ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Panoramadach Abläufe

Panoramadach Abläufe

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 5. März 2021 um 15:07

Hallo Tiguan 2 Gemeinde

Brauche Rat und Hilfe ich war heute zur 1. Inspektion 2 Jahre

alt 14000km gelaufen. Man sagte zu mir es wäre alles

o.k. bin dann gefahren. Unterwegs Stelle ich fest das ich Wasser

links und rechts im Fußraum in der Ecke unterhalb des Amaturenbrett habe.

Ich bin dann zurück zur Werkstatt und habe mal richtig Dampf

abgelassen. Auf der Wartungsliste stand Abläufe

Pana kontrolliert. Dann haben sie das Pana geöffnet

und mit einen Wasserflaschen in die vorderen Abläufe

geschüttet. Muss dabei sagen es war viel Wasser

hat immer weiter auf dem Ablaufloch gehalten.

Das Wasser kam an beiden Seiten unter dem Fahrzeug

heraus so wie es sein sollte. Aber auch unter dem

Amaturenbrett links und rechts in der Ecke. Die

meinten das könnte auch von dem Rückstau des

zuviel eingeführten Wasser sein. Ich habe noch nie

Wasser bei Regen im Fahrzeug gesehen nun

das Dach war ja auch zu. Sie meinten ich soll es

beobachten ob bei Regen Wasser dort Eintritt dann

soll ich vorbei kommen. Wenn kein Wasser bei

Regen Eintritt dann brauch ich nicht zukommen.

Ich weiß jetzt nicht wie sie die Abläufe bei der

Inspektion kontrollieren auch mit eine Wasserflaschen

oder muss ich mir sorgen machen weil sie was beschädigt

haben. Kann es dann wirklich sein das wenn man

zuviel Wasser einfällt das sich das am Stutzen über

den Wasserkasten heraus drückt.

So genugt gejammert wäre froh für einen Rat oder

Tip.

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 5. März 2021 um 15:20

Hier ein Bild Fahrerseite

20210304

Das mit dem Rückstau halte ich für eine Ausrede. Rückstau würde ja auch bedeuten das der Schlauch voll ist was oben beim einfüllen sichtbar wäre. Und wieso sollte es bei Rückstau im Bereich Armaturenbrett aus treten?

Sind unten an den Schläuchen denn die Kappen entfernt worden? Damit freier Durchlauf gewährleistet ist?

Ist im nachherein schwer zu beurteilen was da schief gelaufen ist.

Mein Fahrzeug ist aus der Garantie raus und kommt in keine Werkstatt mehr so schnell. Und Pano-Abläufe reinige ich einmal im Jahr mit einem Motorrad Boudenzug. Waren aber eigentlich immer fast sauber.

@arno51 da stimmt was nicht. Beim Rückstau käme das Wasser oben aus der Kassette heraus. Es würde also „überschwappen“. Da es aber unten aus dem Armaturenbrett kommt würde ich das prüfen lassen.

Themenstarteram 5. März 2021 um 15:36

Ablaufen unter dem Fahrzeug funktioniert ja halt auch nach innen warum auch immer der Gummistutzen vor dem

Wassertank. Hat von der Unterseite der im Tank ist eine

einen Kreuzschlitz dadurch drückt sich das Wasser in den Tank. Hier ein Bild von einen anderen Tiguan

-59-jpeg
Themenstarteram 5. März 2021 um 15:41

Kann ja nicht oben raus kommen weil es sich ja vorher irgendwo raus drückt.

Nach 2 Jahren halte ich es für wenig wahrscheinlich, dass die Schläuche schon so geschrumpft sind, dass die oben heraus gerutscht sind.

Es kann durchaus sein, dass die beim Ablauftest zu viel Wasser mit einmal hinein geschüttet habe und nicht drauf geachtet haben, ob es überläuft und dann auch am Schlauch außen herunter rinnt. Hier wäre die Gegenprobe interessant: Noch einmal lange Wasser in die Rinne schütten, immer genau schauen, dass niemals Wasser über schwappt und trotzdem Wasser in den Innenraum gelangt.

Dann weißt Du mit Gewissheit, wo die Pfütze her ist ;)

Themenstarteram 5. März 2021 um 16:07

Könnte aber auch sein das es sich am Gummistutzen vor dem Wassertank zwischen Gummistutzen und Schlauch sich nach aussen drückt. Weil mehr Wasser von oben kommt als wie es abläuft. Und dann über den Wassertank

nach innen läuft. Normal kommt doch nie soviel Regenwasser von oben wie die dort herein geschüttert haben wenn das Dach zu ist. Beim geschlossenen Panorama habe ich noch nie einen Tropfen im Fahrzeug

gehabt. Darum frage ich ja kann es sein das sie bei der Prüfung was beschädigt habe. Ich weiß nicht wie sie es kontrollieren mit Druckluft oder sonst was oder nur mit Wasserflasche. Die werden mir es bestimmt nicht sagen

wenn sie miest gebaut haben.

