ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Preisentwicklung Autogas

Preisentwicklung Autogas

Themenstarteram 4. September 2005 um 19:30

Hallo,

einige Fragen an diejenigen, die schon über einen längeren Zeitraum die Autogaspreisentwicklung beobachten:

Hat der Autogaspreis die Entwicklung der übrigen Kraftstoffpreise (Diesel und Vergaserkraftstoffe) in der Vergangenheit stets mitgemacht?

Reagierte er erst mit einer gewissen Verzögerung?

Stieg der Autogaspreis im gleichen Verhältnis wie die übrigen Kraftstoffpreise?

 

Danke für Eure Antworten.

Fips

Ähnliche Themen
53 Antworten

Hi Fips,

wenn du dich auch nur minimalst mit dem Thema beschäftigt hättest (und mal kurz die Suche benutzt) wüsstet du das LPG NIX mit Spritpreisen am Hut ah.

Siehe

http://www.motor-talk.de/t798022/f258/s/thread.html

Nix für ungut

Trotzdem habe ich festgestellt, dass unsere Ortstanke nach den starken Preisanstiegen (Super auf 1,42) den Preis für AutoGas um 4 Cent auf 60 Cent erhöht hat!

Kann sein, dass das Zufall ist, vielleicht haben andere das ja auch beobachtet!

Wäre naiv zu glauben dass die Gasanbieter bei dem massiven Benzin(Diesel)preisanstieg nciht auch die Gaspreise auch bisserl nach oben korrigieren würden ... nciht weil der Einkaufspreis höher ist sondern halt so ...

@ Fox , wo?

Ich hab mal mit einigen privaten Tankern gesprochen, vor etwa 3 Monaten wurden neue Preise am Markt durchgesetzt (ca 1-2 ct höher) die wurden im wesentlichen weitergegeben.

Die haben meist längerfristige Konditionen bei den Raffinerien (6-12 Monate), somit ist der Energiepreisanstieg nicht direkt an den Rohölmarkt gekoppelt, da dort immer genügend LPG beim "Cracken" anfällt.

Nun ist es allerdings auch so, daß selbst die größten Ignoranten der Ölbranche den aktuellen Preisvorteil von LPG mitbekommen haben, und natürlich gern den "Schnitt" etwas vergrößern wollen. Solange der Markt aber so ist wie jetzt (geringer Marktanteil, keine Oligopole, IPE- und Nymex-Notierungen für LPG haben kaum Einfluß, da es keinen Welthandel mit Flüssiggas gibt) dann sollte sich LPG noch weitgehend lösgelöst vom Ölmarkt verhalten, langfristig wird sich LPG seinen Platz beiden Energiepreisen wieder finden.

Es wird sicher nicht lange Benzin zu 70ct/l (aktuell, ohne alle Abgaben und Steuern) und 50ct/ 1,2l l für LPG-Äquivalent geben (aktueller Preis, mehrverbrauchsbereinigt)

Aber ein Preis von 72 ct pro 1,2l LPG (=1l Benzin) machen mir immer noch genug "Freude am Fahren"

Zitat:

Original geschrieben von Doch Egal

Wäre naiv zu glauben dass die Gasanbieter bei dem massiven Benzin(Diesel)preisanstieg nciht auch die Gaspreise auch bisserl nach oben korrigieren würden ... nciht weil der Einkaufspreis höher ist sondern halt so ...

Ist aber nicht so! Zumindest z.Zt.!

Der LPG-Preis ist diese Jahr um 1ct hier in Krefeld gestiegen.

von 49,9 im Februar auf 50,9.

Super >25ct teurer

In NL pendeln die Preise stärker, mal 42ct, mal 47ct.

Wenn denn in Zukunft mal 3ct draufkommen: was solls? Dann spare ich zu Super keine 8€/100km sondern nur noch 7,75€ :D:D:D:D

was mir persönlich aufgefallen ist, dass in grenznahen bereichen die preise deutlich niedriger sind also dort, wo ich tanken könnte.

ich seh damit ne starke abhängigkeit von der konkurenz und somit von der ausländischen steuerpolitik. da in einigen ländern deutlich mehr flüssiggas-fahrzeuge als in d-land rumfahren, könnten einige politiker dort auf die idee kommen, ein paar steuern mehr drauf zulegen. wenn das passieren sollte, gäbe es in d-land nicht mehr so ein großes gefälle, was dann preise um die 65 cent bedeuten würde (heutiger stand). deshalb würde ich primär nicht die EK-Preise im Auge behalten sindern vielmehr aufs Ausland schauen.

