ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. oh oh

oh oh

Zitat:

From Automotive News comes this: "General Motors is considering assembling Saab vehicles in the United States as part of a plan to bolster the ailing Swedish automaker...Rich Wagoner (GM CEO) is looking at a dramatic new business model for Saab, in which the brand would break away from its parochial Swedish roots. GM might have focused too much on preserving Saab's brand character and not enough on saving the company, Wagoner said."

schreckliche botschaft, saab als künstliche luxus-marke von gm. gründen wir eine protestgruppe!? :(

lieb gruß,

oli

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das stellt sich doch GM schon lange so vor - daß Saab in den USA (ähnlich wie Lexus zu Toyota) als die Luxuskarre von GM gepusht wird. Daß das in den USA nicht völlig unsinnig ist verstehe ich sogar. Dort genießt Saab einen ähnlich hohen Status wie BMW oder Mercedes

(Wer kennt nicht diese Filme: Reiches Ehepaar in vorzugsweise Connecticut wohnhaft, er irgendein Wallstreetboss der eigentlich nicht mehr arbeiten bräuchte aber es trotzdem tut; sie hat schon am Morgen drei Flaschen Wein intus, die Doppelgarage geht auf und es steht ein 900 Turbo neben einem 900 Cabrio, .....) zugegeben mehr ein Image der vielleicht 80er oder frühen 90er - doch ich glaube dieses Image schwebt auch den GM-Leuten vor. Und das aber schon seit Saab zum GM-Konzern gehört; und was ist bis jetzt passiert ein 9-3, ein 9-5, und ein neuer 9-3. Also ich hab keine große Angst. Zumal diese Modelle in den USA ja nicht alzuschlecht verkauft werden.

Dann bekommen die neuen Saabs halt noch 3 Cupholder mehr - dann wird GM schon die Fresse halten :-)))

Eher hab ich Angst davor daß Saab in die Kleinwagenszene absteigt (wie war das? 9-2 mit Subaru-Motor geplant - brrrrrrrr!!!) War doch bisher viel cooler - ne Automarke wo´s nur ein großes, und ein größeres Autos gibt - meine Welt:-)))

 

Laßt euch nicht die Laune von den GM-Fuzzis verderben, die sollen erst mal ihren eigenen Dreck verticken - und dann das Maul über Saab aufmachen

Um gleich jegliche Kritik vorwegzunehmen: Dies ist meine persönliche (vielleicht nicht immer ganz ernst gemeinte) Meinung - und ich erhebe keinen Anspruch auf richtigkeit zwischen den Verhältnissen zwischen GM und Saab usw. usw. :-)

 

mfg SVC

Saab: Zukünftig made in USA?

 

 

 

 

Die Saab-Muttergesellschaft GM überlegt, einen Teil der Saab-Autoproduktion von Schweden in die USA zu verlagern, dies kündigte GM-Chef Rick Wagoner auf dem Genfer Automobilsalon an. Den möglichen Wechsel des Produktionsortes begründet Wagoner damit, dass Saab die meisten seiner Fahrzeuge in den USA verkauft und daher stark unter dem ungünstigen Wechselkurs leidet.

An welchem Standort die Schweden-Modelle gefertigt werden könnten, ließ Wagoner jedoch offen. Zudem könnten die Schweden spezielle Fahrzeugversionen nur für den US-Markt entwickeln. In Schweden könnte dann die Produktpalette für Europa und den Rest der Welt vom Band laufen. Saab verkauft im vergangenen Jahr rund 125.000 Fahrzeuge, davon entfielen rund 38.000 auf den US-Markt.

 

 

quelle auto.t-online.de

 

naja ich frag mich schon die ganze zeit warum saab nicht in den usa produziert macht doch bmw mit dem x5 oder mb mit der m-klasse genauso.

ist auch sinnvoller - einfach weil dort mehr autos von der sorte gekauft werden. und wenn die usa saabs größter markt sind, warum soll man dann unter einem schlechten wechselkurs und der ewigen schifffahrt leiden???

 

wie schon svc gesagt hat ich habe mehr angst vom verpfuschen der modellpalette.

9-2 mit subaru impreza fahrwerk und motor (warum bitte nicht das fahrwerk vom neuen astra????)

9-5 mit verlängertem 9-3 fahrwerk (in der klasse ist ein elektronisches fahrwerk bald standart!!)

SUV (9-7??) nicht mehr mit dem coolen cadillac srx fahrwerk (higt tech!!) sondern mit dem chevy trailblazer fahrwerk (leiterrahmen!!!!!!!!!!!!!!!!!) - und warum? guckst du hier:

Saab SUV submarined: Plans for 9-7 seven-passenger sport/utility vehicle killed by GM Europe

 

By MATT DAVIS

 

Saab’s hopes for a third vehicle line now rest squarely on something based on the 9X concept shown first in Frankfurt last year. That’s because General Motors has canceled plans to build the Saab 9-7, a Sigma platform-based, seven-passenger sport/utility vehicle for the corporation’s Swedish carmaker. Instead, all resources for Sigma-based niche vehicles are going into the 2004 Cadillac SRX “luxury activity vehicle” that will slot in beneath the Escalade.

The decision to kill the 9-7 is due, in part, to GM Europe’s continued inability to gain market share and GM Europe president Mike Burns’ focus on fixing Opel. But there’s another reason: An inside source says “Saab did its job too well [on a Sigma-based SUV]. They created a better design both inside and out and that would have stolen sales from Cadillac. GM still is U.S.-focused and Cadillac still needs help, so the decision to kill the 9-7 became much easier.”

The 9X remains a high priority at least, but a readily available platform is needed because Fiat will be unable to provide Alfa Romeo Spider platforms to Saab. The challenge is to locate an existing GM rear-wheel-drive structure that can be adapted to four-wheel drive. Contrary to last week’s report, Saab’s 9-3-based all-wheel-drive hatchback, dubbed 9-3X, is not affected by Fiat’s fate

quelle: www.autoweek.com

naja bei der 9-7 entscheidung kann man nur noch den kopf schütteln...

 

zur modellpolitik hab ich noch eienen schwedischen artikel, aber ich glaub hier kann sowieso keiner schwedisch oder?

am 12. März 2003 um 23:08

...und ich wunderte mich immer wieder, wenn ich während meiner USA-Besuche erzählte, daß ich (damals) einen Saab zu Hause fahre, die Leute mich dort anstrahlten - habe das damals auf meine Charme bezogen...!

oh oh oooo

 

Es ist gerade die sympatische schwedische Art, die Dinge sehr klar zu sehen und mal etwas quer zu denken, die mich an Saab so begeistert. Produktion in Schweden gehört dazu, das darf nicht getrennt werden! Ich für meinen Teil würde einen nicht-schwedischen Saab niemals akzeptieren. Ich würde ganz im Ernst über einen Volvo oder ein deutsches Auto nachdenken.

Ohne mich - so´n Mist !!!

Hallo,

1. Etwas off-topic: Wieviele Volvos sind denn wirklich schwedisch? Einerseits werden S/V40 in Holland gebaut (wie schon die 3er/4er zuvor). Andererseits baut Volvo auch Autos in Belgien...

2. MB und BMW bauen schon lange Autos ins Amerika (auch den Z3, etc). Wichtig ist nicht der Bau-Ort, sondern der Konzept-Ort!

3. Eigentlich sind viele Saabs und Volvos zum größten Teil ja jetzt schon deutsche Autos. Ich hab mal einen Chart über den Volvo 480 gesehen: 48% der Zuliefererteile kamen aus good old Germany... und das war nicht nur Hella, Bosch, ZF, sondern eine Million kleine Firmen, die kein Mensch kennt.

4. Auch ich mag das Gefühl, ein schwedisches Auto von einer SELTENEN Marke zu fahren... Audi und VW hat ja jeder. Aber ich glaube, man muss heutzutage umdenken... Globalisierung, etc.

5. Mit solchen Fragen wie: "Ist mein 225 PS Saab Cabrio ein aufgeblasener Opel Vectra" macht man sich nur unnötig selbst unglücklich...

Gruss,

Philip

opel signum kaufen und sich über den tollen saab motor freuen!

Zitat:

Original geschrieben von tolochenaz

opel signum kaufen und sich über den tollen saab motor freuen!

@tolochenaz:

ok., aber ich würde den GTS 2.0t vorziehen, ist glaube ich näher an echten Saabs (wie z.B. 9000er) dran ...

Und wenn die Opelaner jetzt noch den Tacho spreizen und die fummelige Elektronikbedienung (BC/Navi/Klima/Radio) vereinfachen und das Display so schalten, dass es bei Tagfahrlicht nicht auf Nachtbeleuchtung geht, dann sind wir schon verdammt nah dran.

Ok. - die Sache mit dem Image: Einfach drüberstehen und die anderen schwätzen lassen (machen echte Saab-Fahrer eh...).

Na ja, vielleicht kommen die Europa-Modelle ja weiterhin aus Trollhättan !

Das Saab Cabrio kommt aus österreich, der alte 9-3 wird weiterhin in Finnland gefertigt, die Teile kommen aus dem GM Einkaufstopf und daher von den selben Herstellern wie bei den anderen,...

VW musste doch als Entschädigung für die Lopez Affäre bei GM einkaufen!

Wenn man amerikanische Produkte boykottiert wegen George W. Bush und seiner Freunde, darf man dann man beim GM-Saab Händler noch Coca Cola trinken?

Stilgerechter ist es sicher mit dem 99GL Combi Coupé zu Ikea zu fahren und dort Julöl zu trinken. Oder mit dem dunkelroten 96er nach Monaco zum Capuccinotrinken zu fahren.

Zitat:

glaub hier kann sowieso keiner schwedisch oder?

lesen schon... :D

ich fand den text lediglich so schockierend, weil der so sehr nach entwurzeln klang, nicht einfach nur ein werk in einem fremden land. standen eigentlich damals bei kauf der ersten 50-saab-% noch andere interessenten als gm an?

lieb gruß,

oli

am 15. März 2003 um 9:03

@Spaltpilz

Ganz offen gesagt, mir waere Motor etc. vom Subaru Impreza DEFINITIV lieber als von nem Astra..

mfg

Thyll

@jadefalke

naja ich weis nicht ob ein boxer in einem saab zu saab passt...

nachdem der impreza ein facelift bekommen hat wird es ihn sicher noch 2-3 jahre geben. in der zwischenzeit kommt das neue astra fahrwerk raus, was wohl um einiges moderner ist das das vom impreza (seit wann gibt es den? 1999 oder so oder?). wenn also der 9-2 in 1-2 jahren auf den markt kommt wird zu diesem zeitpunkt das astra fahrwerk das modernste sein was gm zu bieten hat. wenn der 9-2 natürlich länger braucht und mittlerweile der neue impreza mit neuem fahrwerk (opel astra??? *g*) auf den markt ist dann sollten sie das impreza fahrwerk nehmen. aber so wie es jetzt ausschaut wäre das astra fahrwerk die modernste lösung. denn wie soll der saab 9-2 mit einem alten fahrwerk den brandneuen audi a3 fertig machen????

naja und außerdem müsste doch jeden klar sein das spätestens seit dem neuen vectra opel kein schrott mehr ist

 

 

@oli:

guckst du hier:

Saabs nödlösningar (lol ka was die wollen...)

http://www.aftonbladet.se/vss/bil/story/0,2789,259689,00.html

am 15. März 2003 um 19:34

Ja, ansich hast Du Recht.

Aber wenn ich die Auswahl habe zwischen einem "relativ" gewoehnlichen Motor und Fahrwerk, wie es der Opel anbietet, oder so einem knallharten Killer, wie dem Impreza (bin beide gefahren, der Impreza ist DEUTLICH derber), dann ist meine Entscheidung relativ schnell klar.

Ob es zu Saab passt, sei mal hingestellt, aber ich kann auch nicht sagen, dass ich finde, dass Opel da rein passt.

Ganz oder garnicht..

Entweder RICHTIG Saab oder das beste, was zu Auswahl steht, so sehe ich es.

Achja...und zu der "Befuerchtung" von Saab als Luxusmarke von GM...Ich verstehe es ja, aber es gefaellt mir IMMERNOCH deutlich besser, als Saab z.Z. so in der Versenkung zu sehen (was definitiv NICHT verdient ist), bzw. als das Gegenteil.

So gesehen kommt endlich Bewegung rein und GM besinnst sich auf seine "unwichtige" Tochter..

mfg

Thyll

@Jadefalke

Nur daß ich das richtig vertehe, der neue Vectra hat ein schlechteres Fahrwerk als der Impreza? Und du bist sicher daß du nicht versehentlich den Impreza GT TURBO Rallye homologation oder so erwischt hast und nicht versehentlich einen Opel Rekord oder so?

Ne im ernst, selbst wenn mir das Fahrwerk taugen würde muß ich Spaltpilz Meinung teilen, ein Boxer hat in nem Saab irgendwie nix verloren, da muß für mich ein Reihenvierzylinder mit OHC und Turbo rein, dann ist die Welt für mich heile. (Natürlich meine pers. subj. Meinung......)

mfg SVC

das das aktuelle impreza fahrwerk verdammt sportlich ist stimmt, aber ob man damit noch den neuen a3 (der sicher wieder eine schöne mischung zwischen sportlich und komfortabel ist) noch knacken kann glaub ich nicht, dazu ist es zu alt...

deshalb denke ich ist das neue astra fahrwerk (vorstellung iaa im september...) die konkurenzfähigere lösung (weil von einem neuen impreza hört man ja nix...)

aber vielleicht kommt alles anders und saab entwickelt gemeinsam mit subaru den neuen (!!) impreza/9-2. das wäre sogar die beste lösung, denn beide autos tendieren ja richtung sportlich (<= coole lösung)

Deine Antwort
Ähnliche Themen