ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Undichte am Lenkgetriebe

Omega B - Undichte am Lenkgetriebe

Opel Omega B
Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 15:19

Moin Leute,

 

habe mich in diesem Thread durchgelesen sowie andere Eintragungen zum oben genannten Thema:

 

https://www.motor-talk.de/.../...pontanem-oelverlust-t5735850.html?...

 

Bei mir hing das Öl auch am linken Träger und war mir unsicher wo es herkam. Als ich dann den Schlauch mit Hitzeschutz bei Seite geschoben habe konnte ich sehen, dass es bei der Einstellschraube raus kam.

Habe mir erstmal mit einer Kupferscheibe ausgeholfen - funktioniert ja auch ber der Ölwanne ganz gut.

 

Fragen:

 

Ist dies eine "typische" Stelle wo es undicht wird?

 

Dient die Sechskantschraube ausschließlich der Feieinstellung oder kann man diese auch "festziehen"?

 

Wäre ein Aditiv evtl. sinnig?

 

Die flache Mutter saß eigentlich bombenfest drauf und im Ausgleichbehälter war auch genug Öl. Eher zuviel, da es oberhalb der zweiten Markierung steht :rolleyes:

20191224_112438.jpg
20191224_113309.jpg
20191224_114701.jpg
Ähnliche Themen
27 Antworten
Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 17:53

Ach so.

 

Zitat Zenobia_V6:

 

Es lag wirklich nur an einer lockeren Überwurfmutter am Lenkgetriebe.

 

Ist damit jene gemeint, die bei mir eigentlich "bombenfest" saß? :rolleyes:

Um Gottes Willen,... die Schraube bloß nicht, nur mal so, verdrehen!:eek:

Sie bestimmt das Spiel der Kugelumlauflenkung.

Zu stramm und deine Lenkung geht schwer, sie wird zudem auch schnell einen Schaden davontragen.

Zu lose, zuviel Spiel in der Lenkung.

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 22:46

Okay, danke für den Hinweis kurt. Mein Bauchgefühl hat mich also nicht geteuscht.

 

Ist die Stelle denn prädestiniert, um undicht zu werden? Oder kann auch zuviel Öl im Getriebe sein?

 

Es gibt keinen Zustand, von "zu viel Öl" im Getriebe, das ist ein Servo-Lenkgetriebe, das über ein Öl-Umlaufsystem, die Servo-Pumpe, mit Öldruck gespeist wird.

Es ist ein geschlossenes System, gefüllt mit ATF (Automatik-/Servo-Öl).

Entscheidend ist da nur, daß der Behälter bis zur vorgegebenen Markierung am Deckel-Tauchstab gefüllt ist.

Normalerweise gibt es da keinen Dichtring, die Verschraubung dichtet nur durch den Anpressdruck der Kontermutter.

In deinem Fall wird sicher irgendwann mal, irgend jemand, unqualifiziertes, an der Kontermutter gedreht haben und sie nicht wieder ordentlich angezogen haben.

Einstellung Lenkungsspiel
Kontermutter Lenkung Spieleinstellung
Oberer Deckel Lenkgetriebe
Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 8:54

Danke für die aussagekräftigen Bilder und Erklärungen Kurt - du bist ja ein richtiger Nachtmensch :)

 

Die Kontermutter saß komischerweise sehr fest. Habe ich beim losdrehen gemerkt.

Es muss auch schon länger undicht gewesen sein, da der Längsträger angegriffen war - es sah zumindest so aus...

 

Zwischen den Zeilen lese ich, dass es normalerweise keine undichte Stelle ist. Das beruhigt mich schonmal. Das Getriebe an sich soll ja laut deiner Aussage auch sehr robust sein und selten bis gar nicht defekte aufweisen.

 

Denn ziehe ich nochmal alle Muttern nach und gehe erstmal in die Beobachtung.

Werde dann nochmal eine Rückmeldung geben...

 

MfG

Undichten in der Nähe aus der ATF auslaufen kann, ist meist eine der beiden Schlauchverbindungen am Servo-Öl Vorratsbehälter. Die Schläuche sind da die Schwachstelle, sie schrumpfen im Laufe der Zeit ein wenig. Meist reicht ein nachziehen der Schellen dort aus, um wieder für Jahre Ruhe zu haben. Ggf. muß man evtl. auch noch die Schläuche um ca. 2-3cm kürzen und diese so wieder neu ansetzen und abdichten.

Ja, die Nachteule ergibt sich durch meinen Job.

Meine 365/24h Notdienst Bereitschaft, lässt mir oft keine Nachtruhe, da bietet es sich geradezu an, hier noch ein wenig zu lesen und zu schreiben um auf andere Gedanken und so auch runter zu kommen.

hallo

das Lenkgetriebe ist öfters undicht,wie man Denken kann!

 

Unten schlägt dann der Rostteufel an der Welle zu !

die meisten besorgen sich nut dann halt ein Gebrauchtes oder

überarbeiten ihr eigenes Lenkgetriebe ,

mit einem Dichtungssatz und evtl SpeedySleeve .

 

Oben sitzt ein O-Ring am Gewinde der Einstellschraube ,

aber innen unter dem Deckel mit den 4 Schrauben.

