ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. PN springt nicht mehr an

PN springt nicht mehr an

VW Golf
Themenstarteram 9. Januar 2012 um 20:47

Hallo,

da ich mit der Fehlersuche schon begonnen habe, bringt mir die Sufu nur bedingt was, deshalb frag ich jetzt direkt mal.

Vorab sei gesagt, ich kenn nicht jedes Teil mit Namen. Habe deshalb ein Bild beigefügt und markiert was getauscht wurde (aber leider vergebens). (De Motor auf dem Bild ist nicht meiner, meiner ist sauberer;))

Folgendes geschah, am Donnerstag das Töchterchen vom Kindi geholt, da fing es auch schon an. Beim Anlassen schätzungsweise um die 3000rpm (ich hab kein Drezalmesser). Beim Ausmachen hat er eine Weile gebraucht bis er komplett aus war, so stottermäßig. Noch kurz einkaufen gewesen, sprang auch ohne weiteres an, aber wieder mit zu hoher Drehzahl --> heimgefahren und wieder dieses lange "ausstottern"

Ok, Vergaser dacht ich mir, oder Flansch.

Dann das Auto bis gestern, also 3 Tage stehen lassen. Wollte gestern wieder fahren, sprang aber leider nicht an. Er orgelt zwar, kommt aber nix.

Kollege angerufen.

Da ich noch einen 2. funktiontüchtigen Golf mit PN Motor habe, hiess es dann erstmal Teile tauschen.

Mein Kollege meinte er bekommt kein Sprit. Also Benzinpumpe getauscht, nix. Dann die 3 Sachen auf dem Bild getauscht ( wie gesagt, keine Ahnung wie die heissen, das eine Links müsste der Benzinfilter sein, richtig?). Aber alles ohne Erfolg.

Luftfilterkasten auf, Filter raus (6 Monate alt und noch sehr gut). Mit Starpilot in den Lufi-kasten übern Vergaser reingehalten, und siehe da, er sprang an.

So, Plan für morgen, da es anfing zu regnen- den kompletten Vergaser vom anderen Golf einbauen + gleich nen neuen Flansch.

ODER was könnt Ihr mir NOCH vorschlagen, falls es der Vergaser nicht sein sollte? Falls man das Bauteil auf meinem Bild sieht das man noch tauschen könnte, dann kreist das bitte ein und schreibt bitte dazu wie es heist.

Golf 2 Bj. 89 PN

Ich wär um jede Hilfe sehr dankbar, da mein Kollege immer abkotzt wenn ich mit meinem Gölfle ankomm.:D

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 9. Januar 2012 um 21:28

Was ich mich die ganze Zeit Frage: hat die hohe Drehzahl überhaupt was mit dem nicht anspringen zu tun???

Mmh klingt schon sehr nach Vergaser.

Tausch den mal komplett aus und kontrollier ob alle Kabel und Schläuche i.o sind.

am 10. Januar 2012 um 8:32

Moin! Könnte der Drosselklappenansteller sein (DKA). Luftfiltergehäuse abnehmen, man sieht auf eine Luftklappe. Wenn die sich beim Anlassen nicht schließt, springt der kalte Motor nicht an, Startpilot schafft da Abhilfe. Schauem ob er geht, ggf. gangbar machen oder tauschen. Bei laufendem Motor mal etwas Gas geben und schauen: Die Klappe muß sich bewegen, zumindest ein bißchen. Mein PN zeigte die gleichen Symtome.

Gruß

Seite zum 2EE Vergaser:

http://www.ruddies-berlin.de/index2.htm

http://www.ruddies-berlin.de/2EEWirkungsweise.htm

Klingt für mich auch nach DKA...

Könnte auch eine Mischung aus DKA und DKP sein, hatte ich auch. Da ging der auch so seltsam aus. Vielleicht mal die Gummi-Kraftstoffleitungen im Motorraum prüfen, vielleicht haben die gefusselt und das kleine Sieb am Vergaser zugesetzt. War bei mir auch, hab ich aber in der Werkstatt machen lassen, weil mir die Zeit gefehlt hat. Außerdem hatte ich bei denen noch mehr oder weniger n Stein im Brett ^^

Wie bereits gesagt wurde, erste Direktive Vergaser komplett wechseln. Dadurch können sich alle 3 Probleme lösen, sofern es eins davon ist und der andere Vergaser nicht auch ne Macke ist. Außerdem ist es die einfachste Lösung und man kann den anderen Vergaser in Ruhe zerlegen, reinigen und prüfen.

Themenstarteram 12. Januar 2012 um 13:39

Also, solangsam sind wir am verzweifeln.

Wir haben jetzt den kompletten Vergaser von meinem anderen Golf eingebaut; ja der funktioniert einwandfrei.

Einen neuen Flansch bekam er auch. Kostete wahnsinnige 85€ (TN: 050 129 761C).

Zitat:

man sieht auf eine Luftklappe. Wenn die sich beim Anlassen nicht schließt, springt der kalte Motor nicht an

also die Klappe bewegt sich nicht, wenn der Motor kalt ist, egal mit welchem Vergaser. Wir bekommen den mit Startpilot zum laufen, bzw. ist er dann warm, springt er auch wieder an (mit ein bisschen orgeln). Da ist seitlich auch ein Stecker, egal ob der dran ist oder nicht, springt der Motor an wenn er warm ist.

Große Ratlosigkeit.

Die Drehzahl, ist immer noch so hoch, trotz dem anderen Vergaser.

Wir vermuten, das an dem Stecker was ist. Werden wir heute nochmal alles durchchecken.

Kann evtl. das Steuergerät auch einen weghaben???

Edit: hab nochmal das Bild angehängt und den Stecker blau markiert.

Es gibt Kabelbrüche und Fehler an den Steckern. Du kannst versuchen mit einer Spitzzange vorsichtig an den einzelnen Kabeln zu ziehen. Manchmal kommt es dabei wieder zu einem dauernden Kontakt.

Im kalten Zustand darf die Vordrossel im Winter höchstens 3 mm offen sein. Wenn der Motor warm ist, steht sie ungefähr bei 75° und bewegt sich leicht hin und her. Bei erhöhter Drehzahl regelt sie den Lambdawert.

am 13. Januar 2012 um 11:35

Hi, du hast mich ja mal angeschrieben, da Du du aus der Nähe kommst.

Schick mir mal Deine Telefonnummer per PN, ich nehm mich der Sache mal an. So schwer kanns ja net sein.

Gruß

Themenstarteram 14. Januar 2012 um 18:09

Also, erstmal ein riesen Lob an gt spezial, die Kiste läuft wieder!

Er schloss die mechanischen Teile aus, da ich die ja samt Vergaser alle gewechselt habe (er hat nur noch kontrolliert ob alles richtig gemacht wurde) und hat dann erstmal alles durchgemessen und sämtliche "Fühler" überprüft --> alles ok gewesen.

Dann hat er das Steuergerät von meinem anderen Golf ausgebaut und in den "kaputten" eingebaut; und siehe da er sprang sofor an. Keine Drehzahlschwankungen o.ä. Probefahrt gemacht und der läuft sogar viel besser als vorher.

Also, vielen Dank nochmal gt.

am 14. Januar 2012 um 19:36

Habt Ihr Euch auch die Leitungen insbesondere zum Luftklappensteller angesehen? Die scheuern gerne mal durch, fabrizieren einen Kurzschluss und der Endeffekt ist ein kaputtes Steuergerät.

am 14. Januar 2012 um 20:10

@TE: Du, kein Problem, war ja nicht zeitaufwendig.

Das mit dem besser laufen liegt wohl an Deinem neuen Flansch, denn den alten wo Du mir gezeigt hast, sah schon relativ verschlissen aus, trotz den wenigen KM.

Zitat:

Original geschrieben von Mauli01

Habt Ihr Euch auch die Leitungen insbesondere zum Luftklappensteller angesehen? Die scheuern gerne mal durch, fabrizieren einen Kurzschluss und der Endeffekt ist ein kaputtes Steuergerät.

Jaja, ich hab alle Stecker und sämtliche Kabel überprüft. Kein Kabelbruch oder dergleichen.

Mich hat es echt verwundert. Seit ich an Autos Schraube hab ich es nie erlebt das ein Steuergerät kaputt geht.:confused:

Naja auf jedenfall läuft sein Gölfle wieder.:)

am 14. Januar 2012 um 20:40

Deswegen meine Frage. Die paar Ecotronic Steuergeräte, die ich gehimmelt erlebt habe, sind alle durchgescheuerten Isolierungen an den Leitungen zum Vergaser zum Opfer gefallen. Damals war das Kabel scheinbar noch nicht so knapp und konnte sich noch bewegen.;)

am 14. Januar 2012 um 20:51

ah ok, wenn das so ist mit den Vergasern, dann werd ich da gleich mal morgen die Kabel von meinem Roten auch durchsehen, man weis ja nie.:D

Bevor ich das Steuergerät gewechselt hab, hab ich erstmal alle Kabel, die am Vergaser hängen, komplett verfolgt, entwurschtelt und überprüft. Da war alles sehr stramm verlegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen