ForumAmpera
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Ampera
  6. Opel Ampera

Opel Ampera

Opel Ampera D1JOI
Themenstarteram 27. Januar 2009 um 2:00

Moin, dieses Auto ist in meinen Augen so interessant, dass es einen eigenen Thread verdient hat.

Hier der Pressetext:

Innovative GM Voltec-Technologie für den täglichen Fahrbetrieb mit null Emissionen

 

Rüsselsheim. Das revolutionäre Elektroauto mit verlängerter Reichweite von Opel hört auf den Namen Ampera. Vorgestellt wird der fünftürige, viersitzige Opel Ampera auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März).

„Mit dem Ampera bietet Opel als erster europäischer Hersteller seinen Kunden ein Auto mit Elektroantrieb und einer Reichweite von mehreren hundert Kilometern“, so Alain Visser, Chief Marketing Officer von GM Europe.

Voltec, die innovative GM-Technologie für Fahrzeuge mit Elektroantrieb unterscheidet sich wesentlich von anderen Elektro-Antriebskonzepten. Kurze Strecken bis 60 Kilometer legt der Ampera rein elektrisch zurück – mit Energie aus seiner Lithium-Ionen-Batterie, die an einer normalen 230-Volt-Steckdose geladen wird. Auf längeren Strecken erfolgt der Antrieb ebenfalls per Elektromotor, der jedoch von einem kleinen Verbrennungsmotor als Generator gespeist wird. So eignet sich der Ampera besonders für den Alltagsbetrieb europäischer Kunden: Beispielsweise legen 80 Prozent der deutschen Autofahrer täglich weniger als 50 Kilometer zurück.

Weitere Informationen zum Opel Ampera gibt es am 3. März auf dem Genfer Salon.

Sofort fällt auf, dass nicht von einer Studie die Rede ist sondern von einer Auto-Präsentation. Das würde auch wenig Sinn machen, denn die Studie zum Ampera wurde in Form des Opel-Flextrem ja schon vorgestellt. Vielmehr handelt es sich hier wohl um das Schwestermodell des Chevrolet Volt, welches 2011 oder - wie es diese Ankündigung eher vermuten lässt - schon 2010 auf den Markt kommen wird.

WENN dem wirklich so ist, wäre das ein technologischer Meilenstein und dürfte einen großen Beitrag an der Rehabilitation der Marke Opel haben.

Gruß, Raphi

Beste Antwort im Thema

Anbei ein kleiner Erfahrungsbericht:

 

Design

 

Der Opel Ampera ist imho der "coolste" Opel in der aktuellen Produktpalette. Die Front wirkt ziemlich martialisch und modern, das Heck mit der bis weit nach oben laufenden, verglasten Heckklappe eleganter und lichtdurchflutet. Der Testwagen war weinrot. Neben den Amperas standen einige Opel Insignia. Im direkten Vergleich würde ich dem Ampera den Vorzug geben.

 

Innenraum

 

Der Innenraum hat mir sehr gut gefallen. Die Sportsitze bieten guten Seitenhalt und das verwendete schwarze Glattleder war hochwertig. Das Fahrzeug gibt es auch in einer schwarz-weiß-Lederkombination, wobei mir die uni-schwarze Variante besser gefällt. Positiv aufgefallen sind mir die zwei Einzelsitze im Fond mit durchgehender Mittelkonsole. Das Lenkrad fasst sich gut an und das Navi mit Touchscreen ist super. Einzig die Touchempfindlichkeit des Screens und der "Touch-Tasten" unterhalb  des Bildschirms muss verbessert werden. Die Reaktionszeit ist noch zu langsam für die vom Smartphone verwöhnten Käufer. 

 

 

Fahrgefühl

 

Starkstromkabel raus, Klappe zu und einsteigen! Daran, dass man nach dem umdrehen des Schlüssels nichts hört hat man sich ja schon vom E-Smart gewöhnt. Im Gegensatz zum Smart, der vom nahezu serienreifen Ampera etwa so weit entfernt ist wie die Erde vom Pluto, schalten sich hier ein Screen im Bereich des Tachos und das große Navi an. Wenn man langsam losfährt hört man außer ganz leisen Abrollgeräuschen gar nichts. Mich hat dieses Erlebnis spontan die Laufruhe eines Zwölfzylinders erinnert. Man konnte sich während der ganzen Fahrt gut unterhalten, im Innenraum war es erstaunlich ruhig, was auch an der gefühlt "massiven" Bauweise liegt. Ich mag sowas. My home is my castle. Der Durchzug ist in Ordnung für den Alltag.

