ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Oh Laura ...

Oh Laura ...

Themenstarteram 27. Mai 2008 um 18:27

Saab Werbung auf VW-Werbungsniveau ... aber leider nur für ... Australien!?!

 

Schade! :rolleyes:

 

Hier der Originalsong:

 

http://www.lastfm.de/music/Oh+Laura/+videos/2793870

 

Hier die Saab-Werbung (ist wohl schon älter):

 

http://de.youtube.com/watch?v=zKViA_z6jwE

 

... Seufz! :rolleyes:

 

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Also mein 9-3 I Cabrio hat bei so ziemlich jedem in der Firma, der mitgefahren ist, positives Feedback ausgelöst. Alle waren sehr vom Auto angetan, vor Allem, wenn sie den Preis erfahren haben. Und da waren BMW 3er Cabrio, Z3, Z4, Mercedes SLK und Audi A4 Cabrio Fahrer dabei.

Als ich jetzt mit dem MY08 auf den Hof gefahren kam war die Resonanz sogar noch positiver,da alle die wirklich solide Verarbeitung und die schlichte Weiterentwicklung des Saab Looks positiv fanden. Anfangs fand ich die MY08 Optik auch gewöhnungsbedürfdig, aber mittlerweile gefällt sie mir von Tag zu Tag besser und ich finde sie nach wie vor typisch Saab. So ein Auto fällt selbst in Hamburg unter dem Japan, Frankreich, Audi Mercedes BMW Einheitsbrei auf.

Hier in Hamburg ist eine riesige Plakatwand bei Blom und Voss am Dock direkt an den Landungsbrücken gegenüber. Weißes 9-3 Cabrio MY08 mit dem Slogan "Große Freiheit 9-3". Die örtlichen Dealer machen massiv Werbung in allen Printmedien mit Sondermodellen und Tageszulassungen. Sicher, Hamburg mit Stadtteilen wie Eppendorf, Uhlenhorst, Blankeneses und den Walddörfern ist nicht representativ, denn hier war die Saab Dichte schon immer hoch.

Aber ich denke mit den "Release me" Spots könnte man auch in Deutschland das Interesse wecken, denn bisher kann ich nach 7 Jahren Saab nichts wirklich Negatives berichten und das geht meinen Kollegen, die ich alle anstecken konnte und von denen auch 3 Saab Fahrer geworden sind, genauso.

Letztendlich wird Saab immer ein Auto für Individualisten bleiben, aber genau damit könnte man sich gut abheben und die Kampagne für das Inca Yellow Convertibel MY08 macht ja auch genau das.

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten
am 27. Mai 2008 um 18:57

Tja, da hat Saab Deutschland wohl (mal wieder) richtig gepennt... :mad:

Warum zeigt man so etwas Tolles nicht in "Good Old Germany"? :confused:

Die Saab-Werbung lief auch schon äußerst erfolgreich in Schweden und Polen (2007). Oh Laura haben auch das Saab-Festival 2007 in Trollhättan gerockt. "Release me" war sogar einige Wochen in den schwedischen Charts. Alle Welt wollte aufgrund der Werbung das Album kaufen, welches aber noch gar nicht fertig war. Das war mal ein 1a product placement. :)

Und ganz nebenbei wurde so einer jungen Band aus der Stockholmer Musikszene zum Durchbruch verholfen.

So spricht man neue (junge) Käuferschichten an!

Mein Eltern hatten mir das Album dann letzen Sommer aus Schweden mitgebracht. Insgesamt äußerst hörenswert. Wer auch mal reinhören will: http://www.ohlaura.net/ohlaura

Gruß, Jan900

Hier nocheinmal die Version für das MY08 und Cabrio !

In meiner Traumfarbe Inka Yellow

http://de.youtube.com/watch?v=dN91tZrRf6w&feature=related

Hier ein weiterer Saab Werbefilm für das MY08 mit einer neuen schwedischen Künstelerin "Nina Kinert"

http://de.youtube.com/watch?v=Vw5py5kZQ2g&feature=related

Kann mir mal einer sagen, warum die nicht so auch bei uns laufen ?

Würde perfekt funktionieren (meiner Meinung nach)

Mein Geschmacksempfinden ist wohl gestört. Ich finde den Song eher jaulig.

am 27. Mai 2008 um 21:56

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, Nina Kinerts "Through your eyes" lief auch mal in D im Werbe-TV... Oder wars doch in Schweden?? Ich bin mir nicht mehr ganz sicher. Jedenfalls lief der Spot bei meinem Saab-Händler als Werbung auf dem schicken Flachbildschirm.

Nina Kinert war übrigens keine komplette Neuentdeckung, sie hatte schonmal ein Album. Durch die Saab-Werbung dürfte aber auch ihre Musik-Karriere neuen Rückenwind bekommen haben.

Natürlich, Musik ist natürlich immer Geschmacksache... Aber die beiden Kampagnen waren m.E. einfach gut gemacht. Warum gibt es davon nicht mehr?

Auch die lustige "Power, when you need it"-Kampagne (für Biopower), die ich auf Saabsverige.com gesehen hatte (und später in den USA) gab es hierzulande nicht.

Gefallen hatte ich auch an der testpiloterna.se-Kampagne gefunden. Mit knappem Budget und lustigen Videos wurden die Leute animiert, die Fahrzeuge zu testen. Effektiv und einfach. Die Musik, die dort übrigens im Hintergrund läuft ist "And I found this boy" von Maia Hirasawa, ebenfalls eine schwedische Künstlerin.

Tja, da fragt man sich allerdings schon, warum man die vorhandenen und funktionierenden Kampagnen nicht auch in Deutschland nutzt? Einerseits will man doch bei GM immer Geld sparen und dann entwickelt jedes Land seine eigene Werbung. So unterschiedlich sind doch die europäischen Saab-Geschmäcker doch auch nicht, oder?

Themenstarteram 27. Mai 2008 um 22:21

Die erste Kampagne hat für mich (persönlich) einfach eine ganz besondere Klasse Punkt

 

Diese "Born From Jets" Historienklüngelei ist abgedroschen ... jeder Autohersteller hat mindestens einen PKW der einen V6 Aero in seine Schranken verweist ... oft genügt dazu ein Diesel (auf diesem Gebiet hat SAAB den Lacher ja eindeutig auf seiner Seite :D).

 

Saab Deutschland hat meines Wissens recht wenig zu melden ... es gibt da eine GmbH (die es geben muss) mit einem Geschäftsführer (den es geben muss) und man "fristet" dort dann sein Dasein ... relativ entscheidungs- und emotionslos ...

 

Ich lasse mich gerne eines "Besseren" belehren ... würde mich zu gerne täuschen!

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Saab Deutschland hat meines Wissens recht wenig zu melden ... es gibt da eine GmbH (die es geben muss) mit einem Geschäftsführer (den es geben muss) und man "fristet" dort dann sein Dasein ... relativ entscheidungs- und emotionslos ...

...dazu würde natürlich die Betroffenheitsmucke passen ;) Doppelpunkt

Zitat:

Original geschrieben von Jan900

Tja, da fragt man sich allerdings schon, warum man die vorhandenen und funktionierenden Kampagnen nicht auch in Deutschland nutzt?

- na vllt. weil einem das "publikum" hier (in DE/AUT/CH) am ar*** vorbeigeht?

- oder weil man hier evtl. eh nix mehr holen kann?

- oder weil die sender hier für werbung viel mehr geld haben wollen?

- oder weil man bei GM einfach keine ahnung vom europäischem markt hat?

alles nur spekulationen...

am 28. Mai 2008 um 10:29

Klingen Melodie und Sängerin nicht ein bisschen tranig und würde, damit assoziiert, Saab nicht auch so wirken? :confused:

Also wenn man sich den Text mal anhört (und auch versteht), wird die Intention der Spots schon sehr deutlich . Ich finde es absolut gelungen.

