ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Pflegehinweise Neuwagen erbeten.

Pflegehinweise Neuwagen erbeten.

Themenstarteram 25. September 2013 um 18:56

- Hersteller ? Volkswagen

 

- Typ ? Cross Touran

 

- Farbe Pepper Grey

 

- Metallic (j/n) ? Ja

 

- Alter ? neu (3 Tage alt)

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten,

Dieses Auto wurde noch nicht gewaschen, die davor eher nur Waschanlage. Soll diesem aber erspart bleiben

 

I- Beschreibung Zustand, wie z.B. „Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen“

 

Neuzustand

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ? Keine

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ? Habe ich mir noch keine Gedanken zu gemacht

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ?

Soll eigentlich nur noch Handwäsche sein

 

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ? 1-2 Stunden

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ? 2 mal ?

- Wo kommst du her ? (ungefähre Region reicht aus!)

Sauerland :-)

 

- Was soll erreicht werden ?

 

Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

 

Hallo Gemeinde,

seit dem Wochenende habe ich mein neues Baby. Dieser soll entsprechend gepflegt werden und am besten nur noch mit Hand gewaschen werden.

Nun meine Fragen:

- Kann man die Scheiben sinnvoll beschichten damit z.B. tot Fliegen besser abgehen ?

- das gleiche mit dem Lack vorne Motorhaube

Wie würdet ihr das Auto pflegen ?

Welche Mittel sollte ich mir kaufen.

 

Meine alten Fzg. waren alle alt und mehr ein Gebrauchsgegenstand, so das diese mal eine Waschstraße gesehen haben und gut ist. In den jetzigen habe ich mich verliebt :):D

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

 

Bitte was??Warum muss ein 3 Tage alter Lack geknetet werden? Und das mit der harten Magic Clean?? :eek: Nach dem Winter würde ich frühesens darüber nachdenken. Sonst kannst du dir gleich noch eine Politur kaufen um die Knethologramme zu entfernen.

Entschuldigung, aber ich habe ehrlich nicht gewusst, dass Volkswagen das Auto erst am Tag der Übergabe lackiert und dort niemals Autos auf Halde stehen.

Spaß beiseite:

Auch wenn es sich viele nicht vorstellen können, aber auch Neuwagen können Ablagerungen auf dem Lack tragen, für deren Entfernung die Lackreinigungsknete das Mittel der Wahl ist. Nur selten werden die Autos direkt am Übergabeort hergestellt, häufig werden sie per Zug transportiert, dabei können sich z.B. Flugrostpartikel (Oberleitungsabrieb, Bremsstaub) durchaus auf dem Lack abgesetzt haben. Auch weiß hier niemand, wie lange und wo im Werk der Neuwagen vor der Übergabe gestanden hat. Durch die Presseberichte über die Hagelschäden an Neuwagen im Wolfsburger Werk dürfte inzwischen wohl auch der letzte darüber informiert sein, dass jede Menge neue Autos ungeschützt draußen gelagert werden und gerade in Industriegebieten fallen nicht nur Rosenblüten vom Himmel. Bitte jetzt nicht auf die aufgeklebte Schutzfolie beim Neuwagen hinweisen, die bekommt nämlich lange nicht jedes Modell auf den Lack.

Meiner Erfahrung nach ist die harte Lackreinigungsknete im Bezug auf der bei der Benutzung entstehenden Schäden weniger riskant als die weiche Dodo Juice. Mit der soften Supernatural habe ich mir bei der Aufbereitung meines Oldtimers trotz Verwendung von eineinhalb Litern Gleitmittel Spuren in den Lack gezogen, die ich nur noch mit der Maschine beseitigen konnte. Mit dem, in der Härte mit der Petzoldt's vergleichbaren Swizöl Paint Rubber ist mir das auch bei deutlich reduziertem Gleitmitteleinsatz nie passiert.

Übrigens: Ich habe auch schon Neuwagen poliert. Es ist halt alles eine Frage des Anspruchs... ;)

 

PS:

Zum Abschluss noch eine kleine persönliche Anmerkung:

Einige der Stammuser in diesem Unterforum sollten sich eventuell einmal angewöhnen, nicht direkt mit der großen Keule zuzuschlagen und weniger arrogant aufzutreten, wenn sich neuere User hier äußern, die vielleicht eine etwas andere Arbeitsweise haben als die vermeintlichen alteingesessenen Cracks. Ihr wisst nämlich nie, wer sich hinter dem Nick verbirgt und welche tatsächlichen Erfahrungen derjenige im Bereich Fahrzeugpflege hat.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hattest Du die FAQ schon auswendig gelernt?;)

Themenstarteram 25. September 2013 um 19:41

Zitat:

Original geschrieben von 8bex

Hattest Du die FAQ schon auswendig gelernt?;)

Hatte ja während der Lieferzeit genug Zeit zum üben ;-)

Das Problem ist halt, das der Wagen ja neu ist, und keine Aufbereitung benötigt.

Mit einem Neuwagen hast du die besten Voraussetzungen lange einen glänzenden Lack zu haben.

Deine Einkaufsliste könnte folgendermaßen aussehen:

Waschen:

- Sonax Red Summer Schampoo, Dodo Born to be mild, Zaino Z7 ect, gibt viel gute

- MM Incredimitt Waschhandschuh für Lack

- Lupus Premium Waschhandschuh für Felgen

- WoG Moby Dick XL Trockentuch

Vorreiniger zu den Versiegelungen:

- Gtechniq Panel Wipe

- Alternativ: Isopropanol 30 %

- extra Sprühflasche: Prima oder Gtechniq

Versiegelungen:

Lack, Außenkunststoffe und Felgen: Sonax Protect & Shine Hybrid

Glas: Gtechniq G1

Detailer für Vogelkot und Co: Prima Slick

Innenraum:

- Kunststoffe und Polster: Surf City Garage Dash Away

- Hast du Leder? Lexol (Cleaner und Conditioner) oder Colourlock (Lederreiniger stark und Leder Versiegelung, später auch Protector)

Mikrofaserücher:

2x WoG Wizard of Glass

3x WoG Nemo (Innenraum, Felgen)

5x WoG Bibo (Lack, Innenraum)

5x WoG Quick Slick (Lack)

Dazu noch ein paar Einweghandschuhe für die Verarbeitung der Versiegelungen

Wenn du dich für das Isopropanol entscheidest, probier mal ein bischen Spülmittel mit in die Mischung zu geben. Also in eine 500 ml Flasche 150 ml IPA, 5 ml Spüli und den Rest destilliertes Wasser. Das finde ich angenehmer vom Wischen als nur IPA und Wasser.

Die Glasversiegelung reicht für ca 2-3 Anwendungen für alle Scheiben rundrum, Frontscheibe kommen 3 Schichten im Abstand von 15 min drauf. Zwischen den Schichten musst du den Schleier nicht abwischen. Danach wischst du den Rest mit Hilfe von G2 oder IPA ab.

Hallo, ich bin zwar was das Doing angeht auch noch Neuling,

allerdings wühle ich mich seit 3 Wochen durch alle FAQ/Forum.

Hier meine empfehlungen

Zitat:

Original geschrieben von Grisu1977

- Kann man die Scheiben sinnvoll beschichten damit z.B. tot Fliegen besser abgehen ?

Ombrello - DIE Glasversiegelung

Wenn es günstiger sein soll und nicht ganz so lange halten muss ist ValetPRO Citrus Bling (1:5) Mischung brauchbar.

(Sollte dir das Ergebniss nicht zusagen kannst du das Citrus Bling auch als Knet-Gleitmittel, Detailer, Trockenhilfe verwenden)

Zitat:

Original geschrieben von Grisu1977

- das gleiche mit dem Lack vorne Motorhaube

Die Neuwagen Versieglung sollte normalerweise erstmal reichen, es empfiehlt sich die Tierchen nach der Fahrt sooft per Tempo/Küchenrollen (vollständig durchnässt) einzuweichen und später ab zu ziehen.

Es steht dir natürlich frei sofort nachzuwachsen.

Zitat:

Original geschrieben von Grisu1977

Wie würdet ihr das Auto pflegen ?

Siehe FAQ, 2-Eimer Handwäsche, Trockung mit Auto-Microfaser Tuch.

Zitat:

Original geschrieben von Grisu1977

Welche Mittel sollte ich mir kaufen.

Schwere Frage, da jeder andere vorlieben hat.

Hier mal meine Erstausstattung im Wert von ~260€, es fehlt noch Shampoo (Chemical Guy Wash 'n Gloss habe ich bereits).

Evtl. ein wenig Oversized, aber früher oder später stellt sich ein gewissen haben wollen Gefühl bei z.b. den Gallonen-Eimern ein.

