meinem Wissen gewechselt (allerdings nicht von der Tuningfirma): Rennkatalysator, Hartmann Sportauspuff, K&N Luftfilter, 17"er 225er, Cupra Frontschürze

Da scheint die firma ihn aber schön verarscht zu haben. Wenn er wirklich nen neuen turbo drin hat, dann sollte es der k04 sein wie er in den großen 1.8t verbaut worden ist. Normal hätte ein guter chip gereicht. Wenn nun die komplette technick vom großen motor in deinem wagen steckt, dann find ich die 3000,- bischen wenig. Würde das mal von einem fachmann checken lassen.

 

Normal ist dein wagen dann nichtmal gechipt, sondern hat serien SW drauf. Also problemlos auf 250ps chipbar ;)

 

Die firma sagt mir übrhaupt nix !

 

Grüßle

Themenstarteram 16. August 2007 um 16:58

Zu der Firma kann ich auch nix sagen, wie gesagt, habe das Auto so gekauft und die Rechnung hat der Vorbesitzer mir gegeben. Finde es auch extrem teuer.

Aber ne gute Nachricht. Habe ihn heute Morgen nochmal in eine andere Werkstatt gebracht. Es scheint wirklich das elektronische Gaspedal zu sein, dass konnten die mit irgendwelchen Messgeräten feststellen. Wird gerade repariert, bekomme Ihn Morgen wieder. Das wäre super, war ja wirklich nicht so einfach. Frage mich nur, warum das meine andere Werkstatt (Seat und Skoda Partner) nicht herausfinden konnte. Lustigerweise habe ich in den Unterlagen von der Inspektion (Januar 2007) einen Zettel gefunden vom Fehlerspeicher. Da stand ein Fehler drin: "Fehlerlampe für elektrische Gasbetätigung-K132; elektrischer Fehler im Stromkreis". Aber die sind davon ausgegangen, dass ist ein Fehler weil die ESP Leuchte immer so ab 120 an geht. Vielleicht ist das Problem damit auch behoben, dass wäre ein Traum!

Werde berichten obs weg ist und Morgen mal auf die Autobahn gehen.

Themenstarteram 24. August 2007 um 0:00

So, habe das Auto nun wieder. Leider war es doch das Steuergerät, was kaputt war. Das Auto fährt nun wieder einwandfrei. Kein Rucken mehr im Anzug, keine ESP Leuchte die spontan angeht (und bis zum Neustart leuchtet), kein Ausgehen mehr (war mal kurz auf der Bahn, 230 ohne Probleme möglich).

Das nur zur Info, vielleicht haben andere auch mal das Problem (was ich keinem Wünsche!!!)

Aber leider ein sehr teures Vergnügen :-(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Problem mit Seat Leon 20VT (mit Leistungstuning)