 

Fazit

 

Für Fahrzeugnutzer, die sich über den Benzinpreis Gedanken machen und täglich 30-80 Kilometer im Stadtverkehr verbringen, ist der Opel Ampera mit knapp über 40.000 Euro ein günstiges und qualitativ hochwertiges Einstiegsmodell.

 

Außerdem hat man hier keine "Halblösung" wie bei den ganzen Hybriden, die andere Hersteller aus Imagegründen entwickeln aber am liebsten nicht an den Endekunden verkaufen würden.

4936 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4936 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von camionero

Beim Priusfreunde.de gab dies:

2.-

So ein Quatsch!

Ampera/Volt ist und war NIE ein Elektroauto, sondern ein Plug-In-Hybrid, basta!

Der hat ganze 3 (!) Kupplungen, die eine davon C1 verbindet ab einer bestimmten Geschwindigkeit den Verbrenner DIREKT mit den Rädern.

Als einen E-Auto mit Range-Extender stelle ich mir einen Renault Twizzy mit einem Stromaggregat im Kofferraum vor!

3.-

Naja....

wenn der Nutzer täglich 20km durch die Stadt pendelt und den jeden Abend einsteckt ist es tatsächlich ein Elektro-Auto, weil der Verbrenner nie anspringen wird....

Liebe Grüße!

4.-

Das bedeuted: Wenn ich später mit dem Prius PHEV in der Reichweite bleibe und nur mit Strom fahre, habe ich dann auch ein Elektroauto?

Da fehlt mir persönlich eine klare Definition diesbezüglich, wo ist Ende Plug-In und Anfang E-Auto...

 

Wie man merkt, gibt es überall kontroversen, eins ist aber auffällig, nur in Amperaforum wird auf anders denkend mit größten Aggressivität gepöbelt und beleidig. ADAC, Autobild, Die Welt, Die Zeit, Autotest, usw. usw. haben keine Ahnung, nur die Meinung der Ampera Befürworter zählt.

Du fragst dich ernsthaft woher der etwas rauhe ton kommt. Machst du witze?

Du bist hier am beleidigen und kennst nicht mal die Grundlagen und weißt nicht wie der Ampera funktioniert.

Also da du ZUM ERSTEN MAL WIRKLICH GEFRAGT HAST

Zitat:

Da fehlt mir persönlich eine klare Definition diesbezüglich, wo ist Ende Plug-In und Anfang E-Auto...

Darum erkläre ich dir das:

Ich benutze die ENGLISCHEN!!! Termini, da es das im Deutschen nicht gibt, bzw die Deutschen dazu zu langsam sind.

1. Hybrid: (Mild hybrid / Full hybrid)

Mild hybrid: Verbrenner + Elektromotor (~Bis 15kw) Akku ~0.5 kWh

Kann in der regel nicht elektrisch fahren, oder nur sehr selten. Die neueren Hondas schaffen das trotz des kleinen Elekromotors.

Modelle:

Mercedes S400 hybrid

Honda insight, jazz hybrid

buick e-assist

Full Hybrid: Verbrenner + Elektromotor (~ab 15kw bis 200kw und mehr) Akku 1-2 kwh

Kann zu Rein elektrisch fahren, auch bei Autobahn tempo. Aber nur für kurze strecken, oder halt bergab, beim segeln.

Der Elektromotor ist manchmal stärker als der Verbrenner ausgelegt

Beispiel. Toyota Prius, Lexus RX450h, Ford c-max hybrid, ford fusion hybrid...

3. plug in hybrid.

Entspricht einem Full Hybrid mit größerem Akku (4-8 kwh)

Wie der Full hybrid kann der plug-in hybrid elektrisch fahren. er kann dies öfters, da dier akku größer ist.

Jedoch muss hier bei starkem beschleunigen der Verbrenner aushelfen um den kleinen akku zu schonen.

(das macht sogar sinn, beschleunigen mit verbrenner, tempo halten elektrisch)

Das problem ist nicht die Kapazität des akkus, oder die KRAFT des Motors, sondern die leistung des Akkupacks.

Der plug-in prius kann vielleicht max 50kw aus dem akku liefern. das reicht locker für 120 km/h, aber nicht für VOLLGAS beschleunigen.

beispiele:

Toyota Prius => Prius plug-in

Ford C-Max hybrid => C-Max energi

honda accord plug-in

Technisch bleibt alles beim alten. der plug-in prius ist wie ein normaler prius nur kann dieser schneller und länger elektrisch fahren.

Reichweite 10-40 km

4. EREV (extended Range electric vehicle

Volt und fisker karma. Verbrenner + Elektromotor (111kw ampera; 300kw fisker karma) Akku 16-20 kwh

Im gegensatz zum plug-in hybrid braucht der EREV seinen verbrenner NUR WENN DER AKKU LEER ist.

Ob dieser seriell ist wie beim fisker karma, oder leistungsverzweigt wie beim ampera ist egal.

Vorteil Ampera. (die lieben priusfreunde sind auch hier hater) Punkt 2:

Ja der Ampera hat eine kupplung. Wenn der verbrenner den generator antriebt, dann kann er auch die räder antreiben. das ist effizienter wie nur den generator anzutreiben.

der prius macht das ja auch, darum gab es ja auch eine patentrechtliche absprache zwischen GM und Toyota.

Der Ampera fährt nur nach 80 km mit benzin, sonst immer elektrisch, oder hold, mountain mode.

Hier geht es um den prius

http://www.priuswiki.de/wiki/PSD

aber das prinzip ist beim ampera das selbe. READ IT AND LEARN IT GOD DAMN IT.

Der Honda accord plug-in bekommt auch so ein getriebe.

5. EV

Elektromotor bis 310 kw und mehr (model s performance) akku 85 kWh und mehr

Zu deinen Fragen.

2: ein Stromgenerator, also ein verbrenner der nur einen generator antriebt ist INEFFIZIENT. Ob der Generator jetzt

3:ja die priusfreunde, nur prius ist gut der rest ist scheisse.

der liebe anderas verkennt dass er bis zu 80 kilometer fahren kann. in der stadt ist das viel das sind 4 mal 2 kilometer.

4.JA wenn du mit einem prius plug-in oder c-max energi immer in deinem radius bleibst fähst du elektrisch.

5. warum machst du nicht mal eine probefahrt.

Hallo,

nach mittlerweile 329 Seiten hat sich das Thema keinen Deut geändert. Es treffen nur noch unverrückbare Meinungen aufeinander ohne ein Anzeichen dafür das sich daran etwas ändern wird. Im Gegenteil: es entsteht der Eindruck das gezielt provoziert wird, wenn auch mit lächerlich wenig Erfolg.

Aufgrund der Allgemeinheit des Themas wird jeder reininterpretieren was er will ohne konkreten Bezug zur Frage und genau deshalb sollte man es eigentlich vermeiden solche Themen zu eröffnen. Was bisher in Abwesenheit anderer aktiv diskutierter Themen noch tolerabel war entwickelte sich schon vor geraumer Zeit zur Farce und ist deshalb jetzt nicht mehr akzeptabel.

Ich werde dieses Thema deshalb jetzt schließen und setze gleichzeitig voraus das neue Threads hier im Amperaforum sich themenbezogenen Fragen bzw. Neuigkeiten widmen und natürlich auch nur ebenso themenbezogene Antworten erhalten. Die Grundregel für MT und Foren allgemein lautet pro Frage ein Thread statt viele Fragen in einen Thread. Auf dem Prinzip basiert die Forensuche, die gesamte Darstellung, die Moderation und somit natürlich auch die Kommunikation. Vernachlässigt man diese Struktur verliert man auch den Themenbezug (manche machen das ungewollt, andere mit Absicht) und es wird nur ergebnisloses Gewäsch ohne echten Informationstransport. In anderen Worten: ein kleines konkretes Thema das außer Kontrolle gerät ist leichter zu moderieren als ein sehr allgemeines das pro Tag 2 Seiten an Umfang gewinnt, da das meiste an Korrektur darin untergeht.

Die Leser und ich freuen sich sicher über neue Themen die sich mit Elektromobilität und dem Ampera beschäftigen und auf diesem Wege möchte ich auch die Leser, die sich evtl. wenig beteiligen, bitten Fundstücke in dieser Richtung mit anderen Lesern zu teilen. Davon lebt das Forum.

MfG BlackTM

*** closed ***

Ähnliche Themen