ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Pontiac Firebird 1991 3.1 v6 Zündprobleme

Pontiac Firebird 1991 3.1 v6 Zündprobleme

Pontiac Firebird/Trans Am III
Themenstarteram 15. April 2019 um 22:16

Hallo zusammen,

Vorab möchte ich erst mal erklären warum überhaupt alles Zustande gekommen ist was jetzt bei mir Probleme macht.

Letztes Jahr im September (9.2018) begann mein Firebird nach starkem beschleunigen unrund zu laufen bzw. bekam Drehzahlschwankungen. Hat man ihn dann mal kurz an- und wieder ausgemacht normalisierte sich wieder alles. Einige Wochen später ca. Oktober wurden die Schwankungen so stark das er beim Fahren ausging. Daraufhin hat mir ein Kumpel welcher einen 1991er Camaro fährt (baugleich zum Firebird) geraten den Hallgeber bzw. Pickup coil zu tauschen.

Gesagt getan, danach bekamen wir ihn nicht mehr rund zum Laufen was allerdings an eigener Blödheit lag... Irgendwann bekamen wir ihn dann wieder rund zum Laufen aber irgendwie war das Zündverhalten etwas seltsam und nach kurzer Zeit traten ähnliche Probleme wie am Anfang erneut auf also beschlossen wir kurzerhand Kerzen und Kabel zu tauschen das verbesserte zwar die Zündeigenschaften etwas aber es war nicht des Rätsels Lösung. Daraufhin tauschten wir den kompletten Verteiler aus und beim ersten Versuch sprang das Ding an und ließ sich bei Betriebstemperatur rund einstellen, einen Tag später sprang er gar nicht mehr an (3.2019) nach dem ich jetzt noch die zündspule getauscht hatte passierte allerdings auch nichts außer das der Motor nicht anbleiben wollte. Aus Verzweiflung und Frustration heraus brachte ich das Auto zu einem befreundeten selbständigen Kfz Meister der auf Oldtimer Restauration spezialisiert ist, besagter Meister stellte dann fest das die neuen Kerzen durch zahlreiche Startversuche bereits reif für die Tonne waren. Also wieder neue Kerzen, wieder nicht die Ursache. Nächster Schritt ein neues Zündmodul (es war zwar ein neues beim neuen Verteiler dabei aber der Pontiac zickt etwas rum wenn es nicht original von Delco ist wie ich im Internet nachgelesen habe) also bestellt im Amiland und gewartet, eingebaut und tatsächlich die Töne des Motors änderten sich zum besseren, allerdings wollte er wieder nicht am laufen bleiben. Mit Bremsenreiniger in die geöffnete Drosselklappe gesprüht und siehe da der Motor blieb an und lief sogar schon fast rund doch ohne Bremsenreiniger starb er sofort wieder. Nach einigem gucken und rum probieren fanden wir heraus das die Zylinderbank auf der Fahrerseite nass war (Kerzen) und auf der anderen Seite nicht. Da die Wahrscheinlichkeit, das 3 Einspritzdüse gleichzeitig kaputt gehen doch sehr gering ist, und genug Druck auf dem Benzinleitungssystem vorhanden ist liegt die Vermutung nahe das ein elektrisches System Schaden genommen hat und nur noch eine Zylinderbank ausreichend mit sprit versorgt wird (15.4.2019). Jetzt die Frage kennt sich jemand hier vielleicht mit dem System aus bzw. hat jemand einen Verdacht was hier das Problem sein könnte. Vielen Dank im Voraus und vielen Dank das ihr euch durch den langen Text gelesen habt.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Mai 2019 um 21:26

Hi

Auto läuft wieder alles top

Grund für die anfänglichen Probleme letztes Jahr waren wohl ein paar Schläuche an der Ansaugbrücke, die wohl nach 30 Jahren Betriebszeit etwas porös geworden waren, weshalb Falschluft angezogen wurde.

Das der Motor nur einseitig eingespritz hat lag an einer Kontaktstelle im Stecker vom Steuergerät die wohl verunreinigt war, nach mehrmaligem hin- und herstecken lief es wieder. Alles getauscht und Zündung wieder eingestellt.

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Moin,

hast du die Lambdasonde der entsprechenden Bank geprüft? V8-Motoren haben meist für jede Bank eine eigene.

Kann sein, dass du durch deine zahlreichen Startversuche so viel Sprit durch den Auspuff gejagt hast, dass dadurch die entsprechende Sonde gekillt wurde. Die vertragen keinen Kraftstoff und sterben sofort.