Aber ist halt auch nicht für die Zielgruppe der Techno-GTI Fraktion gedacht ;)

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Die erste Kampagne hat für mich (persönlich) einfach eine ganz besondere Klasse Punkt

Diese "Born From Jets" Historienklüngelei ist abgedroschen ... jeder Autohersteller hat mindestens einen PKW der einen V6 Aero in seine Schranken verweist ... oft genügt dazu ein Diesel (auf diesem Gebiet hat SAAB den Lacher ja eindeutig auf seiner Seite :D).

Saab Deutschland hat meines Wissens recht wenig zu melden ... es gibt da eine GmbH (die es geben muss) mit einem Geschäftsführer (den es geben muss) und man "fristet" dort dann sein Dasein ... relativ entscheidungs- und emotionslos ...

Ich lasse mich gerne eines "Besseren" belehren ... würde mich zu gerne täuschen!

Vergiss es, Du täuschst Dich nicht, das ist leider so. Mir tun unsere beiden SAAB Dealer hier leid, Umsatzrückgang ohne Ende, Autos - sag ich jetzt mal nichts zu, ausser das der verchromte Anteil der Frontpartie sich bei gleichbleibender Entwicklung, in spätestens zwei Jahren bis zu den Wischerblättern hinzieht. Das ist für mich keine SAAB-Front mehr, das sieht nur noch amerikanisch aus.

Gruss

Luxi

Zitat:

Original geschrieben von TIK

Zitat:

Original geschrieben von Jan900

Tja, da fragt man sich allerdings schon, warum man die vorhandenen und funktionierenden Kampagnen nicht auch in Deutschland nutzt?

- na vllt. weil einem das "publikum" hier (in DE/AUT/CH) am ar*** vorbeigeht?

- oder weil man hier evtl. eh nix mehr holen kann?

- oder weil die sender hier für werbung viel mehr geld haben wollen?

- oder weil man bei GM einfach keine ahnung vom europäischem markt hat?

alles nur spekulationen...

Hi TIK

Punkt eins kannst Du auf Benelux erweitern, ist richtig

Punkt zwei, sehe ich auch so, man sollte sich nur mal fragen, weshalb nicht?

Punkt drei, kann sein, denke ich aber nicht.

Punkt vier, hat man nicht, will man auch nicht, Erklärung siehe Dein Punkt 1

alles nur Spekulationen - glaube ich kaum.

Gruss

Luxi

Die SAAB Deutschland GmbH hat einfach nicht genug Mediabudget (weil sie zu wenig verdienen), um TV-Spots zu schalten. Billig geht das nur im DSF nachts und bei 9 live - dann aber an der Zielgruppe vorbei.

Hier wurde mal die Harald-Schmidt-Show promoted, glaube ich.

Ansonsten hab ich in einem Interview mit dem Ex-GF gelesen, dass man die Saab-Zielgruppe mit Direktkommunikation erreichen will, weil gezielter, mit weniger Streuverlusten (da die Gruppe der potenziellen Saab-Käufer hier nicht allzu groß ist). Scheint aber auch nicht allzu gut zu funktionieren.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Die erste Kampagne hat für mich (persönlich) einfach eine ganz besondere Klasse Punkt

dem kann ich nur beipflichten!

 

Zitat:

Saab Deutschland hat meines Wissens recht wenig zu melden ... es gibt da eine GmbH (die es geben muss) mit einem Geschäftsführer (den es geben muss) und man "fristet" dort dann sein Dasein ... relativ entscheidungs- und emotionslos ...

Entscheidungs- und emotionslos klingt gut, aber woran mag das liegen? Entweder sie fahren als Dienstwagen alle den 9-5 Klöterdiesel oder andere Marken. Sonst kann man doch nicht so sein!!! Mein Bienchen hat zwar seine Macken, aber Seele - und das zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht welches dann meist auch bis zum Feierabend hält um danach wieder aufgefrischt zu werden! :D:D;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen