ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Pfeifen bei viel Gas mit hoher Drehzahl

Pfeifen bei viel Gas mit hoher Drehzahl

Toyota Yaris P2 Verso

Hallo,

Ich fahre seit kurzem den Yaris Verso meines Großvaters mit knapp über 250.000km, ich habe auf der Autobahn bemerkt dass er immer ab ca 4000 Umdrehungen wenn man stark Gas gibt zu Pfeifen Beginnt. Wenn man schneller wird wird auch das Pfeifen lauter, sobald man allerdings vom Gas geht oder nurnoch wenig Gas gibt hört das Pfeifen auf. Ich kann auch wenn ich wenig/ Halbgas gebe über diesen Bereich drehen, allerdings sobald ich wieder mehr Gas/ Vollgas gebe ist das Geräusch wieder da. Ich habe leider keine Ahnung von den Auto und wüsste gerne ob es etwas ist worüber man sich Sorgen machen muss oder nur dem Alter bedingt ist.

Mfg ATA

Ähnliche Themen
13 Antworten

Das kann auf einen Riß im Auspuffkrümmer

am Zylinderkopf hinweisen.Häufig riecht es dann auch im Auto ein wenig nach Abgas.

Leider nicht so einfach zu entdecken, da Hitzebleche darüber montiert sind.

Zitat:

@micha23mori schrieb am 17. Februar 2019 um 23:38:57 Uhr:

Das kann auf einen Riß im Auspuffkrümmer

am Zylinderkopf hinweisen.Häufig riecht es dann auch im Auto ein wenig nach Abgas.

Leider nicht so einfach zu entdecken, da Hitzebleche darüber montiert sind.

Hmm hört sich nicht so toll an, ist das etwas was gemacht werden sollte oder eher zu vernachlässigen, immerhin ist das Auto 19 Jahre alt also älter als ich??

Zitat:

@micha23mori schrieb am 17. Februar 2019 um 23:38:57 Uhr:

Das kann auf einen Riß im Auspuffkrümmer

am Zylinderkopf hinweisen.Häufig riecht es dann auch im Auto ein wenig nach Abgas.

Leider nicht so einfach zu entdecken, da Hitzebleche darüber montiert sind.

Nach Abgasen riecht es manchmal wenn die Lüftung an ist, allerdings nur sehr leicht und nicht allzu penetrant.

Der Sache auf den Grund gehen, denn die Lambdasonden erhalten durch Sauerstoff falsche Werte.

Abgas im Innenraum kann zu Ermüdung, Vergiftung führen.

Mit Lappen Auspuff hinten etwas zustopfen, dann sollte man die undichte Stelle hören.

Zitat:

@micha23mori schrieb am 18. Februar 2019 um 11:50:19 Uhr:

Der Sache auf den Grund gehen, denn die Lambdasonden erhalten durch Sauerstoff falsche Werte.

Abgas im Innenraum kann zu Ermüdung, Vergiftung führen.

Mit Lappen Auspuff hinten etwas zustopfen, dann sollte man die undichte Stelle hören.

Okay, dass muss ich am Wochenende Mal probieren, unter der Woche habe ich leider keine Zeit dazu.:):(

Zitat:

@micha23mori schrieb am 18. Februar 2019 um 11:50:19 Uhr:

Der Sache auf den Grund gehen, denn die Lambdasonden erhalten durch Sauerstoff falsche Werte.

Abgas im Innenraum kann zu Ermüdung, Vergiftung führen.

Mit Lappen Auspuff hinten etwas zustopfen, dann sollte man die undichte Stelle hören.

Ich habe gerade Mal mit meinem Großvater darüber gesprochen und er hat mir gesagt das der Keil-/Rippenriemen bei ihm ab und zu gerutscht ist, wäre das auch eine mögliche Ursache?

Vielen Dank übrigens dass du dir die Zeit nimmst mich zu Beraten:D

Das sind dann aber unterschiedleiche Pfeifgeräusche.

Der Riemen würde eher "quietschen", der Krümmer "pfeifen" oder "fletschen".

Den Riemen kann man nachspannen oder für kleines Geld tauschen.

Für den Krümmer würde es warscheinlich sogar schwer werden, eine Werkstatt zu finden, die das machen will. Die haben alle Respekt vor abreisenden Krümmerschrauben. Versuch mach Kluch. Ist aber teuer.

Primär mach so ein gerissener Krümmer nicht viel, außer Lärrm und dass halt die Lambda Werte nicht passen. Was im schlimmsten Fall einen höheren Verbrauch oder weniger Leistung bedeutet. Evtl geht dann aber auch die gelbe Motorkontrollleuchte an, wenn zu arg wird. Ist es ganz arg, können einzelne Teile im Motorraum Hitzeschäden bekommen, aber dann ist es so laut, dass Du nicht mehr fahren willst.

TÜV geht auch nicht, allerdings sind solche Risse meist geschlossen, wenn der Krümmer kalt ist, dann fällt es nicht auf. Es fahre viel, viel mehr Auto mit gerissenen Krümmern durch die Gegend als man denkt. (Der Benz da oben links hatte auch ewig lang einen Riss im Krümmer, habe ich dann tauschen lassen)

Sekundär, und das würde mir zu Denken geben, sind aber die Abgase, die durch den gerissenen Krümmer in der Nähe der Innenraumansaugung in den Motorraum geblasen werden.

Mal zu 'ner freien Werkstatt gehen und anschauen / hören lassen.

Zitat:

@martin.h1 schrieb am 18. Februar 2019 um 14:58:56 Uhr:

Das sind dann aber unterschiedleiche Pfeifgeräusche.

Der Riemen würde eher "quietschen", der Krümmer "pfeifen" oder "fletschen".

Den Riemen kann man nachspannen oder für kleines Geld tauschen.

Für den Krümmer würde es warscheinlich sogar schwer werden, eine Werkstatt zu finden, die das machen will. Die haben alle Respekt vor abreisenden Krümmerschrauben. Versuch mach Kluch. Ist aber teuer.

Primär mach so ein gerissener Krümmer nicht viel, außer Lärrm und dass halt die Lambda Werte nicht passen. Was im schlimmsten Fall einen höheren Verbrauch oder weniger Leistung bedeutet. Evtl geht dann aber auch die gelbe Motorkontrollleuchte an, wenn zu arg wird. Ist es ganz arg, können einzelne Teile im Motorraum Hitzeschäden bekommen, aber dann ist es so laut, dass Du nicht mehr fahren willst.

TÜV geht auch nicht, allerdings sind solche Risse meist geschlossen, wenn der Krümmer kalt ist, dann fällt es nicht auf. Es fahre viel, viel mehr Auto mit gerissenen Krümmern durch die Gegend als man denkt. (Der Benz da oben links hatte auch ewig lang einen Riss im Krümmer, habe ich dann tauschen lassen)

Sekundär, und das würde mir zu Denken geben, sind aber die Abgase, die durch den gerissenen Krümmer in der Nähe der Innenraumansaugung in den Motorraum geblasen werden.

Mal zu 'ner freien Werkstatt gehen und anschauen / hören lassen.

Alles klar, dann werde ich am Wochenende Mal das mit dem Tuch ausprobieren was micha23mori empfohlen hat und falls ich da was finde werde ich wohl Mal zur Werkstatt müssen

..hat der einen Turbolader? Ältere Turbolader fangen gelegentlich das Pfeifen an, wenn sie gefordert werden (bei höheren Drehzahlen und unter Last)

Gruß

Pfeifen ab 4000 U/min deutet auf einen Benziner und sollten im Yaris Verso ohne Turbo sein

Etwas dürftige Daten vom TE sind bei MT leider normal.

Ich würde bei Anfragen generell ein Pflichtfeld zum Fahrzeug fordern um etwas

mehr Präzision in die Diskusionen

reinzubringen.

Zitat:

@micha23mori schrieb am 19. Februar 2019 um 19:42:14 Uhr:

Pfeifen ab 4000 U/min deutet auf einen Benziner und sollten im Yaris Verso ohne Turbo sein

Etwas dürftige Daten vom TE sind bei MT leider normal.

Ich würde bei Anfragen generell ein Pflichtfeld zum Fahrzeug fordern um etwas

mehr Präzision in die Diskusionen

reinzubringen.

Tut mir leid, habe ich garnicht dran gedacht,

Ist ein Toyota Yaris Verso P2 Bj 2000 mit dem 1.3l 86ps Motor ohne Turbo.

Mittlerweile habe ich 250700km runter aber sonst keine Probleme

Wenn ich etwas wichtiges vergessen habe einfach drauf hinweisen dann reiche ich das nach:)

Die Risse treten am Gußkrümmer häufig mittig auf.Ungünstig dabei ist daß der Krümmer(Guß) mit den Katgehäuse (Stahl) verschweißt ist.Eine normale Werkstatt wird das Bauteil komplett austauschen im Schadensfall.(teuer).Ein guter Metallbaubetrieb schleift den möglichen Riß V-förmig auf und verschweißt das vorher vorgewärmte Teil.

Ist natürlich alles Hypothese, aber bei hohen Km-Leistungen nicht selten.

Themenstarteram 7. März 2019 um 13:07

Hallo, habe mittlerweile die Ursache gefunden.

Es lag an der Drosselklappe die bei viel Gas Luft gezogen hat, der Vater meiner Freundin ist Kfz Meister und meint ich soll einfach damit leben. Vielen Dank dass ihr euch die Zeit genommen habt mir zu antworten.

LG ATA

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. Pfeifen bei viel Gas mit hoher Drehzahl