ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Opel Vectra C Blinkerproblem

Opel Vectra C Blinkerproblem

Opel Vectra C

Hallo Leute,

ich hatte im Oktober mir einen Opel Vectra Z-C , Bj. 2006

zugelegt, welcher mit der Blinkerfunktion folgendes Problem hat.

Wenn der Wagen einige Zeit gestanden hat, so funktioniert der Blinker. Nach kurzer Fahrt fällt dieser aber bis zum nächsten längeren Stand wieder aus.

Könnte der Fehler am Scheinwerfer liegen oder ist diese Sache eine andere Macke ?

Kennt sich jemand damit aus, hatte einer bereits mal das selbe Problem ?

Es handelt sich dabei um den Xenon Valeo Scheinwerfer 043033, mit automatischer Leuchtweitenregulierung, Abbiege - und Kurvenlicht.

Habe noch Gewährleistungsgarantie vom Händler, welcher bereits 3 X in der Werkstatt daran arbeiten lies.

Für eine Fachmännische Auskunft würde ich mich sehr freuen.

MfG Kuts

Dscf4438
Dscf4440
Dscf4439
Beste Antwort im Thema

Ist ja ein altbekannter Fehler .... und nicht die Fassung der Glühlampe ist defekt , sondern die Kontakte die fest im Scheinwerfer eingebaut sind und die dann die Glühlampenfassung aufnehmen . Diese sind regelrecht weggebrannt durch schlechten Kontakt .....

Habe meine vor 5 JAhren auch aufgelötet .... aber letztens musste ich schon wieder nacharbeiten, weil Lötzinn auch relativ weich ist und sich unter dem Druck verformt und der Kontakt wieder schlechter wird...... (übrigens auch nur rechts)

Habe mir angewöhnt im Vectra jede Glühlampe und auch diese FAssung mit Batteriepolfett zu benetzen und bilde mir ein dass es etwas hilft .....

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich hatte ein ähnliches Problem mit einem Standlicht das mal funktionierte und mal nicht. Grund war bei mir das Leuchtmittel. Wechsel einfach mal die Blinkerbirnen (dazu musste ich bei meinem 06er Caravan die Stoßstange vorn abbauen), kostet ja nur ein paar Euro. Die Kontakte sind manchmal auch das Problem, die sollte man sich bei der Gelegenheit genauer ansehen.

Man würde natürlich hoffen das die bei Opel auch als erstes die Birnen kontrolliert haben, insofern ist es wahrscheinlicher das deine Blinkerfassung nicht in Ordnung ist.

Ich würde auch vermuten es liegt an Kontaktproblemen der Blinkerfassung, Scheinwerfer rausbauen um den genauer inspezieren zu können. Wärst nicht der erste, bei dem die Kontakte verbrand sind.

und die Kollegen von opel-niedersachsen.de haben auch was dazu dokumentiert:

www.opel-niedersachsen.de/blinker.html

So sah das damals bei meinem aus, hab ein kleines Metallplättchen untergelegt und mit Lötzinn aufgefüllt.

Blinker1-640x642i1ld9
Blinker2-640x4182ayyx
Kontakt1t5s8a
+1

funktioniert ein bestimmter Blinker (links, rechts, vorne, hinten) nicht oder alle? Bei allen würde ich als erstes das Relais tauschen, bei einem einzelnem (vorne) die Lampenfassung in Augenschein nehmen.

Vielen Dank Euch, für die netten Kommentare. Es handelt sich nur um den rechten vorderen Blinker. Die Werkstatt vom Händler meinte auch, dass die Kontakte sicher nach nunmehr dreimaliger Reparatur defekt sein werden., bzw. durchgeschmort sein könnten. Die Werkstatt bestellt nun einen neuen Scheinwerfer. Ich hoffe, dass die damit dann alles im Griff bekommen. Was mir nur verwunderte, dass er mal funktioniert und dann mal nach kurzer Fahrt mal wieder nicht. An die Glühlampe liegt es nach Werkstattauskunft definitiv nicht, weil die jedesmal geprüft wurde.

MfG Kuts

Ob die wirklich einen neuen Scheinwerfer organisieren?

