ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Powerpack Starter

Powerpack Starter

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 8:21

Hallo Werkzeug-Forenti,

wir hatten jüngst das Problem das bei einem Wagen nach längerer Standzeit der Akku platt war.

Da der in der Tiefgarage stand, war Überbrückung platztechnisch unmöglich. Irgendwie haben wir uns dann mit einer anderen Batterie beholfen - mit fatalem gesundheitlichem Ausgang (anderes Thema).

Zukünftig überlegen wir, da unsere Fahrzeuge länger unbenutzt in der Garage verweilen (ohne Stromanschluss), zum etwaigen starten eine Powerbank zu kaufen.

Wir haben bei der Krake von Ama... die Starthilfe von Autown mit 21000mAH gefunden. Link verkneife ich mir da ich dafür keine Werbung machen will. Über die Suche ist es aber zu finden.

Hat jemand damit Erfahrungen? Der Preis scheint mir angemessen (knapp 100er).

Gruß Andy

Bitte keine Hinweise wie: Kauft Euch ein C-Tek. Das bringt uns nicht weiter, da wir die sauschweren Akkus nicht ausbauen wollen aus den Wägen (S-Klasse/E-Klasse). Und wie geschrieben, wir haben leider keinen Strom in den Tiefgaragen, können also kein Ladegerät zur Erhaltung anschließen.

Beste Antwort im Thema

So lange die Batterie nur knapp unter dem Punkt ist wo das Auto anspringt sind diese kleineren Geräte eine gute Alternative, hatte ich selbst mal. Nur wenn die Batterie wirklich leer ist geht der Bedarf eher Richtung Profiabteilung, denn mit Denen kann man dann wirklich Überbrücken und nicht nur wie bei den Kleinen für den Privaten eine schwächelnde Batterie unterstützen.

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hallo @ AndyW211320, Dein Problem habe ich auch, darum habe

ich auch schon Freunde bezüglich so einer "Powerbox" gefragt.

Da sollen für Benziner bis 3,0 Ltr. auch schon mit 50.000 mAh

locker startbar sein. Ich habe ein Solches, konnte es aber bisher

noch nicht dafür nutzen. (meine Quelle war mit einem Viertel

Deines Preises, (Feinkost Aldi) brauchst Du nicht schauen,war ein

Sonderangebot. Kannst Du wohl kaufen, sollte sogar dicke Diesel

starten können. Damit es nicht einstaubt kannst Du es zuhause

für Tablet,Handy, usw. nutzen. Gruss aus B...

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 9:38

Hmmm.

Also sind 21000maH zu wenig? Mit meinem 5,5er Sauger habe ich zwar noch keine Startprobleme, aber was ja nicht ist..... Für den S dürfte es ausreichen, der hat nur 3,5L Hubraum (Benziner).

Ja, der Vorteil von dem Powerpack den wir gefunden haben ist, das man da alles an Elektroschrott anschließen kann. ;)

...ob man über so eine Powerbank eine Erhaltungsladung erzeugen kann? Dann geht man einmal im Monat und tauscht den Akku... tata3 grüßt

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 11:05

Zitat:

@tata3 schrieb am 13. Dezember 2018 um 10:34:09 Uhr:

...ob man über so eine Powerbank eine Erhaltungsladung erzeugen kann? Dann geht man einmal im Monat und tauscht den Akku... tata3 grüßt

Wir wollen nicht erhalten, sondern im Bedarfsfall den Wagen zum laufen bringen. ;)

Wo ist da der Unterschied? Bleibt die Spannung erhalten, so springt der Wagen doch an

und die Batterie lebt auch länger, wenn sie nicht dauernd tiefentladen wird.

Themenstarteram 13. Dezember 2018 um 11:25

Glaube ich nicht das die Powerbank dafür gedacht ist die am Akku zu lassen.

So lange die Batterie nur knapp unter dem Punkt ist wo das Auto anspringt sind diese kleineren Geräte eine gute Alternative, hatte ich selbst mal. Nur wenn die Batterie wirklich leer ist geht der Bedarf eher Richtung Profiabteilung, denn mit Denen kann man dann wirklich Überbrücken und nicht nur wie bei den Kleinen für den Privaten eine schwächelnde Batterie unterstützen.

Nö, stimmt nicht.

Ich hab so ein Teil, hat meinen BMW 520d problemlos 2 mal hintereinander gestartet, und das bei absolut tiefentladener Batterie. Spannung war so niedrig das nicht mal mehr die Zentralverriegelung ging.

Das Einzige was problematisch ist ist wenn die Powerbank bei Nutzung wirklich kalt ist. Bei mir hatte sie ca. 15°C, da war es kein Problem, bei -5°C wird es ein Problem, dann muss man diese vorher warm bekommen.

Die Powerbank hat meinen BMW auch mal 30s orgeln lassen als der Diesel mehr oder weniger versulzt war bei -13°C, inkl. vorglühen und solcher Scherze. Die Powerbank selbst hatte da aber ca. 20°C, kam aus der Wohnung.

Ich glaube nicht das ein V8 Benziner so viel mehr Strom zum starten braucht, vorallem wenn er nicht wirklich kalt ist, würde so einer Powerbank das also durchaus zutrauen. Meine ist übrigens mit 16000mAh angegeben.

Grüße

Alexander

Ich habe das:

Dino KRAFTPAKET 12V-600A Starthilfegerät 66.6Wh 18000mAh https://www.amazon.de/dp/B012DC26K4/ref=cm_sw_r_wa_apa_BxQeCbK5YG2W0

 

Sharan 2.0TDi auf 3,7V entladen schafft sie nicht.

 

Jetzt komme ich mit einem CTEK um die Ecke ;-) Aber zusätzlich mit dem Tipp, dass du dir eine kleine AGM-Batterie und ein vernünftiges Starthilfekabel dazu besorgst. Ich gehe stark davon aus, dass eine z.B. 50Ah Batterie zum Starten reichen sollte und die sind ja dann nicht so schwer.

Hab mich geirrt, ist mit 18Ah angegeben, die hab ich:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_6?...

Grüße

Alexander

Hallo Alexander, habe Schubbi versehentlich bei dem DINO Kraftpaket

Dein Danke gegeben. Wollte das geschriebene aber nicht glauben.

Nun stellt sich heraus, Der Chinakracher mit 18.000 mAh ist am Sharan

gescheitert, nicht das Dino. Aber ist ja auch egal.

Eine Powerbox kann nur als Notstarthilfe dienen und als Stromquelle

für elektrische Geräte niederer Spannung, Handy usw.

Das Dino ist bei mir gescheitert. So lange die Batterie nicht tiefentladen ist, mag es gehen, denn immerhin hat es geschafft den Anlasser etwas zu drehen und die Innen- und Instrumentenbeleuchtung ging wieder. Das war der erste Einsatz eines fast neuen Geräts, welches auch geladen war.

Ich habe den Sharan dann ans Ladegerät geklemmt und das andere Auto genommen...

@ Sir Donald ,vielen Dank für deine Einlassung,ich habe mir auch son Teil als Gag geholt.

Ist schon recht lustig watt diese Mikroben können.

Bei völlig toter Batterie,Kälte und dann noch Diesel geht nichts über ein Profikabel mit ner 200 A Batterie im Hintergrund.

Sone kleine Anmerkung ,starte so ca 1000 Fahrzeuge im Jahr an.

Im Sommer kein Problem bei 20 Grad Minus ist mann schon recht gut am rühren.

B 19

Also die Gambit (https://www.technolit.de/.../Mobile-Energiestation-MES-18000.html) hat einen nicht mehr selbst startwilligen RS5 locker starten lassen. Das Teil kann ich empfehlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen