ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Medley S 125 2020 , Verkaufs Preis?

Piaggio Medley S 125 2020 , Verkaufs Preis?

Piaggio Medley
Themenstarteram 21. August 2020 um 21:49

Hallo Leute,

ich habe mir die neue Medley 2020 Sport 125 Anfang Juli Neu gekauft.

Nun würde ich sie , auch wenn es mir schwer fällt , weil sie wirklich sau viel spaß macht , Anfang Oktober verkaufen. Weil ich mir doch eine 900 Maschiene zulegen möchte.

Dort wird sie insgesammt ca. 3400 KM gelaufen sein und hatte dann bei 1400 KM die erste Inspektion.

Es ist die weiße Version mit Top Case von Piaggio dabei.

Keine Kratzer nichts: Könnte ich diese für 3200 Anbieten?

Dachte ich Frage mal hier, bevor ich das ding zu Günstig verkaufe.

Garantie geht noch bis 2022 und keine Kratzer oder anderes.

Top Case ist ca. 380 € Wert .

 

Eventuell hat der eine oder andere ja einen Tipp danke

 

Grüße

Ähnliche Themen
18 Antworten

Topcase war doch soviel ich weiß umsonst mit dabei. Die erste Inspektion bei 1400 km ist auch ein bisschen viel. Ich weiß nur das man bei bestimmten Händlern 10 %bekommt, das heißt neu mit 0 km für 3400€. Sei mir nicht böse ich würde sie nicht kaufen. 3400 km ist ja eine ganze Saison. Fährt nicht jeder soviel wie du. Aber bis Oktober ist ja noch etwas hin, machst noch ein bisschen schlau und guckst dann nochmal. Wer weiß was passiert. Das sind wie gesagt meine Eindrücke, ich würde 200 € drauflegen und sie mir neu kaufen. Die km lieber selbst fahren.

Gruß

am 21. August 2020 um 23:09

Nicht jeder Händler (wie meiner) hat die Top Case Aktion mitgemacht! Und dann gibt auch nicht jeder 10% !

Und wenn sind 10% von 3900€ für die S-Version 3510€...

Ob die erste 1000er Wartung bei 1000, 1200 oder wie bei mir bei 1454 km ist...auch wurscht!

Angebot und Nachfrage machen hier den Preis. Für VB 3200€ reinstellen und 3000€ bekommen...fertisch!;)

Käufer wird es genug geben...

Zitat:

@andirel schrieb am 21. August 2020 um 23:09:10 Uhr:

Nicht jeder Händler (wie meiner) hat die Top Case Aktion mitgemacht! Und dann gibt auch nicht jeder 10% !

Und wenn sind 10% von 3900€ für die S-Version 3510€...

Ob die erste 1000er Wartung bei 1000, 1200 oder wie bei mir bei 1454 km ist...auch wurscht!

Angebot und Nachfrage machen hier den Preis. Für VB 3200€ reinstellen und 3000€ bekommen...fertisch!;)

Käufer wird es genug geben...

Bei den 10% hast du natürlich recht, Fehler meinerseits. Bei der ersten Wartung ist es so eine Sache mit Piaggio. Hast du etwas an der Karre und die sehen das du mehr oder weniger 400 km zu spät dran bist, wäre es nicht das erste Mal das die sich querstellen. Es geht ja nicht um 100 km die man mit seinem Händler abgesprochen hat, sondern um 400 km.

Zitat:

@BlackBurn27 schrieb am 21. August 2020 um 21:49:18 Uhr:

Eventuell hat der eine oder andere ja einen Tipp danke

schaust auf die gängigen verkaufsportale, dann siehst, was da einmal verlangt wird - bekommen ist noch eine andere sache, speziell im oktober, da gehen die preise nach unten.

um 3290 bekommst die jetzt neu.

Persoenlich wurede ich den Preis her niedriger ansetzen, auf jeden Fall unter 3000 um dann auch zeitnah zu verkaufen. Und als Kaeufer wurede ich nicht mehr als 2,5 - 2,6 zahlen, ist halt gebraucht und der fruehe Verkauf macht mich auch ersteinmal vorsichtig, da weiss man halt nie was mit dem Ding angestellt wurde, Garantie hin oder her (nicht persoenlich nehmen).

Also, 2900 ansetzen und dann etwas runterhandeln lassen, der Kaeufer muss schliesslich auch ein Erfolgserlebnis haben :-).

