ForumZ4 E85 & E86
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. Z4 E85, E86 & E89
  7. Z4 E85 & E86
  8. Passender Diesel Motor für BMW Z4 2.2i

Passender Diesel Motor für BMW Z4 2.2i

BMW Z4 E85
Themenstarteram 24. Juni 2013 um 17:48

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und habe direkt mal eine Frage.Ich bekomme demnächst den Z4 von meinem Vater,da er allerdings schon sehr viele Kilometer auf dem Tacho hat möchte ich einen neuen Motor einbauen,am liebsten auch einen Leistungsstärken (so ab 3 Liter Hubraum ungefähr) und am liebsten ein Diesel.

Wäre nett wenn ihr mir einen oder ein paar Motoren vorschlagen könntet,die möglichst leicht und schnell eingebaut werden können :)

Danke im Vorraus!

Beste Antwort im Thema

Die drosselung an einem gedrosselten 2takter zu entfernen ist kein tuning, sorry.

Und an einem 4takter gibts keine einstellbare ölpumpe die den ölverbrauch beeinflußt.

Sag danke zu papi, daß er dir den wagen schenkt und begrabe deine feuchten tuning träume.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von ElPeligrosso

und am liebsten ein Diesel.

Wäre nett wenn ihr mir einen oder ein paar Motoren vorschlagen könntet,die möglichst leicht und schnell eingebaut werden können :)

Möglichst einfach wird ein 2,2ltr Reihensechszylinder mit 170PS einzubauen sein. ;)

Wie das bei den anderen Benzinern aussieht, weiss ich nicht, aber einfach mal eben Plug&Play den einen Motor aus- und den anderen einbauen wird es sicher nicht sein.

Naja, und vom Diesel will ich gar nicht erst anfangen, das kannste komplett vergessen.

Wieviel hat er denn überhaupt gelaufen?

Am Ende solcher Threads ist die Empfehlung immer die Gleiche, verkauf ihn und kauf Dir ein Modell mit der Wunschmotorisierung. Alles Andere ist Mumpitz.

 

Wäre bestimmt cool, nen Z4 als Diesel zu haben. Doch vermutlich sind die Umarbeiten derart umständlich, dass Du die Idee schnell verwirfst.

Leistungsstärkerer Motor ist auch immer so ne Sache - es ist an vieles zu denken, vom Papierkram ganz zu schweigen. Sollte der Z4 wirklich mal Zicken machen, gibt es genug gebrauchte Ersatzteile bzw. ganze Austauschmaschinen.

Und wie mein Vorredner schon sagte: die meisten solcher Ideen münden darin, dass das Vorhaben verworfen wird, weil es schlicht und einfach Unfug ist.

Wenn jetzt ein Freak in einen 1er BMW einen LS2-Motor von ner Corvette einbaut - sowas ist dann was für Fachleute, die gern schrauben und damit hinterher ihren Spaß wo auch immer haben. Aber weil ein Z4 viel KM hat, einen Diesel oder stärkeren Motor einzubauen, ist was völlig anderes.

Das klingt nach einem Motiv aus Vernunft - und selbige sollte einsehen, dass es sinnvoller ist, ein defektes Teil zu tauschen - oder eben das komplette Fahrzeug.

am 24. Juni 2013 um 23:56

Wieviel Kilometer hat der denn runter?

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 15:19

Der Wagen hat jetzt 320.000 Km runter und verkaufen möchte ich ihn ungern,weil ich doch schon an dem Wagen hänge und als Fahranfänger und (noch) Schüler habe ich nie im Leben genug Geld um mir einen neuen Wagen zu kaufen,der meinen Ansprüchen entspricht.Anfänger bin ich nicht,ich arbeite zwar eher mit Motorrädern jeglicher Art als mit Autos aber naja :),Spaß am Schrauben ist definitiv auch vorhanden,aber ich denke ihr habt Recht,wird wohl fürs erste zu kompliziert sein einen anderen Motor einzubauen als den Original :( hätte ja nur sein können,dass es zufällig einen von den Halterungen und Co. her passenden gibt :)

So dann nochmal eine andere Frage,mit was für Preisen muss ich denn rechnen,wenn ich hier im Forum einen 2,2i Motor aus einem E85/86 mit einer Laufleistung von höchstens 60.000 Km ergattern möchte?

Bitte keine Angebote,ich bin momentan noch nicht in der Lage mir einen zu kaufen ;),ich möchte nur so einen Überblick,ob es sich lohnt.

Zitat:

Original geschrieben von ElPeligrosso

Der Wagen hat jetzt 320.000 Km runter...

So dann nochmal eine andere Frage,mit was für Preisen muss ich denn rechnen,wenn ich hier im Forum einen 2,2i Motor aus einem E85/86 mit einer Laufleistung von höchstens 60.000 Km ergattern möchte?

Auch wenn wir jetzt etwas widerborstig erscheinen aber ich sehe immer noch keinen Grund, warum man einen Motor, der läuft (er läuft doch noch, oder?), ersetzen soll, nur weil er mittlerweile eine relativ hohe Laufleistung hinter sich hat.

Zeigt er Anzeichen für einen nahen Motortod? Säuft er mehr Öl als Sprit? Qualmt er wie eine alte Dampflok? Springt er, kalt oder warm, nicht mehr richtig an? Bringt er seine Leistung deutlich nicht mehr?

