ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Ölwechsel Hinterachsdifferenzial

Ölwechsel Hinterachsdifferenzial

Themenstarteram 10. Februar 2006 um 16:02

Hallo Leute,

nachdem mein Schätzchen jetzt die 90.000 km erreicht hat, will ich ihm mal neues Öl für die Hinterachse gönnen. Die Brühe meiner Begierde ist ein GL5 75W 140; eben nur das beste. Aber WIEVIEL muß ich denn kaufen? Die Homepage von Castrol sagt bei meinem 270er 0,7 bis 1,6 Liter, was ja ein kleiner Unterschied ist.

Zusätzlich soll noch etwas von "Getriebeölverlust Stopp" mit rein.

Danke für eure Antworten.

Gruß

andreasstudent

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo Andreas,

guckst Du hier:http://rodionenkin.de/oelwechsel-diff.htm

 

und tschööö

Themenstarteram 10. Februar 2006 um 21:23

Hallo Jarah,

vielen Dank für deinen Beitrag mit dem Link. Wie das geht weiß ich. Was ich nicht weiß ist, wieviel ich kaufen soll. Der abgebildete 20 Liter Kanister ist mir zu viel.

Gruß

andreasstudent

Kauf dir 1,5Liter mehr brauchst du ganz sicher nicht. Schütt es ein bis es an der Einfüllseite wieder raustropft, dann müsste genug sein. ca. 1Liter.

Es sind 1,5 Liter!

Gruß OM616

Themenstarteram 11. Februar 2006 um 11:19

Ok, danke für eure Antworten. Dann werde ich mich mal auf den Weg machen....

Gruß

andreasstudent

Hallo,

würde aber 2 Liter kaufen, weil du bekommst keine 1,5 Liter aus 1,5 Litern raus.

Da kannst du die Dose nicht kopfüber stellen :D

Gruß Rodion

Themenstarteram 13. Februar 2006 um 19:44

Zitat:

Original geschrieben von rodneX

Hallo,

würde aber 2 Liter kaufen, weil du bekommst keine 1,5 Liter aus 1,5 Litern raus.

Da kannst du die Dose nicht kopfüber stellen :D

Gruß Rodion

Ich habe jetzt 1,5 Liter gekauft. Morgen kommen sie -zusammen mit einer halben Tube Ölverluststopp- hinein. Ich hoffe, das reicht.

Gruß

andreasstudent

hallo,

benutze zum Nachfüllen am Diff. eine 250ml Spritze. Ziehe die Spritze auseinander, fülle Öl hinein, nicht ganz voll, setze den Einsatz wieder an, drehe die Spritze mit Spitze nach oben, lasse die Luft heraus, schiebe den Einsatz etwas nach, so das er richtig sitzt und fülle ein. So kann man die Befüllung gut dosieren.

Gruß Ernst

Themenstarteram 13. Februar 2006 um 20:08

Zitat:

Original geschrieben von Horny1

hallo,

benutze zum Nachfüllen am Diff. eine 250ml Spritze. Ziehe die Spritze auseinander, fülle Öl hinein, nicht ganz voll, setze den Einsatz wieder an, drehe die Spritze mit Spitze nach oben, lasse die Luft heraus, schiebe den Einsatz etwas nach, so das er richtig sitzt und fülle ein. So kann man die Befüllung gut dosieren.

Gruß Ernst

Danke für den Tipp. Ich überlasse das ganze einem Bekannten, der bei MB arbeitet. Der wird (hoffentlich) wissen, was er tut.

Gruß

andreasstudent

So, ich habe es heute bei ATU erledigen lassen...jetzt habe ich wieder ein gutes Gewissen und kann ruhig schlafen... :D

MfG

JAn

Nabend zusammen

mal ne Frage ......muss man das Hinterachsöl den Wechseln lassen bzw. alle wieviel Kilometer (meiner hat 143000km runter)???

Danke schonmal

Themenstarteram 14. Februar 2006 um 6:20

Zitat:

Original geschrieben von lausitzerMB320

Nabend zusammen

mal ne Frage ......muss man das Hinterachsöl den Wechseln lassen bzw. alle wieviel Kilometer (meiner hat 143000km runter)???

Danke schonmal

Tja, was heißt müssen. Bis letztes Jahr mußte (bzw. sollte) man das Öl im Automatikgetriebe auch nicht wechseln. Dort sind sie aus Schaden klug geworden.

Das Öl in der Hinterachse wird auch nicht besser mit den Jahren bzw. den Kilometern. Da vom Sternendocktor mal ausgeführt wurde, dass in der Hinterachse nur billiges mineralisches Öl drin ist, gönne ich mir die 50 Euro und stelle auf synthetisches um. So habe ich das gute Gewissen, dass es im Falle der Fälle nicht am Öl gelegen hat. Da meine Hinterachse sowieso etwas schwitzt, fülle ich gleich "Getriebeölverluststopp" hinein, vielleicht hilft´s ja.

Gruß

andreasstudent

Themenstarteram 15. Februar 2006 um 19:50

So, neues Öl ist drin. 3 Flaschen (à 0,5 Liter) haben übrigens gar nicht gereicht, ist noch eine halbe -vierte- reingegangen. Obwohl das Differenzial immer versifft war, hat kein Öl gefehlt. Die Brühe war aber kohlrabenschwarz.

Gruß

andreasstudent

.... oh na da werde ich mich mal drum kümmern im Frühjahr sind eh alle Bremsen dran und da werde ich das Achsöl mit wechseln .....hab es bei unserem BMW nach 130000 km auch wechseln lassen das war aber nicht schwarz.

Wie heißt das Zeugs genau das das schwitzen verhindern soll???

Findet man das auch in Internet zum Kauf???

Danke schonmal

lausitzerMB320

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Ölwechsel Hinterachsdifferenzial