 

Lupus .
PoliturMeguiars Ultimate Compound 450ml
WachsCollinite Super DoubleCoat Wax #476s
PolierhilfeLake Country Polishing Pal Handpolierhilfe
PadsLake Country Light Cutting Pad orange 77mm
AbklebenHPX Masking Tape Basic 25mm
AbklebenHPX Masking 4400 Tape Premium 19mm
Plastik-AufbereitungFinish Kare - 317 Exterior Black Trim Restorer 15oz/443ml
GleitmittelsprüherKwazar Mercury Super 0,5L Pro+
Plastik/Wachs Pads6x Lupus Applicator Pad
ReinigungskneteMagic Clean blau 100g
InnenraumSurf City Garage Dash Away 237ml
Gleitmittel(1:10 Scheibenpflege(1:5)Detailer (1:3)Trocknungshilfe(1" :8)ValetPRO Citrus Bling 500ml
WaschhandschuhLupus Premium Wash Mitt
EimerEinsatzGrit Guard Eimereinsatz blau
PremiumWaschEimer (für oberen Einsatz)Lupus Autopflege - 3,5 Gallonen / 13,5 L Wash Bucket / Wascheimer
Ebay
Precleaner&ScheibenReiniger1L Isopropanol
Sprüher500ml Vierkant Sprüher, 5 Stück
Amazon.
Zum Anmischen/dosieren (bin halt faul)4x100ml Spritzen + Heidelberger Verlängerung 75 cm + Luer-Lock Verschlussstopfen (Amazon)
Wizard of Gloss.
Glass TuchWizard of Glass
WachsAbzug und Sonstiges'Bibo' als 10er Sparpack
Trocknung Moby Dick XL

Ich würde waschen, kneten, pre-cleanern und wachsen.

Als Shampoo empfiehlt sich ein beliebiges, wachsschonendes, das Chemical Guys Citrus Wash & Gloss oder das Dodo Juice Sour Power zum Beispiel. Als Waschhandschuh würde ich einen aus Lammfell empfehlen, den Dodo Juice Tribble Mitt zum Beispiel.

Kneten mit der harten Petzoldt's Magic Clean oder dem weicheren und dadurch angenehmeren, allerdings auch etwas zickigeren Dodo Juice Supernatural Detailing Clay. Gleitmittel selbst anmischen mit Wasser und ein paar Tropfen Shampoo oder die eierlegende Wollmilchsau ValetPRO Citrus Bling 1:16 verdünnen. Besonders bei der Dodo Knete NICHT mit dem Gleitmittel sparen!

Als Pre Cleaner schlage ich das Prima Amigo vor, alternativ das Dodo Juice Lime Prime Lite.

Zum Schluß noch ein Wachs mit guter Standzeit drauf, hier bieten sich Finish Kare 2685 Pink Paste Wax, Meguiar's Mirror Glaze #16, Collinite 915 Marque D`Elegance oder Collinite 476s Super DoubleCoat Wax an.

Auftragspads, ein gutes Trockentuch sowie reichlich Microfasertücher zum Abnehmen der Produktüberschüsse sind obligatorisch, hier könnte ich uneingeschränkt die Tücher von Microfiber Madness und Elite Car Care empfehlen, als Auftragspads tun es die billigsten von bevorzugten Anbieter.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

 

 

Wenn du dich für das Isopropanol entscheidest, probier mal ein bischen Spülmittel mit in die Mischung zu geben. Also in eine 500 ml Flasche 150 ml IPA, 5 ml Spüli und den Rest destilliertes Wasser. Das finde ich angenehmer vom Wischen als nur IPA und Wasser.

Mal ne Frage zum Spüli. Schäumt das nicht ordentlich ? Beim Spülen ist ja weniger Spüli in mehr Wasser und es schäumt trotzdem gut. Bleibt da trotz Abwischen nicht noch Spüli auf dem Lack ?

Schaum Fehlanzeige, einen Rückstand auf dem Lack konnte ich auch nicht feststellen.

Die Inhaltsstoffe von Eraser:

Zitat:

2-2. Chemical description Chemical formula Content CAS No. Remark

Isopropyl Alcohol < 30% 67-63-0

Dionized water > 60% 7732-18-5

Sodium lauryl ether sulfate 1%-3% 685-34-2

odor additive 1% pro prietary

Das letzte: http://de.wikipedia.org/wiki/Natriumdodecylpoly%28oxyethylen%29sulfat

Also sowas ähnliches wie Seife, Schampoo. Es zählt zu den anionischen Tensiden, und die sind im Spülmittel drin: Datenblatt Fit

Es bleibt kein sicht- oder fühlbarer Rückstand auf dem Lack und aufgrund der ähnlichkeit zum Eraser gehe ich davon aus, dass es OK ist.

Zitat:

Original geschrieben von Memphis_Belle

Ich würde waschen, kneten, pre-cleanern und wachsen.

Bitte was??Warum muss ein 3 Tage alter Lack geknetet werden? Und das mit der harten Magic Clean?? :eek: Nach dem Winter würde ich frühesens darüber nachdenken. Sonst kannst du dir gleich noch eine Politur kaufen um die Knethologramme zu entfernen..

@TE:

Erstmal Glückwunsch zum neuen Gefährt und einen allzeit knitterfreie Fahrt wünsche ich.

Kannst du mal Detailbilder vom "Neuwagen"-Lack machen? Nur Interesse halber, wenne s keine Umstände macht. Neuwagen können einen teils erschreckenden Lackzustand haben - vor allem wenn sie eine Zeit im Showroom standen. Aber jetzt keine Panik schieben! Die Auffassungen vom Lackbild sind hier sehr verschieden.

Zitat:

Original geschrieben von xYellx

Die Neuwagen Versieglung sollte normalerweise erstmal reichen, es empfiehlt sich die Tierchen nach der Fahrt sooft per Tempo/Küchenrollen (vollständig durchnässt) einzuweichen und später ab zu ziehen.

Es steht dir natürlich frei sofort nachzuwachsen.

Und vergiss die Neuwagenversiegelungen ab Werk. Die taugen rein gar nix! Auch das Nachwachsen nach der Küchenpapieraktion halte ich für vollkommen überflüssig - gerade bei den genannten Wachsen wie dem Collinite oder Finish Kare.

mfg

@ Friedel_R

Knete: Baumharz, Vogelsch*, Fliegenfriedhof (eingebr.), usw. kann alles schon ein Tag nach der Neuwagenabholung passieren :/

Neuwagenversiegelungen: kann mich über die vom Audi nicht beschweren, diese hält aktuell 6 Monate. Dennoch kommt bei mir auch noch ne Schicht Collinite drauf.

Nachwachsen nach Küchenrollen Aktion: hatt ich das geschrieben o.O?

Zitat:

Original geschrieben von xYellx

@ Friedel_R

Knete: Baumharz, Vogelsch*, Fliegenfriedhof (eingebr.), usw. kann alles schon ein Tag nach der Neuwagenabholung passieren :/

Neuwagenversiegelungen: kann mich über die vom Audi nicht beschweren, diese hält aktuell 6 Monate. Dennoch kommt bei mir auch noch ne Schicht Collinite drauf.

Nachwachsen nach Küchenrollen Aktion: hatt ich das geschrieben o.O?

Vogelkacke muss nicht geknetet werden --> Küchenrolle , Fliegenfriedhof --> Küchenrolle. Auch keine Knete. Und in der Jahreszeit brennt sich auch nahezu nix mehr ein. Baumharz geh ich mit, abhänig vom Standort des Autos. In ländlichen Gegenden eher akut als in der Innenstadt. Flugrost und Teer lassen sich nicht vermeiden. Aber dafür gibt es Sprühreiniger. Ich würde daher eher zu diesen greifen als zur Knete bei diesem Lackalter.

Als wir den 8K in IN geholt haben hat da nix geperlt und schon gar nicht 6 Monate! Neuwagenversiegelungen ab Werk mit diesen Standzeiten halte ich nicht für möglich, da es einfach zu hohe Kosten verursachen würde.

Und ja, das Nachwachsen stammt von dir. ;)

mfg

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Vogelkacke muss nicht geknetet werden --> Küchenrolle , Fliegenfriedhof --> Küchenrolle. Auch keine Knete. Und in der Jahreszeit brennt sich auch nahezu nix mehr ein. Baumharz geh ich mit, abhänig vom Standort des Autos. In ländlichen Gegenden eher akut als in der Innenstadt. Flugrost und Teer lassen sich nicht vermeiden. Aber dafür gibt es Sprühreiniger. Ich würde daher eher zu diesen greifen als zur Knete bei diesem Lackalter.

Als wir den 8K in IN geholt haben hat da nix geperlt und schon gar nicht 6 Monate! Neuwagenversiegelungen ab Werk mit diesen Standzeiten halte ich nicht für möglich, da es einfach zu hohe Kosten verursachen würde.

Und ja, das Nachwachsen stammt von dir. ;)

mfg

War mit dem Abperl-Effekt nach 18Tage, 1.221km und Ungewaschen zufrieden. (siehe Bild im Anhang)

Sieht aktuell nicht mehr ganz so gut auf, aber noch annehmbar.

Vor dem Winter werde ich auf jedenfall neues Wachs drüber ziehen.

Das mit dem Nachwachsen war eher allgemein gemeint. Es kann, wenn er es möchte, sofort nach dem Kauf neues Wachs auftragen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

 

Bitte was??Warum muss ein 3 Tage alter Lack geknetet werden? Und das mit der harten Magic Clean?? :eek: Nach dem Winter würde ich frühesens darüber nachdenken. Sonst kannst du dir gleich noch eine Politur kaufen um die Knethologramme zu entfernen.

Entschuldigung, aber ich habe ehrlich nicht gewusst, dass Volkswagen das Auto erst am Tag der Übergabe lackiert und dort niemals Autos auf Halde stehen.

Spaß beiseite:

Auch wenn es sich viele nicht vorstellen können, aber auch Neuwagen können Ablagerungen auf dem Lack tragen, für deren Entfernung die Lackreinigungsknete das Mittel der Wahl ist. Nur selten werden die Autos direkt am Übergabeort hergestellt, häufig werden sie per Zug transportiert, dabei können sich z.B. Flugrostpartikel (Oberleitungsabrieb, Bremsstaub) durchaus auf dem Lack abgesetzt haben. Auch weiß hier niemand, wie lange und wo im Werk der Neuwagen vor der Übergabe gestanden hat. Durch die Presseberichte über die Hagelschäden an Neuwagen im Wolfsburger Werk dürfte inzwischen wohl auch der letzte darüber informiert sein, dass jede Menge neue Autos ungeschützt draußen gelagert werden und gerade in Industriegebieten fallen nicht nur Rosenblüten vom Himmel. Bitte jetzt nicht auf die aufgeklebte Schutzfolie beim Neuwagen hinweisen, die bekommt nämlich lange nicht jedes Modell auf den Lack.

Meiner Erfahrung nach ist die harte Lackreinigungsknete im Bezug auf der bei der Benutzung entstehenden Schäden weniger riskant als die weiche Dodo Juice. Mit der soften Supernatural habe ich mir bei der Aufbereitung meines Oldtimers trotz Verwendung von eineinhalb Litern Gleitmittel Spuren in den Lack gezogen, die ich nur noch mit der Maschine beseitigen konnte. Mit dem, in der Härte mit der Petzoldt's vergleichbaren Swizöl Paint Rubber ist mir das auch bei deutlich reduziertem Gleitmitteleinsatz nie passiert.

Übrigens: Ich habe auch schon Neuwagen poliert. Es ist halt alles eine Frage des Anspruchs... ;)

 

PS:

Zum Abschluss noch eine kleine persönliche Anmerkung:

Einige der Stammuser in diesem Unterforum sollten sich eventuell einmal angewöhnen, nicht direkt mit der großen Keule zuzuschlagen und weniger arrogant aufzutreten, wenn sich neuere User hier äußern, die vielleicht eine etwas andere Arbeitsweise haben als die vermeintlichen alteingesessenen Cracks. Ihr wisst nämlich nie, wer sich hinter dem Nick verbirgt und welche tatsächlichen Erfahrungen derjenige im Bereich Fahrzeugpflege hat.

Zitat:

Original geschrieben von Memphis_Belle

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

 

Bitte was??Warum muss ein 3 Tage alter Lack geknetet werden? Und das mit der harten Magic Clean?? :eek: Nach dem Winter würde ich frühesens darüber nachdenken. Sonst kannst du dir gleich noch eine Politur kaufen um die Knethologramme zu entfernen.

Meiner Erfahrung nach ist die harte Lackreinigungsknete im Bezug auf der bei der Benutzung entstehende Schäden weniger riskant als die weiche Dodo Juice. Mit der soften Supernatural habe ich mir bei der Aufbereitung meines Oldtimers trotz Verwendung von eineinhalb Litern Gleitmittel Spuren in den Lack gezogen, die ich nur noch mit der Maschine beseitigen konnte. Mit dem, in der Härte mit der Petzoldt's vergleichbaren Swizöl Paint Rubber ist mir das auch bei deutlich reduziertem Gleitmitteleinsatz nie passiert.

