ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Privatleasing für Anfänger

Privatleasing für Anfänger

Themenstarteram 4. März 2008 um 18:08

Hallo zusammen,

meine Freundin wird in einigen Wochen ihre PTA Ausbildung (Apotheke) abschliessen und dann einen Vollzeitjob annehmen. Gehalt wird tariflich gezahlt, müssten dann ca. 1100-1200 im Monat netto übrig sein.

Ich denke zwischen 200-300€ sollte sie für ein Fahrzeug mtl. übrig haben.

Jetzt stellt sich allerdings die Frage, ob Leasing oder Finanzierung.

Fahrzeugtyp ist ihr eigentlich egal, er sollte aber schon sportlich ausgelegt sein. Als kein 60PS Fahrzeug!

15000tkm p.a.

36 Monate

0€ Anzahlung

Neuwagen oder Jahreswagen ist nicht so wichtig.

Da ich keine Erfahrung in Sachen Leasing habe, wollte ich fragen ob ein Kilometerleasing oder Restwertleasing besser wäre.

Ausserdem wie sich das mit der Rückgabe des Fahrzeugs verhält.

Sie gibt den Wagen nach 3 Jahren beim Händler zurück wo sie ihn "erworben" hat. Kommen da noch irgendwelche Kosten auf sie zu, ausser Mängel die der Beulen Dokter nicht ausgebessert hat?

 

Kann sie sich wieder ein neues Fahrzeug aussuchen zu den gleichen Konditionen? Gibt es irgendwelche Gebühren bei diesen Verträgen, also "versteckte" Kosten?

Mich interessieren die Kosten die neben der mtl. Rate anfallen bei Abschluß und Beendigung dieser Verträge.

Versicherung: VK ist klar. Die kann ich mir doch aussuchen oder ist da was vertraglich festgelegt?

Werkstatt: Sollte sie sich z.b einen BMW zulegen, muß sie dann in eine Vertragswerkstatt oder kann man auch in eine freie Werkstatt seinen Service machen? Freie Werkstätten sind natürlich günstiger ;-)

 

Ich hoffe ihr könnt mich etwas belehren:-)

 

Holger

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 5. März 2008 um 13:09

Hi,

die Anzahlung wird wohl 0€ betragen.

Sie wird wohl weiterhin mit den alten Autos weiterfahren müssen.

Ihr Bausparvertrag läuft im Sommer aus. Dann bekommt sie ca. 2.500€. Vielleicht findet sie in der Preisspanne dann was und ich repariere es dann wieder regelmässig.

Mfg Holger

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Verstehe ich das jetzt richtig, das man mit 1100€ NETTO keine Auto Finanzierung machen sollte?

wie gesagt...möglich ist es....nur sollte sie sich darauf einstellen, dass zweimal im jahr in den urlaub fahren nicht mehr drinn ist......und nach abzug der miete/versicherungen/telefonkosten unterm strich vllt. noch 150-250€ übrigbleiben, von denen sie auch noch etwas für schlechte zeiten sparen sollte.....!

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Habe mir schon fast gedacht, das es Nachteile bei der Rückgabe des Fahrzeug geben wird, wenn der Service nicht beim Händler gemacht worden ist.

imho gibts bei leasing bzw. den momentanen aktionen der händler die ersten wartungen inclusive.....und wenns ein bmw ist, muss sie alle zwei jahre zur inspektion (je nach fahrweise) die dann ca. 200-300€ kostet.....

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Bietet BMW für den 1er gute Leasing Angebote?

aktuell kannst du für 220€ im monat einen 116i incl. voll- und teilkasko (d.h. sie müsste sich nur noch die haftpflicht dazuholen) leasen.....genaueres dazu sollte dir aber ein bmw-vertragshändler sagen können, da die auch nochmal darin spielraum haben....

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Ihr Bausparvertrag läuft im Sommer aus.

bitte keinen neuen abschließen!

da gibts wesentlich bessere anlagemöglichkeiten als nen bausparvertrag....

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Vielleicht findet sie in der Preisspanne dann was und ich repariere es dann wieder regelmässig.

das ist das problem in der preisspanne....teuer in der versicherung, gerne geht mal was (viel) kaputt und meist schlucken die auch noch viel sprit... :p

deine freundin sollte sich erstmal alle fixkosten die sie hat auflisten, und dann mal gucken, was am ende noch übrigbleibt......erst dann wenn sie konkrete zahlen hat, sollte sie diesbezüglich weitersuchen!

 

Themenstarteram 5. März 2008 um 18:33

Hi,

alles klar, werden wir mal auflisten.

Müssten wir eigentlich gebacken kriegen mit den 200-300€.

2 mal im Jahr in Urlaub, sowas kenne ich im Moment gar nicht:confused:

Vielen Dank für eure Antworten!!

Holger

Zitat:

Original geschrieben von Metzer

Müssten wir eigentlich gebacken kriegen mit den 200-300€.

du solltest bedenken, dass wen ihr ein fahrzeug leasen wollt (wie z.b. den bmw) die 200€ (bzw. kanppe 250-300€ mit versicherung/steuer) schon weg sind, OHNE das ihr einen kilometer gefahren seit!

benzin kommt noch dazu.....und mit regelmäßig in die waschstraße seid ihr dann locker bei 500€ nur für das auto!

Moin,

Also ... Meine Empfehlung lautet in diesem Fall ...

1.) Warten bis der Bausparvertrag zugeteilt wird ... das ist schonmal eine nette Anzahlung, das Geld ggf. auf einem Tagesgeldkonto zwischenparken, bringt zwar nicht viel ... aber immerhin noch bisschen was.

2.) den Fiesta bis zum Auslaufen der HU fahren

3.) Bis dahin zusätzlich Geld ansparen vom jetzt höheren Einkommen

4.) Dann mit den 2500+bisschen was Euro und den zusätzlichen 1500-2500 Euro die Ihr angespart habt ... und zusätzlich nicht mehr in der Probezeit befindlich ... einen hübschen Gebrauchten im Preisbereich 5-7000 Euro suchen. Mit einer hohen Anzahlung ... dem dann äusserst positiven Verlauf bei der Bank, dem festen Arbeitsverhältnis ... wird eure Hausbank die offene Lücke sicherlich gerne schließen, wenn Ihr das denn unbedingt wollt. Und in dem Preisbereich gibt es wirklich schon SEHR GUTE Autos im Leistungsbereich von 70 bis 100 PS, die auch nicht wirklich alt sind.

MFG Kester

Ich möchte grundsätzlich einigen Vorpostern zustimmen, was einen Gebrauchtwagenkauf betrifft,

aber in so einem Fall sollte man auch immer auf größere Reparaturen gefasst sein. Ein Auto im Bereich 5.000 bis 7.000€ wird wohl ca. 5 Jahre alt sein (Kleinwagen bis Kompaktklasse) - und da darf man durchaus schon mit der einen oder anderen Reparatur rechnen.

Das größte Problem bei einer Finanzierung bzw. einem Leasing sehe ich auch in der fehlenden Anzahlung. Wenn ihr einen hübschen Kleinwagen um z.B. 12.000€ (Listenpreis 13.500€, Rabatt rund 12%) wollt und ca. 4000€ anzahlen könnt, dann ist das Risiko für eine Bank sehr gering. Bei nem Leasingvertrag ist eine Vollkasko sowieso zumindest am Anfang vorgeschrieben, und bei einem halbwebs wertstabilen Fahrzeug ist der Restwert nach 3 Jahren sicher noch 60% --> bei nem Leasing müsst ihr max. noch 2000€ auf 3 Jahre abbezahlen, was vielleicht 50€ pro Monat bedeutet - und da wird wohl eine Hausbank keine Probleme machen.

Ohne Anzahlung - ich würde keinen "neuen" alten Gebrauchten kaufen sondern versuchen, das bestehende Auto noch so lange zu fahren, bis eine gute Anzahlung vorhanden ist und dann auf ein neues umsteigen (ist halt eine ganz persönliche Entscheidung, ich hatte bis jetzt nie wirklich Glück mit Gebrauchtwagenkäufen, und das trotz ADAC Kaufüberprüfungen und dergleichen)

Wenn sie was sportliches, sicheres will, --> einfach mal Fiat 500 1.4 Pop angucken (Listenpreis 13.000€)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Privatleasing für Anfänger