ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für ca. 2000 Euro

Pendlerauto für ca. 2000 Euro

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 1:03

Hallo zusammen,

ich bin bei meiner Recherche auf diese Website gestossen. Ich finde die Beiträge hier echt gut. Leider sind die meisten Beiträge schon etwas älter, weshalb ich nochmal einen Thread aufmache. Zu meiner Frage:

Ich habe einen Job etwa 100 Kilometer von mir entfernt gefunden. Fahre also täglich 200 Kilometer (ca 40000 im Jahr, 90% der Strecke Autobahn). Aufgrund der Jobsituation (Zeitvertrag) kommt für mich ein Umzug nicht in Frage. Ich hab mir zwar ein Auto geliehen, muss aber zusehen, dass ich mir bald ein eigenes Auto kaufe.

Das budget liegt bei ca. 2000 Euro. Ich hab mir überlegt ein Diesel zu kaufen. Ist ein Diesel bei dem Budget überhaupt drin bzw. Sinnvoll? (Habe hier gelesen, dass Diesel ab 200.000 eigentlich nur noch Werkstattkosten veruracht). Kenne mich mit Autos leider nicht sehr gut aus, habe aber z.B. dieses Auto im Blick:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1457810819-216-331

Was Marke, Farbe und Komfort angeht, ist mir alles weniger wichtig. Würde gerne ein Auto für die nächsten 2 Jahre fahren und dabei die Kosten möglichst gering halten.

Ich danke im Vorraus,

Sascha

Beste Antwort im Thema

Da stimme ich dem Knecht zu, die 1600 Taler Ersparnis kann ein alter Diesel schnell wieder auffressen ... wir sprechen da ja von alten Dieseln ... ein paar 100er mehr Steuer, Versicherung tendenziel auch immer ein paar Typenklassen höher, als die Benziner Version, dann einmal Injektorenrep und der Geldvorteil ist aufgefressen ...

Wenn das Geld so knapp ist darf man nicht wählerisch sein und muss sein Gasfuss unter Kontrolle haben, dann kann so ein einfacher Rentner Corolla Limo/Stufenheck mit 90 PS Benzin ein echt dankbares und sparsammes Auto sein ...

Aber heir gilt auch, was immer gesagt wird man muss schauen was man aktuell bekommt und wenn es ein Fiesta tdci ist muss das auch nicht schlecht sein, ich denke mal Umweltzonen spielen keine Rolle? Wenn ja, vergiss den Diesel wirklich ... max. 2000 Taler, grüne Plakette ist russisch Roulett da was brauchbares zu finden ...

Bei 40tkm, egal wie man sich beim suchen Mühe gibt werden Reparaturen/Ausfälle und Defekte kommen, ist halt nur die Frage was man aus der Wundertüte greift und wie oft das passiert ...

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

@Italo001 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:29:34 Uhr:

Hier sind einige Fahrzeuge die ich in den Betracht ziehen würde. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/.../c216-l328?...

ich denke Deine Auswahl ist wenig hilfreich:

enthält unter anderem

"HU bis August 2020" --> und wieviel ist dann zu investieren?

"verkaufe Fiat Punto TÜV ABGELAUFEN Voll Fahrbereit Zeit 6 Monate das Auto gestand bateri ist leer. Für Export."

hast Du da wahllos JEDEN Schrott zusammengewürfelt - hauptsache FIAT?!

Zitat:

@tartra schrieb am 13. Juli 2020 um 18:24:02 Uhr:

Ja das mag sein, das Autos irgendwie noch ewig fahren, zeigen die ganzen Länder wo unsere alten Schüsseln hin exportiert werden ... ist die Frage ob man hier ewig mit z.B. einem defekten Dämpfer, oder ausgeschlagenden Traggelenken bis die Kugel aus der Schale floppt :rolleyes: ...fahren möchte ..?

Das liegt aber nur daran das der Sicherheitsstandard dort nicht so hoch ist und dort mehr geflickt wird und die Arbeitskosten nicht so hoch sind. Hier ist es häufig wirtschaftlich nicht mehr rentabel, da man den gesetzlichen Vorgaben entsprechen muss.

Zitat:

@camper0711 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:33:21 Uhr:

Zitat:

@Italo001 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:29:34 Uhr:

Hier sind einige Fahrzeuge die ich in den Betracht ziehen würde. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/.../c216-l328?...

ich denke Deine Auswahl ist wenig hilfreich:

enthält unter anderem

"HU bis August 2020" --> und wieviel ist dann zu investieren?

"verkaufe Fiat Punto TÜV ABGELAUFEN Voll Fahrbereit Zeit 6 Monate das Auto gestand bateri ist leer. Für Export."

hast Du da wahllos JEDEN Schrott zusammengewürfelt - hauptsache FIAT?!

Die Liste ist schon Hilfreich, de TE. Es sind ja auch Modelle die sehr brauchbar sind und sie stammen aus der Gegend. Der Motor in den Benzinern ist einrobuster Geselle hohe Laufzeiten jenseits der 200.000 ist für den Motor kein Fremdwort. Das hat nicht mit Fiat zu tun. Das sind robuste Autos.

Man kannst her aus der Liste nur die neg Beispiele rausnehmen oder guten wie den z.b. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/.../1453969274-216-404

Ein wenig Arbeit kann sich der TE auch machen.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:45:42 Uhr:

Zitat:

@camper0711 schrieb am 14. Juli 2020 um 09:33:21 Uhr:

 

ich denke Deine Auswahl ist wenig hilfreich:

enthält unter anderem

"HU bis August 2020" --> und wieviel ist dann zu investieren?

"verkaufe Fiat Punto TÜV ABGELAUFEN Voll Fahrbereit Zeit 6 Monate das Auto gestand bateri ist leer. Für Export."

hast Du da wahllos JEDEN Schrott zusammengewürfelt - hauptsache FIAT?!

Die Liste ist schon Hilfreich, de TE. Es sind ja auch Modelle die sehr brauchbar sind und sie stammen aus der Gegend. Der Motor in den Benzinern ist einrobuster Geselle hohe Laufzeiten jenseits der 200.000 ist für den Motor kein Fremdwort. Das hat nicht mit Fiat zu tun. Das sind robuste Autos.

Man kannst her aus der Liste nur die neg Beispiele rausnehmen oder guten wie den z.b. https://m.ebay-kleinanzeigen.de/.../1453969274-216-404

Ein wenig Arbeit kann sich der TE auch machen.

Ich mag private Verkäufer nicht, die absolut nichts über ihr Auto erzählen...

Zitat:

@camper0711 schrieb am 14. Juli 2020 um 08:37:17 Uhr:

Zitat:

@Brot-Herr schrieb am 13. Juli 2020 um 19:18:38 Uhr:

Ich hatte bis letztes Jahr einen 1999er Renault Laguna. Den habe ich 2013 für 1400 € gekauft, 1. Hand, scheckheftgepflegt, 178 tkm, volle Hütte an Ausstattung aber Basisbenziner.

Das ist so ein typischer Kandidat für ein Auto, das kaum einer will: ...

stimmt, Lagunas bekommt man nachgeschmissen:

hatte auch 15 Monate einen - sogar als Kombi (war Auswahlkriterium, da anstehender Umzug in der Familie) - Kaufpreis 390 Euro - wohl etwas billiger da 1. die Heckklappe sich nicht öffnen ließ und 2. ab Werk ohne Klima bzw. eher ohne alles aufpreispflichtige

(waren 2 Stunden Schrauberei, bis ich mittels eines kurzen Stücks von einem Besenstiel und 1 Meter Draht einen neuen Entrieglungsmechanismus gebastelt hatte)

wollte das Auto noch mit 1/2 Jahr Rest-TÜV weiterverkaufen ... ging aber nicht, da sich auf das Inserat bei Mobile einfach keine Interessenten gemeldet hatten ...

Bei meinem war alles drin und alles hat funktioniert. Klimaautomatik, Schiebedach, Bordcomputer, sogar elektrisch verstellbare Ledersitze mit Memory und eine Sprachausgabe. Das Ganze für 1400 € und beim Händler gekauft.

Ich hab ihn am Ende an einen Freund verschenkt. Verkaufen hätte zu lange gedauert, auf den Schrott habe ich bei 20 Monaten Rest-TÜV nicht eingesehen.

In der Zeit bei mir wurde alles gemacht. Er bekam u.A. zwei Sätze neue Reifen, einen zweiten Satz Alufelgen, einen neuen Zahnriemen, alle Radlager neu, die Domlager neu und und und. Was halt so anfällt und ich habe alles in Der Werkstatt machen lassen, weil ich körperlich nicht in der Lage bin.

Als ich wußte, wie man ihn am besten behandelt, habe ich ihn im Durchschnitt über das gesamte Jahr mit unter 6 Litern Benzin pro 100 km gefahren. Von dem 5W-30-Öl hat er etwa einen Liter auf 17.000 km gebraucht.

Ich mag Laberbacken nicht die Romane in Kaufanzeigen verfassen, garniert mit persönlichen Geschichten die mich überhaupt nicht interessieren ...:D

Ich bin eher ein Freund, wie damals die print kleinanzeigen ... 2-3 Zeilen Anzeigentext, mit den wichtigsten Daten, der erste Eindruck war das Telefongespräch :cool: ,keine Fotos und den Rest muss man sich vor Ort anschauen ...

In dieser Preisklasse gilt auch, der frühe Vogel fängt den Wurm, gute Autos sind schnell weg ... Anzeigen die ewig im Netz stehen, oder Verkäufer die 4000 Wörter Fließtext schreiben müssen ... na ja ... kann man eigentlich gleich ignorieren ..:rolleyes:

Für das Budget auf keinen Fall einen Diesel! Der macht Dich arm!

