ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia Facelift 2015 2.0 Liter Diesel Euro 6 Preis ???

Opel Insignia Facelift 2015 2.0 Liter Diesel Euro 6 Preis ???

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 26. August 2020 um 11:23

Servus Leute ich brauche eure Hilfe

 

Ich möchte gern demnächst mein Fahrzeug bei Opel in Kauf geben beziehungsweise als Anzahlung für den aktuellen Insignia und hab mich gefragt was hier nur anhand der Daten für den Wagen bezahlen würdet

 

Für eure Bemühungen bin ich schon im Voraus dankbar.

 

 

Opel Insignia 2.0 Liter Diesle Euro 6

Baujahr 09.2015 mit 170 PS

165.000 km

Alltägliche Gebrauchsspuren /kein Rost

Bei dem Insignia wurden alle Inspektionen eingehalten , ganz streng nach Herstellervorgabe (ATU)

 

Der Wagen hat bei der letzten großen Inspektion diese Teile erneuert bekommen:

-Neuer Kühler

-Neuer Zahnriemen

-Neuer Ladeluftschlauch

-Brembo Bremsklötze

-Ferreredo Bremsscheiben

 

Keine Fehler im Motorsteuergerät und auch das Getriebe ist voll in Ordnung

 

Technische Details:

2. Liter 170 Ps

Limosine

Hintere Fenster getönt 40% ab Werk

Navi

Sitzheizung

Beheiztes lenkrad

Toterwinkel assistent

Kollisionswarner

Tempomat

Geschwindigkeitsbegrenzung

ESP

ABS

Stoffsitze

Teil elektrische Sitze

240 v Stecker Hinten

Ersatzreifen

Allwetterreifen auf Alus (4 Monate alt)

TÜV ist noch bis 01/21

Neuer tüv ist kein Problem.

 

Was sagt ihr könnte ich für den Wagen noch bekommen ?

 

Asset.JPG
Asset.JPG
Beste Antwort im Thema

Gehen wir die Punkte doch einmal systematisch durch:

Opel Insignia 2.0 Liter Diesle Euro 6

Euro 6 schränkt den Käuferkreis erst einmal nicht ein

Baujahr 09.2015 mit 170 PS

Motorisierung passt zum Fahrzeug, Alter schränkt den Kreis der möglichen Interessenten schon einmal ein

165.000 km

Für viele Interessenten mit Sicherheit schon ein Grund auch andere Autos nicht so schlecht zu finden

Alltägliche Gebrauchsspuren /kein Rost

So alt ist der Wagen auch noch nicht, dass ich Rost erwarten würde. Stellt keinen Kaufgrund, sondern lediglich keinen Hinderungsgrund dar

Bei dem Insignia wurden alle Inspektionen eingehalten , ganz streng nach Herstellervorgabe (ATU)

Mit der Laufleistung sind wir so an der Grenze wo der Nachweis der Werkstatt noch Interessant ist

Der Wagen hat bei der letzten großen Inspektion diese Teile erneuert bekommen:

-Neuer Kühler

-Neuer Zahnriemen

-Neuer Ladeluftschlauch

-Brembo Bremsklötze

-Ferreredo Bremsscheiben

Zahnriemen ist die Erwartungshaltung, Bremse neu bietet lediglich keinen Angriffspunkt den Preis nicht weiter zu drücken

Keine Fehler im Motorsteuergerät und auch das Getriebe ist voll in Ordnung

Technische Details:

2. Liter 170 Ps

Limosine Damit wird das Beladen noch ungünstiger als ohnehin schon - Der Nutzwert sinkt

Hintere Fenster getönt 40% ab Werk Sieht schön aus, groß Aufpreis wird da nicht für gezahlt

Navi Nice to have, Kartenmaterial wahrscheinlich alt - Inzwischen kann das jedes Handy - Kann es wenigstens Android Auto?

Sitzheizung In der Klasse wohl bereits Erwartungshaltung

Beheiztes lenkrad beim neuen Astra doch schon fast Serie

Toterwinkel assistent nice to have - wird nicht viel Geld extra bringen

Kollisionswarner siehe Totwinkel assistent

Tempomat Wird in der Klasse wohl erwartet - Als ACC bringt es vielleicht etwas mehr an Geld

Geschwindigkeitsbegrenzung Bring nichts mehr an Geld

ESP Serie

ABS Serie

Stoffsitze Also kein Leder - Auch kein AGR?! - Schade

Teil elektrische Sitze Memory? - Nein? - Schade, da stellt man dann nämlich doch bei jedem Wechsel wieder ein

240 v Stecker HintenMuss sich schon der passende Käufer finden der die unbedingt sucht

ErsatzreifenWerden viele noch nicht benötigt haben und keinen Mehrwert gewähren

Allwetterreifen auf Alus (4 Monate alt) Na immerhin muss man keine WR kaufen - Vielleicht 500 € on Top

TÜV ist noch bis 01/21 Also fast abgelaufen

Neuer tüv ist kein Problem. Gleich mit ins Inserat, dass der Wagen mit neuem TÜV übergeben wird (außer für gewerbliche Käufer

Beim Autohus die hauptsächlich an Gewerbliche verkaufen steht einer BJ2016 mit 143.000 km für € 12680 drin.

Für das Jahr mehr auf dem Buckel ziehen wir schon einmal 680 € ab.

Für die 20.000 km mehr auf dem Buckel noch einmal 2000 €.

Für den nicht vorhandenen ACC 300 €.

Für die fehlenden AGR-Sitze ziehen wir 900 € ab. - Die sind einfach Gold wert.

Für die nicht vorhandene Lederausstattung mit Sitzbelüftung und Memory 600 €.

Für die nicht genannte Automatik 400 €.

Für die fehlende AHK 200 €.

Guter Servicezustand inkl. Reifen rechnen wir mit der nicht gegebenen Gewährleistung (da gehe ich mal davon aus, dass da kein Interesse an dem Risiko besteht) auf.

Bleiben unter dem Strich ca. 7500 - 8000 € wenn man den passenden Käufer findet. Muss es schnell gehen eher weniger.

Das mag nicht gefallen, aber geht auch mir so. Zum "Schönrechnen" hätte ich für meinen FL ST mit D20DTH, Allrad, Automatik und bis auf Panodach und Soundsystem nahezu Vollausstattung bei EZ 03/2015 und 228k km gerne noch an die 7000 €. Ein FOH hat zwar ohne den Wagen gesehen zu haben heute 4000 € in den Raum gestellt.

 

 

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Nicht mehr viel. In den einschlägigen Verkaufsbörsen kann man doch den Marktwert anhand der angebotenen Vergleichsfahrzeuge leicht ermitteln.

Der Händler EK wird natürlich darunter liegen.

Zitat:

@domdom81 schrieb am 26. August 2020 um 11:40:40 Uhr:

Nicht mehr viel. In den einschlägigen Verkaufsbörsen kann man doch den Marktwert anhand der angebotenen Vergleichsfahrzeuge leicht ermitteln.

Der Händler EK wird natürlich darunter liegen.

Das mit dem Händler-Rückkaufswert wollte ich auch schreiben, der will die Kiste so billig wie möglich ankaufen und dann natürlich mit riesiger Marge verhökern. Am besten versuchen privat los zu werden und ggf den Preis über die diversen Portale vorab prüfen.

 

Wobei ich sagen muss dass ich bisher keine schlechten Erfahrungen bei den einschlägigen Ankaufportalen gemacht habe.

Inspektionen Bei ATU ? :(

Themenstarteram 26. August 2020 um 14:50

Zitat:

@Checkup2110 schrieb am 26. August 2020 um 14:37:51 Uhr:

Inspektionen Bei ATU ? :(

Sei nicht so skeptisch

Die haben wahrscheinlich mehr Teile reperiert als überhaupt notwendig waren

Im Nachhinein ein Plus für mich

Ich würde mal schätzen so knapp 8.000€ mit etwas Glück.

Edit:

Also das ist das, was Dir ein Händler bezahlen wird. Bei Privatverkauf lassen sich vielleicht auch noch 9000€ raus holen.

Themenstarteram 27. August 2020 um 8:38

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 27. August 2020 um 07:49:19 Uhr:

Ich würde mal schätzen so knapp 8.000€ mit etwas Glück.

Edit:

Also das ist das, was Dir ein Händler bezahlen wird. Bei Privatverkauf lassen sich vielleicht auch noch 9000€ raus holen.

Danke

Vielen Dank

Endlich mal einer der Tacheles schreibt und wirklich auf die Frage eingeht

Du bekommst keine 8000 euro, nicht mit dieser Laufleistung.Es ist auch abhängig von dem was du kaufst. Lieber Privat verkaufen

Zitat:

@aprox99 schrieb am 27. August 2020 um 10:50:17 Uhr:

Du bekommst keine 8000 euro, nicht mit dieser Laufleistung.Es ist auch abhängig von dem was du kaufst. Lieber Privat verkaufen

Ich würde es trotzdem versuchen. Privat 8 sollten schon drin sein, wenn er gut dasteht.

Denke du kommst bei etwa 6-7k maximal raus. Die Laufleistung wird den Wert drücken obwohl dass beim Diesel ja auch eher eingefahren ist.

 

Mehr ist natürlich immer gut.

Gehen wir die Punkte doch einmal systematisch durch:

Opel Insignia 2.0 Liter Diesle Euro 6

Euro 6 schränkt den Käuferkreis erst einmal nicht ein

Baujahr 09.2015 mit 170 PS

Motorisierung passt zum Fahrzeug, Alter schränkt den Kreis der möglichen Interessenten schon einmal ein

165.000 km

Für viele Interessenten mit Sicherheit schon ein Grund auch andere Autos nicht so schlecht zu finden

Alltägliche Gebrauchsspuren /kein Rost

So alt ist der Wagen auch noch nicht, dass ich Rost erwarten würde. Stellt keinen Kaufgrund, sondern lediglich keinen Hinderungsgrund dar

Bei dem Insignia wurden alle Inspektionen eingehalten , ganz streng nach Herstellervorgabe (ATU)

Mit der Laufleistung sind wir so an der Grenze wo der Nachweis der Werkstatt noch Interessant ist

Der Wagen hat bei der letzten großen Inspektion diese Teile erneuert bekommen:

-Neuer Kühler

-Neuer Zahnriemen

-Neuer Ladeluftschlauch

-Brembo Bremsklötze

-Ferreredo Bremsscheiben

Zahnriemen ist die Erwartungshaltung, Bremse neu bietet lediglich keinen Angriffspunkt den Preis nicht weiter zu drücken

Keine Fehler im Motorsteuergerät und auch das Getriebe ist voll in Ordnung

Technische Details:

2. Liter 170 Ps

Limosine Damit wird das Beladen noch ungünstiger als ohnehin schon - Der Nutzwert sinkt

Hintere Fenster getönt 40% ab Werk Sieht schön aus, groß Aufpreis wird da nicht für gezahlt

Navi Nice to have, Kartenmaterial wahrscheinlich alt - Inzwischen kann das jedes Handy - Kann es wenigstens Android Auto?

Sitzheizung In der Klasse wohl bereits Erwartungshaltung

Beheiztes lenkrad beim neuen Astra doch schon fast Serie

Toterwinkel assistent nice to have - wird nicht viel Geld extra bringen

Kollisionswarner siehe Totwinkel assistent

Tempomat Wird in der Klasse wohl erwartet - Als ACC bringt es vielleicht etwas mehr an Geld

Geschwindigkeitsbegrenzung Bring nichts mehr an Geld

ESP Serie

ABS Serie

Stoffsitze Also kein Leder - Auch kein AGR?! - Schade

Teil elektrische Sitze Memory? - Nein? - Schade, da stellt man dann nämlich doch bei jedem Wechsel wieder ein

240 v Stecker HintenMuss sich schon der passende Käufer finden der die unbedingt sucht

ErsatzreifenWerden viele noch nicht benötigt haben und keinen Mehrwert gewähren

Allwetterreifen auf Alus (4 Monate alt) Na immerhin muss man keine WR kaufen - Vielleicht 500 € on Top

TÜV ist noch bis 01/21 Also fast abgelaufen

Neuer tüv ist kein Problem. Gleich mit ins Inserat, dass der Wagen mit neuem TÜV übergeben wird (außer für gewerbliche Käufer

Beim Autohus die hauptsächlich an Gewerbliche verkaufen steht einer BJ2016 mit 143.000 km für € 12680 drin.

Für das Jahr mehr auf dem Buckel ziehen wir schon einmal 680 € ab.

Für die 20.000 km mehr auf dem Buckel noch einmal 2000 €.

Für den nicht vorhandenen ACC 300 €.

Für die fehlenden AGR-Sitze ziehen wir 900 € ab. - Die sind einfach Gold wert.

Für die nicht vorhandene Lederausstattung mit Sitzbelüftung und Memory 600 €.

Für die nicht genannte Automatik 400 €.

Für die fehlende AHK 200 €.

Guter Servicezustand inkl. Reifen rechnen wir mit der nicht gegebenen Gewährleistung (da gehe ich mal davon aus, dass da kein Interesse an dem Risiko besteht) auf.

Bleiben unter dem Strich ca. 7500 - 8000 € wenn man den passenden Käufer findet. Muss es schnell gehen eher weniger.

Das mag nicht gefallen, aber geht auch mir so. Zum "Schönrechnen" hätte ich für meinen FL ST mit D20DTH, Allrad, Automatik und bis auf Panodach und Soundsystem nahezu Vollausstattung bei EZ 03/2015 und 228k km gerne noch an die 7000 €. Ein FOH hat zwar ohne den Wagen gesehen zu haben heute 4000 € in den Raum gestellt.

 

 

Themenstarteram 28. August 2020 um 20:08

Zitat:

@JPB_Insignia schrieb am 28. August 2020 um 19:39:17 Uhr:

Gehen wir die Punkte doch einmal systematisch durch:

Opel Insignia 2.0 Liter Diesle Euro 6

Euro 6 schränkt den Käuferkreis erst einmal nicht ein

Baujahr 09.2015 mit 170 PS

Motorisierung passt zum Fahrzeug, Alter schränkt den Kreis der möglichen Interessenten schon einmal ein

165.000 km

Für viele Interessenten mit Sicherheit schon ein Grund auch andere Autos nicht so schlecht zu finden

Alltägliche Gebrauchsspuren /kein Rost

So alt ist der Wagen auch noch nicht, dass ich Rost erwarten würde. Stellt keinen Kaufgrund, sondern lediglich keinen Hinderungsgrund dar

Bei dem Insignia wurden alle Inspektionen eingehalten , ganz streng nach Herstellervorgabe (ATU)

Mit der Laufleistung sind wir so an der Grenze wo der Nachweis der Werkstatt noch Interessant ist

Der Wagen hat bei der letzten großen Inspektion diese Teile erneuert bekommen:

-Neuer Kühler

-Neuer Zahnriemen

-Neuer Ladeluftschlauch

-Brembo Bremsklötze

-Ferreredo Bremsscheiben

Zahnriemen ist die Erwartungshaltung, Bremse neu bietet lediglich keinen Angriffspunkt den Preis nicht weiter zu drücken

Keine Fehler im Motorsteuergerät und auch das Getriebe ist voll in Ordnung

Technische Details:

2. Liter 170 Ps

Limosine Damit wird das Beladen noch ungünstiger als ohnehin schon - Der Nutzwert sinkt

Hintere Fenster getönt 40% ab Werk Sieht schön aus, groß Aufpreis wird da nicht für gezahlt

Navi Nice to have, Kartenmaterial wahrscheinlich alt - Inzwischen kann das jedes Handy - Kann es wenigstens Android Auto?

Sitzheizung In der Klasse wohl bereits Erwartungshaltung

Beheiztes lenkrad beim neuen Astra doch schon fast Serie

Toterwinkel assistent nice to have - wird nicht viel Geld extra bringen

Kollisionswarner siehe Totwinkel assistent

Tempomat Wird in der Klasse wohl erwartet - Als ACC bringt es vielleicht etwas mehr an Geld

Geschwindigkeitsbegrenzung Bring nichts mehr an Geld

ESP Serie

ABS Serie

Stoffsitze Also kein Leder - Auch kein AGR?! - Schade

Teil elektrische Sitze Memory? - Nein? - Schade, da stellt man dann nämlich doch bei jedem Wechsel wieder ein

240 v Stecker HintenMuss sich schon der passende Käufer finden der die unbedingt sucht

ErsatzreifenWerden viele noch nicht benötigt haben und keinen Mehrwert gewähren

Allwetterreifen auf Alus (4 Monate alt) Na immerhin muss man keine WR kaufen - Vielleicht 500 € on Top

TÜV ist noch bis 01/21 Also fast abgelaufen

Neuer tüv ist kein Problem. Gleich mit ins Inserat, dass der Wagen mit neuem TÜV übergeben wird (außer für gewerbliche Käufer

Beim Autohus die hauptsächlich an Gewerbliche verkaufen steht einer BJ2016 mit 143.000 km für € 12680 drin.

Für das Jahr mehr auf dem Buckel ziehen wir schon einmal 680 € ab.

Für die 20.000 km mehr auf dem Buckel noch einmal 2000 €.

Für den nicht vorhandenen ACC 300 €.

Für die fehlenden AGR-Sitze ziehen wir 900 € ab. - Die sind einfach Gold wert.

Für die nicht vorhandene Lederausstattung mit Sitzbelüftung und Memory 600 €.

Für die nicht genannte Automatik 400 €.

Für die fehlende AHK 200 €.

Guter Servicezustand inkl. Reifen rechnen wir mit der nicht gegebenen Gewährleistung (da gehe ich mal davon aus, dass da kein Interesse an dem Risiko besteht) auf.

Bleiben unter dem Strich ca. 7500 - 8000 € wenn man den passenden Käufer findet. Muss es schnell gehen eher weniger.

Das mag nicht gefallen, aber geht auch mir so. Zum "Schönrechnen" hätte ich für meinen FL ST mit D20DTH, Allrad, Automatik und bis auf Panodach und Soundsystem nahezu Vollausstattung bei EZ 03/2015 und 228k km gerne noch an die 7000 €. Ein FOH hat zwar ohne den Wagen gesehen zu haben heute 4000 € in den Raum gestellt.

Herzlichen Dank

Und kannst du mir auch sagen wie sich der Preis verändert wenn ich dieses neue Teil am Fahrzeug anbringe, weils der alte nicht mehr gehalten hat ;)

 

Bild 1.jpg

Er hat aber schon in ziemlich vielen Punkten Recht. Gut so detailliert hätte ich es jetzt eher nicht schreiben können...aber zb AGR Sitze...sind Gold wert. Ich zb möchte keine Standardbestuhlung mehr in meinem Fahrzeug haben.

Aber in einigen Punkten kann ich ihm so nicht zustimmen. Zb Leder...Teil oder Voll völlig egal ....ist nicht immer Jedermanns Ding. Ich bin zb zu Stoff zurück weil mir Leder nach 3 Jahren doch zum Halse raus hing.

 

Wie gesagt denke 6-7k sind drin wenn privat oder sogar über diverse Portale verkauft wird.

 

Anfragen kostet pauschal erstmal nichts und auch den Checktermin kann man wahrnehmen. Die Mails die dann kommen kann man ja auch wieder deaktivieren.

 

Ich habe bisher gute Erfahrungen selber und im Familienkreis damit sammeln können.

Viele Auto Häuser möchten keinen Opel in Zahlung nehmen

Zitat:

@aprox99 schrieb am 30. August 2020 um 10:38:01 Uhr:

Viele Auto Häuser möchten keinen Opel in Zahlung nehmen

Macht dir das Spaß?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Opel Insignia Facelift 2015 2.0 Liter Diesel Euro 6 Preis ???