ForumXC60 2, S60 3, V60 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Problem mit dem Google-basierten Infotainmentsystem im XC60 (MJ 2022) - Bitte um Unterstützung

Problem mit dem Google-basierten Infotainmentsystem im XC60 (MJ 2022) - Bitte um Unterstützung

Volvo
Themenstarteram 18. November 2021 um 18:53

Hallo,

ich bin seit knapp 3 Wochen Besitzer eines neuen Volvo XC60 (Modelljahr 2022) mit dem Google-basierten Infotainment-System.

Und um Letzteres, dass Google-basierten Infotainment geht es hier insbesondere. Denn es macht Probleme.

Ich hatte eigens für das Auto ein Google-Konto angelegt.

Unmittelbar nach der Übernahme des neuen Wagens habe ich via Google Play insgesamt 3 Apps erfolgreich auf dem System installiert. Darunter beispielsweise Spotify.

Zwischendurch ist mir zwar mal aufgefallen, dass in der App-Auflistung Apps zur Update-Installation aufgelistet wurden, obwohl die Updates gemäß Einstellungen automatisch erfolgen sollten. Zunächst habe ich das – auch aus Zeitmangel – nicht weiter beachtet.

Später habe ich dann versucht, die Updates manuell anzustoßen. Ohne Erfolg. Das Update startet (zumindest vermeintlich), bricht aber bereits nach 1-2 Sekunden ab.

Bei der Neu-Installation von Apps verhält es sich prinzipiell gleich: Installation startet und bricht sogleich ab.

Internetverbindung ist vorhanden. Schließlich höre ich ja beispielsweise Spotify via Internet. Und auch die (funktionierende) Navigation via Google Maps basiert ja auch einer Online Verbindung.

Fehlermeldungen kommen auch nicht.

Für Google Maps steht übrigens ein Update bereit. Nur installiert es sich nicht automatisch bzw. kann auch nicht manuell installiert werden. Das empfinde ich als echten Mangel, zumal die Navigation mit zu den essenziellen Funktionen des Fahrzeugs gehört.

Auch wenn ich das Fahrzeugsystem via Smartphone-Hotspot über WLAN mit dem Internet verbinde, ändert sich an der o.g. Situation nichts. Die Verbindung selbst scheint es nicht zu sein, an der es liegt.

Habe zwischenzeitlich auch wiederholt den Cache des der Google Play-App geleert. Bringt nichts.

Auch habe ich es gewagt, mich mit meinem Google Konto vom System ab- und dann wieder anzumelden.

Auch das bringt nichts. Immerhin konnte ich mich wieder neu anmelden. Eine Zahlungsmethode ist dem Google-Konto auch hinzugefügt. Brings alles nichts.

Ich bin hier absolut kein Fachmann, aber ich sehe das Problem derzeit in der Google Play-App bzw. dem Google-Konto, dass damit verknüpft ist. Aber ich kann es nicht exakt lokalisieren, geschweige denn korrigieren.

An den Einstellungen selbst habe ich in der Zwischenzeit nichts verändert. Und wie gesagt, anfangs konnte ich ja problemlos 3 Apps neu installieren.

Wenn’s der Hilfe noch dienlich ist:

Die Infotainment-Software hat den Stand 1.7 und scheint derzeit aktuell zu sein. Download- und Updatevariante für Apps ist (unangetastet) auf „Über einige Netzwerke“ eingestellt. Das schließt WLAN mit ein (und die Telekom Fahrzeug-SIM)

Würde mich sehr freuen, wenn man mir Hilfe zuteilwerden lassen könnte. Danke vorab!

Download-/Aktualisierungsvariante Apps
Systemsoftware-Version
Ähnliche Themen
5 Antworten

Ist irgendwo erwähnt was 'einige' Netzwerke sind? Vielleicht geht es nur bei bestimmten Anbietern oder Regionen mit bestimmten Apps.

Themenstarteram 18. November 2021 um 20:12

Zitat:

@Abigailes schrieb am 18. November 2021 um 19:48:40 Uhr:

Ist irgendwo erwähnt was 'einige' Netzwerke sind? Vielleicht geht es nur bei bestimmten Anbietern oder Regionen mit bestimmten Apps.

Das ist zum einen die Fahrzeug-SIM (mit der inkkudierten 4jährigen Datenflat) und WLAN.

Aber das wird es nicht sein. Da wurde nichts daran verändert. Und auch WLAN bringt hier nichts. Siehe oben.

Themenstarteram 18. November 2021 um 21:36

Ich bin vielleicht ein kleines Stück weiter, was das Lokalisieren der Ursache angeht:

Fehlender SPEICHERPLATZ

So etwa eine Meldung, die ich jetzt entdeckt habe.

Man soll Speicherplatz freigeben und/oder Apps löschen.

Ich hatte ohnehin nur 3 Apps runtergeladen. Davon ist jetzt nur Spotify übergeblieben.

Cache würde auch mehrfach gelöscht.

Ich wüsste nicht was ich noch löschen könnte, um Speicherplatz.zu generieren.

Da ist doch etwas oberfaul.

Anbei ein paar Fotos. Fotos, die u.a. auch die Speichersituation dokumentieren sollen. Da ist sichtbar ein ganz dicker Brocken mit dabei: System mit 36GB. Dahinter soll sich Android 10 verbergen. Meines Erachtens kommen durch Android nie und nimmer 36 GB beisammen.

Übersicht Apps. Nur Spotify ist über.
Meldung -> zu wenig Speicher
App-Übersicht 1/2
+3

Und was die Lösung?

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 18:38

Sofern man geneigt ist, es "Lösung" zu nennen:

Kurz vor dem ersten Werkstattaufenthalt hat sich das "Speicherplatz-Problem" von selbst aufgelöst. Ich kann auch kein Ereignis in diesen Kontext setzen, das dafür "verantwortlich" gewesen sein könnte. Fehlermeldung seither weg und Updates bzw. neue Apps konnten wieder geladen werden. Bisher wenigstens.

Statt des vorgenannten Problems hatte ich allerdings zeitgleich das Icon vom Google-Assistant gleich 3-fach im Center-Display. Ebenso von "Geisterhand".

Ich hätte ja gerne 2 Icons davon weniger. Mir selbst gelingt es aber nicht, 2 überflüssige Icons zu löschen. Haben schon mal nach Lösungsmöglichkeiten gegoogelt. Dort findet man dann erwartungsgemäß aber nur Ansätze, die für Smartphones taugen. Ich will ja nur 2 Icons weniger. Nicht aber die App, die sich dahinter verbirgt.

Der Google-Assistant ist offenbar ein - im wahrsten Sinne des Wortes - fester Bestandteil des Infotainments. Also keine App, die sich einfach so de-installieren (und dann wieder neu installieren) läßt.

Hatte es auch der Werkstatt gesagt. Die haben es aber auch nicht hinbekommen (oder es schlichtweg "ausgelassen"). Im Grunde ist es auch nicht wirklich schlimm. Wenigstens solange sich die "Icon-Vermehrung" der gleichen App nicht weiter ausbreitet.

Ich wage mal zu behaupten, dass sich eine Vielzahl von Autowerkstätten (inkl. der Volvo-Vertragswerkstätten) noch auf geraume Zeit schwer mit derartigen Software-Problemen tun wird. Und insbesondere Google im Auto ist noch sehr frisch.

Ich bin über 30 Jahre im Beruf und habe im Laufe der Jahrzehnte - als Key-User oder einfacher User - schon mit einer Menge von Software-Lösungen zu tun gehabt. Sei es Office-Pakete, sei es integrierte Systeme. Diese werden von sogenannten "IT-Spezialisten" gewartet und supportet. Leute, die auch schon jahrelang mit ihrer Software zu tun haben.

Wie oft habe ich von diesen Leute im Laufe der Jahre gehöhrt, dass es ein ihnen geschildertes Problem gar nicht geben "kann". Und in 95% der Fälle mußte eben diese Leute hinterher dann doch eingestehen, dass das geschilderte Problem zwar absolut unbekannt, aber dennoch eine absolute Realität ist.

Und jetzt stelle man sich eine Volvo-Vertragswerkstatt vor, von denen vielleicht (!) 2 oder 3 Leute mal an 2 Tagen auf das Google-Entertainment "geschult" wurden ...

Wenn denn alles so funktioniert, wie vorgesehen und beworben, kann das ganze Software-Gedöns ja durchaus eine feine Sache sein. WENN wohlgemerkt.

Leider klaffen Werbung (oder: Anspruch) und Wahrheit aber häufig genug auseinander. Weniger ist eben manchmal doch mehr (Meine 2 Cents dazu)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. XC60 2, S60 3, V60 2
  6. Problem mit dem Google-basierten Infotainmentsystem im XC60 (MJ 2022) - Bitte um Unterstützung