Hole Dir sowas wie einen Corsa C als Benziner und da am besten einen Motor mit Zahnriemen- bei den alten Familie 0 Motoren von Opel kann man auch mit wenig Schraubergeschick quasi alles selbst machen.

Zitat:

@tartra schrieb am 14. Juli 2020 um 10:18:06 Uhr:

Ich mag Laberbacken nicht die Romane in Kaufanzeigen verfassen, garniert mit persönlichen Geschichten die mich überhaupt nicht interessieren ...:D

Ich bin eher ein Freund, wie damals die print kleinanzeigen ... 2-3 Zeilen Anzeigentext, mit den wichtigsten Daten, der erste Eindruck war das Telefongespräch :cool: ,keine Fotos und den Rest muss man sich vor Ort anschauen ...

In dieser Preisklasse gilt auch, der frühe Vogel fängt den Wurm, gute Autos sind schnell weg ... Anzeigen die ewig im Netz stehen, oder Verkäufer die 4000 Wörter Fließtext schreiben müssen ... na ja ... kann man eigentlich gleich ignorieren ..:rolleyes:

Jeder wie ers mag ;)

Ich möchte dagegen schon vorher bisschen was erfahren. Was wurde wann repariert, Wie alt sind die Reifen, Vorbesitzer, etc. bei der Preisklasse gibt es viele potentielle Kandidaten und ich hab jetzt nicht so Lust hunderte Leute anzurufen.

Zitat:

@Verrostete_Gurke schrieb am 14. Juli 2020 um 10:24:01 Uhr:

Zitat:

@tartra schrieb am 14. Juli 2020 um 10:18:06 Uhr:

Ich mag Laberbacken nicht die Romane in Kaufanzeigen verfassen, garniert mit persönlichen Geschichten die mich überhaupt nicht interessieren ...:D

Ich bin eher ein Freund, wie damals die print kleinanzeigen ... 2-3 Zeilen Anzeigentext, mit den wichtigsten Daten, der erste Eindruck war das Telefongespräch :cool: ,keine Fotos und den Rest muss man sich vor Ort anschauen ...

In dieser Preisklasse gilt auch, der frühe Vogel fängt den Wurm, gute Autos sind schnell weg ... Anzeigen die ewig im Netz stehen, oder Verkäufer die 4000 Wörter Fließtext schreiben müssen ... na ja ... kann man eigentlich gleich ignorieren ..:rolleyes:

Jeder wie ers mag ;)

Ich möchte dagegen schon vorher bisschen was erfahren. Was wurde wann repariert, Wie alt sind die Reifen, Vorbesitzer, etc. bei der Preisklasse gibt es viele potentielle Kandidaten und ich hab jetzt nicht so Lust hunderte Leute anzurufen.

So umfangreich gibt das kaum jemand an. Selbst schreiben wie sofort den TÜV bestanden. Ich habe mir dieses Jahr so einen Wagen angeschaut der zwei Monate vorher TÜV gemacht hatte, Der Wagen hatte am rechten Vorderrad einen Defekt an der Lenkung, im TÜVBericht, stand die Reifen wären alt, in der Anzeige stand seid 2019 neue Reifen ect. Das kann man nicht alles für bare Münze nehmen, was dort steht Lieber selber schauen, wenn der Kanditat heiß ist.

Zitat:

@mark29 schrieb am 14. Juli 2020 um 10:19:57 Uhr:

Hole Dir sowas wie einen Corsa C als Benziner und da am besten einen Motor mit Zahnriemen- ...

... der in der Preisklasse zu 80 % (über)fällig ist ;)

Toyota steht doch im Ruf, HALTBARE Steuerketten einzubauen:

Toyota Yaris 1.0 Eco EZ 01/2005, 150.000 km, 48 kW (65 PS) ..., HU 04/2022 1.390 €

dank "2/3 Türen" und da bei der "Ausstattung" nix von Klima steht wohl im Export nicht gefragt ... und damit etwas billiger ...

Wie sind den die Schrauberfähigkeiten vom Te oder hat er Bekannte, weil ein fälliger Zahnriemen ist ein gutes Argument den Kaufpreis niedrig zuhalten, je nach Auto aber echt billig zu bekommen und einfach zu wechseln ..

Ich meine beim Toyota Starlet z.B. hat der Satz ~30 EUR gekostet + 6 EUR Ventildeckeldichtung und das Ding war in ~2 Stunden mit Kaffepause gewechselt ... ich denke in einer Werkstatt dürfte das auch nicht mehr wie ~250-300 EUR kosten? und man hat dann ersteinmal 10 Jahre und 150 tkm von dieser seite aus Ruhe ..:D:D

Beim Corsa kostet das Zahnriemenset gute 70,-, gewechselt ist der in einer Stunde. (bezogen auf den 8 Ventiler)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Pendlerauto für ca. 2000 Euro