ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Penlderauto gesucht-Kosten: 6000-9999 EUR

Penlderauto gesucht-Kosten: 6000-9999 EUR

Themenstarteram 6. Juli 2010 um 12:45

Hallo an alle,

hab mich neu angemeldet, da ich bezüglich meiner Autosuche dringend auf kompetente Hilfe angewiesen bin.

Sicher wurde das Thema hier schon tausend Male durch diskutiert, habe auch schon ähnliche Themen gesichtet und lese auch fleissig wo und wann ich nur kann. Vielleicht aber nochmal einige Eckdaten spezifisch zu meinem Fall:

Bin seit einem Jahr Pendler und habe die Strecke bislang immer mit dem Zug, dh. der DB zurück gelegt, bin aber nicht weiter bereit, 2 STD pro Strecke für gerade mal 80 Kilometer (x2) zu fahren. Da unser alter Subaru (BJ 91) bald den Geist aufgeben wird und definitiv nicht pendlertauglich ist und mir zu guter letzt auch mein (fast neues) Motorrad geklaut wurde, bin ich nun auf der Suche nach einem stabilen Pendlerauto mit folgenden Merkmalen:

-Gebraucht oder neu? Hmmm Neu kommt bei meinem Budget (bis max. 10000, eher 8 oder 9 T) derzeit wohl leider nicht Frage; ich möchte in der heutigen Zeit kein großes Risiko eingehen und mich nicht allzu sehr verschulden. 6-7 T EUR krieg ich wohl von der Versicherung für meine Maschine wieder und ein bisschen was könnte ich wohl noch dazu geben.

- Antrieb ist wohl hier noch die größte Frage, ob nun GAS (LPG/CNG) oder Diesel, hier habe ich tausende verschiede Meinungen gelesen und bin nun leider auch nicht schlauer als vorher. Fakt ist, dass bei 160 Kilometer am Tag kein Benziner dieser Welt rentabel sein kann.

-Wie es scheint raten hier die meisten von günstigen Kleinwagen ab, da diese nicht Autobahntauglich sind, zumindest nicht auf Dauer. Muß dazu sagen dass ich die Wahl habe zwischen 1 STD Autobahn (A2+A39, wenn es dort mal keinen Stau gibt) und 1,5 STD Landstrasse (B188), wo man aber viel schalten muss, da man durch alle Dörfer fährt. Also das ist vielleicht auch nicht unbedingt spritsparender, man kommt höchstens entspannter ans Ziel.

- Ich bin eigentlich für alles offen, hab natürlich auch meine Vorlieben. Bin aufgrund meines Studentenjobs schon fast alle Modelle gefahren die es so gibt in Deutschland, kenne natürlich nicht die Autos nach mehreren Tausend Kilometern sonder nur das reine Fahrverhalten eines Neufahrzeugs.

- Bis ich das Geld von der Versicherung habe vergehen wohl noch 1-2 Monate, ich hoffe bis dahin genügend Infos gesammelt zu haben, um mir das richtige Pendlerauto für meine Bedürfnisse zu besorgen.

VIELEN DANK FÜR ALL EURE TIPPS UND HINWEISE IM VORAUS!

Ähnliche Themen
27 Antworten

Dann schau doch einfach mal bei Mobile oder Autoscout mit der Detailsuche rein, gebe deine Daten ein, dazu Umkreis Dieselfahrzeug, max Preis und was dir sonst noch lieb und recht ist und schwupps haste eine lange Liste von Autos.

 

 

hi,

und wenn Du das getan hast, suchst Du dir die Versicherungseinstufungen der Modelle und schaust bei spritmonitor.de nach.

BEN

...da kann ich dir nur zu diesem Auto raten:

 

KLICK*

 

Gründe:

 

  • Niedriger Spritverbrauch
  • sehr gute Verarbeitung,
  • qualitativ sehr hochwertig,
  • Flexibel ohne Ende,
  • Langstreckentauglich, da bequeme Federung und bequeme Sitze,
  • der Innenraum ist sehr großzügig - glaubt man gar nicht...!

 

Eine Probefahrt kann ich nur empfehlen, da man erst dann die Vor- und Nachteile verschiedener Autos "erfährt"!!!

 

*...habe ich selber erleben dürfen...

Zitat:

Original geschrieben von Blackmen

...da kann ich dir nur zu diesem Auto raten:

Ja das Auto mag sicher nicht verkehrt sein .... allerdings eher für den Stadtbetrieb oder kürzere Überlandfahrten.

Aber ob der TE jeden Tag damit 160 Km pendeln möchte... ? Wenn ich von mir ausgehen würde ... Nein.

Ich würde bei eher zu einem Diesel in der Kompaktklasse greifen.

Einem Vernünftig gefahrenen Diesel machen doch 70000 Km und mehr nix aus.

Ausreichend Komfort und ein paar Reserven in Sachen Sicherheit und Leistung.

Mal als Bsp.

Mobile

Gruß

Steffen

Im Zweifel Golf V TDI 1,9 mit 90-100 PS sollte mit max. 80-100 TKM in dem Preisrahmen bekommen zu sein - absolut langstreckentauglich, sehr sparsam, sicher und einigermaßen flott - und immer wieder gut zu verkaufen wenn du ihn nicht mehr brauchst...

Gruß Frank

Nachdem wir nun Daihatsu Opel, und VW hatten bringe ich mal einen  Focus 2006 er  mit 22.000km für das Geld ein, wenn die angegebenen KM stimmen müsste der noch die ersten Reifen haben was sich leicht überüfen lässt:)

 

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Themenstarteram 7. Juli 2010 um 16:31

Hallo an alle,

danke schon mal für die Antworten, ich bin auch nicht untätig gewesen und habe mich weiter nach Lösungen umgeschaut.

Auch wenn ich gleich eine Lawine los lassen werde, möchte ich doch meinen persönlichen Favoriten "in die Runde schmeissen":

FIAT GRANDE PUNTO. Design super (Giugiaro halt..), wird in Deutschland aber leider nur noch als 1.2 Benziner vertrieben, also für mich leider eher suboptimal. 1.3 oder mehr als Multijet Diesel oder sogar als LPG sind nur über EU Import Gesellschaften zu bekommen, der Preis eines Neuwagens ist hier etwas über meiner Schmerzgrenze aber bei nem NEUWAGEN würde ich eventuell mehr verkraften wollen. Mein Onkel arbeitet bei FIAT und besitzt selber einen 1.3 Multijet, dieser soll recht ordentlich laufen und laut ADAC und anderen Autozeitschriften soll er auch langlebig sein. 300-400.000 Kilometer wird man damit wohl nicht machen können, aber gut. Gebrauchte mit Diesel oder Gas sind aber selten bis gar nicht im Internet zu finden, und wenn dann recht teuer, so dass es bei den gelaufenen Kilometern schon fast lohnt, einen neuen GRANDE PUNTO zu holen. Versicherungstechnisch liegt er auch ganz gut, denn, das hatte ich bei meinem ersten Schreiben nicht erwähnt, ich muß in dieser Hinsicht quasi bei null anfangen! Hatte im vergangenen Jahr lediglich ein Motorrad auf meinem Namen angemeldet und bin dort auch schon runter gestuft worden, aber ich weiß nicht ob das für ein neu angemeldetes Auto zählt oder ob ich wieder von "vorne" beginnen muss. Ich bin bald 31 und fahre seit ich 18 bin Auto, aber davon halt viele Jahre in Italien und das wird hier nicht angerechnet. Also sollte das Auto auch in dieser Hinsicht nicht zu teuer sein.

Danke weiterhin für eure Unterstützüng..

P.s Der neue Punto Evo gefällt mir nicht sonderlich vom Design, dann hat er wahrscheinlich als NEUER wieder einige Kinderkrankheiten und außerdem ist der als NEUWAGEN mit meinem gewünschtem Antrieb VIEL zu teuer...

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

....bringe ich mal einen  Focus 2006 er  mit 22.000km für das Geld ein, wenn die angegebenen KM stimmen müsste der noch die ersten Reifen haben was sich leicht überüfen lässt:)

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Du meinst den hier: http://www.autozentrumneuss.de/fahrzeuge.php?...

Habe ich in Januar "live" gesehen.

Mietrückläufer mit, wenn ich mich richtig erinnere, für die Laufleistung schon ordentlich Gebrauchsspuren. Steht auch schon lange rum bei denen. Kein DPF und ich bin nicht mal sicher, ob der Euro4 hat. Obwohl das Fahrzeug unsere Suchkriterien eigentlich entsprach, fiel der doch schnell durch. Leider der genaue "no go"-Grund vergessen.

Zitat:

Original geschrieben von Nissan-Mann

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

....bringe ich mal einen  Focus 2006 er  mit 22.000km für das Geld ein, wenn die angegebenen KM stimmen müsste der noch die ersten Reifen haben was sich leicht überüfen lässt:)

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Du meinst den hier: http://www.autozentrumneuss.de/fahrzeuge.php?...

Habe ich in Januar "live" gesehen.

Mietrückläufer mit, wenn ich mich richtig erinnere, für die Laufleistung schon ordentlich Gebrauchsspuren. Steht auch schon lange rum bei denen. Kein DPF und ich bin nicht mal sicher, ob der Euro4 hat. Obwohl das Fahrzeug unsere Suchkriterien eigentlich entsprach, fiel der doch schnell durch. Leider der genaue "no go"-Grund vergessen.

Ja das ist natürlich möglich das er nur eine Gelbe Plakette bekommt Das wäre ein guter Grund für einen Preisnachlass nach untern. Eine Nachrüstung mit DPF müsste aber doch möglich sein.

Habe den Focus aber rein zufällig ausgewählt weil er Preis/Leistungsmäßig ein sehr interessantes Auto ist

Ein Auto kann auf zwei Wegen sein Lebensende erreichen: Aufgrund des Alters oder aufgrund des Verschleisses (jeder Kilometer ist Abnutzung). Für 160km pro Tag (also >30.000 pro Jahr) würde ich ein Auto suchen, welches schon ein höheres Alter hat, aber bisher recht wenig bewegt wurde. Den bekommt man dann schon günstig und kann ihm in kurzer Zeit viele Kilometer zumuten.

Ich möchte mal diesen hier ins Rennen werfen. Ist kein Fiat, Daihatsu oder sonstiger Kleinwagen, sondern ein alltagstaugliches Gefährt mit Automatik und einigem Komfort und Sicherheit. Und die Motoren halten gerne 300-400tkm.

Gruß

Uli

Zitat:

Original geschrieben von Beethoven

Ein Auto kann auf zwei Wegen sein Lebensende erreichen: Aufgrund des Alters oder aufgrund des Verschleisses (jeder Kilometer ist Abnutzung). Für 160km pro Tag (also >30.000 pro Jahr) würde ich ein Auto suchen, welches schon ein höheres Alter hat, aber bisher recht wenig bewegt wurde. Den bekommt man dann schon günstig und kann ihm in kurzer Zeit viele Kilometer zumuten.

Ich möchte mal diesen hier ins Rennen werfen. Ist kein Fiat, Daihatsu oder sonstiger Kleinwagen, sondern ein alltagstaugliches Gefährt mit Automatik und einigem Komfort und Sicherheit. Und die Motoren halten gerne 300-400tkm.

Gruß

Uli

Ja, Opas 200D ist eine interssante und bequeme Alternative wenn man nicht in die Innenstädte fahren muss (grüne Plakette) aber auch so ein Auto wird nicht jünger... ich kann jetzt nicht sagen ob der Preis für das BJ OK ist ode rnicht, kommt mir tendeziell zu hoch vor für´s Alter, habe aber keine DB Erfahrung.

Gruß Frank

einen  DACIA

neu, unter 8000 €

3 jahre garantie bis 100 000 km

günstige versicherung, gute bewärte technik

günstige wartungskosten

 

 

Zitat:

Original geschrieben von JOE 666

 

einen  DACIA

neu, unter 8000 €

3 jahre garantie bis 100 000 km

günstige versicherung, gute bewärte technik

günstige wartungskosten

Er hat nach einem komfortablem, SICHEREM und langstreckentauglichem Auto gefragt...

Man erinnere an den Crashtest zwischen dem zehn Jahre alten Golf IV und einem neuen Logan. Ob der Sandero besser ist, weiß ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Penlderauto gesucht-Kosten: 6000-9999 EUR