Frank

Zitat:

@Yourban schrieb am 21. August 2020 um 23:24:51 Uhr:

 

Bei der ersten Wartung ist es so eine Sache mit Piaggio. Hast du etwas an der Karre und die sehen das du mehr oder weniger 400 km zu spät dran bist, wäre es nicht das erste Mal das die sich querstellen. Es geht ja nicht um 100 km die man mit seinem Händler abgesprochen hat, sondern um 400 km.

Das ist definitiv ein wichtiger Punkt. Piaggio ist bei Garantiefragen, die etwas mehr als ein Taschengeld kosten, extrem pienzig. Da muss man damit rechnen, dass die bei Schäden in der weiteren Garantiezeit Ärger machen und die Übernahme verweigern.

Das habe ich bei einem gebraucht gekauften MP3 mal erlebt, da hatte der Erstbesitzer die 1.000 km Inspektion auch erst bei 1.500 km gemacht, und ich hatte dann bei 8.000 km eingelaufene Nockenwellen (da war der Roller ungefähr 1,5 Jahre alt). Piaggio hat sich geweigert, die Kosten dafür zu übernehmen, obwohl ich die 5.000 km Inspektion sehr pünktlich habe machen lassen. Begründung war die nicht ordnungsgemäß durchgeführte 1.000 km Inspektion.

Der Spaß hat mit ca. 800,- € gekostet und seitdem fahre ich Motorrad. Ich hatte damals so recht keine Ahnung von den Wartungsintervallen und habe nicht so drauf geachtet, weil mir die Rechnung für die Inspektion gezeigt wurde. Würde mir auch nicht noch mal passieren...

am 22. August 2020 um 9:51

Die 1000er Wartung hatte ich zwei Wochen nach dem Kauf terminiert...bei meinem Händler waren da 8 Wochen Vorlaufzeit notwendig!

Ich habe mitgeteilt, das ich dann deutlich drüber bin, weil ich zur Zeit ausschließlich mit dem Roller fahre.

Auch anderen Medley-Fahrern wurde gesagt, 1350 km sind kein Problem.

Die 1000er Wartung dient lediglich einer Kontrolle und dem Ölwechsel. Dann wieder zur 10.000er...

Nur der Ölwechsel wäre Jährlich.

Wenn bei 8000 etwas passiert und Piaggio sich weigert, würde ich klagen!

Dein Schaden bei 8000 wäre der gleiche, wenn die MP3 bei 1000 zur Wartung gewesen wäre.

Für Das Fahrzeug würde ich auch niemals 3000€ zahlen.

Wenn man für 10-15% mehr einen Neuroller bekommt. Dann absolut keinen gebrauchten.

Aber jeden Morgen steht ein Depp auf dem diese paar % fehlen und evtl. kauft.

Zitat:

@andirel schrieb am 22. August 2020 um 09:51:59 Uhr:

 

Die 1000er Wartung dient lediglich einer Kontrolle und dem Ölwechsel. Dann wieder zur 10.000er...

Nur der Ölwechsel wäre Jährlich.

Wenn bei 8000 etwas passiert und Piaggio sich weigert, würde ich klagen!

Dein Schaden bei 8000 wäre der gleiche, wenn die MP3 bei 1000 zur Wartung gewesen wäre.

Gut möglich. Der MP3 ist von der Idee her ganz gut, aber leider lausig umgesetzt. Lenkkopflager (genau genommen Steuerrohrlager), defekte Kolbenringe, Rostprobleme, festgammelnde und reißende Züge der Feststellbremse und was weiß ich nicht noch alles.

Meine Fahrgestellnummer war fast völlig weggerostet und ich darf noch heute dem Dekra-Prüfer dankbar sein, dass er sich mit dem fast unlesbaren Rest bei der HU zufrieden gegeben hat. Und das bei den Preisen...

Ich konnte das Ding zum Glück praktisch zum Einkaufspreis weiterverkaufen und habe mir davon sowohl die A-Karte als auch mein erstes Motorrad finanziert.

Meine Werkstatt meinte gleich, dass Piaggio immer schon sehr restriktiv in Garantiefragen gewesen wäre und sich ganz oft wegen Kleinigkeiten weigere. Klagen hätte nichts geholfen, die Garantiebedingungen sehen nun mal vor, dass Leistungen abgelehnt werden können, wenn die vorgeschriebenen Wartungsintervalle nicht eingehalten werden.

Deswegen würde ich ein so junges Fahrzeug mit überschrittenem Inspektionsintervall entweder gar nicht odernur mit massivem Abschlag kaufen.