Wenn Du alle Fragen mit NEIN beantworten kannst, warum dann den Motor wechseln? Du musst eines bedenken, wenn Du einen neueren Motor einbaust, hast Du immer noch ein Auto, welches 320.000km runter hat, der Verschleiß geht ja nicht nur auf den Motor, sondern auch auf den ganzen Rest und solange alles noch funktioniert, ist doch alles in Butter.

Das Basteln wird dann zum Selbstzweck und viel gewonnen ist dadurch nicht unbedingt.

am 25. Juni 2013 um 22:25

Genau - Motor bleibt drin bis er kaputt ist und gut is ...

320 tkm, respekt, dann ist das der Z4 mit der dritthöchsten bekannten Laufleistung im netz :)

Zitat:

Original geschrieben von Z4isthier

e89 Diesel : http://www.heise.de/.../...n-Roadster-mit-Dieselmotor-vor-1218498.html

Es streitet ja niemand ab, dass es technisch möglich ist, einen anderen Motor, und sei es auch ein Diesel, einzubauen. Aber Schnitzer ist ein anerkannter Fachbetrieb mit entsprechendem Know-How und Fachpersonal.

In der eigenen Garage ist sowas jedoch nicht zu stemmen.

lass dir für wenig Geld (=ca. 2500 Euro) ne LPG-Anlage einbauen:

-> ist TÜVig und legal

-> günstiger als ein Diesel

-> geht problemlos innerhalb weniger Tage

Diesel im Z4:eek:

dann noch wenn du "wenig Geld" zur Verfügung hast....

Hättest du gesagt, ein Diesel muss rein, weil es sich um eine Wette handelt und Geld und Aufwand keine Rolle spielt, dann wäre bestimmt was möglich....

Es müsste schon alleine der Tank, Steuergerät (schwer mit TÜV möglich), Kabelbaum, Getriebe.....getauscht werden...

Gruß Wensi

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 23:11

Echt :o ..der Z4 mit der 3. höchsten Laufleistung...nice :D

Joa also er hat vor kurzem auf 2.000 km den Öltank von voll in den Reservebereich gefressen,.aber seit dem der Wagen mit einem anderen Öl fährt,dass uns von der Werkstatt empfohlen wurde (ich denke dass es nicht nur daraqn lag,sie werden wohl bei der Ispektion noch die Pumpe verstellt haben ;) ) frisst er nicht mehr mehr Öl als am Anfang *__* ...da ich den Wagen aber noch lange fahren möchte und alle anderen Verschleißteile sowieso ebenfalls gewechselt würden wäre ein "neuer" Motor echt schön vorallem wegen dem Tuning,ich will kein Geld für Tuning in einen so abgelaufnen Motor stecken...ich hoffe es stört euch nicht,dass ich mich so ins Tuning hineinsteigere.Ich liebe es Tunings an Autos durchzuführen und habe in dem Bereich zum Glück auch schon etwas Ahnung (z.B 125ccm-15PS auf 125ccm-34 PS :D )

 

P.S:Wenn die Motorlaufleistung schon beeindruckt habe ich noch was besseres,haltet euch fest:Bis vor 40.000 km waren da noch die ersten Bremsscheiben drauf :D und der Wagen kam immer gut durch den TÜV...BMW Qualität...selbst der Vertragshändler hats nicht geglaubt,bis er in den Papieren gekramt hat :D

am 27. Juni 2013 um 22:03

Glaub ich Dir - meine vorderen Bremsscheiben sind seit 250 tkm drauf ... hab gerade den 3. Satz Beläge montiert. Langstrecke eben :-)

Die drosselung an einem gedrosselten 2takter zu entfernen ist kein tuning, sorry.

Und an einem 4takter gibts keine einstellbare ölpumpe die den ölverbrauch beeinflußt.

Sag danke zu papi, daß er dir den wagen schenkt und begrabe deine feuchten tuning träume.

am 28. Juni 2013 um 11:12

Zitat:

Original geschrieben von Z4isthier

Und an einem 4takter gibts keine einstellbare ölpumpe die den ölverbrauch beeinflußt.

Richtig, das wird über das Motorsteuergerät eingestellt.

Das Ölverbrauchskennfeld ist jedoch schwer zugänglich, daher kommen nur sehr findige Tuner da dran.

... jedoch kann man das einfach von außen beeinflussen indem einfach der Ölverbrauchssensor abgesteckt wird, dann nimmt der Motorsteuergerät Ersatzwerte und der Ölverbrauch reduziert sich auf "0".

Bei einer Inspektion kann es durchaus vorkommen, dass das lose Kabel wieder auf den Ölverbrauchssensor aufgesteckt wird und dann muss man den eben nach der Inspektion wieder abziehen.

Gruß, Frank

Themenstarteram 28. Juni 2013 um 12:43

Oha Drossel entfernen :DD Da hat ja jemand Ahnung...wenn du bei einer NSR ALLE Drosslen entfernst kommst du auf knappe 22kW...ich bin einiges Drüber!Außerdem habe ich auch schon 4 Takt Mopeds getunt (Von 3 Ps (50ccm) auf 11 PS (50 ccm)...tja was sagt man jetzt :D

Tuning geht immer und wenn mit Laptop,Steuzergerät und Chipsatz.Dazu muss ich wahrscheinlich erwähnen,dass ich mit einem KFZ Meister zusammen arbeite,der mir für sehr kleines Geld unter die Arme greift wenn ich etwas nicht alleine schaffe oder ich das Werkzeug nicht habe :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. Z4 E85, E86 & E89
  7. Z4 E85 & E86
  8. Passender Diesel Motor für BMW Z4 2.2i