Hallo Zusammen,

ich hatte das auch schon. Der Tiguan stand übern Urlaub vor dem Haus und es gab wohl mal nen heftigen Regen in der Zeit. Ich hatte mich schon gewundert das die Scheiben von innen beschlagen waren. Vorne beide Fußmatten triefend nass und aus der Verkleidung unter dem Amaturenbrett lief schwappte weiter Wasser als ich dann losgefahren bin.... und das bei einem zwei Jahre alten Auto. Angeblich war es dann auch der Ablauf der ja bei der Inspektion immer gereinigt werden muss.

Kann ich mir ehrlich nicht vorstellen. Aber beweis mal was anderes.... Komischerweise ist es seitdem nicht mehr aufgetreten..... Vielleicht ein genereller Fehler bei dem der Schlauch einfach zu kurz ist.......

Hallo,

also ich habe den Verdacht, dass die Gummischläuche bzw. -stutzen vielleicht nicht oder nicht richtig sitzen. Das würde erklären, warum das Wasser nach unten teils abläuft und sich auch im Innenraum wieder findet. Ich denke das Dümmste wäre es, die Abläufe mit Druckluft zu säubern. Ich weiß zwar nicht, wie sich das beim Tiguan auswirkt. Bei anderen Fahrzeugen mit Schiebedach weiß ich jedoch, dass eine Druckluftkur vom Hersteller nicht empfohlen wird und zur Folge haben kann, dass sich eben jene Gummischläuche durch den ev. hohen Luftdruck lösen können.

Grüssle,

Harald

Themenstarteram 5. März 2021 um 16:55

Hallo Hugomix

Also sehe ich das richtig einmal Wasser Eintritt danach nichts mehr und es wurde auch nichts kontrolliert oder

Repariert. Ist schon komisch weil mein Wagen schon alles

oftmals im Starkregen in den Alpen noch nie Wasser im Fahrzeug hatte. Das Pana ist ja auch zu und es kommt ja eigentlich soviel Wasser nicht an einen Ablauf an wie eine literflasche vor dem Ablauf laufen zu lassen.

Ich würde das nicht so locker sehen und das Auto wieder in die Werkstat bringen. Allerdings in eine andere.

Beim Tiguan 1 hatte ich einen grossen Wasserschaden durch Probleme mit den Regenabläufen des Panoramadaches. Das Auto stand eine Weile in staubiger Umgebung und auf einmal waren die Scheiben von innen beschlagen. In den vorderen Fussräumen stand Wasser, die hinteren Fussräume nass, Elektronik teilweise beschädigt. Trotz Kulanz hatte ich einen 4stelligen Rechnungsbetrag. Innenverkleidungen, Teppiche raus, Elektronik prüfen und tauschen und lange trocknen.

Zu dem Zeitpunkt lebte ich in Italien und die VW Werkstatt war überzeugt dass ich durch einen Fluss gefahren bin. Also bin ich nach D gefahren und dort wurden dann die verstopften Abläufe gefunden.

Als ich vor 4,5 Jahren den Tiguan 2 bestellt habe hatte ich gefragt ob sich da etwas geändert hat und das besser gelöst sei. Laut dem Händler nein.

Seitdem lasse ich auch immer die Abläufe bei jeder Inspektion reinigen und prüfen.

Themenstarteram 5. März 2021 um 17:50

Danke Gj19 für deine Info

Nur wie gesagt meine Abläufe sind nicht verstopft das Wasser läuft nach aussen ab. Und wenn das Panoramadach zu ist kommt kein Tropfen nach innen.

So war der Stand vor der Inspektion. Die fragte ist halt jetzt

warum es trotz Ablauf auch nach innen kommt wenn beim offenen Dach mit einer Wasserflaschen viel Wasser in Ablauf geschüttert wird.

@arno51:

Ich vermute 2 Dinge, die Abläufe in den Radkästen sind auch nicht mehr 100% ganz sauber und dann wurde auf einmal zuviel Wasser reingeschüttet und es hat sich von der Leitung vom Radkasten zurückgestaut und ist durch den Druck einmal links über der Motorklappenentriegelung und rechts unter dem Handschuhfach über die gesteckte Verbindung ausgetreten. D.h. als Erstes zurück zum Händler und der soll das vernünftig beheben . Ich finde diese Verbindung wie im Foto übrigens nicht in meinem Tiguan , ist allerdings BJ 2017.

Deine Antwort
Ähnliche Themen