ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Corsa C 1.2 Twinport keine Kompression Zyl.2 und 3

Opel Corsa C 1.2 Twinport keine Kompression Zyl.2 und 3

Opel Corsa C
Themenstarteram 28. August 2017 um 21:12

Hallo Leute,

es geht hier um einen Corsa C 1.2 Twinport Baujahr 2006. Meine Bekannte hat sich gerade noch so bis zu mir vor die Haustür geschleppt und nun springt er auch nicht mehr an. Klang schon beim Startversuch so als wenn er fast keine Kompression mehr hat, dreht zu leicht durch. Habe dann heute die Kerzen rausgenommen und die Kompression auf allen 4 Zyl. geprüft, siehe Foto. Auf dem ersten ist noch etwas Kompression, auf Zyl. 2 und 3 gar keine und der 4te ist noch der beste. Das hier eine Schaden am Motor vorliegt ist offensichtlich. Da ich keine Möglichkeit habe ihn hier zu zerlegen wollte ich mal fragen ob sich hier jemand mit Opel auskennt und vielleicht ne Idee hat was bei den Motoren gerne kaputt geht. Vielleicht macht der Aufwand den Motor zu zerlegen eh keinen Sinn.

Mit freundlichen Grüßen

Img-0376
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hört sich zwar blöd an aber die Zündleiste geht wohl öffter mal hopps.

Habe das Phänomen schon gehabt. Da ist ein kumpel liegen geblieben. Adac hat festgestellt keine kompression mehr. Wir haben den dann wiederbelebt mit etwas Öl in die zylinder und dann neue Spule rein. Haben aber lange orgeln müssen bis nach und nach die zylinder wieder liefen und auvh wieder eine gute Kompression hatten.

Allerdings würde ich und hab ich auch damals erstmal den deckel abnehmen und gucken ob die kette übergesprungen ist.

Themenstarteram 29. August 2017 um 6:28

Ja erstmal danke dafür.Wenn ich die Zündleiste abnehme und die Kerzen in die Leiste stecke und starte, müsste ich ja sehen können ob alle Kerzen einen Zündfunken haben, meine um zu gucken ob die Leiste Defekt ist. Den Ventildeckel kriege ich ja ab und wenn ich wüsste wo er die Makierungen hat für die Steuerzeiten könnte ich vielleicht auch rausfinden ob die Kette übergesprungen ist.

Bei den schlechten Kompressionswerten würde ich eher auf die Kette tippen. Der beste Zylinder (4) hat 7.5bar und selbst das ist viel zu wenig.

Themenstarteram 29. August 2017 um 15:09

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 29. August 2017 um 10:45:59 Uhr:

Bei den schlechten Kompressionswerten würde ich eher auf die Kette tippen. Der beste Zylinder (4) hat 7.5bar und selbst das ist viel zu wenig.

Der Kettebspanner läuft wahrscheinlich über Öldruck denke ich mal? Genug Öl ist drauf, eventuell das die Ölpumpe einen Defekt hat und daher die Kette übergesprungen ist?

Das kann viele Ursachen haben: Kette gelängt, Gleitschienen verschlissen, Ölpumpe defekt.

Wobei bei einer defekten Ölpumpe eigentlich der Öldruck so stark abfällt, dass die Kontrolleuchte angeht.

Themenstarteram 4. September 2017 um 18:26

Also ich habe mir das Werkzeug besorgt um den Motor abzustecken und die somit die Steuerzeiten zu überprüfen, siehe Fotos. Für die Nockenwellen passt es wunderbar, nur finde ich nicht den Punkt wo ich den Dorn für die Kurbelwelle ansetzten muss. Hab mir sagen lassen irgendwo muss ich ne Torxschraube am Block rausdrehen. Aber ich finde so nichts, sehe ich das nur wenn er auf der Bühne ist oder kommt man da so ran. Wäre nett wenn mir jemand genau sagen könnte wo ich den ansetzten muss.

Img-0403
Img-0405

Da solltest du fündig werden, oberen Link anklicken.

http://www.google.de/url?...

Ist die kette denn überhaupt stramm? Guck mal am Öldruckschalter runter und etwas über der Ölwanne ist eine Torx Schraube. Die aufschrauben und nicjt wundern wenn da Öl rauskommt.

Themenstarteram 4. September 2017 um 21:53

Zitat:

@c_krzemyk schrieb am 4. September 2017 um 21:02:45 Uhr:

Ist die kette denn überhaupt stramm? Guck mal am Öldruckschalter runter und etwas über der Ölwanne ist eine Torx Schraube. Die aufschrauben und nicjt wundern wenn da Öl rauskommt.

Also in der OT Stellung so das man die Nockenwellen fixieren kann, ist so richtig stramm. Beim durchdrehen des Motors hat sie zwischendurch nen bischen Spiel so das man sie leicht bewegen kann, aber eigentlich nicht so weit das ich da einen Zahn versetzen kann. Naja zumindest nicht per Hand,wie die Kräfte drauf wirken wo er noch gelaufen ist, kann das vielleicht anders sein. Also ich habe das Loch zum Festsetzen dank der Hilfe hier ausfindig machen können und will es die Tage mal in Angriff nehmen. Gucke dann auch mal nach Schraube die Du erwähnt hast und gucke da mal nach und gebe dann Bescheid was bei raus gekommen ist.

Themenstarteram 5. September 2017 um 21:27

Also die Steuerzeiten scheinen zu stimmen, konnte auch den Kurbelwellenzentrierdorn sauber einstecken. Die andere Torxschraube am Steuergehäusedeckel wo man wohl zum Kettenspanner gucken kann war so "Bombenfest" das der Torx alles Rund gemacht hat, krieg ich leider ohne erhöhten Aufwand erstmal nicht ab. So im abgesteckten Zustand ist die Kette oben an den Nockenwellen auch richtig stramm. Hier hatte mir ja noch jemand geschrieben das er auch keine Kompression hatte und die Zündleiste erneuert hat und mit nem bischen Öl in die Zylinder und viel "georgel" das Teil wieder zum laufen gekriegt hat. Also wenn ich die Kerzen so in die Zündspulenleiste stecke und starte kann ich überall nen kleinen Funken sehen, dann sollte die eigentlich funktionieren oder? Weil den Zylinderkopf krieg ich hier zuhause so nicht runter um zu gucken ob die fehlende Kompression an nem Ventilschaden oder so liegt. Wad mach ich nun am besten?

Du hast ja schon die Kompression geprüft, wie wäre es mit einer Druckverlustprüfung ? Damit solltest du ja feststellen können ob es nach unten (Kolben) oder oben (Ventile) defekt ist.

Zitat:

@Dr.RedBull schrieb am 5. September 2017 um 21:27:51 Uhr:

 

Die andere Torxschraube am Steuergehäusedeckel wo man wohl zum Kettenspanner gucken kann war so "Bombenfest" das der Torx alles Rund gemacht hat, krieg ich leider ohne erhöhten Aufwand erstmal nicht ab.

Das ist aber schon ein Kunststück.

Dann hast du bestimmt eine Nummer zu klein genommen um den Innentorx rund zu bekommen.

Themenstarteram 6. September 2017 um 9:14

Zitat:

@corsa 3 schrieb am 6. September 2017 um 06:26:08 Uhr:

Du hast ja schon die Kompression geprüft, wie wäre es mit einer Druckverlustprüfung ? Damit solltest du ja feststellen können ob es nach unten (Kolben) oder oben (Ventile) defekt ist.

Ja da hast du recht, darüber hatte ich heute morgen auch schon nachgedacht. Das werde ich auch erstmal machen, dann weiß man schon deutlich mehr.

Themenstarteram 6. September 2017 um 9:20

Zitat:

@hwd63 schrieb am 6. September 2017 um 06:40:48 Uhr:

Zitat:

@Dr.RedBull schrieb am 5. September 2017 um 21:27:51 Uhr:

 

Die andere Torxschraube am Steuergehäusedeckel wo man wohl zum Kettenspanner gucken kann war so "Bombenfest" das der Torx alles Rund gemacht hat, krieg ich leider ohne erhöhten Aufwand erstmal nicht ab.

Das ist aber schon ein Kunststück.

Dann hast du bestimmt eine Nummer zu klein genommen um den Innentorx rund zu bekommen.

Ja im nachhinein vermute ich das auch mal ganz stark, denn die Torxschraube und für die Kurbelwellenarretierung ging auch ohne Probleme ab. Sollte nach Möglichkeit nicht passieren, aber nun ist leider so!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Corsa C 1.2 Twinport keine Kompression Zyl.2 und 3