ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Plötzlich MKL an Fehler P0123

Plötzlich MKL an Fehler P0123

Mercedes
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 12:29

Hallo zusammen,

ich habe mir gestern einen W203 angeschaut und folgendes Problem gehabt:

Während der Fahrt ging die MKL an und als Fehler wird mir P0123 angezeigt (Bild)

Fahrzeug ist ein 220 CDI, 110 KW

MOPF Baujahr 04/2004

Vorgeschichte bevor der Fehler auftrat:

Fahrzeug stand die letzten 11 Monate in der Garage.

Wurde einmal wöchentlich gestartet, kurz aus der Garage geholt und wieder reingefahren.

Als ich ihn gestern starten wollte, habe ich gemerkt, dass die Batteriespannung ganz schön in den Keller ging.

Ging zwar beim 1. Startversuch an, hatte aber das Gefühl, dass ich nicht länger orgeln gedurft hätte (ca. 3 Sek.).

Während der Probefahrt war keine Kontrollleuchte an und auch im Menü stand "Keine Störungen".

Plötzlich bemerkte ich die MKL.

Am Fahrverhalten keine Änderung festzustellen. Volle Leistung nach wie vor. Also echt keine Auffälligkeiten festzustellen.

Das einzigste, was ich unmittelbar davor gemacht habe, nachdem der Motor warm war habe ich den Kickdown gedrückt und kurz danach mit dem Tempomat "gespielt".

Nachdem das Fahrzeug vorher keine Auffälligkeiten hatte und erst nach den beiden Sachen die MKL anging, frage ich mich gerade ob da ein Zusammenhang ist und ob eventuell der Spannungsabfall beim Starten eine Ursache ist.

Kann mir jemand von euch hierzu eine Einschätzung geben?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe

Thumbnail-img
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 17:37

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Da hast du es mir aber richtig gegeben. Top. Sehr gut. Wenn ich mal viel Zeit haben sollte, schicke ich dir als Belohnung einen Keks.

Nein, so dringend ist die Frage nicht. Aber selbst du schaust dir ja am 1. Advent die Beiträge auf MT an anstatt mit der Familie pausenlos vorm Adventskranz zu sitzen. Ich denke, so geht es vielen anderen auch.

Das der 0123 ein OBD2 Fehlerbezeichnung ist, ist mir bekannt. Sonst hätte ich schon längst in der mir vorliegenden. Fehlercodebeschreibung von MB nachgeschaut.

Viel wichtiger war mir die Beschreibung des ausgelesenen Fehlers in Verbindung mit der Vorgeschichte vor dem Auftreten der Fehlermeldung.

Noch einen schönen Adventsonntag.

9 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo,

ich habe da mal eine ernsthafte Frage; ist das Problem wirklich sooo dringend, dass sich Foristen am 1. Advent damit beschäftigen sollten? Zumal keine vernünftige Vorarbeit geleistet worden ist, denn der OBD2 code 0123 wird von MB nicht verwendet. Das ist ein allg. Code. Daher ist das Ergebnis auch nur eine allg. Aussage, die wenig über den fahrzeugspezifischen Fehler aussagt.

Fahr zu MB und lass dort den Speicher auslesen, dann kann es weiter gehen.

Wechsle bloß nicht den LMM, denn der ist wahrscheinlich nicht das Problem.

Einen scönen 1. Advent wünscht

der Asphalthoppler

Themenstarteram 1. Dezember 2019 um 17:37

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Da hast du es mir aber richtig gegeben. Top. Sehr gut. Wenn ich mal viel Zeit haben sollte, schicke ich dir als Belohnung einen Keks.

Nein, so dringend ist die Frage nicht. Aber selbst du schaust dir ja am 1. Advent die Beiträge auf MT an anstatt mit der Familie pausenlos vorm Adventskranz zu sitzen. Ich denke, so geht es vielen anderen auch.

Das der 0123 ein OBD2 Fehlerbezeichnung ist, ist mir bekannt. Sonst hätte ich schon längst in der mir vorliegenden. Fehlercodebeschreibung von MB nachgeschaut.

Viel wichtiger war mir die Beschreibung des ausgelesenen Fehlers in Verbindung mit der Vorgeschichte vor dem Auftreten der Fehlermeldung.

Noch einen schönen Adventsonntag.

Hallo,

sei bitte nicht gekrängt. Ich bin m,anchmal etwas gestresst und sitze auch nicht gerne sonntags im Büro und warte darauf, dass Leute das tun, wofür sie bezahlt werden. Dahher ( um die Zeit totzuschlagen) war ich im Forum. Viel lieber hätte ich mir ein Gläschen Wein gegönnt, kannst Du glauben!!!

Also noch mal zur Verdeutlichung:

der Fehlercode P(ower)0123 ist ein allg. OBD2 Code. Dieser kann, muss aber nicht von allen Fahrzeugherstellern unterstützt werden. Mercedes unterstützt diesen Code nicht, so dass folglich auch nicht auf eine Fehlfunktion des Drosselklappensensor / Fahrpedalsensors geschlossen werden kann.

Ich vermute, dass in einem Fehlerprotokoll von MB ( Star Diagnosis) Genauers zu lesen sein wird. ( Wahrscheinlich ein P2xxx Code) Was soll/ kann ich Dir sagen, wenn ich Dir eine Zitrone gebe und behaupte, dass da Ananssaft rausgepresst werden kann? Sorry, jobbt nicht.

Im Prinzip gibt es ...zig Möglichkeiten, warum die MKL plötzlich leuchtet und der Motor nicht in den Notlauf gezwungen wird.

Da gibt es nur 2 klare Lösungen:

1. man tausche solange alle möglichen Teile, bis durch Zufall der Fehler beseitigt worden ist

2. man lasse den Fehlerspeicher bei MB auslesen und hoffe, das was dabei rauskommt.

Das Einzige, was Du schon mal machen kannst ist: Batterie voll aufladen und prüfen, sowie alle Schläuche im Motor, besonders die Luftschläuche auf Undichtigkeiten kontrollieren. Manchmal zieht / oder verliert der Motor einfach Luft, wo es nicht sein soll.

Gruss vom Asphalthoppler

Hi,

Wenn bei mir dieser Code auftreten würde, wäre auch meine erste Frage ans Forum.

Warum?

Weil ich kein Auslesegerät habe.

Und hier oft jemand helfen kann.

Hätte nie gedacht, dass da Codes erscheinen können, die nicht von MB stammen.

Wer hat den dann einprogrammiert?

Also alles ganz ruhig, Advent hin oder her.

Ich habe kein Problem damit, so etwas auch am 1. Weihnachtachtsfeiertag zu fragen.

Und wenn ich Lust dazu habe stehe ich dann auch in der Werkstatt und schraube am Moped herum.

Was ich da mache, ist meine Sache - nur stören sollte es keinen, also schön leise bleiben. :-)

Hallo,

Fehlercode sind immer vollständig im OBD2- System hinterlegt. Die Frage ist, ob das Motorsteuergerät diese auch anspricht. Was ein Scanner ausliest, liegt an der Scannersoftware, nicht primär am Steuergerät. Mir hat man das mal so erklärt: Ein Originalschlüssel shließt eine Tür problemlos auf. Ein nachgemachter Schlüssel, mit kleinen Ungenauigkeiten, hat Probleme beim Schließen. Nur durch geschicktes hantieren bekommt man dann das Schloss auf- oder der Schlüssel bricht ab. So auch beim Fehlercode. " Stolpert" ein Scanner über einen nicht genutzten Code, zeigt er diesen an, mit der Klartextinfo der Scannersoftware. Ursachen für dieses "stolpern" soll es etliche geben, sachlich begründete und zufällige.

Daher: Immer einen Scanner nutzen, dessen Software das betr. Fahrzeug auch "verstehen" kann.

Infos gibt es u.a. hier:

https://www.obd-2.de/obd-2-fehlercodes.html?...

Gruss vom Asphalthoppler

Gebt mal im obigen Link: P0125 ein. Da bemerkt man das Problem - nicht nur aus übersetzungstechnischer Sicht.

Ich hätte jetzt gedacht, dass das System beim Auftreten von Fehlern vorgefertigte Meldungen in einen Speicher schreibt.

Aus die sem können Sie mit einem geeigneten Programm ausgelesen werden.

Jedenfalls wird das bei sonstiger Software so gehandhabt.

Hallo,

ja, das ist völlig korrekt, das MSG registriert sporadische und permanente Fehler. Beide können ausgelesen werden.

Aber dazu muss die Scannersoftware wissen, was sie lesen soll. So wie Du jetzt: lsmmdz fi fsd ördrm? ( geh bei jedem Buchstaben eine Tastatur- Taste nach links- und schon hast Du den Klartext. Klar, wenn ich Dir sage, wie es geht...

Es gibt herstellereigene Codes, welche nicht zu den common codes gehören. Diese legen die Hersteller fest, um fahrzeugspezifische Fehler besser / detaillierter auslesen zu können. Manche Hersteller stellen diese Codes allg. zur Verfügung. MB jedoch nicht.

Der MB- eigene Code P2009-001 M16 / 6 (Drosselklappe Regulierung Teil) praktische Potentiometer 2, Signal-Spannung zu hoch. ( veralteter Code) scheint irgendwie mit P0123 übereinzustimmen, beschreibt tatsächlich aber nur einen kleinen Teil von P0123.

Also, ich bin kein Fachmann auf diesem Gebiet, aber irgendwie so in dieser Richtung läuft das...

Gruss vom Asphalthoppler

 

 

Hallo Hoppler,

Dafür braucht man keinen Scanner sondern eine Software, die die Bytes liest und decodiert.

Die muss natürlich wissen, in welchem Code das geschrieben wird. (ASCII o.ä.)

Unter einem Scanner oder Scansoftware versteht man ein Programm, welches unstrukturierte Daten auf gewissen Kombinationen untersucht.

Ich gehe aber mal davon aus, dass der Fehlerspeicher strukturierte Daten enthält, man diese also einfach lesen kann, wenn man das Protokoll kennt.

Wenn ich die Rohdaten und den Zeichencode hätte, könnte ich damit vermutlich mehr sagen.

Bei einer entsprechenden Anzahl Daten findet man dann Gemeinsamkeiten. Noch besser ist es natürlich, wenn DB das Protokoll 'rausrücken würde. Das steht aber nciht zu vermuten.

Themenstarteram 10. Dezember 2019 um 14:59

Eine kurze Rückmeldung meinerseits.

Offensichtlich bzw. das vermute ich, ist der Fehler durch die zuvor enstandene Unterspannung aufgetreten.

Jetzt nach bereits 2.000 KM ist die MKL Leuchte nicht einmal angegangen.

Grüße und Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Plötzlich MKL an Fehler P0123