ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Passstraßen die Spaß machen

Passstraßen die Spaß machen

Themenstarteram 3. Mai 2018 um 7:50

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Passstraßen, die mit einem ordentlichen Auto richtig spaß machen. Wisst ihr da was? Wäre für Tipps sehr dankbar.

Ich möchte betonen, dass es hier nicht darum geht wie ein gestörter den Pass entlang zu schießen und andere Leute zu gefährden, sondern rein um eine Genussfahrt, wo man evtl. auch mal schön beschleunigen kann :-)

Ich hoffe das passt in dieses Forum.

Vielen Dank schon mal.

Lg Knutella

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Schuttwegraeumer schrieb am 10. Mai 2018 um 14:01:46 Uhr:

 

Sag mal hast du ein irrationales Problem mit Motorradfahrern?

Nein, habe ich nicht. Sie dürfen gerne fahren. Ich habe nur was dagegen, wenn man mehrere Kilometer von der nächsten Straße entfernt noch das Aufheulen der Motoren hören kann. Und oben an der Toni-Demetz-Hütte ist mir das extrem aufgefallen.

80 weitere Antworten
Ähnliche Themen
80 Antworten

Zitat:

 

Es gibt viele Fahrer, denen sogar die Abfahrt vom Zirler Berg extreme Probleme bereitet.

Müssen nicht unbedingt die Fahrer sein, sondern auch die Fahrzeuge. Mein Turbodiesel hat 1997 auf der Edelweißspitze zweimal den Dienst versagt, wahrscheinlich Sauerstoffmangel:D;)

Gut, auf der Edelweißspitze sieht man oft Fahrzeuge mit geöffneter Motorhaube rumstehen :-)

Aber insbesondere bei Abfahrten sind es die Fahrer, die von Motorbremse keine Ahnung haben und sich wundern, dass die Bremsen versagen. Am Zirler Berg sieht man dann die Spuren im Kiesbett der Notausfahrten :-)

Zitat:

@Wauhoo schrieb am 3. Mai 2018 um 13:37:58 Uhr:

die italienische Seite des Splügenpasses.

Die ital. Seite des Splügenpass ist ja vergleichsweise kurz, hat wenig Kehren, ist verdammt schmal und in eher schlechtem Zustand. Sicher dass du die meinst? Und ab Montespluga ist die Straße einfach nur nah am Abhang ;)

Ansonsten bitte ich den Threadersteller doch möglichst früh am morgen oder spät am Abend seine Spaßrunde zu fahren. Es geht mir ziemlich auf den Senkel, wenn bei der Passfahrt hinter mir irgendwelche Protzer drängeln. Und nein, ich schleiche nicht - aber ich will nicht, dass mein Beifahrer kotzt.

Zitat:

@8848 schrieb am 6. Mai 2018 um 23:44:52 Uhr:

Zitat:

@krebsandi schrieb am 6. Mai 2018 um 21:10:14 Uhr:

Ja, die Brennerautobahn zum Üben, GRINS

Es gibt viele Fahrer, denen sogar die Abfahrt vom Zirler Berg extreme Probleme bereitet.

Die Schwierigkeiten liegen nicht so sehr im fahrerischen Anspruch (Passstraßen ohne Belag und unbefestigte Abhänge gibt es kaum mehr), sondern darin, dass der typische Autofahrer eben den gemächlichen Langstreckenverkehr oder halt Stadtverkehr kennt und sein Fahrzeug weder von Länge und Breite her wie auch von seinem Lastverhalten richtig einschätzen kann. Wer weiß denn noch, was zu beachten ist, wenn ein Flachlandfahrzeug in größenen Höhen Leistung bringen soll? Viele meinen, auch über 2.000 m NN könnten sie ihr Fahrzeug wie auf der Rheintalautobahn jagen. Und die Sache mit den glühenden Bremsen ist auch nicht jedermann geläufig.

Aber heute ist es eben so, dass man sich ins Auto setzt, den Schlüssel dreht oder neuerdings den Knopf drückt, und los gehts. :D

Zitat:

@8848 schrieb am 7. Mai 2018 um 09:25:33 Uhr:

Gut, auf der Edelweißspitze sieht man oft Fahrzeuge mit geöffneter Motorhaube rumstehen :-)

...

Ist mir zwar nicht aufgefallen, aber das Quitschen an der Lenksäule ist seitdem Besuch auf der Edelweißspitzeweg. :D

Für ganz ambitionierte Passstreckenfaher empfehle ich den Staller Sattel in Südtirol:

https://www.youtube.com/watch?v=IByYe_bX6Gw

Auf dem kritischen Steilstück ist Einbahnstraßenregelung, aber wenn die Warteampel auf "grün" springt und dann kein Schleicher vor einem fährt, kann man es krachen lassen.

Geil in der Nebensaison ist auch der Col de Turini in den französichen Seealpen. Bekannt von zahlreichen Sonderprüfungen auf der legendären Ralley Monte Carlo. Wenn man dann noch mit dem richtigen Auto unterwegs ist, kennt der Kurvenspaß kaum noch Grenzen:

https://www.youtube.com/watch?v=3Ul193GKN84

Zum Üben vor den Toren von München (ca. 90 km entfernt), bietet sich die Zillertaler Höhenstraße an. Habe ich mit Madame 1x mit dem Cabriodach offen gemacht

https://www.youtube.com/watch?v=12rlB1xvgSg

.....,.. danach hatte sie wegen Magenbeschwerden keine Lust mehr auf Kaffee und Kuchen im Almgasthaus Zellberg Stüberl:D

https://www.youtube.com/watch?v=QX-6GageCk0

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 7. Mai 2018 um 13:25:12 Uhr:

Für ganz ambitionierte Passstreckenfaher empfehle ich den Staller Sattel in Südtirol:

https://www.youtube.com/watch?v=IByYe_bX6Gw

Auf dem kritischen Steilstück ist Einbahnstraßenregelung, aber wenn die Warteampel auf "grün" springt und dann kein Schleicher vor einem fährt, kann man es krachen lassen.

Die Malta-Hochalm-Straße (Mautstraße) hat ebenfalls ampelgeregelte Einbahn-Abschnitte, sogar mit Spitzkehre im Tunnel ;-)

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 7. Mai 2018 um 13:25:12 Uhr:

Zum Üben vor den Toren von München (ca. 90 km entfernt), bietet sich die Zillertaler Höhenstraße an.

Und nicht weit davon entfernt bietet sich die Straße zum Schlegeis-Speicher an, ebenfalls mit ampelgeregeltem Einbahn-Abschnitt (und ebenfalls mautpflichtig).

Zitat:

@jottlieb schrieb am 7. Mai 2018 um 10:05:51 Uhr:

Die ital. Seite des Splügenpass ist ja vergleichsweise kurz, hat wenig Kehren, ist verdammt schmal und in eher schlechtem Zustand. Sicher dass du die meinst?

Ja, die meine ich; sie ist sehr interessant, wenn entgegenkommende Einheimische, also Italiener, drängeln, und dieses tun sie sowohl bergwärts, als auch talwärts.

Zitat:

@Wauhoo schrieb am 7. Mai 2018 um 15:47:13 Uhr:

Zitat:

@jottlieb schrieb am 7. Mai 2018 um 10:05:51 Uhr:

Die ital. Seite des Splügenpass ist ja vergleichsweise kurz, hat wenig Kehren, ist verdammt schmal und in eher schlechtem Zustand. Sicher dass du die meinst?

Ja, die meine ich; sie ist sehr interessant, wenn entgegenkommende Einheimische, also Italiener, drängeln, und dieses tun sie sowohl bergwärts, als auch talwärts.

Ich war da zum Glück zu einer verkehrsärmeren Zeit unterwegs ;)

Ansonsten ist diese Strecke ein toller Ausgangspunkt für eine Wanderung auf einem Teilstück der Via Spluga. Auto in Montespluga abstellen, mit dem Bus bis Isola fahren (geiler Nervenkitzel auf der engen Straße für nur 2,55€) und zurückwandern durch die Cardinello-Schlucht.

Zitat:

@8848 schrieb am 5. Mai 2018 um 19:15:44 Uhr:

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 4. Mai 2018 um 09:09:49 Uhr:

Meine Empfehlung, die sog. Königsrunde in der Schweiz: Susten-Grimsel-Furka.

Wenn schon, dann komplett:

Gotthard-Nufenen-Grimsel-Susten-Furka ;-)

Hier spricht man von der großen Acht ;)

Natürlich ist diese erweiterte Tour traumhaft. Wenn, dann aber bitte die Tessiner Seite am Gotthard über die legendäre Tremola ;)

Zitat:

@Rainy01 schrieb am 9. Mai 2018 um 13:32:09 Uhr:

... Wenn, dann aber bitte die Tessiner Seite am Gotthard über die legendäre Tremola ;)

Oooch nö... nicht auch noch im Internet empfehlen. Wird langsam eh schon voll dort, mit lauter Wohnmobilen und Flachlandtouristen. :D :D :D

Trotz widerlichem Kopfsteinpflaster... :D

Tremolo ist SG 4, oder? Das passt wohl echt mehr in diesen Thread:-)

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 9. Mai 2018 um 13:43:45 Uhr:

Tremolo ist SG 4, oder? Das passt wohl echt mehr in diesen Thread:-)

Im Denzel ist sie SG3, aber mit dem Hinweis, dass sie nicht immer offen ist und für Fahrzeuge über 3,5 t und Anhängergespanne gesperrt. Und dass bei Nässe, wegen Rutschgefahr auf dem Kopfsteinpflaster, höchste Vorsicht geboten sei.

Ich finde die Südrampe des San Bernadinopasses allererste Sahne.

Zitat:

@Blubber-AWD schrieb am 9. Mai 2018 um 13:33:55 Uhr:

Trotz widerlichem Kopfsteinpflaster... ::D

Genau das macht sie ja aus. Die Hauptstraße auf dieser Seite ist ja langweilig dagegen. Allerdings kommt die Tremola immer ein paar Wochen später aus der Wintersperre. Aktuell geplanter Öffnungstermin des Gotthard (Hauptstraße) ist der 25. Mai, heute beim Tiefbauamt Uri gelesen.

Der nicht weit entfernte Klausen soll am 18. Mai aufgehen. Wen spektakuläre Fotos von der dortigen Schneeräumung interessieren, siehe: http://www.urnerboden.ch/sites/impression_d.php :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Passstraßen die Spaß machen