ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für die Frau

Pendlerauto für die Frau

Themenstarteram 7. Januar 2022 um 22:56

Der Fabia II meiner Frau kommt in die Jahre. Laut Werkstatt (die unser vollstes Vertrauen genießt) müsste da in absehbarer Zeit einiges an Geld investiert werden, was sich wirtschaftlich nicht mehr lohnt (Bj. 2010, Motor ist der 1.2 HTP). Rost an der Heckklappe, Kupferwurm, irgendwas mit den Bremsen, Radaufhängung...

Budget - da eiert meine Frau herum; ich gehe mal von so 10 - 12 k € aus. Jährliche Fahrleistung ca. 12 - 15 TKM, Landstraße, Kurzstrecken und (Klein)Stadtverkehr - keine Autobahn!!!

Unverrückbare Vorgaben:

nicht viel größer wie der Fabia, wobei das Kofferraumvolumen gerne etwas größer ausfallen darf. Also Kleinwagen. Viertürer ist ein Muß!

"Normaler" PKW - also weder Hochsitz (Van) noch Pseudogeländeklumpen (SUV).

Das Fahrzeug sollte nach Möglichkeit in jeder guten freien Werkstatt repariert und gewartet werden können - Toyota HSD fällt somit aus (bitte keine Diskussion darüber, sondern als gegeben hinnehmen).

Antrieb: stinknormaler Benziner, idealerweise ein braver Sauger (MPI). Weder Elektro noch Gas kommen in Frage! Dürfen aber gerne ein paar Pferdchen mehr sein wie beim Fabia... Handschaltung ist völlig ok.

Sehr! wichtig: das Auto sollte übersichtlich sein! Schießscharten-Fenster oder bessere Gucklöcher gehen gar nicht! Hintergrund: meine Frau sieht auf dem linken Auge nichts (grauer Star als Baby, nicht rechtzeitig behandelt ---> Sehnerv kaputt).

Irgendwelcher Schnickschnack wird nicht gebraucht - meine Frau hat noch nicht mal die Klimaanlage im Fabia genutzt. Zentralverriegelung mit Fernbedienung sollte aber sein.

Robust und pflegeleicht - Frauchen entspricht leider völlig dem Klischeebild der weiblichen Autofahrerin: Tanken und Fahren, um den Rest darf sich gerne der Ehemann kümmern...

Fehlt noch was? Sie ist 1,68 m groß, normale Figur. Autofahren ist für sie von A nach B kommen, das Auto ist primär Fortbewegungsmittel (der Vorgänger vom Fabia war ein Corsa B City, 3türig, mit dem 1.0 Benziner) . Das Auto soll dann wieder gefahren werden bis zum Schluß.

Meine Idee: ein neuer Dacia Sandero (TCE 90), weitestgehend Basisausstattung, und den Fabia in Zahlung geben (auf Privatverkauf mit den vielen Exportfritzen habe ich ehrlich gesagt weder Bock noch Nerven). Corsa E setze ich mal in große Fragezeichen - den hatte meine Frau ein paar Mal als Werkstatt-Auto, und war nicht sehr angetan ("Da sitzt man ja wie auf dem Kutschbock!")... Fabia III oder der Seat Ibiza wären zwar nicht schlecht, aber die Preise dafür sind... selbstbewusst.

Eilen tut das ganze nicht; der Fabia fährt ja noch und hat auch noch gut 1 1/2 Jahre TÜV - aber es sollte schon ungefähr feststehen, wo die Reise hingeht. Es sollte aber schon spätestens im Herbst ein Nachfolger da sein, da sonst neue Winterreifen fällig wären. Und in die wollten wir nicht mehr investieren (für den Fabia)...

Ähnliche Themen
89 Antworten

Ich würde mal in die Richtung Honda Jazz oder Toyota Yaris gehen.

Die Idee mit dem Dacia ist doch gut? Der erfüllt alles soweit für relativ kleines Geld.

Etwas größerer Kofferraum als der Fabia,na dann kann ich dir den Rapid empfehlen.Der steht auf der gleichen Plattform und ist sehr einfach gehalten.Ich fahre den 1,0 TSI mit 95 Ps mit ca.10t Km jährlich.Ich hatte nach über 3 Jahren und 32t Km nicht den kleinsten Ausfall.

Da der Gebrauchtwagenmarkt derzeit am Boden liegt, zumindest bei der Auswahl, die Preise sind eher auf Höhenflug ist das mit dem Sandero als Neuwagen keine schlechte Idee.

Der ist inzwischen ja richtig ansehnlich und auch modern.