Anzugsmomente+Schnittzeichnung Bild 2

mfg

Lenkgetriebe-undicht
Lenkgetriebe
Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 22:52

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 27. Dez. 2019 um 12:59:22 Uhr:

Oben sitzt ein O-Ring am Gewinde der Einstellschraube

Danke für deinen Hinweis und die aussagekräftigen Bilder rosi. Das ist ja auch die Stelle, wo das Hydraulik-Öl raus kommt...

Oh je, denn muss ja der Deckel runter...Sieht alles sehr eng aus mit den Bremsleistungungen etc.

Hoffentlich ist das Lekgetriebe nicht auch noch unten undicht :eek:

 

 

 

 

Moin Roswell

Man kann vieles machen ,

aber da würde ich die Hände in den Schoß legen!

wenn es Dicht ist und bleibt,lasse es einfach so.

ich mache das Beruflich,

ab und zu ne Lenkung im Truck abdichten,auch die Omega Lenkung kenne ich ,

aber als Nichtfachmann würde ich es nicht machen wollen bzw dürfen!

wenn man eine Lenkung macht dann macht man jede Dichtung,

damit man Ruhe hat und nicht nur Stückwerk.

da benötigt man allerdings einen REP-Satz von ZF ,

denn man als Normalo nicht bekommen wird.

beim Truck Origimal von Volvo Rep-Satz ca 70 Euro + Speedy

AT-Lenkung 1400 - 2000 Euro,alles Netto

mfg

Lenkgetriebe-zf-omega
Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 16:15

Zitat:

@rosi03677 schrieb am 28. Dez. 2019 um 11:37:01 Uhr:

wenn es Dicht ist und bleibt,lasse es einfach so.

Hallo,

leider habe ich kein Glück. Heute 450KM nach DK gefahren und das Ergebnis sieht man am Bild.

Da muss ich mir wohl was einfallen

lassen :rolleyes:

Das hört sich nicht ermutigend an, was du schreibst :(

 

20191228_110622.jpg

Wabcoseal besorgen!

evtl in ner Truckbude mal ausleihen oder

eine Restflasche,fast leer für nen 5er zu Erwerben.

 

Sauber machen,Bremsenreinger

Mutter abdrehen,ohne die Schraube zu bewegen

Sauber machen

Schraubengewinde markieren zum Deckel,

wegen verdehen

Mittelschraube 2 Umdrehungen rausdrehen,

720 Grad

Sauber machen,Reiniger ablüften lassen

Wabcoseal umlaufend das Gewinde leicht benetzen,(kleine Raupe)

Schraube wieder 720 Grad +max 15 Grad mehr einschrauben

Mutter mit 40 Nm anziehen

30-45 Min warten, Motor starten

Man kann auch die Lenkgetriebe im eingebauten Zustand abdichten,

passendes Werkzeug

Dichtungssatz

einen der Drehen kann,vorsichtshalber mit

denke 95er Rundmaterial.um eine Buchse

zu drehen

Wärme um die Buchse auf die Welle aufzuziehen

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 22:09

Danke rosi,

das hört sich schon mal nach einer Anleitung an...

Gibt es vielleicht eine Alternative zum Wabcoseal? Weiß nicht wie ich an eine "Restflasche" rankommen könnte. In der Bucht kostet diese 47,00€ und bei Kleinanzeigen konnte ich auch nichts finden.

Auf der anderen Seite muss es ja so einfach wie möglich wieder dicht werden, dann wären 47,00€ im Gegensatz zum Ausbau oder Ersatz etc. ja okay.

Dumme Frage:

Muss man überhaupt mal die Einstellschraube in einem Omega-Leben benutzen?

Frage nach, weil ich mit Flüssigmetall bei einer Ölwanne gute Erfahrungen gemacht habe --> das Zeug ist Hitze und Öl-Beständig! Danach läuft da nichts mehr raus, die Einstellmöglichkeit wäre jedoch verloren...

Bin ich der einzige FL-Fahrer in diesem Forum, bei dem es aus der Gewindestange läuft :rolleyes:

die Einstellschraube macht das Höhenspiel im Lenkgetriebe !

die benötigt man immer,in korrekter Einstellung.

das Wabcoseal nehme ich ,

- weil es auf Arbeit ist

- unmöglichste Dinge dicht macht bei Luft und Hydraulik

- beim Einschrauben selber im Gewinde sich verteilt und dicht macht

- bei Lenkgetrieben für Verschraubungen wo Druck drauf ist

Matchbox ca bis 60 Bar ,Truck bis 150 Bar

- man es ohne Probleme wieder lösen kann

Schraubensicherung bzw Buchsen/Lagerfest sollte an da nicht nehmen.

LOCTITE 567 könnte denke Ich ,

auch noch gehen,hatte ich auch schon !

Es wird genug Omega,s geben wo das Öl leicht tröpfelt oder

das Lenkgetriebe gegen ein anderes " altes" getauscht wurde,

wobei da bei ,denke ich 9 Lenkgetriebeausführungen

auch manchmal das falsche eingebaut wurde,

was natürlich auch erstmal " Funktioniert" !

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 22:55

Du bist ja in ständiger "Antwortbereitschaft". Danke dafür - ich weiß das wirklich zu schätzen ;)

Wenn du auf das Wabcoseal auch beruflich setzt, ist die Sache klar.

Danke und schönes WE

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Omega B - Undichte am Lenkgetriebe