Die AFL-Scheinwerfer sind alles andere als günstig zu haben, selbst gebraucht gehen die je nach Zustand und "Farbe" für gutes Geld über den Tresen ;)

Ohne der Werkstatt was zu unterstellen, mach dir an einer nicht sofort ersichtlichen Stelle am Scheinwerfer eine kleine Markierung + Foto um nach der Reparatur zu checken ob auch wirklich die versprochene Arbeiten gemacht wurden (auch wenn das unter Gewährleistung fällt) oder man den Kunden verschaukeln will.

An die Blinkerbirne kommt man eh nicht so schnell, je nach Seite muss halt entweder im Motorraum Platz geschaffen werden (Luftfilterkasten / Batterie raus) oder die Schürze muss ab damit man den Scheinwerfer demontieren kann weil sich eine Schraube hinter der Schürze versteckt ;)

Hallo Sven, man kann manchmal gar nicht so weit denken wie es passieren kann. Vielen Dank für Dein Tip. Werde dieses allemal machen.

Ja ist schon Mist, dass man die Schürze für Glühlampenwechsel auf der rechten Seite abnehmen muss. Besonders für Ischiaskranke besonders gut geeignet ( lol ) Das ist der Grund, warum ich ein Automatikwagen mir anschaffen musste. Konnte mit dem linken Bein nicht mehr das Kupplungspedal treten.

Ja und mit dem rechten Scheinwerfer scheint so ein Schwachpunkt zu sein. Der ist sogar ein wenig teurer, als der linke.

Die wissen schon warum.

Scheinwerfer markieren wofür, er wird doch wohl sehen ob da ein neuer drin ist.

Ihm kann es doch egal sein Hauptsache der Fehler wird nachhaltig behoben, Anspruch auf Neu hat er eh nicht.

Hallo Vectrabo,

hast völlig Recht, leben und leben lassen. Ist auch mein Motto Wichtig ist auf alle Fälle, dass es nun mal endlich in Ordnung kommt. Muss wegen dieser Sache nun zum vierten Mal von Berlin Reinickendorf nach Berlin Britz hin.

Das sind nicht wenige Kilometerchen.

Mehr Staukriecherei als Fahrt.

Ich möchte mich hiermit bei Allen für die Kommentare herzlichst bedanken !!

MfG

Kutz

und den alten Scheinwerfer mitnehmen. der bringt selbst Defekt noch Geld.

Bei Gewährleistung darf der Händler die Teile behalten, der Kunde bezahlt in diesem Fall ja nicht die Reparatur ;)

am 25. Februar 2018 um 20:40

Warum meistens der rechte Scheinwerfer betroffen ist, ist mir auch immer noch ein Rätsel. War bei mir aber auch so. Vielleicht blinkt man öfter nach Rechts als nach Links...? Jedenfalls habe ich einmal selbst repariert und seit dem nie wieder Probleme gehabt.

Der Stoßfänger muss übrigens nicht ganz ab. Lösen reicht, um an die untere Schraube des Scheinwerfers zu kommen.

https://www.motor-talk.de/.../...heinwerfer-tauschen-t3065405.html?...

Nun, da wir in Berlin auch tagsüber mit der Gradzahl im Minus sind funktioniert der Blinker erstmal wieder.

Wird sicherlich eine Kontaktsache sein, welche auch Alle darüber ausführlich berichtet haben.

Hoffentlich liegt es an der Lampenfassung, weil sonst die Werkstatt einen anderen Scheinwerfer unnötig und für den Händler teuer, bestellt.

Könnte die Angelegenheit auch am Steuergerät vom Scheinwerfer liegen ?

Dieses wäre auf alle Fälle günstiger zu erhalten.

In der Kälte sind die Kontakte sicher um einen kleinen Bruchteil von Millimeter zusammengezogen.

Steuergerät von Scheinwerfer hat mit Blinker nichts zu tun,frage mich warum nicht einfach die Fassung erneuert wird

Zitat:

@Vectrabo schrieb am 26. Februar 2018 um 03:05:41 Uhr:

Steuergerät von Scheinwerfer hat mit Blinker nichts zu tun,frage mich warum nicht einfach die Fassung erneuert wird

weil die fester Bestandteil des Scheinis ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen