ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Pontiac 6000 LE

Pontiac 6000 LE

Themenstarteram 25. Juni 2006 um 20:20

Hey,

am Wochenende bin ich zufällig zu einem Angebot für einen Pontiac 6000 LE gekommen, welcher seit 2 Jahren in Deutschland mit kanadischen Papieren gefahren ist. Kaufpreis ist VB 200€.

Da ich nun die Möglichkeit für eine Garage habe, werde ich nächsten Freitag den Pontiac abholen und in der Werkstatt von nem Kumpel auf der Bühne mal begutachten lassen.

Rein äußerlich sind bis auf wenige Roststellen (kleine am Kotflügel und Unterkante der hinteren Türen) eigentlich alle Bleche in Ordnung und wirken deart massiv, dass ich jetzt primär vor Rost gar keine Angst habe.

Die Maschine ist nen 2,4er Einspritzer 4 Zylinder und wurde angeblich genauso bei Mitsubishi verkauft und hätte G-Kat. Kann das jemand bestätigen?

Der Motor sprang sofort an, lief sauber das Startprogramm durch, regelte dann die Drehzahlab und surrte wie Schmidts Katze. Die Klimaanlage lief auch auf Anhieb.

Nun habe ich nicht vor, den Pontiac als Alltagsauto (da ist der Golf besser), sondern vielleicht später als Sommerauto mit Seasonkennzeichen zu fahren.

Nun meine Fragen:

- Wo sollte ich besonders nach Rost suchen?

- Was neben Bremsanlage, Fahrwerk und Flüssigkeiten muss gemacht werden?

- Wie einfach ist die Zulassung mit Kandischen Papieren und wie wird die Versicherung eingestuft?

Und gibt es hier Leute, die einen Pontiac von 1986 rum fahren zwecks Erfahrungsaustausch?

 

So sieht er aus: http://www-user.tu-chemnitz.de/~neufr/pic/Pontiac/24062006187.jpg

 

Grüße,

Franz

Ähnliche Themen
21 Antworten

Also daß der Motor von Mitsubishi sein soll ist meiner Meinung nach nicht richtig. Das sind eher die Chrysler 4 Zylinder Motoren. Der GM 4Zylinder im Pontiac 6000 hat 2,5l Hubraum und 98 PS und war auch damals im Fiero verbaut. Das war eine solide Maschine, stammte vom 5Liter 8Zylinder.

Zur Zulassen brauchst Du die Baurat-Umrüstung beim TÜV, sollte aber bei dem Modell und Baujahr kein grösseres Problem darstellen..

Themenstarteram 25. Juni 2006 um 21:20

Das klingt ja schonmal gut :) Kannst du noch was zu Rostproblemen sagen?

Und was ist eine Baurat - Umrüstung?

In dem Zeitraum ging es gerade los bei GM mit den verzinkten Karosserien, ober der 6000er schon dabei war weiss ich nicht, generell hatte ich bei GM aber nie ein Rostproblem, vielleicht mal verrostete Schrauben oder so aber nichts wildes. Der Bauraut ist der erste TÜV eines Autos in Deutschland also eine sogenannte Vollabnahme, wo auch die Daten für den Brief festgelegt werden (Daten musst Du besorgen (TÜV Augsburg) oder Dein Tüv hat sie eventuell selber)

Themenstarteram 25. Juni 2006 um 23:57

Alles klar! Ich hab inzwischen auch das hier gefunden: http://en.wikipedia.org/wiki/GM_2500_engine

Also wie das aussieht, bekomm ich wahrscheinlich ne grundsolide Maschine. Ich freu mich schon auf Freitag :)

Tut mir jetzt irgendwo leid, dafür den 5 Jahre alten Laden aus der Versenkung zu holen, aber... verdammt :D das is ja das reinste Flugzeug-Cockpit... die Lenkradsteuerung lässt das meiner Mutter im Corsa D ja derbe alt aussehen... was kann man denn da alles steuern?

Hier noch die Bilder... boah, wenn der echt nur 57.000 hat, traumhaft.

Hey,

nur das der schon seit glaub ich mittlerweile 6 Jahren rum steht ......

Hatte mir mal einen in der Gegend angesehen müsste der gewesen sein hatte aber irgendne größere Macke....

Und ob die km stimmen ....

Gruß

Das mit den zich Knöpfen am Lenkrad hat glaube ich auch der Pontiac Bonneville aus den 90ern..sieht echt voll abgespaced aus :D

Haha, der Bonneville, "Vollausstattung mit Kompass" :D:D

Sieht aus nach einen Gamepad für Cumputerspiele oder hat der in einem James Bond mitgemacht :D. Das ganze Amaturenbrett sieht schon ziemlich abgespacet aus, seid ihr wirklich sicher das es für ein Auto gedacht war?

Ich musste auch als erstes an ein Flugzeug denken... vielleicht ne Art "Therapie-Kommandozentrale" für Leute, die ihren Pilotenschein verloren haben...:D

Sympathischer Thrush muffler-Avatar.:cool:

Die Sitzverstellmöglichkeiten beim Bonneville sind auch so witzig:D

http://images.gtcarlot.com/pictures/42900908.jpg

Sind dafür ernsthaft die Knöpfe hinterm Schalthebel da? :D

BMW hat´s beim 7er ja auch ähnlich gemacht. ;)

BMW klaut wieder nur alle Ideen :o

Besonders dumm auch aktuell diese Werbung mit dem 5er BMW, der jetzt auch mit einem Headup Display zu bekommen ist, was in der Werbung wie was ganz neues tolles dargestellt wird.... das hatten die Amis auch schon z.B. in dem Grand Prix seit den Ende 90ern hatten...:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen