ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Online Petition gegen Streckensperrungen für Motorräder

Online Petition gegen Streckensperrungen für Motorräder

Themenstarteram 23. April 2019 um 13:48
Beste Antwort im Thema

Wenn es um den Lärm geht funktioniert es nur wenn Autos mit einbezogen werden. Wohne selber an einer Straße

wo gerne zu schnell gefahren wird , und einige meinen mit ihren Autos ,mit Klappenanlagen, so richtig mal gas geben zu müssen. Wenn alle sich an die Regeln halten und gegenseitige Rücksichtnahme wieder an die Tagesordnung gehört gibt es auch weniger Probleme ( Gilt auch für Hersteller ).

121 weitere Antworten
Ähnliche Themen
121 Antworten

So einfach geht das:)

Angesichts des nicht vorhandenen Personals für ausreichende Kontrollen räume ich auch dieser Petition recht geringe Chancen auf eine Umsetzung der Forderung ein.

Dann müssen die vernünftigen Biker halt die Kontrolle durchführen

Es wäre mal interessant zu wissen, welche Online-Petitionen in der Vergangenheit überhaupt etwas bewirkt haben.

Zitat:

@Haasinger schrieb am 23. April 2019 um 20:45:22 Uhr:

Dann müssen die vernünftigen Biker halt die Kontrolle durchführen

Mit einer solchen Forderung würden die Chancen noch weiter sinken...

Zitat:

@Drahkke schrieb am 23. April 2019 um 20:32:41 Uhr:

Angesichts des nicht vorhandenen Personals für ausreichende Kontrollen räume ich auch dieser Petition recht geringe Chancen auf eine Umsetzung der Forderung ein.

Seh ich genau so......

Mopedfahrer sind eh das rote Tuch in der Gesellschaft. Wer die Petition abgelehnt, ist sich dem Beifall der Bevölkerung sicher.

Den Anwohnern sei es gegönnt, ich kann den Ärger über die Mopedfahrer durchaus verstehen. Blöd nur, dass es direkt alle trifft. Idioten gibts halt überall. Aber Mofas sind ja weiterhin erlaubt, also alles cool :)

Aber der druck unter den Motorradfahrern ist eher nicht vorhanden. Selbsterkenntnis Fehlanzeige. Schade drum denen, die dort einheimisch sind und fahren müssen.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 23. April 2019 um 20:32:41 Uhr:

Angesichts des nicht vorhandenen Personals für ausreichende Kontrollen räume ich auch dieser Petition recht geringe Chancen auf eine Umsetzung der Forderung ein.

Kein Personal für Kontrollen, und dennoch werden Streckensperrungen eingerichtet? Auf welcher Grundlage, wenn nicht anhand von Kontrollen? Oder werden Strecken nur auf Zuruf oder nach Hörensagen gesperrt.

Streckensperrungen sind scheisse, keine Frage. Kontrollen, die alle betreffen (können), sind genauso unschön. Eigenverantwortung ist ein tolles Wort. Das haben viele schon mal gehört. Was das ist und wie man es schreibt? Mir doch egal...

Sprecht bitte lauter, mein Arzt sagt, ich hab Akrapovic :D

Habe bereits vor einer Weile unterzeichnet, da ich Streckensperrungen für Motorräder pauschal als undemokratischen Schwachsinn ansehe - Stichwort "Sippenhaft", nix anderes ist das.

Allerdings stimme ich nebukatunusor zu:

Geringe Chancen, wie die meisten bisherigen Petitionen zugunsten von Motorradfahrern (egal um was es im Einzelnen geht). Denn null Lobby, und der Durchschnittsdepp klatscht auch noch Beifall, wenn wir schikaniert werden.

Wird also wohl wieder mal im Sande verlaufen.

Habe auch unterschrieben, rechne aber nicht mit einem Erfolg.

Ich betrachte die Streckensperrungen als zusätzliche Maut. Bin im Sauerland bereits 2 x über eine an Wochenenden für Motorradfahrer gesperrte Strecke gefahren. Beim ersten Mal war die "Mautstation" auf der Passhöhe besetzt und ich habe meinen Obolus (Peanuts) abgedrückt. Beim zweiten Mal war da niemand. Also Fahrspaß für lullu ;) Mit dieser Betrachtungsweise gehen mir Streckensperrungen am Allerwertesten vorbei. Solange es keine Punkte dafür gibt...

Wie hoch war Peanuts?

Man sollte die Weiterfahrt unterbinden, bis die Strecke wieder freigegeben wird.

Ob Montag oder in 100 Jahren, dann ist das eben so.

Bis dahin kostendeckende Verwahrgebühren.

Strafe natürlich sowieso!

Bis dahin nebst Freigabe für Kleinkrafträder auch generelle Freigabe für Motorroller!

Und für den Fall wo das alles wegen irgendeinem großkopferten Anwohner nicht möglich ist, habe ich seit langem einen Großroller der offiziell _nicht_ als Kraftrad zählt, also von Motorrad-Streckensperrungen nicht betroffen ist. Fahren lässt er sich trotzdem wie ein Kraftrad. ;)

(Die B236 ist so ein Fall, wo sich auch Berufsstätige/Pendler umstellen mussten.)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Online Petition gegen Streckensperrungen für Motorräder