ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Pontiac Firebird 400, 68er Motor! PCV Ventil in Motor geflogen, HILFE;-)

Pontiac Firebird 400, 68er Motor! PCV Ventil in Motor geflogen, HILFE;-)

Pontiac Firebird/Trans Am II
Themenstarteram 23. Juni 2018 um 22:16

Hi,

Habe ein kleinen Fehler, mit grosser Wirkungung gemacht!

Nach dem Moto, ich mach mal schnell die Dichtung NEU;-(

Es geht um mein Firebird 72 , mir dem 68er 400er Block!

Wollte vorhin schnell die PCV Dichtung (Dorman 42054) und das PCV-Ventil neu machen, beim PCV Ventil rein drücken ist's passiert und die ganze Dichtung inkl. Ventil ist in den Motor rein .

Ventil habe ich gleich raus bekommen mit nem Magnet, die Dichtung ist spurlos verschwunden;-(

Unter der Blechabdeckung wo das PCV Ventil drin sitzt ist ja nochmal ein Blech (Art Spritzschutz)

Jetzt ist meine Frage ob dieses Blech geschlossen ist oder große Löcher hat, so das Dichtung nach unten zur Nockenwelle rutschen kann!

Weil dann muss ich jetzt alles aufmachen, andernfalls würde sie drin lassen und im Winter mal alles aufmachen.

Wenn ich es jetzt aufmachen muss, wäre meine Frage ob ich Dichtungen brauche für die Ansaugbrücke und das Abdeckblech oder ob das mit Dichtmasse gemacht wird oder ausreicht!

Und wie bekommt man den Blechdeckel runter, nur ist ja nur drauf gepresst!

Wasserpumpe muss nicht runter , oder?

DANKE euch

20180623-195526-720x1280
Img-20180623-wa0004-2016x1134
Img-20180623-wa0000-1134x2016
+1
Ähnliche Themen
9 Antworten

Der Gummi des PCV sitzt ja auf der Blechabdeckung unterhalb der Brücke. Wenn Du das Gummi durch drückst, landet er in dem Trakt, wo die Stößelstangen, Lifter und noch etwas tiefer die Nockenwelle arbeiten. Das wäre nicht gut.

Mein einziger Tip: Aufmachen und rausholen

Wenn Du die Brücke abmachst, brauchst Du natürlich auch Dichtungen.

Die Blechabdeckung unterhalb der Brücke ist übrigens geschraubt. Die Wasserpumpe kann bleiben wo sie ist.

Themenstarteram 23. Juni 2018 um 22:56

Ja ist klar was da arbeitet, aber dieses Spritzschutzblech ist nicht durchgängig oder hat es grosse Aussparungen?

Was für Dichtungen sind zw. Ansaugbrücke? Papier?, bzw. Dann kann ichs ausschneiden und muss nicht 2Wochen warten.

Und die Blechabdeckung ist auch ne Dichtung zwischen?

Wo sind da schrauben ? Sieht man erst wenn die Brücke runter ist?

Zwischen Wasserpumpe und Ansaugbrücke ist in dem Fall ein O-Ring?

Zitat:

@danielg40 schrieb am 23. Juni 2018 um 22:56:41 Uhr:

Ja ist klar was da arbeitet, aber dieses Spritzschutzblech ist nicht durchgängig oder hat es grosse Aussparungen?

Was für Dichtungen sind zw. Ansaugbrücke? Papier?, bzw. Dann kann ichs ausschneiden und muss nicht 2Wochen warten.

Und die Blechabdeckung ist auch ne Dichtung zwischen?

Wo sind da schrauben ? Sieht man erst wenn die Brücke runter ist?

Die Blechabdeckung ist durchgängig und deckt das gesamte Valley ab. Die Blechabdeckung hat eine Korkdichtung, die man wieder benutzen kann, sofern die sich beim abmachen lösen läßt. Die Ansaugbrücke hat etwas stärkere Pappdichtungen. Ja, die Schrauben sieht man erst, wenn die Brücke runter ist.

Was meinst du mit Spritsschutz ? Unter der Blechabdeckung sitzt nichts mehr. Man kann zur Nockenwelle runter greifen. Bei einem Chevy ist dort alles zu, außer Bohrungen fürs Öl. Beim Pontiac sind größere Öffnungen, wo man reingreifen kann.

Ja, da ist ein O-Ring. Wenn man Dichtungen bestellt, wird der mit Sicherheit dabei liegen.

Die Valleypan ist doppelwandig, wenn du oben reinschaust, siehst du den unteren Boden. Wenn es die Originale ist, ist die Öffnung zur Nocke so gering, dass die Dichtung nicht durchpassen sollte. Hast du die Möglichkeit mit einer Endoskopkamera reinzugehen?

http://www.2040-parts.com/_content/items/images/89/1059889/003.jpg

Bei Rockauto dauert es nicht 2 Wochen um Teile zu bekommen.

Gruß SCOPE

Habe dir mal ein Foto aus dem Netz eingestellt. Dann weißte, wie der Motor unterhalb des Abdeckbleches (Valley Pan) aussieht.

Pontiac-400-455-block-9-jpg

Zitat:

@SCOPE schrieb am 23. Juni 2018 um 23:38:55 Uhr:

Die Valleypan ist doppelwandig, wenn du oben reinschaust, siehst du den unteren Boden. Wenn es die Originale ist, ist die Öffnung zur Nocke so gering, dass die Dichtung nicht durchpassen sollte. Hast du die Möglichkeit mit einer Endoskopkamera reinzugehen?

http://www.2040-parts.com/_content/items/images/89/1059889/003.jpg

Bei Rockauto dauert es nicht 2 Wochen um Teile zu bekommen.

Gruß SCOPE

Ich sehe gerade das Foto. Gemäß dem Foto könnte der Gummiring des PCV nicht in den Motor fallen. Hatte ich so nicht mehr in Erinnerung. Habe ihn ja auch lange nicht mehr auf gehabt.

Themenstarteram 24. Juni 2018 um 0:10

;-)

Puhhhh, das sieht doch fast aus, als ob da der Ring nirgends durch passt.

Hatte vorher schon mit einer endoskopkamera versucht rein zu schauen , aber keine Chance was zu sehen.

Ich habe allerdings jetzt schon nach Dichtungen gesucht, aber finde nichts!

Rockauto:

FEL-PRO KS2616 Nimm den ganzen Dichtsatz für den 400er.

Gruß SCOPE

Themenstarteram 24. Juni 2018 um 1:13

Ok,

Hätte sie jetzt sich einzeln gefunden bei Rockauto!

Valleypan: MAHLE PS38776

Gibt's einmal mit Ram-Air und ohne Ram-Air!

Soll heißen?

Aber ich würde es jetzt mal so lassen bis im Winter, den so wie ich das Blech sehe, kommt der Gummi da nicht durch!

Bestelle dann nur den Gummi nochmal neu!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Pontiac Firebird 400, 68er Motor! PCV Ventil in Motor geflogen, HILFE;-)