ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Problem Comand - Kein Ton nach Neustart

Problem Comand - Kein Ton nach Neustart

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 10. Mai 2017 um 7:42

Guten Morgen zusammen,

in meiner C-Klasse spinnt das Comand. es handelt sich um ein Vormopfmodell mit ausfahrendem Display aus 2011.

Beim ersten Start am Morgen ist alles wie es sein soll.

Wenn ich dann eine Weile unterwegs war und den Wagen kurz abstelle, startet zwar das Comand, gibt aber keinen Ton raus. Statt dessen scheint irgendein Diagnoseprogramm zu laufen. Es sind recht unschöne Testtöne zu hören in schneller Folge gefolgt von einem einzelnen Ton aus jedem Lautsprecher. Diese werden einzeln und nacheinander angesteuert.

Während dessen lässt sich das Comand bedienen. Die Navigation läuft weiter, Radiosender werden angezeigt - nur eben ohne Ton.

Wenn ich das System dann abstelle und eine Weile warte, startet es wieder wie es soll.

Wie kann ich an die Fehlerdiagnose gehen, bzw. hatte jemand schon ein ähnliches Problem?

Danke für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
22 Antworten
Themenstarteram 15. Mai 2017 um 8:07

Hallo,

ist dieses Problem tatsächlich so selten?

Grüße

Lex

am 15. Mai 2017 um 8:17

Einer muss der erste sein ;-)

Themenstarteram 15. Mai 2017 um 8:31

Da haste recht. . . .

Ist Comand mit Handy verbunden. Passiert bei mir ab und zu (kommen aber nicht Geräusche wie bei dir), liegt an meinem iPhone, wenn ich Handy neu starte, geht Radio wieder.

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 7:53

Moin,

passiert ob mit oder ohne Handy verbunden. Habe aber auch kein iPhone.

Gestern war es sehr warm, da ist der Fehler schon nach kurzer Fahrzeit und Neustart aufgetreten. Werde mal einen Termin zum Auslesen machen.

Grüße

Lex

Themenstarteram 31. Mai 2017 um 16:18

Hallo Gemeinde,

da sich mein Problem nicht von alleine gelöst hat - sondern mit steigenden Temperaturen schlimmer wurde, habe ich die Hilfe eines Benz- Schraubers in Anspruch genommen.

Im Fehlerspeicher ist kein Eintrag zu finden. . .

Nach Rücksprache mit der Niederlassung wird aktuell folgendes vermutet:

Der Lüfter für das System muss geprüft werden.

Daher wird jetzt erstmal zerlegt, geschaut und dann die Situation neu bewertet.

Wenn er dreht, ist nach Aussage der Niederlassung ein Softwareupdate fällig.

Wenn er nicht dreht, muss entweder ein neuer her oder jemand kann Ihn reparieren.

Ich halte euch mal auf dem laufenden.

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 10:46

Update:

Nach dem Zerlegen der Einheit wurde festgestellt, dass der Lüfter läuft.

Also wurde nun das von Mercedes als Lösung gebotene Update eingespielt - ohne Erfolg.

Der Fehler ist sehr hartnäckig.

Habe nun Rücksprache mit einer Reparaturfirma gehalten - neuer Lösungsansatz: Comand hat kein Problem - Stromversorgung (Dauerplus) bricht weg.

Das wird nun als nächstes geprüft. Erstmal alle Sicherungen tauschen.

Grüße

Lex

Seit über einem Monat keine Lösung? Das ist schon bitter.

Bin mal gespannt, was den Fehler letzten Endes verursacht.

Themenstarteram 30. Juni 2017 um 11:09

Muss natürlich dazu sagen, das der Wagen nicht permanent in der Werkstatt steht.

Zeitlich gab es ein paar Verzögerungen, da die Diagnosesoftware nicht lief, die CD fehlte etc.

Bin da noch relativ entspannt, da ich den Wagen im Sommer nicht täglich nutze.

Grüße

Themenstarteram 6. Juli 2017 um 10:12

Kurzes Update:

Gestern wieder zum Fehlerspeicher auslesen und Strom prüfen in der Werkstatt . . .

Es waren diverse Kommunikationsfehler hinterlegt - unter anderem auch Getriebe und ähnliches.

Beim Comand war z.B. ein Fehler "Niederspannungsdifferential" . . .

Die Batterie wurde mit Tester geprüft und für gut befunden.

Der Ladestrom war allerdings sehr niedrig, 12, irgendwas statt 14,xx. Hier müssen wir auch mal ran.

Das Fehlerprotokoll ist dann per Mail weg gesendet worden um mal zu sehen was der Diagnosehersteller dazu sagt.

Also: im Westen nichts neues . . .

Grüße

Lex

Themenstarteram 24. Juli 2017 um 9:41

Hallo zusammen,

hier die aktuelle Lage:

Das Fehlerprotokoll wurde in GB ausgewertet - Comand defekt.

Austausch wird empfohlen.

Zwischenzeitlich habe ich mit mehreren bekannten Comand-Reparaturbetrieben gesprochen und eine detaillierte Fehlerbeschreibung versendet.

Den Fehler kannte keiner. Alle haben angeboten sich das Gerät anzuschauen und einen Reparaturversuch zu starten . . . Nützt mir aktuell nur wenig.

Ich habe jetzt ein gebrauchtes Comand gekauft und schaue mal ob der Austausch den Fehler tatsächlich beseitigt.

In meinem Umfeld hat leider niemand ein passendes Gerät um mal quer zu tauschen.

Grüße

Lex

Themenstarteram 1. August 2017 um 8:23

Hoffentlich letztes Update zu diesem Thema:

Alle mit denen ich gesprochen habe, haben diesen Fehler noch nicht gesehen.

Da auch die Werkstatt nun keinen Rat mehr wusste, habe ich letzte Woche ein gebrauchtes Comand gekauft und gestern umgebaut.

Hatte noch Startprobleme - wenn man die Tür aufgemacht hat, hat es sich neu gestartet. Durch kurze recherche hier auf Motor Talk dann auch gleich die Lösung gefunden und seit dem ist das Problem gelöst.

Grüße

am 2. August 2017 um 22:30

Da es nun eh funktioniert hilft es nicht mehr viel, aber vielleicht ein paar kurze Infos für andere zum mitlesen:

Das zerlegen um nachzusehen ob die Lüfter laufen hätte die Werkstatt sich ersparen können, beim Comand gibt es einen internen und externen Lüfter, beide haben einen Drehzahlgeber wessen tatsächliche Drehzahl über den Engineerig Mode ausgelesen werden kann, ähnlich wie ein Lüftertool für den Computer.

Das mit Neustarten des Comand beim öffnen der Tür denke ich lag an deiner MOST-Einstellung. Auch im Engineering Mode einzustellen.

Da die Ladespannung sehr niedrig war kann es sein dass dein altes Comand, welche mit Windows CE laufen, beim herunterfahren die Spannung verlor, so startet sich nach dem Starten das Prüfprogramm.

Möglich ist dass dein Wagen nach wie vor ein spannungsproblem hat, dein Comand intern ein Spannungsregelproblem hat oder was ich am ehesten vermute Deine Festplatte gestorben ist, bzw. zu viele Fehlerhafte Sektoren aufweist.

Habe vor kurzem entdeckt dass auf ebay jemand fertig bespielte Festplatten fürs NTG4 um 100 bis 150 Euronen verkauft inkl. Neuestem Kartenmaterial. Ist die Platte einmal im Comand gewesen kann man sie nicht mehr in ein anderes stecken mit anderer Bootloader-Version. Diese steht zum Beispiel am Gerät selbst (NR-204, NR-172) oder auch direkt am Festplattengehäuse, da die Platte vom Comand verschlüsselt wird und jeder Bootloader ein anderes Passwort setzt.

Themenstarteram 3. August 2017 um 7:32

Danke für deine Asführungen mikkeee.

Die Türgeschichte war die Mosteinstellung. Habe es auf "off" gestellt - Problem nach richtigem Neustart gelöst.

Ich werde definitiv mit der Werkstatt nochmal die Ladespannung angehen.

Blöd ist, die vielen Möglichkeiten zu testen ist bei normalem Werkstattrechnungssatz nicht wirtschaftlich.

Die Jungs sind mir schon sehr entgegengekommen, aber irgendwann hat man auch keine Lust mehr.

Grüße

Lex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Problem Comand - Kein Ton nach Neustart