Probe sitzen und fahren müsste sie halt mal, meines Wissens sitzt man da auch eher aufrecht.

Dacia hat aber wohl auch einiges an Lieferzeit, Rabatte gibt es praktisch nicht und zum Listenpreis kommt noch die Überführung hinzu.

Hm... Thema Kofferraum....

Skoda ist ja bekannt für das bestmögliche Ausnutzen der Außenmaße zum Wohl des Innenraumes, incl. Kofferraum. Welcher Wagen soll denn bitte außen "nicht viel größer" als der Fabia 2 sein, dafür darf der Kofferraum "gerne etwas größer" ausfallen? Wie soll das gehen? @Thomasbaerteddy

Sprechen wir hier über den Fabia 2 Hatchback oder den Combi?

Warum nicht wieder ein Fabia? 1.0MPI ohne Schnickschnack und mit 5-Gang Handschaltung, 234 Angebote auf mobile.de von Händler ab 2018 (Modellpflege) bis 12k.

Mir stellt sich die Frage warum es sich wirtschaftlich nicht lohnen soll 1-2000€ iin den Fabia zu stecken statt 12.000€ in ein anderes Fahrzeug?

Volle Zustimmung. Wahrscheinlich soll unbedingt ein Neuer her.

Zitat:

@XN04113 schrieb am 8. Januar 2022 um 07:15:06 Uhr:

Mir stellt sich die Frage warum es sich wirtschaftlich nicht lohnen soll 1-2000€ iin den Fabia zu stecken statt 12.000€ in ein anderes Fahrzeug?

Will die Frau was Neues, will sie was Neues!

Die Begründungen dazu könnten sie sich eigentlich sparen.

Die machen das alles erst absurd.

Und als Zweitwagen, fürs einkaufen und in der Stadt Rumgurken tät ich den vorhandenen auch eher wieder fertig machen. Da weiß man woran man ist, ein anderer kann auch mal schnell Überraschungen hervorzaubern.

Opel Corsa geht immer ;)

Toyota Yaris.

Zitat:

@olli27721 schrieb am 8. Januar 2022 um 09:12:16 Uhr:

Opel Corsa geht immer ;)

Gehört fast in Deine Sig :D;)

Zitat:

@Thomasbaerteddy schrieb am 7. Januar 2022 um 22:56:37 Uhr:

Meine Idee: ein neuer Dacia Sandero (TCE 90), weitestgehend Basisausstattung

Wäre auch mein erster Tipp. Wobei hier - ja ich weiß ihr wollt kein Gas - die LPG-Version dennoch besser wäre. Für 300€ Aufpreis bekommst du 10PS mehr und die Möglichkeit die Tankkosten durch Gas deutlich zu senken. Fahrt ihr überwiegend mit Benzin ist das auch nicht schlimm. Aber selbst bei sporadischem LPG-Tanken habt ihr den Aufpreis schon nach ein paar Tankfüllungen drin.

Vorteil: Neuwagen.

Ansonsten gehen doch so ziemlich alle Kleinwagen. Die meisten sind ein bisschen größer als der bisherige Fabia. Welche Marke draufsteht ist egal. Bei Hyundai/Kia bekommst du noch ein paar träge Sauger, aber ansonsten sind alle in Ordnung.

Wenn ihr es billig wollt: Mitsubishi Spacestar. Der ist eine noch spartanischere Alternative zum Sandero. Auch noch ein bisschen billiger. Allerdings ist der etwas kleiner als der Fabia. Für 10.000€ als Neuwagen ("Select").

 

Genereller Hinweis zu

- Kofferraum: Mehr bedeutet praktisch zwingend ein größeres Modell. Die meisten Kleinwagen sind etwas größer und haben etwas mehr Kofferraum aber nicht viel. Reicht das nicht musst du zum Rapid/Scala greifen oder in die Kompaktklasse.

- Leistung: Sauger gibt es meist nur noch als sehr träger Basismotor. Hyundai/Kia haben noch einen mit 84PS gehabt. Ein Wunder der Kraftentfaltung ist der nicht. Willst du mehr als 70/80PS brauchst du praktisch überall einen Turbomotor.

Nur mal so als Tipp: Bei dem Fahrprofil deiner Frau wäre ein Elektrofahrzeug geradezu ideal.

Ich würde mich nach einem Hyundai I 20 oder Kia Rio umschauen. Der Sauger mit 84 PS wird ausreichen und es gibt im Budget noch Fahrzeuge mit laufender Werksgarantie.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für die Frau