ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. organisiertes Handeln gegen Benzinpreise - Öl-Multis gezielt boykottieren ?

organisiertes Handeln gegen Benzinpreise - Öl-Multis gezielt boykottieren ?

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 28. März 2012 um 8:20

Hallo auch,

mal so ein Gedanke den ich wohl nicht alleine gehabt habe.

Im Zeitalter von Facebook, Flashmop usw usw. wäre es doch sicher nicht das große Problem, sich zu organisieren und mal gezielt einen Öl-Multi zu boykottieren oder?

Wir sehen doch das bei den Politikern oder Automobilclubs auch nur blaue Luft kommt.

Eigentlich haben wir es selber in der Hand und müssen gar nicht sooo viel tun.

Man kauft einfach mal 1-2 Monate nicht bei Öl-Multi (Gruppe) "XYZ", mal sehen was passiert.

Gut, die anderen Lieferanten freuen sich, werden aber kaum dem boykottierten Mitbewerber was abgeben.

Dieser Rüdiger Rauls hat mir aus dem Herzen gesprochen:

http://www.theintelligence.de/.../...s-zu-hoch-wo-ist-das-problem.html

http://www.theintelligence.de/.../...on-benzinpreis-bleibt-stabil.html

Super-E5 kostet heute so ca. 1,72€ - wartet erst mal den Osterverkehr ab!

Was meint Ihr??

Beste Antwort im Thema

Zille mal wieder auf dem Pfad der Zerstörung...:D:cool: Außerdem hatten wir das Thema hier schon. Deshalb: :o:o:o:o

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Mal so ne Frage, was hat das mit dem A3 zu tun? Da gibts bestimmt ein besseres Unterforum wo du auch Markenübergreifend Leute erreichst.

Hier zum Beispiel wird soetwas disskutiert...

Verzweifelte Aktionen ohne Sinn, wie jedes Mal, wenn das Benzin mal wieder einen Sprung nach oben macht. Und wie jedes Mal sollte man deutlich klarstellen, dass so ein Boykott de facto nicht wirksam ist und man sich nur lächerlich macht - leider! Es gibt vielleicht 2-3 große mineralölverarbeitende Konzerne die praktisch alle Ketten beliefern. Auch die freien Tankstellen beziehen ihren Sprit aus diesen Quellen. Um solche Marktmacht zu boykottieren, dürfte man schlicht gar nicht mehr bzw. signifikant weniger tanken - und das ist leider meistens eine Illusion.

Davon ab haben wir m.E. eher ein politisches Problem, man sollte nicht vergessen, dass der Staat fleißig mitverdient - und zwar umso mehr, umso teurer der Ölpreis ist ;)

Fürchte der Thread wird bald verschoben sein, hat mit dem A3 ja so gar nichts zu tun.

Themenstarteram 28. März 2012 um 8:33

OK, habe ich nicht gesehen - kann das jemand verschieben ??

(aber es gibt auch A3 die Benzin verbrauchen oder?)

Grüßle

Zitat:

Original geschrieben von Golf4-2

OK, habe ich nicht gesehen - kann das jemand verschieben ??

(aber es gibt auch A3 die Benzin verbrauchen oder?)

Grüßle

Aber der A3 ist nicht das einzige Fahrzeug, dass tanken muss. Trotzdem machst du ja nicht den Thread in hunderten Unterforen hier auf, oder? :D

Und wie gesagt, so sehr ich den Ärger und die Hilflosigkeit verstehen kann: Sinnloser Aufruf.

So ein Vorhaben gibt es seit Jahren......per mail werden immer mal solche Aufrufe durchs Netz geschickt.

 

Halte das alles für völligen Schwachsinn, was auch eine Uni in Untersuchungen feststellte.

Solche Aufrufe fallen unter den Begriff HOAX

hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/

 

hallo,

also ehrenwert ist dein anliegen aber absolut quatsch.

tanken musst du trotzdem und irgendwann kriegen sie dich dann eh.

bei dem hohen individualverkehr den wir in deutschland haben, hält das auch kaum einer länger als eine woche durch.

und durch die blockade von einem anbieter, werden bei den anderen die preise aufgrund der nachfrage und der gleichgebliebenen menge die preise steigen.

wenn du das jetzt angenommen länger durchziehst, geht einer vielleicht sogar pleite und am markt haben dann weniger konzerne größere anteile.

zack bist du irgendwann bei einem der das monopol hat und den preis frei bestimmen kann.

also alles quatsch...

helfen tun nur sparsame fahrzeuge, fahrweisen und manche wege zu fuß erledigen.

wenn dann noch der öpnv ausgebaut wird, dann ist den leuten mehr geholfen, als so ein boykott.

das ist blinder aktionismus...

 

lg

Themenstarteram 28. März 2012 um 11:04

OK, bin ja schon ruhig. :(

Ich verschieb den Thread mal in ein passenderes Forum. :)

am 28. März 2012 um 12:05

Zitat:

und mal gezielt einen Öl-Multi zu boykottieren oder?

:eek::rolleyes::rolleyes:

Warum nicht den größten Abzocker? Die paar Cent was die bösen Multis verdienen fällt doch kaum ins Gewicht.

Zitat:

Original geschrieben von clickme

Ich verschieb den Thread mal in ein passenderes Forum. :)

Besser wäre gewesen ein Schloss davor zu schieben. Solche Threads gibts doch hier wie Sandkörner am Meer.

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Warum nicht den größten Abzocker?

Vermutlich dem Staat, was?

Das so ein Vorschlag von dir kommt zeigt nur wieder, dass du nicht weiter als bis zur Nasenspitze denken kannst.

Wer würde wohl die Steuerausfälle bezahlen wenn keiner mehr tankt?

am 28. März 2012 um 12:08

Aushilfsmod zille :rolleyes:

am 28. März 2012 um 12:09

Zitat:

Original geschrieben von zille1976

Zitat:

Original geschrieben von Hartz4Fahrer

Warum nicht den größten Abzocker?

Vermutlich dem Staat, was?

Das so ein Vorschlag von dir kommt zeigt nur wieder, dass du nicht weiter als bis zur Nasenspitze denken kannst.

Wer würde wohl die Steuerausfälle bezahlen wenn keiner mehr tankt?

Und da du nicht von A nach B denken kannst, gebe ich dir darauf keine Antwort.

Hi,

wie ging die eine Textzeile aus den neue deutsche Welle Lied nochmal:

"und kosts benzin auch drei mark zehn (1.65€) scheiß egal es wird schon gehn!":D

Leider ist das ganze schon nicht mehr so richtig lustig. Boykott bringt aber wirklich nix.

Kann nur jeder persönlich für sich überlegen was er macht,weniger fahren oder umstieg auf alternative Kraftstoffe wie Ethanol oder LPG.

Es bleibt zu hoffen das die preis nicht kurzfristig explodieren (Iran Krieg oder ähnliches) langfristig werden wir und aber auf jeden Fall darauf gefasst machen müssen das idividuelle Mobilität deutlich teuer wird.

Ich persönlich hoffe ja auf eine Ethanol Revolution,damit ließen sich auch Verbrennungsmotoren noch lange betreiben. Ohne Ethanol ist wohl in 10-15 Jahren schluß mit Verbrennungsmotoren.

Gruß Tobias

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. organisiertes Handeln gegen Benzinpreise - Öl-Multis gezielt boykottieren ?