ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Ölwechsel ohne Filter?

Ölwechsel ohne Filter?

Hi,

die Frage mag ein wenig verwirrt klingen, aber ich würde gerne das Öl wechseln (10.000Km Restlaufstrecke) aber würde das Öl ohne Filter wechseln.

Kann man dies machen/ist es unbedenklich?

Gruß M@x

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 15. Juli 2007 um 19:10

Zitat:

Original geschrieben von M@x

Außerdem mach ich dann keine große Sauerei etc.

Filterwechsel ist doch keine Sauerei, dabei macht man sich nicht mal die Finger schmutzig.

Falls Du den Ölwechsel wie geplant mit absaugen/neubefüllen machst, würde mich sehr interessieren,

wie sich das auf den Assyst-Rechner auswirkt.

ich habe beim verbrauchsbedingten Nachfüllen nie festgestellt, dass dies KM-mäßig etwas gebracht hätte.

Das würde mich interessieren.

PS.: bin selbst mit meinen jetzigen 25tkm-Intervallen absolut zufrieden und halte diese konsequent ein, mir gehts nur um das Wissen.

Da ändert sich auch nichts, aber wenn er es möchte...

Es erlfolgt keine Analyse des Öls, der Rechner bezieht Daten wie Starts, Temperaturen, Laufzeiten, Fahrweise ein und vergleicht sie mit Kenndaten, dass da anderes Öl drinn ist merkt der nicht. Selbst wenn es so wäre gibt es feste Intervalle für andere Arbeiten.

Ausser Umsatz brings das nichts, es ergibt auch keinen wirtschaftlichen Sinn. Motoröl beeinflusst keine anderen Verschleiß unterliegenden Teile. Wenn ich durch einen Ölwechsel 5000km gewinnen würde, dafür aber min. 5,5l Öl vergeude, um dann nach ner Wartung wieder ca.20000km fahren zu können - ich verstehs nicht. Warte bis zur nächsten Wartung und gib den Jungs Eigenöl, wenn es die MB-Spezifikation entspricht machen die keine Probleme.

am 15. Juli 2007 um 23:38

Zitat:

Original geschrieben von neu2003

Falls Du den Ölwechsel wie geplant mit absaugen/neubefüllen machst, würde mich sehr interessieren,

wie sich das auf den Assyst-Rechner auswirkt.

Ölwechsel hat keinen Einfluss auf den Assyst- Rechner.

Zitat:

Original geschrieben von 124185

Da

Es erlfolgt keine Analyse des Öls, der Rechner bezieht Daten wie Starts, Temperaturen, Laufzeiten, Fahrweise ein und vergleicht sie mit Kenndaten, dass da anderes Öl drinn ist merkt der nicht. .

ich habe bislang folgendes gelesen, auch aus offiziellen Websiten, leider habe ich diese nicht gebookmarked:

- Ölverdünnung wird durch den Assyst-Rechner (Ölgütesensor) festgestellt

Außerdem erinnere ich mich an Threads, wo Fahrzeughalter nach Ölzugabe u.ä. mehr KM hatten -laut ihrer Angabe, wobei es m.E. keinen Anlass gab, das Blaue vom Himmel zu erzählen...

also, ich bin dann mal gespannt.

am 16. Juli 2007 um 0:33

Zitat:

Original geschrieben von 124185

Da ändert sich auch nichts, aber wenn er es möchte...

Es erlfolgt keine Analyse des Öls, der Rechner bezieht Daten wie Starts, Temperaturen, Laufzeiten, Fahrweise ein und vergleicht sie mit Kenndaten, dass da anderes Öl drinn ist merkt der nicht. Selbst wenn es so wäre gibt es feste Intervalle für andere Arbeiten.

Ausser Umsatz brings das nichts, es ergibt auch keinen wirtschaftlichen Sinn. Motoröl beeinflusst keine anderen Verschleiß unterliegenden Teile. Wenn ich durch einen Ölwechsel 5000km gewinnen würde, dafür aber min. 5,5l Öl vergeude, um dann nach ner Wartung wieder ca.20000km fahren zu können - ich verstehs nicht. Warte bis zur nächsten Wartung und gib den Jungs Eigenöl, wenn es die MB-Spezifikation entspricht machen die keine Probleme.

- ASSYST oder besser gesagt der Ölsesnor kann das Öl analysieren. Dabei wird das Dielektrikum permanent gemessen. Somit kann man starken Ruß, Wasser oder Glykolanteil feststellen. Meine mich aber zu erinnern, dass man Altöl nicht von Frischöl unterscheiden kann.

- Motorstarts werden bei DC nicht berücksichtig, es gibt andere Hersteller wie Peugeot und VW/AUDI wo das in die Berechnung mit einfließt, nicht aber beim ASSYST

Und dass durch ein Ölwechsel die restlaufstrecke boniert wird ... so abwägig ist das nicht. Immerhin wird das Nachfüllen von 1 Liter Frischöl von ASSYST ebenso honoriert.

Wenn du also bei MIN einen Ölwechsel ausführst und dann bis MAX auffüllst, dann wird dir ASSYST auf jeden Fall ein paar km gut schreiben da das System davon ausgeht dass du Öl nachgefüllt hast.

am 16. Juli 2007 um 0:33

Zitat:

Original geschrieben von FabJo

Ölwechsel hat keinen Einfluss auf den Assyst- Rechner.

siehe mein letztes posting

am 16. Juli 2007 um 17:48

Man, bin ich froh, dass mein 96er W210 noch keinen Assyst-Rechner hat. Da klebt noch das gute, alte Zettelchen mit dem Kilometerstand für den nächsten Ölwechsel im Türrahmen. Den kann ich bescheißen wie ich will, mache es aber nicht, da ein regelmäßiger Ölwechsel mit Filter schon drin sizen sollte. Es muss ja nicht zu Apothekenpreisen in der Mercedes-Werkstatt sein.

Gruß,

Jörg

Hallo Jörg, du fährst ja LPG laut Signatur - wie hältst Du es denn mit der Intervalllänge?

Preise Ölwechsel

 

Zitat:

Original geschrieben von Joe_Cool

Es muss ja nicht zu Apothekenpreisen in der Mercedes-Werkstatt sein.

Mercedes bietet verschiedene Leistungen in Ebay günstiger an:

http://cgi.ebay.de/...0140360983QQihZ002QQcategoryZ99434QQcmdZViewItem

am 16. Juli 2007 um 23:37

Ist ja interessant.

Wie ist dies begründet - geringere Kosten da Auftragsannahme entfällt?

Da muss ich auch gleich mal ne Frage loswerden, ich will mir einen E 280 T (EZ. 2002) zulegen.

Hat der auch Assyst? KM-Stand 55.000, letzter Service wohl 44.000.

Wie weit mag der noch kommen?

Bei meinem jetzigen E 280 habe ich alle 15 TKM pinibelst Öl+Filter gewechselt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen