ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Audi Privatleasing oder Ballonfinanzierung

Audi Privatleasing oder Ballonfinanzierung

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 22:52

Hallo, ich bin am Überlegen mein neues Auto über folgende Wege finanzieren:

Audi A5, 150 PS, Diesel, Werksdienstwagen von Audi und 13.000 Km

Verkaufspreis: 32.000€

Laufleistung: 3 Jahre und 15.000 Km Pro Jahr

1. Finanzierung: Rate mit Inspektion und auch Ratenschutz 360€

Dafür aber fast 26.000€ Schlussrate

2. Leasing: Rate mit Inspektion aber ohne GAP für 400€

Keine Schlussrate

Ich möchte definitiv das Auto nach 3 Jahren zurück geben, um keine Reparaturkosten zu haben etc.

Was macht in meinen Fall mehr Sinn?

Wir wissen ja alle nicht, wohin aktuell der Weg führt mit Verbrennungsmotoren. Und die Schlussrate müsste, sollte ich doch das Auto nehmen oder der Wert deutlich darunter liegen, weiter finanzieren.

Ich habe keine Lust, dass der Restwert dann deutlich unter der Schlussrate liegt, und ich dann einiges drauf zahle. Ich habe kein verbrauchten Rückgabewert, lt. dem Verkäufer möchte der Händler nicht das Risiko nehmen.

Was soll ich machen? Beim Leasing gehört mir der Wagen nicht aber da muss ich mir wenigstens keine Sorgen um die Marktentwicklung und auch um den Restwert machen.

Dankeschön.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Wenn das die drei Wege Finanzierung ist und du nach den 3 Jahren den Wagen zurückgibst braucht dich die hohe Schlussrate nicht stören (es sei denn der Händler geht pleite).

 

Ratenschutz braucht kein Mensch, das ist eine überteuerte Versicherung. Die kannst du aber nachträglich separat widerrufen und landest dann wahrscheinlich bei nochmals deutlich geringeren Raten.

Themenstarteram 14. Januar 2020 um 22:59

Zitat:

@Lattementa schrieb am 14. Januar 2020 um 22:56:49 Uhr:

Wenn das die drei Wege Finanzierung ist und du nach den 3 Jahren den Wagen zurückgibst braucht dich die hohe Schlussrate nicht stören (es sei denn der Händler geht pleite).

Ratenschutz braucht kein Mensch, das ist eine überteuerte Versicherung. Die kannst du aber nachträglich separat widerrufen und landest dann wahrscheinlich bei nochmals deutlich geringeren Raten.

Danke. Aber die Schlussrate stört mich schon, weil davon wird ja der Restwert des Wagens abgezogen - sollte der Marktwert deutlich darunter liegen, dann muss ich ein paar Tausend Euro zahlen. Er kann natürlich auch höher liegen und ich hätte was gut gemacht - das glaube ich aber in der aktuellen Situation nicht.

So hat es mir zumindest der Verkäufer erklärt.

es ist eine wette mit 40€ monatlich. hier wird dir ehrlich gesagt keiner sagen können was die richtige entscheidung ist. ähnliche fragestellung ist: wo steht der dax in 3 jahren. da wirst du auch mannigfache prognosen bekommen aber wissen tut es niemand

Zitat:

@BMW_15 schrieb am 14. Januar 2020 um 22:59:02 Uhr:

Zitat:

@Lattementa schrieb am 14. Januar 2020 um 22:56:49 Uhr:

Wenn das die drei Wege Finanzierung ist und du nach den 3 Jahren den Wagen zurückgibst braucht dich die hohe Schlussrate nicht stören (es sei denn der Händler geht pleite).

Ratenschutz braucht kein Mensch, das ist eine überteuerte Versicherung. Die kannst du aber nachträglich separat widerrufen und landest dann wahrscheinlich bei nochmals deutlich geringeren Raten.

Danke. Aber die Schlussrate stört mich schon, weil davon wird ja der Restwert des Wagens abgezogen - sollte der Marktwert deutlich darunter liegen, dann muss ich ein paar Tausend Euro zahlen. Er kann natürlich auch höher liegen und ich hätte was gut gemacht - das glaube ich aber in der aktuellen Situation nicht.

So hat es mir zumindest der Verkäufer erklärt.

Mein, das hast du falsch verstanden. Das Restwertrisiko trägt der Händler, nicht du. Du zahlst nur für Schäden am Wagen, genau wie im Leasing ;)

Ich werde mir mein nächstes Auto ebenfalls auf diese Art und Weise (VarioCredit) finanzieren. Wie hier schon einige geschrieben haben kann dir die Schlussrate egal sein, da dir der Händler diese schriftlich verbrieft. Wie man auch überall bei Audi nachlesen kann.

Er schrieb, das der Händler den Restwert eben nicht "verbrieft"- im Text "verbraucht", denke Autokorrektur.

Selbst wenn er das tut, muss es den Händler in 3 Jahren noch geben. Wenn dieser aber jetzt schon einen Wert nicht verbrieft, gehe ich davon aus, dass der jetzt schon Probleme hat und hoffentlich mit dieser Strategie sein überleben sichern kann.

Bleibt nur das Leasing und da dann überflüssige Versicherungen widerrufen. Die GAP aber bitte in der Autoversicherung einschließen.

BEN

Themenstarteram 15. Januar 2020 um 10:22

Zitat:

@benprettig schrieb am 15. Januar 2020 um 08:37:30 Uhr:

Er schrieb, das der Händler den Restwert eben nicht "verbrieft"- im Text "verbraucht", denke Autokorrektur.

Selbst wenn er das tut, muss es den Händler in 3 Jahren noch geben. Wenn dieser aber jetzt schon einen Wert nicht verbrieft, gehe ich davon aus, dass der jetzt schon Probleme hat und hoffentlich mit dieser Strategie sein überleben sichern kann.

Bleibt nur das Leasing und da dann überflüssige Versicherungen widerrufen. Die GAP aber bitte in der Autoversicherung einschließen.

BEN

Richtig, das ist nicht verbrieft. Das hat der Autohändlern mit so gesagt (übrigens ein Audi Händler) , da man eben nicht sagen kann wie sich der Markt entwickelt und sie nicht das Risiko eingehen möchten.

Seltsam. Na dann ganz klar Leasing.

Da steht ja auch nix von Vario im Titel, sondern Ballon. Im Normalfall keine Rückgabe, von daher ungünstig.

Ist Auto-Leasing für privat sinnvoll? Ja, wenn der private Nutzer, so wie Du, den Wagen wieder, nach z. B. drei Jahren, los werden will. Schau mal hier Leasing Vor und Nachteile ein informativer Beitrag zum Thema.

Leasing bitte nicht für die Rate, die ist unterirdisch für einen gebrauchten Audi...

Themenstarteram 15. Januar 2020 um 19:19

Zitat:

@Past0r schrieb am 15. Januar 2020 um 17:30:47 Uhr:

Leasing bitte nicht für die Rate, die ist unterirdisch für einen gebrauchten Audi...

Warum ist die Rate unterirdisch?

Weil der Wagen schon 13.000 km auf dem Zähler hat.

Themenstarteram 16. Januar 2020 um 8:47

Zitat:

@Drahkke schrieb am 15. Januar 2020 um 21:03:37 Uhr:

Weil der Wagen schon 13.000 km auf dem Zähler hat.

Das wäre mein erstes Leasing. Ihr meint also, dass die Leasingrate für ein gebrauchtes Auto mit 13.000 Km zu hoch ist?

Und wenn ich die Antworten mal so lese, dann ist ja eigentlich die Finanzierung raus. Wir wissen ja alle nicht, wie sich der Markt entwickelt. Habe gestern extra nochmal mit dem Verkäufer des Audi Autohauses angerufen, sie bitten kein verbrieftes Rückgaberecht an bzw. können mir nicht versprechen ob sie mir den Wert in 3 Jahren zahlen können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Audi Privatleasing oder Ballonfinanzierung