Übrigens: Ich habe auch schon Neuwagen poliert. Es ist halt alles eine Frage des Anspruchs... ;)

Ja, und eine Frage des Abwägens: Genauso wie man nicht ausschließen kann, dass es bereits Ablagerungen auf einem Neuwagen gibt, so kann man auch nicht ausschließen, dass das Kneten mit Magic Clean Knetspuren verursacht, auch wenn es Dir persönlich noch nie passiert ist. Mir ist es schon passiert, es war aber nicht schlimm, da ich nach dem Kneten immer mit der Maschine poliert habe. Das allerdings würde auch ich bei einem Neuwagen nicht machen wollen. Daher sollte es doch erlaubt sein, evtl. unerfahrene Leser auf die Gefahren des Knetens bei einem Neuwagen hinzuweisen.

Zitat:

Original geschrieben von Memphis_Belle

 

Meiner Erfahrung nach ist die harte Lackreinigungsknete im Bezug auf der bei der Benutzung entstehende Schäden weniger riskant als die weiche Dodo Juice. Mit der soften Supernatural habe ich mir bei der Aufbereitung meines Oldtimers trotz Verwendung von eineinhalb Litern Gleitmittel Spuren in den Lack gezogen, die ich nur noch mit der Maschine beseitigen konnte. Mit dem, in der Härte mit der Petzoldt's vergleichbaren Swizöl Paint Rubber ist mir das auch bei deutlich reduziertem Gleitmitteleinsatz nie passiert.

Übrigens: Ich habe auch schon Neuwagen poliert. Es ist halt alles eine Frage des Anspruchs... ;)

Das mit der Knete sehe ich ähnlich, mit der Magic Clean hatte ich selten Probleme. Finde den Einsatz bei einem Neuwagen aber dennoch grundsätzlich unangebracht. Der Einsatz der Knete bei einem Neuwagen sollte die Ausnahme sein, wenns wirklich nötig ist und nicht die Regel. Und das nicht nur, weil der Lack sauber sein sollte, sondern auch weil dann jemand den Wagen knetet, der das zum ersten Mal macht. Meine Erfahrung geht dahin, das Einsteiger zu wenig Gleitmittel benutzen. Wenn ich mit jemandem zusammen einen Wagen aufbereite, der das noch nicht gemacht hat zeig ich bei jedem Arbeitsschritt erst mal wie es geht und lass sie dann machen. Wenn ich dann die erste Flasche Gleitmittel durch habe, schaue ich mal rüber und seh meist, dass die Flasche noch 3/4 voll ist.

Wenn ich an meine Anfangszeit zurückdenke, hab ich mir auch hin und wieder mal ein paar Knethologramme in den Lack gezogen. War nicht so wild, denn ich hatte schon 2 Sorten Politur zur Hand. Wäre mir das bei meiner ersten Aktion passiert, hätte ich mich sehr geärgert. Bei einem Neuwagen wäre es doppelt ärgerlich. Um das selbst zu beseitigen braucht es wieder Politur, Pads und extra Mikrofasertücher. Das ist wieder ein Kostenfaktor und am Anfang sollte man bei der Beratung auch die Kosten im Auge behalten. Denn wenn der TE keinen Spaß dran hat, verstaubt das Zeug im Keller...

Zu den Ansprüchen: Wenn ich einen Neuwagen kaufen würde, müsste ich mich damit auch erst mal einen Tag in der Garage einschließen bis er gut ist. Aber wenn wir jetzt anfangen dahingehend zu beraten, dass man einen Neuwagen grundsätzlich Kneten und Polieren soll, rennen hier noch mehr Leute schreiend aus dem Forum raus als das jetzt schon der Fall ist.

So eine Neuwagenkur mit Handwäsche und Versiegelung sollte vollkommen ausreichen, um die Bedürfnisse der Einsteiger zu befriedigen. Wenn sie Spaß an der Geschichten haben, können sie sich nach dem ersten Winter/nach einem Jahr immernoch Zeugs zur Handpolitur oder eine Poliermaschine zulegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Pflegehinweise Neuwagen erbeten.