ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y22DTH - Info's zum Diesel-Filter tauschen gesucht...

Omega B - Y22DTH - Info's zum Diesel-Filter tauschen gesucht...

Opel Omega B
Themenstarteram 29. Mai 2017 um 15:36

Hallo,

möchte an meinem 2.2DTI den Dieselfilter tauschen. Hab mal in den TIS geschaut.

1. Opel benutzt ein eigenes Werkzeug um die Dieselleitungen aus dem gehäuse zu clipsen. Geht das auch ohne?

2. Langt es zum entlüften den Behälter vom Dieselfilter mit Diesel zu füllen?

Vielen Dank

Gruß

Ähnliche Themen
36 Antworten

Der Behälter bleibt an Ort und Stelle. Deckel abschrauben und beiseite schieben / klemmen, Papierfilter raus, Wasser aus dem Behälter ablassen (unten ist ne Schraube, die aufdrehen), neuen Filter einsetzen, Behälter auffüllen mit Diesel oder 2-Takt-Öl und Deckel wieder drauf.

Dann anlassen und gleich Drehzahl auf ca. 3000 U/Min. erhöhen. dann zieht die Pumpe so einen großen Schluck dass er schlimmstenfalls zwar trotzdem ausgeht, aber gleich wieder startet. So muss man keine 10 Sek. orgeln bis er wieder kommt. Macht natürlich Sinn dass der Motor mal ein paar Minuten lief vor dem Wechsel damit das Öl nicht ganz "eiskalt" ist. Aber der Motor ist ja nicht aus Watte.

Anbei zwei Beispielbilder der Ablasschraube unten am Filtergehäuse, sind vom Frontera B 2.2 DTI, also nicht wirr machen lassen, so tief unten sitzt das Gehäuse im Omega nicht.

Bild #208849951
Bild #208849952

Danke für den Tipp. Das steht bei mir auch noch an.

Gruß

Frank

Und falls er doch nicht anspringen sollte könnte euch dieser Fred hier vlt helfen...

Denkt dran, im Zweifel nicht zuuuu lange orgeln, die VP44 ist da ein kleines Sensibelchen

Hier solltest du alles finden.

Nicht wundern, der Filter ist bem Y22DTH auf der BFS am Dom und unter dem Kühlmittelbehälter versteckt, übelst unzugänglich verbaut.

Kraftstoffversorgung-x20-y22dth
11
Kraftstoffilter1
+1
Themenstarteram 30. Mai 2017 um 8:45

Vielen Dank für die Antworten.

Da es ja mein erstes mal ist :)

Brauch ich zum ausclipsen der Dieselleitung am Filtergehäuse Spezialwerkzeug?

In der Opel Anleitung steht ja was von KM796-A.

Geht auch Hazet 4501-1 oder BGS 66101 oder BGS 8274?

Gruß

Da gehen diverse Zangen.

Haufenweise unterschiedliche Zangen, auch für diverse andere Anwendungen, eignen sich für den Zweck mehr oder weniger gut.

Auch ist schnell mit der Flex mal eben eine alte Gammelige Kombi- oder Wasserpumpenzange aus einem alten Bordwerkzeug zurechtgearbeitet, die genau so wie eine teure Hazet Zange ihren Dienst versieht.

In den Bildern siehst du nur einen kleinen Auszug aus den vielen Möglichkeiten...

Bild-2
Bild-3
Bild-1
+7
Themenstarteram 30. Mai 2017 um 11:55

Vielen Dank Kurt für die vielen Bilder. Jetzt wird es klarer mit dem Spezialwerkzeug ;)

Gruß

Themenstarteram 8. Juni 2017 um 21:36

Hab es heute hinter mich gebracht.

Wer immer an meinem Omega die Standheizung eingebaut hat, denn soll der Blitz beim Sch... treffen. Der dachte auch das man an den Dieselfilter nie mehr ran muss :(

Noch zu alle dem ist mir dann die Ablassschraube runter auf die Motorschutzwanne gefallen.

