ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Combo läuft (fast) ersatzlos aus

Opel Combo läuft (fast) ersatzlos aus

Themenstarteram 5. September 2007 um 23:48

Opel will in absehbarer Zeit den Combo einstellen und durch einen umgelabelten Renault Cangoo ersetzen. Quelle: Auto-Motor und Sport. Anscheinend Spart GM jetzt Opel endgültig kaputt! :-( Und ich hatte mich schon auf einen Combo D auf Corsa D/Meriva B Basis gefreut, der es in sachen Optik und eleganz der Integration der karosse mit dem caddy hätte aufnehmen können... aber so? Ich will keinen renbault, auch wennd er Blitz drauf pappt. Wenn ich überlege wo jetzt schon überall der ungerechfertigter Weise draufsteht... Opel setzt seine Identität aufs Spiel! Umgelabelte Renault, Deawoo, Susuki, Pontiac, mit teilweise unterirdischen Motoren aus Korea, Italien ( MV, nicht, Fiat!) Und Billiggetrieben von Aisin, die nicht halten ("nix taugen") NEIN DANKE

Ähnliche Themen
14 Antworten

Das Umlabeln sehe ich eigentlich nicht als so problematisch an, solange die Qualitätsstandards dadurch nicht verwässert werden. Hier besteht allerdings in der Tat noch Handlungsbedarf.

Themenstarteram 8. September 2007 um 17:19

Ich sehe da schon ein Problem: Man verliert den Anteil der Kunden die Überzeugungstäter sind. Bestes Beispiel: Anatra. Opel hat sich da sogar sehr viel Mühe gegeben, im Rahmen des Möglcihend en Korea-Stallgeruch zu vertreiben. Der innenraum ist Opel pur. Abers elbstd as in verbindung mit komplett anderer Einstellung vom Fahrwerk reicht eben nicht. Die Kunden akzeptieren den Wagen nicht als Opel. Beim Montory war es genau so. Badge Engineering (Agila, Frontera) ist sicher teilweise eine sinnvolle Alternative, auf Basis etwas vorhandenen was eigenes zu machen, da hat Opel ja Erfahrung mit, schon der KAD war BE, und auch der Speedster.

Hätte der Antara dazu noch Opel Motoren und Getriebe, würden es die Opelaner wohl akzeptieren. Aber so wurden erst 12.000 Stück statt der geplanten 50.000 verkauft. Wenn der neue Agila auch nur noch badge-Labeling ist, sehe ich für den genau so schwarz, wie für nen Badgegelabelten Combo D.

Und wennd emnächst die Dawoo(VM)-Diesel statt der Fiat-Diesel in allen Opel-Modellen verwendet werden, dann gute n8. Kein Signum/Vectra-Fahrer wird derartiges unter seiner Haube akzeptieren. Dann stimmen die Stückzahlen endgültig nicht mehr ( Immerhin um die 50%-Dieselanteil die dannzumidnest teilweise gefährdet währen) ich denke das dann 20-35% des Volumens in gefahr währen. Und dann gehen in Rüsselsheim und Bochum bald die Lichter aus.

Ford geht irgednwie in letzter zeit geschickter mit seiner deutschen Tochter um.

Um auf den Combo zurückzukommen. Wer schon mal Renault-Fahrzeuge gefahren ist weiß wie unterschiedlich Autos anfühlen können. Womit ich nicht sagen will das die R schlechte Autos sind, aber sie fühlen sich beim fahren total anders an.

Zitat:

Original geschrieben von TheRealBlizzard

Ford geht irgednwie in letzter zeit geschickter mit seiner deutschen Tochter um.

Ja, das habe ich allerdings auch schon festgestellt. In dieser Richtung hat GM/Opel noch Einiges aufzuholen.

Zitat:

Original geschrieben von TheRealBlizzard

Und wennd emnächst die Dawoo(VM)-Diesel statt der Fiat-Diesel in allen Opel-Modellen verwendet werden, dann gute n8.

Das wird aber nicht passieren, sei versichert. Der Laden heißt übrigens VMM. Außerdem ist Aisin keine Billigmarke, VW verwendet ebenfalls deren AT-Getriebe. Mach mal nicht so eine Panik hier, die niemandem hilft.

Themenstarteram 9. September 2007 um 15:02

Fakt ist das die Aisingetriebe in Opel-FZ nicht halten. Und bei GM ist genügend eigene Getreibetechologie vorhanden, und ZF gibts auch noch. Vielelicht sollte man bei Opel darüber nachdenken, statt der Deawoo-Autos, deawoo-Automatikgetriebe zu verwenden...

Und wenn stimmtw as die AMS schreibt, dann gibt Opel ein Segment auf, in dem sie Pioniere waren ( Combo A auf Kadett-Basis) und wo sie bis heute einen extrem guten Marktanteil haben, wenn nicht marktführer sind.

Andere hersteller bauen dieses Segment massiv aus, Opel gibts auf... Dabei wäre es ja fast nur ein zusammenbauen von vorhandener technik. Forderwagen vom Meriva B, ne robuste Hinterachse die ordentlich was trägt dürfte auch noch in so manchem GM-regal oder CAD.Archiv rummliegen....

Wenn opel nur noch als Zwischenhändler fungiert, und nur noch fertige Autos von anderen verkauft, vielleicht wird dann die Qualität besser? *g

Bitte nicht hauen....

Hmmm,

also was mir beim Agila II (/Suzuki Splash) noch erstaunlich gut gefällt, bzw. dem derzeitigen Opel-Design sich zumindest äußerlich recht gut annähert.

Das passt mir beim Gedanken von Kangoo und Combo überhaupt nicht !!!

Denn bei allem Nutzcharakter dieser Fzg.-Klasse und Nüchternheit, so ist auch hier bereits der Mehrwert für Family-/"Lifestyle" eingezogen (s. Caddy Life). Da muß man wirklich aufpassen seine Markenidentität zu wahren !!!

wenn ich jetzt schon den Combo ( Basis Corsa c ) mit dem Ford Transit Connect vergleiche dann ist es vielleicht besser wenn opel dessen nachfolge nicht antritt.

Der Combo ist absolut nicht beladungsfreundlich allgemein Fahrwerk und bremsen entsprechen nicht den anforderungen.

Themenstarteram 16. Oktober 2007 um 21:06

Agila (incl. technik) von Suzuki

GT von Pontiac ( ist hier noch das beste )

Antara von Deawoo

Omega Mexico

Combo von renault

Corsa demnächst aus Ost

Aura weitgehend baugleich mit Chevrolet

dann bleibt der Astra als echter Opel?

GM lässt opel am ausgestreckten Arm verhungern...

der Siggi ist mein letzter Opel.

Wenn Subaru ( auch GM!) seinen Dieselboxer fertig hat, wirds wohl ein Forester... Wie schaffts Subaru seine technische Eigenartigkeit zu bahlten???

Zitat:

Original geschrieben von TheRealBlizzard

Agila (incl. technik) von Suzuki

GT von Pontiac ( ist hier noch das beste )

Antara von Deawoo

Omega Mexico

Combo von renault

Corsa demnächst aus Ost

Aura weitgehend baugleich mit Chevrolet

dann bleibt der Astra als echter Opel?

GM lässt opel am ausgestreckten Arm verhungern...

der Siggi ist mein letzter Opel.

Wenn Subaru ( auch GM!) seinen Dieselboxer fertig hat, wirds wohl ein Forester... Wie schaffts Subaru seine technische Eigenartigkeit zu bahlten???

Aura/Insignia/Vectra was auch immer .... wird nicht baugleich mit Chevy ... der wagen wird nur in den USA unter dem Label Saturn verkauft.

Subaru gehört nicht (mehr) zu GM und die hatten nur mal einen kleinen Teil an Aktien vom Allradspezialisten ...

Beim Agila sehe ich nix schlimmes, das war von anfang an so ...

Den GT sehe ich kritisch, wer schon mal drin saß weiß wovon ich rede ...

Antara ... naja ... hätte man besser machen können vor allem motorenseitig

was das Top-of-the-line Modell angeht, bin ich der meinung, das es so -in der aktuell bekannten planung- einfach nix wird ... warum holt man nicht einfach die Holden-modelle Commodore etc. nach europa ????

Auch kritisch sehe ich das mit dem nächsten Corsa ... man darf einfach ned die Volumenmodelle am anderen Ende der Welt entwickeln ... nciht als deutscher Hersteller!!!

Allein schon beim Combo, als umgelabelter Kangoo zukünftig, da ring ich schon um Fassung....(japs)...

Zitat:

[...]

Auch kritisch sehe ich das mit dem nächsten Corsa ... man darf einfach ned die Volumenmodelle am anderen Ende der Welt entwickeln ... nciht als deutscher Hersteller!!!

Wo soll denn der nächste Corsa entwickelt werden?

Find es zudem echt schade, wenn Opel immer weniger eigene Wagen entwickelt/baut. Irgendwie geht da ein Stück Identität verloren.

Themenstarteram 17. Oktober 2007 um 21:31

Würde man den Holden Commodore nach D holen, Opel würde ih überarbeiten, eigener innenraum, Produziert in Rüsselsheim, das würde sicher was werden.

Ich kenne viele die aktuell noch enn Omi B fahren und sagen: Das sie den Omi so lange fahren wie möglich,d ann kurz vor schluß auf nen vectra C caravan umsteigen, und das sie danach wohl gezwungenermaßen das kapiten Opel schließen müssten.

Ich als Opelhändler würde zusehen,d as ich auch Modelle wie den Pontiac G8 ( oder wie heist der H. Commo. als linkslenker?) , und andere div. GM-Modelle anbieten würde. Opel selber witrd ja auch mehr und mehr zu ner reinen handelsgesellschaft...

O. K. noch ein anderer Punkt zu der ganzen Marken/Label-Panik.

- Wo bleibt die ganze Umwelttechnik dann. Die CNG-Plattform

braucht weniger als die von VW. Ca. 1 KG/100KM im Durchschnitt.

Für mich ist nach dem Abgleich aller Daten, was die Kosten und der

Tribut an die Umwelt geht, der Opel Combo CNG die beste Lösung

noch vor Umrüstung meines Benziners auf Autogas.

Ich finde für meinen Nutzungsgrad (2Erw. + 2 Kids) kein günstigeres

und variableres Auto mit dieser Umwelttechnik, oder gibts das in

dieser Größe doch noch woanders?

Der Zafira ist ja ne´ordentliche Portion teurer. Von VW ganz zu

schweigen. Fiat nein Danke und Volvo ausserhalb des Denkbaren.

Aber nach der IAA hat man ja gesehen in welche Richtung ja alles

gehen soll.

-Dieselhybrid mit Akkus ab 25.000EUR aufwärts.

Als wenn wir uns das Alle leisten könnten!

-Opel Flexstream heißt das Zauberwort...., na ja?

Hat nicht der neue Honda Civic eine ähnliche Form,

auch wenn ein wenig kürzer?

Also ich weiß nicht so recht, wo das alles noch hinführen soll.

Unsere Mobilität ist uns so wichtig und selten bekommen wir,

nicht gleich das passende geboten, oder? Und was ich das

Beste finde, die kaukeln uns alle vor, wenn wir nicht gleich

auf den Zug aufspringen, dann sind wir alle doof.

Und bitte die Moral aus der Werbung nicht vergessen:

OPEL, wir haben Verstanden.

" , wir bauen Ihr Auto, .............. ???????

Ich muß mein Frustventil jetzt erstmal schließen.

Gute Nacht und bis dann.

Euer Autocafe

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Opel Combo läuft (fast) ersatzlos aus