@fipsonline:

www.autogas-forum.de

da findest du Statistiken und Diagramme zu der Preisentwicklung von Autogas (LPG) und Erdgas (CNG) in den letzten Jahren.

Jetzt noch mal für die doofen.

Der Preis für LPG ist unabhängig vom Erdgaspreis?

Ist das so richtig?

Danke

ja

@ ralfo

im prinzip hast du recht, LPG ist unabhängig vom Erdgaspreis, aber nicht unbedingt vom Erdölpreis.Solange unsere Raffinerien auf Hochtouren laufen und dadurch LPG verheizt wird ( weil nicht absetzbar ), wird der Preis unabhängig = niedrig bleiben. Sollte die Nachfrage stark in die Höhe gehen, oder Rohöl weniger werden, werden wohl auch wir mit Preiserhöhungen rechnen müssen.

@ Fox

Andererseits, wie du vermutest, daß verschiedene Tanke - Besitzer, die unabhängig sind, ihr eigenes Süppchen kochen, wäre für mich durchaus nachvollziebar.

Noch etwas, das ich loswerden muss. Ich glaube, der größte Teil derjenigen, die hier schreiben, sind aus Nordrhein - Westfalen. Was Gastanken anbelangt, scheinbar das Land der Glückseligen.

Wenn ich an die Preise denke, die hier immer wieder in verschiedenen Threads auftauchen, werde ich neidisch. die billigste Tanke hier im Umkreis von Nürnberg verlangt 57,9 ct/l LPG. Aber dafür muss ich 20 km fahren, in N. gibt es eine Tanke, die verlangt 60,9 ct, eine weitere ist im Bau. Und die Preise im Umland gehen bis 66,9 hoch. Trotzdem steht fest, mein Renault wird noch im Oktober umgebaut! Es rechnet sich selbst dann noch!!

CU

bauhenkel

Zitat:

Original geschrieben von Da.Ko Fox

Trotzdem habe ich festgestellt, dass unsere Ortstanke nach den starken Preisanstiegen (Super auf 1,42) den Preis für AutoGas um 4 Cent auf 60 Cent erhöht hat!

Zitat:

Original geschrieben von Audi-gibt-Omega

@ Fox , wo?

Zum Beispiel in Münster: von 56,9 auf 60,9 ct.

Komisch, bei meinem Umrüster (und Tankstelle) ist der Preis am 01.09. von 0,599 € auf 0,559 € gesunken.

Wie kann der sich das so einfach leisten, wenn andere Tankstellen aufgrund des Erdölpreises anziehen.

Ich denke die machen selbst an 55cent noch recht viel Gewinn, so dass sie sich solche Preise erlauben können.

Zitat:

Original geschrieben von G3Rsl

Komisch, bei meinem Umrüster (und Tankstelle) ist der Preis am 01.09. von 0,599 € auf 0,559 € gesunken.

Wie kann der sich das so einfach leisten, wenn andere Tankstellen aufgrund des Erdölpreises anziehen.

Ich denke die machen selbst an 55cent noch recht viel Gewinn, so dass sie sich solche Preise erlauben können.

Der Reingewinn für den Tankstelenbetreiber ist bei LPG um ein Vielfaches höher als bei Benzin und Diesel. Auch deshalb sind Preiserhöhungen unangebracht. Da es aber beim LPG keine Monopolisten gibt, gelten auch die üblichen Marktgesetze. Dein Umrüster lockt mit seiner Preissenkung (bei vermutlich gestiegenen Preisen an anderen Zapfsäulen in der Umgebung) sicher einige Kunden mehr an und macht dadurch mehr Umsatz. Gut für die Kunden und gut für den Unternehmer: Hut ab vor so viel Weitsicht!

Da geht noch mehr ...

Pieper in Gladbeck hat sich in einem Jahr von 39 auf 55 Cent /L gesteigert .

Ob da der Einkaufspreis um 15 Cent gestiegen ist ??

Und warum steigt eigentlich in Holland der Preis kaum an ? Im März kostete mich der Liter LPG in Zevenaar 39,9 Cent , jetzt kostet er aktuell 40,3 Cent !

Da haut doch irgendwas mal wieder nicht hin in Deutschland :(

Andre

Deine Antwort
Ähnliche Themen