Mir ist aufgefallen das in meinem Filtergehäuse keine Feder drin ist aber laut Anleitung von "kurtberlin" sollte da eine drin sein. Gehört da eine rein oder nicht?

Gruß

Das ist m.E. vom Filter abhängig.

Usprünglich waren die wohl damit ausgerüstet, aber inzwischen haben sie meist unten einen Gummi oder Schaumstoffrand, der die Funktion der Feder übernimmt.

Also mein Bruder und ich hatten / haben da keine Feder drin. Beide 01/2001 produziert.

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 0:21

Gut, meiner ist 05/2001 gebaut und da ist auch keine drin. Dann kann ich morgen alles wieder zusammenbauen.

Vielen Dank für die Info Tommy

Gruß

Themenstarteram 9. Juni 2017 um 11:15

Wenn es Sch... läuft dann aber richtig.

Der Omega springt nicht mehr an. Hab jetzt die Batterie fast leer genudelt, außer einem kurzen Zucken gab es keine weiteren Anstalten als ob er starten möchte :(

Was kann ich jetzt tun?

Die Batterie lade ich im Moment. Danach noch mal probieren?

Gruß

Dann hast du dabei mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine geringe Undichte in der Kraftstoffanlage fabriziert.

Dann sackt die Kraftstoffsäule nach und nach bis in den Tank zurück.

Die der Schweerkraft folgende zurücklaufende Kraftstoffsäule saugt dir mit Pech sogar den Filter und bis zur Pumpe hin alles leer.

Die VVP [in der HD-Pumpe integriert] ist nicht wirklich in der Lage Luft anzusaugen und für das komplette ansaugen von Diesel aus dem Tank, das nötige Vakuum zu erzeugen.

Da mußt du wohl alle Verbindungen und Dichtungen noch mal genau untersuchen und die Anlage komplett entlüften.

Wenn der Kraftstoff blasenfrei bis zum Filter und zur Pumpe vorhanden ist, kann ein Spritzer WD40 oder Bremsenreiniger in den Ansaugtrakt gesprüht helfen, ihn, über die kurz höhere, als die reine Anlasserdrehzahl, zum Leben zu erwecken.

Damit sollte man aber sehr vorsichtig umgehen, nie zu viel einsprühen und nie zu oft und zu lange machen.

Soles Tun nimmt die VP44 nämlich sehr schnell arg krumm, wenn sie länger trocken (also ohne Dieseldurchfluß) läuft.

Das haben Leute auch schon, nur mit dem dauernden Starten, geschafft die ohne Diesel in der Pumpe zu ruinieren.

Ich setze alle Dichtungen und Verbindungen immer mit Silikonfett neu an.

Das pflegt die Dichtungen, dichtet zusätzlich ab und ist zu dem für den Diesel vollkommen unlöslich.

Besonders gerne werden auch irgendwie und irgendwann mal die Rücklaufleitungen und T-Stücke von den Düsen unversehens undicht und man kommt da fast nicht drauf, daß dieses solch ein Scenario verursachen kann.

Normalerweise füllt man den Dieselfilterbehälter mit Diesel oder 2T-Öl auf nach dem Filtertausch. Danach gleich gut Drehzahl, 3000 U/Min. damit die VP44 gleich richtig wieder am Tank saugt. Ansonsten passiert genau das. Hatte ich aber schon weiter oben geschrieben.

Entweder ne Weile orgeln oder Rücklauf an der Pumpe ab und mit einer Druckluftpistole Druck auf den Tank geben bis vorn der Diesel rausschießt. Dann Rücklauf wieder ran, Auto springt an.

Opel hat sich halt die Vorförderpumpe gespart. Einige meiner Kunden haben sich selber eine nachgerüstet im Motorraum die sie genau bei solchen Fällen dann elektrisch betätigen bis vorn wieder Diesel ankommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Y22DTH - Info's zum Diesel-Filter tauschen gesucht...