ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Österreicher und Niederländer wollen deutsche Maut stoppen

Österreicher und Niederländer wollen deutsche Maut stoppen

Themenstarteram 29. November 2013 um 9:53
Beste Antwort im Thema

Ich finde es absolut legitim, wenn die Ösis und Holländer das versuchen.

Weil in Deutschland wieder aus allem ein Heckmeck gemacht wird, anstatt weniger Steuern auf den Sprit zu erheben oder das ganze System anders zu gestalten. Einen Sockelbetrag auf den Sprit, einen Sockelbetrag auf das Fahrzeug mit Hubraum usw. und dann, wer es braucht, eine Vignette. 100 Euro Jahresvignette, 35 Euro Quartalsvignette, fertig.

Nein, stattdessen wird sich monatelang gezankt, wie man Vignetten oder Mauten verrechnen kann oder dass nur Ausländer zahlen.

Ich bin in ziemlich vielen Ländern unterwegs, und ich zahle überall Maut/Vignetten, wie das Einheimische auch müssen.

Und die haben nicht die Vignetten, um Deutsche zu ärgern... kommt mal bitte von diesem Ross runter.

Es wäre eine Ungleichbehandlung der Ausländer, und das klagen die Ösis und die Holländer an, zu Recht.

Die können ja nichts dafür, wenn unsere Vertreter da oben zu doof sind, sich auf ein funktionierendes System zu einigen. Hat ja schon beim Wechselkennzeichen so wunderbar NICHT funktioniert. Guckt Euch mal die Wechselkennzeichen in CH und A an und dann unsere Totgeburt in Deutschland. Die wurde wahrscheinlich extra so gestaltet, damit man hinterher mit der Staatshand daherkommen kann und sagen kann, der Bürger habe das Wechselkennzeichen schließlich nicht gewollt! :D :D

Aber es ist halt wie immer. Unfähige Politik und sein Stimmvieh, das nach mehr Staat, mehr Planwirtschaft schreit.

Es ist einfach nur noch zum Kotzen.

cheerio

141 weitere Antworten
Ähnliche Themen
141 Antworten

Ja und jetzt ?

Wer behauptet das, ist das irgendwo im Netz präsent ?

Wenn die Ösis die Maut stoppen wollen, sollte man dort als Deutscher auch nichts mehr bezahlen.

Könntest du diese Aussage mal bitte mit einer Quelle belegen? Oder hast du dir das nur ausgedacht? ;)

Edit: da war einer schneller... ^^

Ich frag mich immer, welches Geschehnisse mit den Mautmeldungen übertönt werden sollen.

Klick

Gruß Metalhead

Ich finde es absolut legitim, wenn die Ösis und Holländer das versuchen.

Weil in Deutschland wieder aus allem ein Heckmeck gemacht wird, anstatt weniger Steuern auf den Sprit zu erheben oder das ganze System anders zu gestalten. Einen Sockelbetrag auf den Sprit, einen Sockelbetrag auf das Fahrzeug mit Hubraum usw. und dann, wer es braucht, eine Vignette. 100 Euro Jahresvignette, 35 Euro Quartalsvignette, fertig.

Nein, stattdessen wird sich monatelang gezankt, wie man Vignetten oder Mauten verrechnen kann oder dass nur Ausländer zahlen.

Ich bin in ziemlich vielen Ländern unterwegs, und ich zahle überall Maut/Vignetten, wie das Einheimische auch müssen.

Und die haben nicht die Vignetten, um Deutsche zu ärgern... kommt mal bitte von diesem Ross runter.

Es wäre eine Ungleichbehandlung der Ausländer, und das klagen die Ösis und die Holländer an, zu Recht.

Die können ja nichts dafür, wenn unsere Vertreter da oben zu doof sind, sich auf ein funktionierendes System zu einigen. Hat ja schon beim Wechselkennzeichen so wunderbar NICHT funktioniert. Guckt Euch mal die Wechselkennzeichen in CH und A an und dann unsere Totgeburt in Deutschland. Die wurde wahrscheinlich extra so gestaltet, damit man hinterher mit der Staatshand daherkommen kann und sagen kann, der Bürger habe das Wechselkennzeichen schließlich nicht gewollt! :D :D

Aber es ist halt wie immer. Unfähige Politik und sein Stimmvieh, das nach mehr Staat, mehr Planwirtschaft schreit.

Es ist einfach nur noch zum Kotzen.

cheerio

Wer die einigermaßen seriösen Tageszeitungen liest, ist stets im Bilde....:D;)

 

Schauen wir mal was kommt. Es ist nur legitim, wenn ein Land seine europäischen Rechte in Anspruch nimmt, weil man begründete Nachteile bezüglich Infrastruktur und Verkehr hat!

 

Abwarten....;)

Hoffentlich werden sich noch weitere Nationen an der Klage beteiligen, spätestens dann wird sich herausstellen, was von der Glaubwürdigkeit der Kanzlerin zu halten ist..

Mit ihr wird es keine Maut geben?

Hat Frau Merkel Einfluss auf die zukünftigen Reaktionen anderer Länder? Lass die Maut doch kommen. Wenn wir "deutsche" (bezüglich Auto in D zugelassen) Autofahrer keine Nachteile haben werden! :cool:

 

Angst vor was neuem....? ;):) Ich nicht....

@ Der Kapitän:

Schön geschrieben und volle Zustimmung!

Man könnte diese Ungleichbehandlung sicher umgehen...

Maut für alle, andere finanzielle Erleichterung für den deutschen Autofahrer.

Mein Vorschlag: Wer in Deutschland KFZ Steuern bezahlt, bekommt eine Jahres-Vignette (ist dann im preis inkludiert). Aber dann gibt es ja wieder welche, die diese nicht brauchen, weil sie keine AB fahren. Die maulen dann auch wieder...

Achja, man kann es glaube ich nie allen recht machen. Ich sehe trotzdem Mittel und Wege das EU Konform durchzubringen. Nur zu sagen, Fahrzeuge mit deutschem KFZ Kennzeichen brauchen keine Vignette, wird wohl nicht klappen! :D

Maut für alle und keine finanzielle Entlastung. Das wäre die einzig sinnvolle Lösung und so wird es auch kommen ;)

Niederländer und Österreicher können ruhig nölen und klagen. Im Gegensatz zu denen kann man Deutschland nicht so leicht umfahren. Und Österreich ist auch noch massiv auf deutsche Touristen angewiesen, die einen erheblichen Teil des dortigen BIPs ausmachenl. Der längere Hebel liegt also bei uns...

Zitat:

Original geschrieben von xmisterdx

Maut für alle und keine finanzielle Entlastung. Das wäre die einzig sinnvolle Lösung und so wird es auch kommen ;)

Niederländer und Österreicher können ruhig nölen und klagen. Im Gegensatz zu denen kann man Deutschland nicht so leicht umfahren. Und Österreich ist auch noch massiv auf deutsche Touristen angewiesen, die einen erheblichen Teil des dortigen BIPs ausmachenl. Der längere Hebel liegt also bei uns...

Wenn so kommt, wie von dir prophezeit, gibts ja auch keinen Grund zu klagen! ;)

Die ausländischen Vertreter sind genauso wie einige Kommentare hier im Thread ziemlich voreilig. Noch weiß keiner, wie das System überhaupt ausgestaltet wird, konkrete Pläne gibt's ja noch gar nicht. Gegen was will man denn vor dem EuGH klagen? Gegen den Koalitionsvertrag? Super Idee... Solange es noch keine gesetzliche Regelung gibt, ist jede Klage unbegründet und zum Scheitern verurteilt. WENN etwas vorliegt, DANN kann man auch dagegen vorgehen, sofern formell und materiell begründet. Aber ERST dann. Und nicht vorher die Pferde scheu machen...

Das Genöle geht nicht allein auf die Tatsache zurück, dass man nur für Ausländer eine Maut erheben will. Ich gehe davon aus, dass man im europäischen Ausland ganz allgemein nicht erbaut darüber ist, nun bald in Deutschland für die Nutzung der Straßen bezahlen zu müssen. Vor allem weil es zum Transit durch Deutschland für die meisten europäischen Nachbarn keine Alternative gibt. Wir liegen halt im Zentrum von Europa und habe ne ganz beachtliche Nord-Süd-Ausdehnung...

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

Die ausländischen Vertreter sind genauso wie einige Kommentare hier im Thread ziemlich voreilig.

Keineswegs... mit der Androhung einer Klage machen Niederländer und Österreicher schon jetzt deutlich, dass sie kein Auge zudrücken werden. Damit signalisiert man der deutschen Regierung schon jetzt, dass sie sich alle nicht 100%ig wasserdichten Lösungen zur Maut von vornherein in die Haare schmieren kann.

Sowas ist sehr gut zu wissen...

So wird Außenpolitik gemacht... wenn das Gesetz erstmal auf dem Tisch liegt, ist es viel zu spät...

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

Die ausländischen Vertreter sind genauso wie einige Kommentare hier im Thread ziemlich voreilig. Noch weiß keiner, wie das System überhaupt ausgestaltet wird, konkrete Pläne gibt's ja noch gar nicht. Gegen was will man denn vor dem EuGH klagen? Gegen den Koalitionsvertrag? Super Idee... Solange es noch keine gesetzliche Regelung gibt, ist jede Klage unbegründet und zum Scheitern verurteilt. WENN etwas vorliegt, DANN kann man auch dagegen vorgehen, sofern formell und materiell begründet. Aber ERST dann. Und nicht vorher die Pferde scheu machen...

der mit abstand beste und einzige richtige beitrag in einem überflüssigen thread :o

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Österreicher und Niederländer wollen deutsche Maut stoppen