Gutes Gelingen.

 

LG - Maik

Themenstarteram 16. April 2019 um 17:44

Die Idee ist nicht schlecht allerdings ist es nur ein v6 und er hat nur eine Sonde da auch nur ein Auspuff zum heck führt also sich beide Krümmer kurz nach motor verbinden

Hallo,

ok - jedes Auto ist anders ;).

Hat der einen Kat im Sammelrohr oder je einen in den Hosenrohren?

Ansonsten - mal die Einspritzdüsen ausbauen, auf ein helles Tuch legen und den Motor durchdrehen. Schaue dir an, ob das Spritzbild bei allen Düsen gleich ausschaut, sie schön kegelförmig und ohne nachzutropfen sprühen. Wenn die Düsen der entsprechenden Bank nicht ordentlich sprühen - Railrohr und auf Fremdkörper untersuchen und (falls vorhanden) entsprechende Magnetventile auf vollen Durchlass.

Ist hier nichts zu finden - Düsen reinigen lassen oder neu.

 

LG - Maik

Themenstarteram 25. April 2019 um 19:50

Hallo, nach einigen Versuchen und Tests habe ich festgestellt das nur eine Bank eingespritzt wird (Fahrerseite 17.4.) Trotz tauschen der Stecker von Links nach Rechts kein Unterschied anschließend haben wir nur mal so die Düsen von Links nach Rechts getauscht und trotzdem nur die Zylinderbank auf der Fahrerseite wird eingespritzt!? Jetzt der Verdacht auf ein defektes Steuergerät bzw. Prom leider kommt an an diesen nur schwer dran da diese auch in Amerika sehr selten geworden sind... Wenn jemand hier weiß wie man sowas bekommt wäre das echt super (DELCO AUJW 0976) habe bereits mit einigen Teile Händlern gesprochen doch es scheint Hoffnungslos zu sein

Sicher, dass es nicht nur am Zündsteuergerät liegt? Das bekäme man "fürn Appel und n Ei":

https://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=2581530&cc=1251739&jsn=12

Ansonsten gibt es für 180€ bei RA ein Modul inkl. Prom:

https://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=86640&cc=1251739&jsn=534

Prom einzeln ist wohl tatsächlich schwierig zu bekommen.

Themenstarteram 26. April 2019 um 19:53

Hi also das zündschalt Modul ist bereits neu und ist ein original Ersatz von Delco bzw. ACDelco das hat nur geringfügig etwas gebracht. Ein neues ECM habe ich bereits eingebaut, da stand in der Artikelbeschreibung genau das gleiche aber ein Prom war trotzdem nicht dabei...

Themenstarteram 26. April 2019 um 20:09

Tatsächlich habe ich genau dieses ECM gekauft (https://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=86640&cc=1251739&jsn=534) weil ich dachte der Prom wäre auch dabei was aber nicht der fall war.

Lese hier nichts vom Schaltplan.

Ausgänge / Eingänge der Bänke / Zündanlage ECM hast du ausgemessen ?

GND hast du geprüft ?

Zitat:

@Pontiacluke schrieb am 26. April 2019 um 20:09:57 Uhr:

Tatsächlich habe ich genau dieses ECM gekauft (https://www.rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=86640&cc=1251739&jsn=534) weil ich dachte der Prom wäre auch dabei was aber nicht der fall war.

Das ist ja der Hammer...steht doch sogar dabei "enthält nicht programmierbarer...".

Ich bin da nicht mehr so im Thema, ist alles schon ewig her, aber (e)Proms kann man doch auch selber brennen. Braucht man "nur" so einen Programmer für und natürlich entweder die Daten oder einen Prom, den man noch auslesen kann.

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 21:26

Hi

Auto läuft wieder alles top

Grund für die anfänglichen Probleme letztes Jahr waren wohl ein paar Schläuche an der Ansaugbrücke, die wohl nach 30 Jahren Betriebszeit etwas porös geworden waren, weshalb Falschluft angezogen wurde.

Das der Motor nur einseitig eingespritz hat lag an einer Kontaktstelle im Stecker vom Steuergerät die wohl verunreinigt war, nach mehrmaligem hin- und herstecken lief es wieder. Alles getauscht und Zündung wieder eingestellt.

Sehr schön und danke für die Rückmeldung!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Pontiac Firebird 1991 3.1 v6 Zündprobleme