ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW-Transporthänger leer >>> V-max

PKW-Transporthänger leer >>> V-max

Themenstarteram 27. Oktober 2004 um 2:28

Hallo Gemeinde....

Ich bin leider noch nie eine längere Strecke mit einem leeren PKW-Transporthänger über die AB gefahren.

-Wie fährt der sich? eher kritisch oder problemlos....

-Kann man getrost etwas schneller als 80km/h fahren oder gibt es da zu beachtende Tücken?

-Sind die Strafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen mit den gängigen Sätzen für PKW identisch?

Gruß

Patronn-Citron

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wenn der Anhänger nicht mit dem Zugfahrzeug zusammen geprüft worden und für Tempo 100 zugelassen ist dann gilt auch mit leerem Hänger Tempo 80- 90.

Solltest du schneller fahren und erwischt werden wird es teuer und gibt soweit ich weiß auch Punkte.

 

Gruß Omegator

Zitat:

Original geschrieben von Omegator

Wenn der Anhänger nicht mit dem Zugfahrzeug zusammen geprüft worden und für Tempo 100 zugelassen ist dann gilt auch mit leerem Hänger Tempo 80- 90.

Ja.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist nicht von der Beladung abhängig.

Themenstarteram 28. Oktober 2004 um 0:34

da habe ich mich etwas undeutlich ausgedrückt...

daß die max zulässige geschwindigkeit 80 beträgt ist mir klar (mal von der 100er ausnahmeregelung für ein bestimmtes gespann abgesehen)

bei einem voll beladenen hänger und somit 2t am haken würde ich auch nicht schneller als 80fahren. nur denke ich mir, daß es mit einem leeren hänger problemlos möglich sein müsste etwas schneller zu fahren} maximal 100 km/h ..... (oder nicht?? was gibt es zu beachten??? )

nach dem bußgeldkatalog wäre ich dann immer noch ausserhalb des punktebereichs (oder gelten beim gespann andere begrenzungen?? [bei pkw: ab 21km/h } 1 punkt in flensburg)

ich hoffe daß es diesmal etwas besser rüberkam ;)

danke im vorraus...

patronn-citron

Anhänger

 

Hallo

ich würde selbst mit dem unbeladenen Hänger erst recht nicht schneller fahren, meine Erfahrungen damit sind, Federung und Dämpfung(wenn überhaupt vorhanden) sind auf den beladene Zustand ausgelegt, vorallem diese Drehstabfederung wird Bockhart und der Hänger ist ziemlich unruhig, manchmal meinst Du da hängt ein Flummi hinten dran.

Gruß Christof

mich hat mal ein A6 mit 160km/h und einem leeren Autoanhänger hinten dran überholt

da hab ich ganz schön blöd geschaut weil der Anhähger schon abgehoben hat;-=)

Ich würde nicht mehr als 80 km\h fahren. Wie gesagt, der hoppelt nur noch hinterher. Ich habe heute einen Pkw neben mir gehabt der auch der Meinung war mit nem leeren Hänger kann man heizen ohne Ende. Da war ich wirklich der Meinung das Ding steckt mir gleich im Auflieger. Der ist auf regennasser Fahrbehn auch gefahren wie ein Henker.

Denk auch dran das so ein Trailer ein Breitspurfahrwerk hat. Wenn Du mit dem Pkw in Bodenwellen kommst und der sich durch die Unebenheiten durchzieht, wird der Hänger hinter Dir auch erstmal seinen Teil dazu sagen in Form von Schlingern.Weil er fährt auf den Bodenwellen und Du dazwischen. Und sollte der aus egal welchem Grund anfangen hinter dir zu Schleudern, nicht Bremsen! Auskuppeln oder Gas geben. Je nach dem wie es auf der Straße aussieht.

Aber allen guten Ratschlägen zum trotz, wenn Du sellten Gespanne fährst dann nimm Dir Zeit, fahr nicht auf den letzten Drücker los und lass es auf der Bahn schön ruhig angehen. Das ist besser wie alle guten ratschläge auf der Welt. Gesund und munter zurückkommen ist mehr wert wie ein Krankenhausaufenthalt oder andere zu gefährden.

Tobi

Re: Anhänger

 

Zitat:

Original geschrieben von buckdanny99

vorallem diese Drehstabfederung wird Bockhart und der Hänger ist ziemlich unruhig, manchmal meinst Du da hängt ein Flummi hinten dran.

Ja, da können Situtionen entstehen, die einem den Angstschweiß auf die Stirn treiben...

Sicherheit geht vor

 

Hallo,

Wie anfällig ein Anhänger auf Lenkveränderung

des Zugfahrzeugs reagiert hängt sehr davon ab,

wie weit sich die Anhängerkupplung von der Hinterachse des Zugfahrzeugs entfernt befindet!

Je Kürzer der Abstand ist, desto ruhiger läuft der Anhänger hinterher.

Bei meinem Gelände Benz kann ich auch 120 mit

Pfedehänger dahinter fahren, der muckt kein Stück.

Bei dem PKW Kombi ist das gefahrlos nicht mehr möglich...

Also lieber nix riskieren!

Hallo,

mal vom Gesetz abgesehen kann man mit einem leeren Autotransportanhänger schneller fahren als mit anderen Anhängern.

Aufgrund des sehr niedrigen Schwerpunktes liegen die sehr gut auf der Straße.

Wenn dein Zugfahrzeug auch noch ein mögl. hohes Leergewicht und einen langen Radstand hat, dann machen die 600-800kg vom Anhänger sich auch bei höheren Geschwindigkeiten kaum bemerkbar.

Du kannst das Fahrverhalten leicht testen in dem du mit einer kurzen Lenkbewegung ein Pendeln provozierst, je nach dem wie schnell sich das Gespann wieder beruhigt hast du noch Reserven oder auch nicht.

Grundsätzlich sollte man es aber nicht übertreiben, Sicherheit geht vor.

Dann ziehen wir noch die 10km/h Tachotuning ab,

und ihr fahrt mit 70 Km/h über die Autobahn.

Ist es da verwunderlich,das jeder Fernfahrer bald

Zustände kriegt,bei solchen Wanderbaustellen.

Vielleicht sollte man solche Fahrten den Profis

überlassen, oder sich der einzelne nicht selbst

überschätzen.

Und aus eigener Erfahrung : Mit einem ordentlich

beladenen Anhänger kann man problemlos

140km/h fahren!!!!!!!!

Aber ich mein ja nur. Ciao Lucas

Zitat:

Original geschrieben von luchinelli

Und aus eigener Erfahrung : Mit einem ordentlich

beladenen Anhänger kann man problemlos

140km/h fahren!!!!!!!!

...und bei einer Notbremsung kommt dann das AHA-Erlebnis, wenn 1-2 Tonnen bewegter Masse von hinten schieben...:(

Themenstarteram 19. November 2004 um 12:35

So Gemeinde...

Ich habe nun meine längere Strecke samt Hänger ( 1900 km) hinter mir. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich mich nicht an meine eigene Grenze von 100km/h gehalten habe....

Auf der Hinfahrt, mit leerem Hänger, habe ich mich bei ca 120km/h eingependelt.

Die Rückfahrt erfolgte dann mit ca 110km/h dauer-V-max. (alles Tachowerte)

Als Zugfahrzeug hatte ich mir einen neuen MB Vito 2,2 cdi gemietet. Während der Fahrt gab es keine Probleme. Der Vito hat den Hänger, voll wie leer, stur geradeaus gezogen.

Gesichert war der transportierte Wagen mit 4 5t-Spanngurten. Zuerst dachte ich daß 2 diagonal angebrachte Gurte reichen würden.... habe dann aber doch alle 4 angebracht, was sich als richtig erwiesen hat. Beim ersten Stop, auf der Rückfahrt, nach ca 200km stellte sich raus daß 2 Gurte nur noch lasch gespannt waren.

Nach 1800km trockener Strecke kam dann im Saarland noch Glatteis auf mich zu.... Da hat sich meine Geschwindigkeit bei ca 30km/h eingependelt, was teilweise immer noch zuviel war....

Auf der Rücküberführung, des leeren Hängers, mit dem "Familien-Focus" zeigte sich dann mal wieder daß dieser nicht das ideale Zugfahrzeug ist.... und selbst die 500Kilo des leeren Hängers deutlichen Einfluss auf das Fahrverhalten haben.....

Gruß

Patronn-Citron

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. PKW-Transporthänger leer >>> V-max