Sobald der Hobel aus der Garantie raus ist, spielt es keine Rolle mehr.

Schade, dass du dich schon nach so kurzer Zeit wieder von der Medley trennen willst...

Was mich wundert ist der geplante Umstieg auf eine 900er. Du hattest doch die Medley "ausschließlich für die Stadt und den Weg zur Arbeit" gekauft. Und dafür auf ein BigBike umsteigen? Gibt doch dafür nix bequemeres als einen Roller.

Nun gut, zum Preis ist ja schon einiges gesagt worden. Nach 4 Monaten ein Neufahrzeug wieder zu verkaufen, dafür dann noch im Oktober, dann ist natürlich ein großer Wertverlust vorprogrammiert. Scheinbar gibt es die Medley auch noch neu in großer Stückzahl (im Gegensatz zur Honda SH die quasi ausverkauft ist für dieses Jahr).

Trotzdem viel Erfolg beim Verkauf...

am 22. August 2020 um 12:05

Da scheint jeder Händler was anderes zu erzählen...

Und ich würde dann jetzt keine Garantie-Ansprüche mehr haben, was definitiv nicht richtig ist!

Gibt auch Händler, die ihren Kunden weis machen, das bei der 1000er Wartung erst die volle Leistung "freigeschaltet" wird...

Wir können mit Sicherheit über unterschiedlicher eigener Meinungen und Aussagen der Händler hier die nächsten 10 Seiten voll schreiben!

Ich mache mir da aber keine Sorgen! Meine Garantie ist auch bei abgegebenen Km Stand 1454 km zur 1000er Wartung nicht in Gefahr.

In diesem Sinne und immer gute Fahrt...

Ich hoffe für Dich, dass das Piaggio im Fall der Fälle auch so sieht.

"" Ich mache mir da aber keine Sorgen! Meine Garantie ist auch bei abgegebenen Km Stand 1454 km zur 1000er Wartung nicht in Gefahr. ""

 

 

Wenn Du das vom Händler schriftlich hast , wäre es auch nicht sicher.

Denn selbst dann müsstest Du ja den Händler verklagen, nicht Piaggio, xie sich zurecht auf Ihre Garantie Bedingungen berufen können.

Nur dass beim Händler nichts mehr zu holen sein wird, wegen Insolvenz, falls er das schriftlich zusichert und xie Kunden Ihn verklagen wenn Piaggio nicht übernimmt.

 

Da Du die Aussage aber höchstwahrscheinlich nur mündlich vom Händler bekommen hast , ist es sowieso nichts wert und vollkommen unerheblich.

Zur Frage des TE:

Verlangen kannst du die 3200 natürlich...bloß: ob die wirklich jemand bezahlt ist halt die Frage.

Wenn überhaupt würde ich lieber im nächsten Frühjahr verkaufen.

Zitat:

@boecki schrieb am 22. August 2020 um 10:28:39 Uhr:

Scheinbar gibt es die Medley auch noch neu in großer Stückzahl (im Gegensatz zur Honda SH die quasi ausverkauft ist für dieses Jahr).

Habe kurz mal gesucht, Honda SH 125 neu, bei mobile.de 38 Angebote, bei autoscout24.de 28 Angebote, alles nur Deutschland. Wieso quasi ausverkauft? Zumal die Händler nachordern können, wenn sie wollen.

Piaggio Medley 125 neu, Deutschland: Bei mobile 90, bei autoscout 18. Bei mobile sind noch eine ganze Reihe der älteren Modelle dabei, ohne LED Licht, mit schwächerem Motor etc.; da müssen die Preise noch angepaßt werden um den Markt zu bereinigen.

- - - - - - - - - - - - -

Zum Herbstverkauf der 125er des TE aus 2020:

Nur wenige dürften im Herbst viel Interesse zeigen; der Käufer kann das Teil erst ab 2021 richtig nutzen und hat dann bereits einen gebrauchten Roller aus dem Vorjahr. Also Kauf nur deutlich unter €3.000. Lieber auf die Modelle für 2021 warten, dann mit Euro 5. Wie sich diese Umstellung auf die Motorleistung der Medley auswirkt, bleibt abzuwarten. Man könnte spekulieren, daß die "Ladenhüter aus 2020" dann mit attraktivem Abschlag angeboten werden, obwohl neu und 0 km. Gebrauchte jedenfalls entsprechend billiger. Die noch nicht zugelassenen Modelle aus 2019 könnten als echte Okkasionen rausgehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Piaggio Medley S 125 2020 , Verkaufs Preis?