ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25DT - AT - Getriebe Probleme

Omega B - X25DT - AT - Getriebe Probleme

Opel Omega B
Themenstarteram 18. Mai 2020 um 19:08

Hallo,

Habe einen Omega B Diesel , dessen Motor ich ausgebaut und durch einen Generalüberholten ersetzt habe.

Nun nach längerer Bauzeit läuft der Motor und ist in Getriebe Stellung P und N drehfreudig und läuft.

Sobald man einen Gang einlegt geht kaum was, also Tester dran und schauen. der Tester erkennt P, bei R kommt Fehler, bei N schreibt er D, bei 3 kommt Fehler, bei 2 kommt 0.15 und bei 1 kommt Fehler.

Er versucht mit Gang los zu fahren und rollt auch an gibt aber erst ab ca 15km/h gas und fährt dann wie als wäre nichts. Er schaltet auch alle Gänge durch wenn er einmal fährt.

Habe schon die Einstellung von Wahlhebel und Getriebe überprüft und diese stimmt.

Hatte schon mal jemand so ein Problem und kann mir eventuell weiter Helfen?

vielen Dank und mit freundlichen Grüßen Dave

Ähnliche Themen
25 Antworten

Moin, ein Automatikgetriebe habe ich noch nie ausgebaut. Mir ist aber bekannt, dass der Wählhebel in Stellung "N" gestellt werden Muss. Ist das nicht passiert, sind die Schaltprogramme durcheinander!

Typ / Bj?

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 19:27

Hi Eltanus,

das Getriebe wurde eigentlich nicht ausgebaut nur der Wandler ist bei dem Motorausbau mit raus gekommen. Die Schaltprogramme sollte man doch eigentlich mit einem Hella Gutmann Tester für 7500euro wieder hin bekommen oder?

Der Tester kann nicht aufs Getriebe zu greifen und nur die Livedaten sehen ? Teilweise stürzt der Tester auch ab?

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 19:29

@kurtberlin est ist ein Opel Omega B 2,5td von 99

Danke für diese super Erklärung. Für mich wieder interessant, da ich auch Automatik fahre. Wieder etwas gelernt . Vielen Dank und viel Erfolg!

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 19:36

@Eltanus welche Erklärung? meinst du das beim Motorausbeu nur der Wandler mit kommt? man kann natürlich auch Getriebe und Motor zusammen lassen, aber das erschwert den Ausbau.

Ich meinte die Erklärung mit dem Hella Gutmann Tester. Ich kannte dieses Teil nicht.

Themenstarteram 18. Mai 2020 um 19:46

@Eltanus das sind Werkstatttester für Profi KFZ Werkstätte deswegen auch verdammt teuer ich komme an das Teil auch nur über nen Mechaniker Kumpel ran, aber das Problem ist, das wir selbst mit diesem Tester nicht weiter kommen da brauch ich mit meinem 400€ Tester gar nicht anfangen XD

https://wulf-kfz.de/Produkte/Diagnosegeraete/Diagnosegeraete-kfz/ hab dir mal ne SDeite mit geschickt aber wie Gesagt für den Heim-,Hobby schrauber kein muss bei den Preisen

Vielen Dank für diesen Link. Ich selbst komme aus der Elektrotechnik / Energieanlagen Elektronik. Darum sind diese Dinge recht interessant für mich.

Moin

Tester ist immer schön und gut.

Interessanter ist,

was zeigen die Leuchtdioden auf der Schaltkonsole des Wählhebel an,

wenn man die Fahrstufen durchschaltet!

den Wählhebelpositionsgeber und

die Enstellung kann man auch Durchmessen,ob Sie passt.

 

mfg

Ar-25-35-waehlhebel-einstellen-messen
Ar25-steuerschieber
Themenstarteram 19. Mai 2020 um 4:45

@rosi03677

Die Leuchtdioden zeigen immer genau die Fahrstufe an und auch die Sport/Economy Taste, sowie die Winter Taste funktionieren. Danke auf jeden Fall für die Schaltpläne der Pins das wird mein nächster Ansatz.

mfg

Guten Morgen,

vorweg, bei uns im Auto ist ein 2,5V6 Benzin-Motor eingebaut!

Ich hatte einmal folgendes Problem. Wie Du mitgeteilt hast, hattest Du nur den Motor getauscht und das Getriebe ist im Fahrzeug verblieben. Dementsprechend kann sich ja hier nichts verändert haben. Ich musste einmal bei uns den Dichtring an der Kutbelwelle tauschen. Dazu musste die Vorflutkammer mit LMM, Unterdruckschläuche und diversen Stecker getrennt und demontiert werden. Habe dann in diesem Zustand das ,Auto gestartet um ihn rückwärts in die Halle auf die Bühne zu fahren. Als erstes kamen ein Haufen Fehlermeldungen. Unter anderem: ACHTUNG Automatikgetriebe!. Den Rückwärtsgang nahm er in diesem Zustand nur widerwillig. Kann der Fehler aus dieser Richtung kommen?. Kann von hier ein falsches Signal an das Getriebe gesendet wird?

Wurde der Motorkabelsatz und/oder das MSTG auch getauscht?

Kam der Motor aus einem AT war deiner ein AT?

Kurz:

Was (außer den Motor ansich) wurde nun genau aus -was für einem- in -was für einen- verbaut?

Ergänzend zu Kurt:

War vorher auch ein X25XE verbaut?

Wenn nicht, von welchem Ursprungsmotor wurde auf den X25XE umgebaut?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - X25DT - AT - Getriebe Probleme